Grauer Haaransatz herauswachsen lassen, bei blondierten Haaren.


Mein Haaransatz ist Silber bis Dunkelbraun, habe sie blondiert. Nun möchte ich meine Haare herauswachsen lassen. Wer hat Erfahrung, wie es am Besten geht? Habe etwa schulterlange, sehr dünne glatte Haare. Danke für eine Rat.


Hilfreichste Antwort

Oder färben lassen so wie der Haaransatz ist, oder zumindest so ähnlich. Ich das das früher, vor ganz vielen Jahren, so gemacht.


Am besten Kurzhaarfrisur tragen B) dann gehts am schnellsten raus :rolleyes:


Oder färben lassen so wie der Haaransatz ist, oder zumindest so ähnlich. Ich das das früher, vor ganz vielen Jahren, so gemacht.


Ich würde zu Strähnchen übergehen, eventuell in verschieden Farben oder Schattierungen. Und ein kurzer, schicker Schnitt.


ich denke auch , das strähnen diebeste alternative ist für dich , so lang das haar noch " Bunt " ist



Sille


wie möchtest du den übergang gestalten? soll es möglichst unauffällig sein, soll die haarlänge beibehalten werden oder soll es radikal sein?

am unauffälligsten wäre es, das haar immer wieder zu tönen, wobei die farbe von blond immer mehr in richtung braun geht. blondiertes haar ist jedoch recht sensibel und nimmt farbe anders auf als dunkel gefärbtes haar. wenn du dabei dein haar immer beischneiden lässt, wächst sich der übergang heraus. wenn du langes haar hast, dauert es natürlich länger als bei sehr kurzem haar. ohne tönen geht es auch, jedoch gefällt der dabei immer länger werdenede ansatz nicht jedem. das ist bei krassen unterschieden der farben meistens nicht hübsch anzusehen. ich kenne einige junge mädchen, die das so machen und immer eine mütze, eine kappe oder ein tuch tragen. das ist ja nicht selten und wird als teil der bekleidung angesehen.

strähnchen sind auch denkbar, wie bereits vorgeschlagen wurde. aber auch hier kommt es auf die vorbehandlung des haars an. das lässt man dann am besten von fachleuten erledigen.

am radikalsten, schnellsten und biligsten ist es natürlich, das gefärbte haar abzuschneiden. eine igelfrisur gefällt jedoch nicht jedem, wenn der ansatz noch recht klein ist. :hihi:


denke das für dich schöne Strähnchen opimal wären,es gibt sehr schöne warme Blondtöne,mit ein paar warmen
Rottönen.Die Rottöne sehr dezent halten.Vielleicht einen schönen halblangen Haarschnitt,der Schnitt ist
allerdings sehr wichtig,ist der sehr gut geschnitten,fallen die Haare super und du brauchst nicht viel zu machen.


Ich habe fast schwarze Haare. Seit ich 20 bin, werden sie grau. Am Ansatz sehe ich natürlich, wie sehr. Und es fällt extrem auf.
Rauswachsen lassen möchte ich es nicht, dafür fühle ich mich noch zu jung. Theoretisch muss ich nach spätestens 4 Wochen nachfärben. Nervt.


Zitat (Arjenjoris @ 31.10.2016 17:41:36)
Ich habe fast schwarze Haare. Seit ich 20 bin, werden sie grau. Am Ansatz sehe ich natürlich, wie sehr. Und es fällt extrem auf.
Rauswachsen lassen möchte ich es nicht, dafür fühle ich mich noch zu jung. Theoretisch muss ich nach spätestens 4 Wochen nachfärben. Nervt.

deshalb habe meine Farbe rauswachsen lassen und trage nun Antikblond :sarkastisch:

Praktischer wärs auf jeden Fall, ich will aber nicht mit 44 grauhaarig rumlaufen und 10 Jahre älter aussehen


Zitat (Arjenjoris @ 31.10.2016 20:40:40)
Praktischer wärs auf jeden Fall, ich will aber nicht mit 44 grauhaarig rumlaufen und 10 Jahre älter aussehen

