Klee im Rasen - wie bekomme ich den weg?


Im Rasen lauter Klee, sobald er ein bisschen höher ist, findet sich Klee und das sieht irgendwie total ungepflegt aus.
Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich den Rasen schön bekomme und kleefrei?
Danke vorab.


Hilfreichste Antwort

schau mal hier und hier :blumen:

Bearbeitet von Bücherwurm am 24.04.2016 13:46:11


schau mal hier und hier :blumen:

Bearbeitet von Bücherwurm am 24.04.2016 13:46:11


Danke schön! Also werde ich mal düngen. Sehr hilfreich.javascript:emoticon(':blumen:')


Leider wird dir nichts anders übrig bleiben als düngen. Du könntest es zwar mit Vertikutieren versuchen, aber ich denke, dass du damit das Problem nicht lösen wirst mit dem Klee.


Wir hatten das selbe Problem. Wir haben uns am Ende dazu entschieden, den ganzen unschönen Rasen herauszureißen und neue Erde (Rasenerde) zu verteilen. Dann haben wir neuen Rasen ausgesät. Seitdem haben wir kaum noch Klee auf dem Rasen. :)


Wir haben auch alles Mögliche ausprobiert, was uns die Profis geraten haben. Wirklich geholfen haben aber nur zwei Varianten:
1. Auf die Knie und von Hand alle Austriebe hochheben, um an die Mitte des Unkrautes zu
gelangen. Dann mit einem Messer o.ä. die Wurzel entfernen.
Das ist eine fuchtbar aufwendige Angelegenheit, lohnt sich aber bei wenig Klee.
Mein Mann war ein geduldiger Profi dabei.

2. Die chemische Keule gezielt anwenden.
Das ist aber nicht für jedermann. Viele sind entschieden gegen diese Möglichkeit.
Vorher unbedingt beraten lassen: Einige chemische Keulen zerstören alles, was in der
Nähe wächst.


Zu 1): Bevor ich das Messer ansetze, würde ich mit einer kleinen Handharke die Erde lockern und versuchen, so den Klee mit Stumpf und Stiel zu entfernen. Denn wahrscheinlich wächst ein abgeschnittener Wurzelstamm wieder nach, :(

Btw: Ich tue das auch, denn auch anderes Unkraut kann stören. Ich mache es anscheinend fast meditativ, so Richtung Zen*), wenn ich die Erde gelockert habe, das Zeug sanft rausreiße und der Pflanze Zeit lasse, alle Wurzeln mitzunehmen. :D :D


*) Diese Beschreibung stammt von einem Bekannten, der sich wunderte, warum ich das - gelegentlich - nicht mal ungern mache. :P


Ich habe noch keine Pflanze gesehen, die ihre Wurzeln mitnimmt!! ;)
Vielleicht brauche ich mehr Geduld....


Einmal das. :D
Und dann ist es wichtig, den Boden zu lockern; wie ich beschrieb, mache ich das mit einer kleinen Handharke: ganz punktuell, als nur bei der Pflanze die mich stört.
Dem Rasen macht das nichts, bzw. bekommt es ihm sogar durch das Bodenlockern.


Das leuchtet mir schon ein. Mein Mann bekommt es ohne Harke raus. Ich weiß nicht, wie er es genau macht; aber das soll ruhig sein Geheimnis bleiben. Wenn ich das zu genau weiß, kriege ich noch eine neue Aufgabe......und das bei meiner Geduld! :pfeifen:


Zitat (Teckeline @ 30.05.2016 09:40:54)
Ich habe noch keine Pflanze gesehen, die ihre Wurzeln mitnimmt!! ;)
Vielleicht brauche ich mehr Geduld....

Löwenzahn! Den komplett packen, gerade nach oben rausziehen und Du hast absolut alles von der Pflanze, von der Blüte über die Blätter bis zu der Pfahlwurzel. Ist übrigens alles essbar, meine Hasis und früher meine Schweinchen lieben es.


Kostenloser Newsletter