Funktionieren die Fensterreiniger-Sets?


Hallo zusammen,

heute habe ich mal wieder meine Fenster per Hand (Lappen, Zeitung) geputzt und bin fast verzweifelt.
Schlieren da, Schlieren dort.
Und gefühlt hat es viel zu lang gedauert.
Es wird Zeit für eine neue Technik.

Da ich schon öfters die Fensterreinger-Sets (z.B. Kärcher WV 5 plus) gesehen habe, frage ich mich nun, ob diese wirklich funktionieren und ob es damit schneller geht?

Wer weiß Rat?


Hilfreichste Antwort

Ich bekam vor knapp 2 Jahren so einen Fenstersauger samt Zubehör geschenkt.
Ergebnis: Weniger Nässe. Fast schlierenfrei - was sich erheblich besserte, als ich doch mit klarem Wasser und Schwamm einen zweiten Durchgang machte. Zum Schluss ringsum mit Geschirrtuch oder Fensterleder noch mal zur Sicherheit nachfahren.
Ich erlebe den Fenstersauger durchaus als Erleichterung - das Speizalreinigungsmittel muss man allerdings nicht unbedingt dazu haben; ein Schuss Spiritus oder Spülmittel ins Wasser tuts auch.
Wie bei einem normalen Abzieher muss man schon darauf achten, dass die Gummilippe einwandfrei ist.

Ich habe früher allerdings nie Zeitung benutzt, sondern einen Abzieher und Fensterleder.

Bearbeitet von dahlie am 13.11.2016 19:00:54


Ich bekam vor knapp 2 Jahren so einen Fenstersauger samt Zubehör geschenkt.
Ergebnis: Weniger Nässe. Fast schlierenfrei - was sich erheblich besserte, als ich doch mit klarem Wasser und Schwamm einen zweiten Durchgang machte. Zum Schluss ringsum mit Geschirrtuch oder Fensterleder noch mal zur Sicherheit nachfahren.
Ich erlebe den Fenstersauger durchaus als Erleichterung - das Speizalreinigungsmittel muss man allerdings nicht unbedingt dazu haben; ein Schuss Spiritus oder Spülmittel ins Wasser tuts auch.
Wie bei einem normalen Abzieher muss man schon darauf achten, dass die Gummilippe einwandfrei ist.

Ich habe früher allerdings nie Zeitung benutzt, sondern einen Abzieher und Fensterleder.

Bearbeitet von dahlie am 13.11.2016 19:00:54


ich halte von solchen sets nix.

ich putze seit ich denken kann mit sonem abzieher / die gummilippe muß gerade sein ! ) und andere seite so nen schwamm. ins putzwasser nen spritzer spüli und 2 EL essig.

am ende mit nem küchentuch oder handtuch ohne weichspüler die ränder nachtrocknen.

bin ruck zuck fertig.


Ich bin mit dem Fensterreiniger von Kärcher zufrieden. habe auch gute Microfasertücher, die auch gut reinigen,und polieren . Es geht schon schnell mit dem Kärcher, man braucht kein Eimer mit Wasser.


Ganz lieben Dank an euch.
Die Bestellung ist soeben raus.
:-)


Einen Kärcher habe ich auch. Wie vermeidet ihr die Streifen die er am Rande hinterlässt? Oder wischt ihr danach mit einem Ledertuch?


Ich wische die Ränder mit einem Mikrofasertuch nach.


Ich wisch auch kurz mit dem Microfasertuch darüber, und auch über die Gummilippe, geht ganz einfach und schnell.


Gut, dass ich eure Beiträge zu diesem Thema gelesen habe. Ich habe immer die Streifen mit Küchenrollen-Papier gewischt, dadurch gab es aber nur noch mehr Streifen :(

Lieben Dank für euren Tipp!


