(Verwesungs-)Gestank bei eingeschalteten E-Geräten: Woher kommt das?


Hi.

Ich wohne seit ein paar Wochen in einem Altbau mit recht moderner Einbauküche. Dort riecht es in unregelmäßigen Abständen seltsam, jeweils für eine halbe Stunde bis Stunde. Der Gestank ist schwer zu verorten und zu beschreiben - irgendwo zwischen Verwesung und Kloake. Der Geruch tritt aber nur auf - das hab ich inzwischen festgestellt -, wenn Elektrogeräte wie Herd, Geschirrspüler, Backofen o.ä. eingeschaltet sind.

Habt ihr eine Ahnung, woher das kommen könnte? :/

Bearbeitet von drsomm am 14.02.2016 16:08:13


Guck mal hinter die Blende an den Schränken, nicht dort etwas liegt.


Ja, hatte ich auch schon vor. Allerdings finde ich's komisch, dass man den Geruch nur wahrnehmen kann, wenn zum Beispiel der Geschirrspüler läuft. Irgendwann verschwindet er dann wieder - selbst wenn das Spülprogramm noch nicht fertig ist.


Sind die E- Geräte noch neu , dann könnte das vorkommen, müsste aber mit
der Zeit auhören


Ne, die sind mindestens drei, vier Jahre alt.


Hallo,

wieso kommt dir das komisch vor? Das sind Geräte, die erzeugen Wärme. Wärme fördert den Verwesungsprozess. Würde also Sinn machen.

Gruß

Highlander


Bleibt die Frage: Was da verwest.
Tote Maus hätte hinter den Blenden schon Platz. :pfeifen:


Das dürfte das Wasserablaufrohr in der Wand sein. Wenn meine Waschmaschine das erste Mal Wasser abpumpt, stinkt es auch nach "Kanal". Beim zweiten Mal ist der Geruch nicht mehr so intensiv oder, je nach Wetterlage, ganz weg.


Zitat (drsomm @ 14.02.2016 16:06:01)
... Der Geruch tritt aber nur auf - das hab ich inzwischen festgestellt -, wenn Elektrogeräte wie Herd, Geschirrspüler, Backofen o.ä. eingeschaltet sind.

der Ablauf alleine wird es nicht sein ... ich würde auch mal unter/hinter die Küchenzeile gucken.

Etwas Totes stinkt immer, und nicht nur stundenweise..........

Versuche mal rauszubekommen, ob es wirklich auch beim eingeschaltetem Herd und eingeschaltetem Backofen müffelt oder nur beim Geschirrspülen und beim Wäschewaschen (sofern die Waschmaschine in der Küche steht). Und überlege, ob es auch riecht, wenn Du Wasser durch den Spülbecken-Ablauf laufen lässt.

Ich wohne auch in einem Altbau :pfeifen: Über Wetterumschwünge werde ich da immer gut informiert, geruchstechnisch.......


Zitat (SissyJo @ 14.02.2016 21:59:55)
Ich wohne auch in einem Altbau :pfeifen: Über Wetterumschwünge werde ich da immer gut informiert, geruchstechnisch.......

So geht es mir auch; ich hatte anfangs mal den Waschbeckenüberlauf abgeklebt und Wasser im Waschbecken stehen gelassen.
Als ich abends nach Hause kam, war der Stöpsel hochgedrückt und das Wasser natürlich weg. Das ist "nur" der Fall, wenn Tiefdruck kommt, habe ich herausgefunden.
Beim Spülbecken ist das nicht so, aber da ist auch eine andere Abwasserleitung.
Aber das kann es bei der TE nicht sein, vor allem nicht, wenn es auch beim Herd der Fall ist.

Zitat (SissyJo @ 14.02.2016 21:41:56)
Das dürfte das Wasserablaufrohr in der Wand sein.

Da schließe ich mich an - wenn es denn nur bei den "wasserführenden" Elektrogeräten (WaMa, SpüMa) auftreten sollte und wenn diese nicht täglich benutzt werden.
Dann könnte es nämlich sein, dass der Wasserspiegel in der abführenden Leitung so weit absinkt, dass der Geruchsverschluss nicht mehr gegeben ist.
Wenn aber auch der Herd stinkt... :keineahnung:

Tante Edit fragt: Hast du eine Katze, die dir manchmal "Geschenke" ins Haus trägt?
Ab und zu leben die vorerst noch und verkriechen sich dann zum Sterben hinter die Küchenzeile... :wacko:

Bearbeitet von Jeannie am 14.02.2016 23:22:35

Ah, geil - vielen Dank für den Tipp mit dem Wasserablaufrohr! <3 Werd das mal checkn.


Bei meiner Schwester gab es das Problem auch mal. Sie hat sich immer gewundert, was da so riecht, bis eines Tages die Katze die Maus hinter der EBK hervorgefischt hat :wacko: Die hatte sie da wohl vergessen. Oder verstecken wollen



Kostenloser Newsletter