feucht und beschlagene Wohnungsfenster, wie bekomme ich das weg?


hallo!
In meiner Wohnung mit Thermofenstern schlägt sich immer wieder Wasser an den Glasscheiben nieder.
Wie kann ich das verhindern?
Es sind nicht eben mal ein paar Tropfen sondern das Wasser läuft manchmal auch schon auf das Fensterbrett
das Problem besteht in allen Räumen: Schlafstube, Stube, Küche und Bad.


ich denke deine Raumklima ist allgemein zu feucht,zu hohe Luftfeuchtigkeit.
Ich würde mich ganz schnell mit deinem Vermieter in Verbindung setzen.
Denn es kann sein das dann schimmel entsteht.Gerade wo es in der
Winterzeit sehr kalt draußen ist.


Wenn du ausreichend lüftest und gut heizt, dürfte es normalerweise nicht sein.
Ich würde einen Fachmann zu rate ziehen, der eine Feuchtigkeitsmessung durchführt, um der Ursache auf den Grund zu gehen.


Luftfeuchtigkeit schlägt sich immer an der kältesten Stelle im Zimmer nieder.
Irgendwas muss ja die kälteste Stelle sein und das sind halt bei Dir die Glasscheiben.
Abwischen und durchlüften (kalte Luft ist nicht so feucht, wie warme) und gut ist es.

Ich habe auch schon gehört, das die Fenster so gut gedämmt waren, dass sie nicht die kälteste Fläche waren, sondern eine Wand. Da hat sich dann auf der Wand mit der Zeit Schimmel gebildet.
Die ging nicht so gut abzuwischen.

Trotz der kalten Jahreszeit ist es sehr wichtig die feuchte verbrauchte Luft durch Stoßlüften schnell zu erneuern.


Da muss ein Fachmann ran und die Fenster überprüfen. Wahrscheinlich sind die falsch eingestellt (das war bei einem meiner Fenster in der alten Wohnung der Fall). Nachdem er da eine andere Einstellung vorgenommen hatte, war das Problem ein für alle Mal behoben.


wir hatten das immer am Fenster an dem die Heizung zu schwach war... mussten sogar mit schimmelspray regelmäßig dran vorbei