Kunststoff auf dem Herd geschmolzen: siehe Titel :-)


Jetzt wird's ein bisschen peinlich. Ich Schussel habe gedankenversunken einen Wasserkocher aus Kunststoff auf die arbeitende Herdplatte gestellt. Nun ist das Gerät zu einem unansehlichen Etwas geschmolzen. Hat jemand Tipps, wie ich sowas möglichst rückstandsfrei wieder von der Glaskeramikplatte entfernen kann? Oder ist damit jetzt der ganze Herd hinüber? Hilfeeeeeee !!! :-)

Bearbeitet von kth am 03.01.2017 01:37:06


Willkommen bei FM! :blumen:
Ich habe deine Frage mal in die suchfunktion(oben rechts im Balken) eingegeben: "Kunststoff auf herd geschmolzen" - denn ich dachte mir schon, dass du nicht die erste mit diesem Problem bist.
Hier das Ergebnis:
https://www.frag-mutti.de/suche.php?cx=part...909j17624513j33

Ich habe keinen der Beiträge durchgelesen, das überlasse ich dir. Sicher ist was dabei, was du verwenden kannst.
Viel Erfolg!


Willkommen bei den Muttis und Vatis hier :blumen:

ich würde versuchen, zuerst mit einem Glasfeldschaber so viel wie möglich abzuschaben, dabei evtl. die Platte nochmals vorsichtig erwärmen, also nicht gleich ganz heiß. So wird der Kunststoff weicher und du bekommst mehr ab. Den letzten Rest, also die dünnen Schlieren, würde ich mit Glaskeramikfeldreiniger - alternativ Scheuermilch oder Putzschwamm - beseitigen. Damit sollte es eigentlich gehen.

Toi toi toi ... und beim nächsten Mal erst wach werden, dann in der Küche arbeiten :P


Vielen Dank schonmal für alle Tipps. Wird heute Abend sofort ausprobiert. :-)


Tjo, ganz schön Pech gehabt. Binefant hat vollkommen recht. Erstmal das grobe weg. Dann warm machen, Risiko Herdplatte, auf jeden fall dabei bleiben, Hand drauf und wenn die zu heiss wird, sofort aus. kochendes Wasser würde auch gehen, da sollte die Dichtung am Herdrand aber perfekt sein, dann kommt viel putzen, putzen putzen. Am Ende Glasspray. Ein neues Kochfeld liegt so bei 200 Euronen, kann man aber selbst montieren. HNB.


Hat schon im ersten Schritt nahezu rückstandslos geklappt, besten Dank! :o


:daumenhoch:
Und danke für die Rückmeldung. :blumen:


Was war denn der erste Schritt,@kth? Ich nehme an, Binefants Ratschlag hat funktioniert?

Zitat (HNB @ 08.01.2017 20:15:15)
Dann warm machen, Risiko Herdplatte, auf jeden fall dabei bleiben, Hand drauf und wenn die zu heiss warm wird, sofort aus.
Für Rat Suchende, die hier später nochmal reinlesen:
Wer die Herdplatte erst ausschaltet, wenn sie zu heiß wird, der hat schon verloren. Dann wird das Zeug nochmal richtig flüssig und verteilt sich womöglich über alle Herdplatten.
Abschalten, wenn sie warm wird - sie heizt ja noch nach.

Bearbeitet von Jeannie am 08.01.2017 21:57:12

Erst das grobe wegmachen
und dann die hertplatte leicht erhitzen, dann kann der rest relativ erfolgreich weggemacht werden


Manchmal hilft es auch, wenn man die vorher gehenden Beiträge richtig liest :pfeifen:


Wenn man neu ist und viiieeel schreiben will, hat man dafür doch keine Zeit, Kampfente. :sarkastisch:
(hat heute erst 10 Beiträge geschrieben, muss sich also beeilen...)


Zitat (dahlie @ 12.01.2017 16:39:15)
Wenn man neu ist und viiieeel schreiben will, hat man dafür doch keine Zeit, Kampfente. :sarkastisch:
(hat heute erst 10 Beiträge geschrieben, muss sich also beeilen...)

Diese Art neuer User tauchen in der letzten Zeit wieder in Rudeln auf :pfeifen: :sarkastisch:

Zitat (Kampfente @ 12.01.2017 16:52:49)
Diese Art neuer User tauchen in der letzten Zeit wieder in Rudeln auf :pfeifen: :sarkastisch:

Jooo - muss wohl irgendwo ein Nest sein! :lol: