Muffiger Geruch im Schlafzimmer, was tun?


In meine Schlafzimmer riecht es recht muffig, gerade an der Außenwand. Vor einigen Monaten hatten wir auch schon ein Schimmelproblem im Wohnzimmer und genau an der Wand im Schlafzimmer. Mein Stiefvater, der meinte, dass das garnicht so schlimm sei und selber schon genug Erfahrungen mit dem Thema hatte, hat uns beim entfernen geholfen. Auch der Hausverwaltung wurde Bescheid gegeben, da wir sowieso ein bestehendes Schimmelproblem im Bad haben und dieses auch in 2 Wochen komplett saniert wird.
Nach dem Schimmelfund stellten wir alles um, so dass an den Außenwänden nichts steht, bzw genug Abstand da ist. In der Zeit hatte ich sehr häufig schnupfen und bin auch meist mit komplett verstopfter Nase aufgewacht. Das ist jetzt nicht mehr so, doch trotzdem riecht es im Schlafzimmer sehr moderig und feucht. Woran könnte das liegen? Versteckt sich vielleicht noch irgendwo Schimmel? Welche Spezialisten muss ich beauftragen, um dem Problem auf dem Grund zu gehen?
Danke schonmal!


Hallo,

wenn es etwas feucht gewesen ist und Du Pech hast, ist die Feuchtigkeit in das Holz Deiner Möbel eingezogen. Wie das allerdings wieder rausgeht, ohne neue Möbel zu kaufen, kann ich Dir nicht sagen.

Andere Möglichkeit: es sitzt noch Feuchtigkeit in den Wänden bzw. im Putz oder der Tapete.

Gruß

Highlander


Hallo,

ich würde vermuten, dass Feuchtigkeit in der Wand sitzt und dort evtl. auch Schimmel ist, den man so gar nicht offensichtlich sieht.

VG
Martina


Wenn schon ein Schimmelbefall durch Feuchtigkeit bestanden hat, können auch bestimmte Bakterien auftreten.Durch deren Stoffwechsel entsteht ein muffiger Geruch.
Dieser Mix ist nicht gerade gesund.


Servus srfrncsk :gestatten:

Lebt Ihr in einem Altbau?
Entschuldige, hört sich fast so an. :hmm:
Es kann durchaus möglich sein, dass Ihr Eure Tapeten runtermachen und den Putz bis zur Grundmauer freiklopfen müsst. Nur ist es jetzt der ungünstigste Zeitpunkt dafür, es sei denn, es pressiert :keineahnung: ... Insofern müsstet Ihr Euch Raumentfeuchtungsgeräte, was man im Baumarkt mieten kann, aufstellen und auch mal zwischendurch heizen nicht vergessen.
Eigentlich werden solche Arbeiten im Sommer verrichtet. :yes:


Ich entnehme dem dem Eingangsposting des TE, daß es sich vermutlich bei der Wohnung um eine Mietwohnung und nicht um Eigentum handelt. Wenn dem so ist, würde ich den Hausbesitzer/ die Hausverwaltung auf das Problem hinweisen und auf schnellstmögliche Beseitigung der Feuchtigkeitsquellen dringen! Wird nicht darauf reagiert, sollte evtl. ein Anwalt unter kurzer Fristsetzung die Schadensbeseitigung verlangen und eine entsprechende Mietminderung an drohen! Oft reicht das aus, um dem Hausbesitzer/der Hausverwaltung die Dringlichkeit der Sanierung klarzumachen!


Hatte das Problem auch vor einigen Jahren. Habe die optischen Mängel entfernt und anfangs war der Geruch auch weg. Mit der Zeit kam der muffige Geruch wieder und die Wände waren noch feucht plus Schimmel. Am besten eine Firma kommen lassen bzw. den Vermieter informieren, der eine Firma kommen lässt die alle feuchten Wände erstmal trocknen. Bei mir wurde das mir Bautrockner gemacht. Danach wurden die Wände neu verputze bzw. isoliert und seitdem habe ich keine Probleme mehr gehabt. Meine Kopfschmerzen waren ebenfalls sofort weg.

Grüße

Bearbeitet von KevinSchmitz73 am 10.02.2016 17:50:32


Offensichtlich ist es wohl doch nicht so schlimm mit dem muffigen Geruch im Schlafzimmer, denn der TE meldet sich wohl nicht mehr.............oder er/sie hat sich schon an den Mief gewöhnt und nimmt ihn nicht mehr wahr! :ach:


Hallo,

versuch wenigstens mit Duftkerzen dagegen anzukämpfen. Übertreiben sollte man es natürlich nicht, da es das Schlafzimmer ist.

VG


Zitat (Denzel @ 16.02.2016 18:32:15)
Hallo,
versuch wenigstens mit Duftkerzen dagegen anzukämpfen.

Duftkerzen (=Chemie) noch zusätzlich zum Schimmel im Schlafzimmer?
Ich würde eher mit Lüften und Heizen dagegen ankämpfen - auch wenn das alleine nicht reichen dürfte.
Oben wurden schon brauchbare Tipps gegeben...

Hallo,

mein Mann ( ist Maurer) hat den Post gerade mitgelesen und meinte, dass man wohl am Besten eine komplette Renovierung vornimmt. Aus der Ferne ist das natürlich immer schlecht zu beurteilen. Ist die Feuchtigkeit tatsächlich im Putz drin müsste alles erneuert werden. Es ist nicht nur unangenehm, sondern auch ungesund. Viel Erfolg weiterhin! :-)


Vermutlich ist Feuchtigkeit in die Hauswände eingezogen. Das ist ein häufiges Problem bei Altbauten. Über die Jahre lagert sich Feuchtgikeit in den Wänden ein und das kann zu Schimmelbildung führen



Kostenloser Newsletter