Da hast du natürlich Recht aber in meinem Alter mit einem flippigen Schnitt siehts gut aus :D wenn ich manche ältere Dame sehe mit gefärbten Haaren und ein Vogelnest auf dem Kopf :sarkastisch:

Arjenjoris, ich kenne mehrere Frauen, die sehen so extrem gut aus mit kurzen grauen Haaren, dass man denken könnte, sie hätten es extra gefärbt! Wenn du einen witzigen Schnitt hast und dazu noch gut zurechtgemacht und / oder geschminkt bist, kann das sensationell aussehen. Gerade bei sehr dunkel gefärbten Haaren läuft man in Gefahr, älter auszusehen, als man ist, finde ich. Kann sehr hart wirken. Da kenne ich halt auch Beispiele.

Meine Haarfarbe sind auch sehr dunkel, aber inzwischen mit silbernen einzelnen Haaren dazwischen. Das lasse ich auch so!


Zitat (Isamama @ 31.10.2016 21:31:53)
Arjenjoris, ich kenne mehrere Frauen, die sehen so extrem gut aus mit kurzen grauen Haaren, dass man denken könnte, sie hätten es extra gefärbt!...

Ich weiß, aber ich kann mich momentan noch nicht mit einem Kurzhaarschnitt anfreunden.

Irgendwann packt es dich wahrscheinlich und es rappelt und wech ist alles.... :lol: so wars bei mir vor 18 Jahre oder so. nie wieder lang! Überall hat man diese Haare rumfliegen. Nee nee.


Ihr Lieben hier, Ihr habt mir so großartige Vorschläge gemacht, dafür Danke ich ALLEN recht herzlich. :) :) Ihr seit so eine Liebe Truppe hier.

Werde mich wohl erstmal für dunkle Strähnen entscheiden. Bald werde ich 64 Jahre alt und grau sein ..... Möchte ich noch nicht.

Viele Grüße
Anne-Rose


Zitat (Anne-Rose @ 02.11.2016 19:48:50)
Bald werde ich 64 Jahre alt und grau sein ..... Möchte ich noch nicht.

:pfeifen: Was soll ich denn dann sagen? ;)

Zitat (daggi50 @ 31.10.2016 20:57:47)
.....  mit einem flippigen Schnitt siehts gut aus  :D 
Dem kann ich nur beipflichten! Mit einer gut geschnittenen, flotten Frisur kann man mit grauen Haaren sehr wohl jünger aussehen, als man ist.
Bin schon lange eine graue Füchsin <_< trage die Haare kinnlang. Unlängst musste ich Angaben zu meiner Person machen, u.a. auch: Arbeitgeber. :blink: gehe auf die 70 zu und werde oft sehr viel jünger geschätzt.
Es liegt nicht an den Haaren, sondern sicher wohl an den Genen, aber auch daran, wie man sich pflegt und einen möglichst gesunden Lebenswandel hat.

Vor mehr als 20 Jahren waren Strähnchen modern und ließ ich mir die auch machen. Auf den Bildern von damals sehe ich älter aus als heute. :pfeifen:

Ich würde auch zu Strähnchen raten in der Farbe des "Nachwuchses" und dann das Grau langsam rauswachsen lassen.

Graue Haare sind so eine Sache. Manchen stehts wunderbar, sie sehen flott und schick aus, manche wirken mit grauen Haren plötzlich wie die Oma vom Dienst.
Ich weiß aber nicht, wie das kommt. Ich habe mir schon die verschiedensten "grauen" Frauen in meinem Chor und in meiner Firma angeschaut. Es liegt weder an der Figur noch am Gesicht oder an der Kleidung.... keine Ahnung!
Eine Bekannte, die von kastanienbraun auf "grau" umsattelte, erzählte neulich, dass sie nun anders behandelt würde, eher nachsichtig und rücksichtsvoll, aber eigentlich ist sie eine Powerfrau, und sie findet das komisch.

Weiß noch gar nicht, was ich mal machen werde. Bislang sinds nur vereinzelte, die ich dann wegzupfe....aber auf die Dauer geht das ja irgendwann nicht mehr.



Kostenloser Newsletter