Ich möchte im Backofen im Wasserbad Rotkohl in Gläsern einkochen


Ich möchte gehobelten Rotkohl im im Wasserbad in Einmachgläsern (1 Liter) einkochen. Welche Gewürze muß ich pro Kilogramm gehobelter Rotkohlrohmasse zugeben und welche Temperatur muß ich wählen. wie lange dauert der Einkochvorgang und wie tief müssen die Gläser im Wasserbad stehen?


Warum so umständlich ? ich koche meinen Rotkohl genau so wie Marmelade ein, also in Schraubgläser. Er hält bei mit in der Speisekammer ungefähr ein Jahr lang.

Ich koche den Rotkohl mit Zimt und Nelken, Zucker und Salz, ausserdem einen Apfel und am Ende gebe ich etwas ausgelassenen Speck dazu. Genaue Mengen kann ich nicht schreiben, da ich alles nach Gefühl mache...natürlich immer etwas abschmecken.

Viel Erfolg beim einkochen vom Rotkraut :blumen:


Wichtig: gleich kochend heiß einfüllen - wie Marmelade eben. Ich würze übrigens nur mit Salz und Nelken - und Speck lasse ich weg.
In meinem Ursprungsrezept steht: 2 Gewürznelken auf ein Kilo Rotkohl. Muss man aber am Besten vor der Großaktion mal ausprobieren.

Ein Problem könnte es ein, dass Marmeladegläser relativ klein sind, und wenn man einen solchen Haushalt hat wie die TE vermuten lässt, sind Einmachgläser womöglich doch besser.
Aber auch dann würde ich es normal kochen, sofort verschließen und festklemmen.
Auch hier: Erst mal mit einer kleineren Einheit, also 1 Glas ausprobieren und nach ein paar Wochen gucken, ob es erfolgreich war.


@dahlie, es gibt auch 680-740 Gramm Gläser ( habe eben mal in meine Speisekammer geschaut ) man kann verschiede Sorten von Gläsern verwenden.

Klar, das man den Inhalt heiß einfüllen muss---deswegen schrieb ich ja, so wie Marmelade einkochen :pfeifen:

Ich koche Rotkohl deshalb ein, da es ihn bei uns nur roh beim Gemüsehändler gibt, aber nicht schon so wie bei euch, eingekocht.


Was meinst du, weshalb ich mir die Mühe mache, den selbst zu kochen?
Vorgekocht: Viel zu matschig, zu viel Zucker nach meinem Geschmack - und mir unbekannte Zutaten. Der tiefgekühlte ist etwas besser, reicht aber nicht ans Selbstgekochte ran: Wird nur für den Schnellfall genommen. :P
Ist aber halt Geschmackssache. ;)


Auf jeden Fall vorgaren bevor der Rotkohl in die Gläser kommt. Wenn du im Backofen einkochen möchtest, schau in die Betriebsanleitung deines Ofens. Da steht dann wie lange die Zeit und welche Temperatur du einstellen mußt.
Ich habe schon oft im Backofen eingekocht, bei meinem neuen Ofen mache ich das nicht mehr, die Feuchtigkeit ist nicht besonders gut für den alten Ofen gewesen. Irgendwann sprang die Emaille ? innen ab.
Aber ich habe einen einfachen Einkochtopf



Kostenloser Newsletter