Kühlschrank stinkt - unangeschaltet geschlossen


Hallo liebe Leute,

ich bin umgezogen und habe meinen Kühlschrank vor dem Umzug gereinigt. Dann in der neuen Wohnung habe ich ihn eine Woche geschlossen stehen gelassen, ohne ihn anzuschließen und die Tür zu öffnen. Dass das nur in eine Katastrophe enden konnte, weiß ich nun auch. Der Geruch ist beim Öffnen bestialisch. Ich habe versucht ihn mit Essigwasser auszuwischen und habe ihn angeschaltet; trotzdem stinkt er nun genauso furchtbar wie vorher.

Wie kann ich meinen armen Küchenfreund retten? Besteht überhaupt noch Hoffnung für ihn? Der Kleine ist doch erst drei Jahre alt. (Gefrier- und Kühlschrankkombi)

Freue mich über jede Hilfe....



Ja, nicht wegschmeißen deinen Küchenfreund :lol:

Immer schön die Türe offen lassen und mehrmals mit Essig und Natron auswaschen...das wird wieder...
Bei mir war es vor vielen Jahren noch schlimmer ...ich war eine Woche vor Ostern weggefahren und hatte schon viel eingekauft. Aber wir hatten Stromausfall und als ich wieder nach Hause kam, dachte ich eine verweste Leiche ist in meiner Wohnung.... :ph34r:

Ich sage euch, ich musste alles was im Tiefkühlfach und unten im Kühli war, entsorgen :heul:
Natürlich wollte ich auch zuerst das Gerät entfernen, aber nach ungef. 3-4 Tagen war der Geruch weg.


Kann ich aus eigener Erfahrung auch empfehlen: Gründlichst mit starker Essiglösung auswaschen, auch in den Ritzen, und ein paar Tage unangeschlossen offen stehen lassen.
Aber beim HInweis von @Cambria findest du evtl. noch andere Sachen.

Bearbeitet von dahlie am 26.02.2016 15:24:13


Zitat (dahlie @ 26.02.2016 15:23:51)
Gründlichst mit starker Essiglösung auswaschen, auch in den Ritzen,  und ein paar Tage unangeschlossen offen stehen lassen.

Nach dem Auswaschen mit Essigwasser könntest du es noch mit Kaffee als Geruchskiller versuchen: Einfach ein Tellerchen mit ungebrauchtem Kaffeemehl für ein paar Tage in den offenen Kühlschrank stellen (evtl. zwischendurch mal austauschen).
Dadurch werden üble Gerüche neutralisiert - nicht überdeckt.

Stimmt. Das ist - wahlweise ;) - das i-Tüpfelchen oder das Sahnehäubchen bei der Geruchsentfernung. :blumen:


Autsch, ist blöd gelaufen.
Wenn bei mir mal im Kühlschrank etwas streng riecht, handelt es sich oft um Stinkekäse den ich vergessen hab in eine Box zu tun. Mit dem kannst du meinen Mann verscheuchen...
Dann: stelle ich, mittlerweile tut es auch mein Mann, ein Glas Milch offen in den Kühlschrank. Diese Milch muss man dann am Tag drauf entsorgen und wenn notwendig erneut ein frisches Glas Milch hineinstellen. Sie nimmt alle schlechten Gerüche auf. Regelmäßige Grundreinigung setzte ich bei dieser Methode schon voraus.
Natürlich macht man das mit der Milch auch nur wenn der Kühlschrank kalt ist. :sarkastisch:
Das ganze Putzprozedur würde ich zuerst mit Seifenlauge Grund reinigen dann mit Essigwasser nachwischen.
Gut trocken wischen und den Kühlschrank anmachen. Lebensmittel würde ich gleich wieder rein stellen. Natürlich ist darauf zu achten, das alle empfindlichen Lebensmittel die leicht Geruch annehmen oder abgeben könnten in gut schließenden Plastikdosen aufzubewahren.
Wichtig wäre auch noch die Dichtungen zu kontrollieren, dort kann sich auch leicht Schmutz absetzen der dann zu Geruchsbildung = Bakterien führt. Ebenso kann sich dort Schimmel ansetzen.
Einige Male im Jahr nehme ich alle Teile aus dem Kühlschrank und wasche alles was in den Geschirrspüler passt dort hinein und der Rest wird mit der Hand geschrubbt.
Ist viel Arbeit, ich bin aber immer wieder froh wenn man auch sieht das gearbeitet wurde.

Bearbeitet von Sally75 am 26.02.2016 19:52:20


Nein, der Kühlschrank muss mehrere Tage offen stehen ....Nicht sofort wieder einschalten und Lebensmittel reinstellen, denn der Gestank ist bestialisch :ph34r:


Ich würde den Kühlschrank, wie bereits geschrieben wurde, mit Essig auswaschen und dann noch mehrere Tage offen stehen lassen (bis der Geruch weg ist) bevor ich wieder etwas einräume.



Kostenloser Newsletter