Hallo zusammen,

erstmal Danke an Dahlie für den hilfreichen Link in diesen Blog und auch für den Tipp oben mit dem Spiritus, das muss ich mal ausprobieren :-)

Welchen Fenstersauger könnt ihr denn genau empfehlen? Welche habt ihr zuhause? Ich möchte mir jetzt bald einen bestellen, wird ja Zeit wenn er noch vor Weihnachten pünktlich kommen soll ;-)

Bin über jede Meinung/ Erfahrung dankbar.
LG,
Bettina


Vor wenigen Tagen war dazu ein Testbericht im TV. Es wurden Leifheit, Kärcher und Vorwerk getestet. Der erste hat am besten abgeschnitten und war auch am günstigsten.

Bearbeitet von Drachima am 23.11.2016 20:14:53


Ich freue mich dass es hier so regen Austausch gibt :-)
Danke an alle die ihr Wissen und Erfahrungen teilen :D


@ Drachima : ich habe den Bericht im TV leider gar nicht mitbekommen aber vielen Dank für den Tipp :-)


Also ich werde ihn heute definitiv bestellen :-D Mein Mann dreht sonst durch, weil ich von nix anderem mehr rede und schließlich ist morgen schon der 1.12. - also bald Weihnachten ;-)


Jetzt habe ich doch noch eine wichtige Frage!
Funktioniert der Fenstersauger von Karcher auch gut bei Sprossenfenster? Meine Schwester fragt, da sie ein Fachwerkhaus hat und den sich gerne mal leihen wollen würde...
Ausprobieren kann man es ja mal ....


FrauStowack: bei Sprossenfenstern ist der Fenstersauger rausgeschmissenes Geld. Ausleihen und ausprobieren, sie wird ihn garantiert nicht kaufen. Außer die einzelnen Fenster passen genau mit dem Abzieher überein von der Größe her. Ansonsten: je größer die Fenster, umso besser geht es. Meine Meinung!


Hallo Isama,

vielen Dank für ihre Meinung.
Ich stelle mir das auch eher schwierig vor, aber soll sie es mal ausprobieren ;-)
Habe mich nochmal etwas im Internet schlau gemacht und dabei ein paar nützliche Videos gefunden...

Als Neuling im Bereich Fenstersauger sind die aufjedenfalls nützlich....

Suche den Link nochmal schnell raus, eventuell hilft es ja auch anderen "Neulingen" :-)


Also ich habe ihn jetzt bestellt und freue mich auf meinen ersten Fenstersauger :-)
Fand die Seite hier samt Informationen, Vergleich und Videos sehr nützlich.... hoffe sie hilft auch anderen Neulingen in diesem Themengebiet.




Werde euch aufjedenfall von meinen ersten Erfahrungen berichten :-)

Bearbeitet von Highlander am 30.11.2016 19:16:30


Hallö in die Rund,

ich steige mal in dieses Thema ein, weil das Thema vielleicht auch andere User hier interessieren könnte.

Um den Kauf eines Fenstersaugers bin ich ewig herum geschlichen, kurz vor Ostern kaufte ich dann den Leifheit samt kurzem Stiel und einem Einwascher. Eine absolut richtige Entscheidung, zumal er im Angebot für nicht einmal 38 € zu bekommen war. Zur "Feier des Tages" kaufte ich auch noch den dazu empfohlenen Fensterreiniger.

Dann ging es los und mit jeder Bewegung dieses Saugers wurde ich glücklicher, denn Schlieren gab es nur, wenn ich das Gerät nicht ganz dicht an die Scheibe legte, ansonsten bedurfte es weder einer Nachbesserung noch musste ich die Scheiben oder Spiegel polieren.

Den Sauger kann ich nicht nur von oben nach unten führen sondern von rechts nach links, von links nach rechts und, "auf den Kopf gestellt", auch von unten nach oben- wichtig zum Beispiel bei der Terrassen- Doppeltür und den Spiegeln am Schlafzimmerschrank. Die Scheiben sind sofort richtig trocken und tropfen tut dabei auch nichts.

Für alle Fenster und Spiegel berauchte ich nicht wie früher weit mehr als zwei Stunden sondern nur insgesamt 70 Minuten - für mich ein absoluter Weltrekord :)

Ich weiß nicht wer sich über dieses Ergebnis mehr gefreut hat, meine schmerzenden, von Artrose geplagten Finger oder ich. :pfeifen:



Kostenloser Newsletter