Blindbacken: Alternative für Backpapier?


Hallo!

Gibt es eigentlich eine Mehrweg-Alternative für das Backpapier beim Blindbacken? Könnte ich dafür auch (teflonbeschichtete) Dauerbackfolie oder eine Silikonmatte nehmen, wenn es entsprechend zurechtgeschnitten ist? Oder könnte ich auch eine minimal kleinere Silikonbackform auf den Boden stellen?
Hat das schon mal jemand von euch ausprobiert?

Viele Grüße
Schelmin


Hallo!

Ich verwende ganz normales Butterbrotpapier für das Blindbacken. Das passende Stück von der Rolle abschneiden, zuschneiden, getrocknete Erbsen drauf und losbacken.

Gruß
Lotte


Stimmt, dann steht zumindest nicht so viel über.


Bisher habe ich noch nie Hülsenfrüchte o.ä. zum Blindbacken genommen. Eingestochen mit der Gabel hat bisher ausgereicht.

Wenn mit Papier, dann würde ich ein passendes Stück Butterbrotpapier nehmen - und ein paar kleine, einigermaßen ebenmäßige Steine statt Hülsenfrüchte. :)


eben Wecker, Steine gibts ja in und um Köln genug :hihi:

Ich habe auch noch nie mit Hülsenfrüchte gebacken :pfeifen:


Ja, vielleicht ein paar rausgebröckelte vom Kölner Dom :lol:


Ich dachte immer, beim blind backen bekäme man ein Tuch um die Augen geschlungen und würde dann "blind" backen. Wohl falsch gedacht :P


Ich musste auch startpage befragen um zu erfahren was das ist. :D


Ich habe so eine Edelstahl-Kette mit Perlen dafür, das ist recht praktisch, daher habe ich das Hülsenfrucht-Problem nicht. ;)

Ich frage mich eben nur, ob es auch etwas gibt, das man statt Papier nehmen und wiederverwerten kann.
meine Silikonmatte wäre auch zum Zuschneiden gedacht, zumindest sind da Tortenböden in verschiedenen Größen aufgemalt. Allerdings weiß ich nicht, ob sowas unbedingt zum Blindbacken geeignet ist.

Wenn man es mit der Gabel einsticht, suppt dann die Flüssigkeit nicht raus? Ich hatte bisher immer Bedenken, den Quicheboden einzustechen und habe extra darauf geachtet, dass er möglichst dicht ist, damit die Eimasse nicht ausläuft und außen verkohlt, das passiert bei kleinen Rissen schon mal.


Die getrockneten Erbsen sind Lebensmittel, die ich drauf lege. Ich verwende sie auch immer wieder. Die Frage mit dem Silikon kann ich nicht beantworten, da ich nicht der Fan von Silikonformen und Co bin. Ich backe zu selten blind, als das sich für mich der Aufwand rentieren würde, zumal ich mal rund in diversen Durchmessern backe und mal eckig, dafür bräuchte ich etliche passende Matten. Daher lieber ganz normales Butterbrotpapier. Die Antifhafteigenschaft von Backpapier brauche ich in dem Fall nicht.

Gruß
Lotte