Wie kann man gebrochene Wachsanhänger reparieren?


Hallo!

Ich habe von der Mutter meiner Partnerin zu Weihnachten zwei ca. 30 Jahre alte Wachsanhänger in Form einer Dampflokomotive bekommen. Hoffentlich ist es kein schlechtes ohmen, denn die beiden Anhänger sind leider am nächsten, oder übernächsten Tag nach Weihnachten, nachdem ich sie geschenkt bekommen habe, je in zwei Teile gebrochen, bzw. zerbrochen.

Nun meine Frage:

Kann man diese beiden Wachsanhänger noch retten? Wenn ja, wie und wie am besten, dass man es möglichst nicht bemerkt.

Vielen Dank!


Das mit dem schlechten Omen schieben wir mal ganz weit weg.

Ich würde mal in einer Kerzenfabrik nachfragen, wie man so etwas repariert. Die verkaufen doch meines Wissens nach außer Kerzen auch Figuren aus Wachs, da sollten die sich doch damit auskennen.


Zitat (Kampfente @ 05.01.2017 12:30:27)
Das mit dem schlechten Omen schieben wir mal ganz weit weg.

Ich würde mal in einer Kerzenfabrik nachfragen, wie man so etwas repariert. Die verkaufen doch meines Wissens nach außer Kerzen auch Figuren aus Wachs, da sollten die sich doch damit auskennen.

OK! Danke!

Ich hab mal ein Wachsmännchen, bei dem der Sockel weggehängt ist und somit nicht mehr "standfest" war, ganz vorsichtig und immer nur kurz über die Flamme einer Kerze erwärmt und das ganze mit den Händen geformt, immer wieder hingestellt bis das Wachs dann fest wurde und das Männchen wieder von alleine stehen konnte.

Auf dieser Art müsste es auch möglich sein, die Teile der Anhänger wieder zusammenzufügen.


Zitat (LGB-ler @ 05.01.2017 12:21:48)
Kann man diese beiden Wachsanhänger noch retten? Wenn ja, wie und wie am besten, dass man es möglichst nicht bemerkt.

In Hobbyläden gibt es dünne Wachsplatten zu kaufen.

Solche Platten würde ich in der passenden Farbe besorgen, leicht anwärmen und die Wachsanhänger darauf zusammenfügen. Vorher vielleicht auch deren Bruchkanten erwärmen, aber nicht schmelzen.

Anschließend an den Konturen der Loks entlang das neue Gebilde ausschneiden und künftig nicht mehr als Anhänger, sondern als Wandbild (Halbrelief) bezeichnen. ;)