Waschbecken dicht! Kennt jemand eine gute Infoseite?


Ich habe folgendes Problem:

Mein Waschbecken läuft schon seit einiger Zeit nicht mehr gut ab. Seit heute ist es
leider ganz verstopft und läuft nicht mehr ab ;(

Hat mir jemand eine Idee, wie ich das schnell und einfach wieder frei bekomme? Am besten ohne große Kosten...

Über eine "schnelle" Antwort würde ich mich sehr freuen.

LG

Marleen


Willkommen hier bei FM :blumen:

mal kurz gefragt: weshalb wartest Du denn, bis es ganz dicht ist und tust nicht vorher schon was dagegen?

Ok, ist passiert, nun isses dicht. Bist Du handwerklich einigermaßen begabt? Dann schnapp Dir einen Eimer, schraube den Syphon ab und reinige den schon mal gründlich, möglicherweise ist es da dicht. Falls das Problem dort nicht ist, sondern weiter drin im Rohr, könntest Du mit einer Reinigungsspirale drangehen und versuchen, das Rohr wieder freizubekommen. Bei einer Mietwohnung würde ich evtl. vorher mal den Vermieter fragen, ob er das beauftragen will oder Du selbst dran darfst (also mit der Spirale, den Syphon kannst Du ohne weiteres selbst abbauen). Falls das mit der Spirale nicht klappt: Installateur rufen und machen lassen...


Hey Marleen..

Ich gehe mal davon aus, dass dein Waschbecken bestimmt durch Haare verstopft ist..

Es gibt mehrere Möglichkeiten:

Die einfachste und schnellste ist tatsächlich mit einem Drahtkleiderbügel. Funktioniert
sehr gut und kostest nichts;)

Wenn du nicht weißt wie du das machen sollst, kannst hier schauen klo-verstopft.de. Da gibt es auch Infos zu der Methode.

Kannst es aber auch mit einem Pümpel versuchen. Damit erzeugst du einen Unterdruck und durch
das Pumpen lockert sich die Verstopfung.
Wenn du keinen zur Hand hast, kannst du den gleichen Effekt auch mit einer PET Flasche erzeugen.

Oder du verwendest Backpuler und Essig. Das reagiert miteinander und dadurch einsteht eine Reaktion, die die Verstopfung nach und nach löst.

Hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen

LG

Bearbeitet von Murmeltier1978 am 13.05.2016 10:54:10


Zitat (Murmeltier1978 @ 13.05.2016 10:52:37)
Kannst es aber auch mit einem Pümpel versuchen. Damit erzeugst du einen Unterdruck und durch
das Pumpen lockert sich die Verstopfung.
Wenn du keinen zur Hand hast, kannst du den gleichen Effekt auch mit einer PET Flasche erzeugen.

Bei Benutzung desselben solltest Du aber darauf achten, daß Du mit einer Hand (oder noch besser mithilfe einer zweiten Person), das Übelauf-Loch im Becken mittels eines feuchten Tuchs fest zudrückst, da sonst zum einen durch den Druck im wahrsten Sinne des Wortes die Luft durch das Überlauf-Loch herausgedrückt wird und zum anderen auch möglicherweise noch ein ganzer Haufen vom festsitzenden Schmotter mit nach außen gedrückt wird und Dich und auch die nähere Umgebung des Beckens schlichtweg von oben bis unten mit eklig stinkendem Dreck überzieht!

Zitat (Murmeltier1978 @ 13.05.2016 10:52:37)
Hey Marleen..
Ich gehe mal davon aus, dass dein Waschbecken bestimmt durch Haare verstopft ist..
Es gibt mehrere Möglichkeiten:
Die einfachste und schnellste ist tatsächlich mit einem Drahtkleiderbügel. Funktioniert
sehr gut und kostest nichts;)


Du kannst - falls vorhanden - auch eine lange Häkelnadel ("tunesisch" verwenden: gut Festhalten, abtauchen damit und fischen/hochholen.
Ich habe auf diese Weise gerade heute eine Handvoll Klodder, mit Haaren durchsetzt, aus dem Abfluss der Badewanne geholt. :kotz:

Wie es mit einem Drahtkleiderbügel gehen soll, kann ich mir nicht vorstellen, bitte um Erklärung. :blumen:
Da passt doch nix rein in das Loch. :unsure: :unsure:

Hi, Dahlie, ich denke mal, Murmeltier1978 wird den Drahtkleiderbügel erst mal auseinanderwurschteln, dann entsprechend zurechtbiegen und sodann damit beginnen, in die Tiefen des verstopften Abflusses hinunterzutauchen, um dort die ekeligen Biestereien rauszupulen! :kotz:


Danke, dass du für deine Namenskusine eingesprungen bist. :blumen:
Ja, so, also auch eine längliche (Häkel)nadel daraus basteln.
Gute Idee; die könnte man noch länger machen als jene die ich oben erwähnte. - Und tiefer abtauchen. B)


Hab erst letztens gelesen, dass folgendes helfen soll:

Erst einmal mit heißem Wasser durchspülen, dann eine halbe Tasse Natron hineinschütten. Dann bereitest du eine Lösung aus einer Tasse Essig und einer Tasse Wasser zu und schüttest das noch hinterher.
Nachdem du das eine Weile wirken lässt, kannst du den Abfluss mit dem Leitungswasser durchspülen lassen (für ungefähr eine Minute).

Hatte bisher (glücklicherweise) keinen Grund diesen Tipp auszuprobieren. Kannst ja Bescheid sagen, ob es geklappt hat ^_^



Kostenloser Newsletter