Fensterscheibe von außen spiegelnd undurchsichtig präparieren?


Um in einem ebenerdig gelegenen Raum an der Haupstraße nicht durchs Fenster gesehen zu werden, gibt es spezielle "Spiegelfolie" oder "Spionfolie". Wenn man diese Folie von außen an die Fensterscheibe klebt, sieht man zwar nach draußen, aber niemand kann mir am Tag (!) reinschauen, weil die Scheibe "spiegelt". Da mir solche Folie zu kaufen zu teuer scheint, will ich
durch Auftragen irgend einer Flüssigkeit von außen an die Fensterscheibe diese mit einem Trick zum spiegeln bringen. Was ist dazu geeignet? Motoröl? Rapsöl?
Vielen Dank im Voraus für einen guten Tip von Mutti!


Zitat (Fuschler @ 10.01.2017 10:43:39)
Was ist dazu geeignet? Motoröl? Rapsöl?

Ist das ernst gemeint?
Wie soll das gehen, da werden nur die Scheiben verschmiert sein :wacko:

Frag doch mal bei einem Glaser, was man in deinem Falle machen könnte :)

Zitat (Fuschler @ 10.01.2017 10:43:39)
Um in einem ebenerdig gelegenen Raum an der Haupstraße nicht durchs Fenster gesehen zu werden, gibt es spezielle "Spiegelfolie" oder "Spionfolie".

Habe ich auch, ich hab meistens - die Jalousien halb unten....

da wirst du um entsprechende Folie nicht drum herum kommen, ich weiß nicht, was du mit Öl vor hast, aber bestenfalls hast du danach schmierige Fenster, durch die weder du, noch irgendwer anders schauen kann.


Willst Du auf Deinen Fenstern ausrutschen?

Alles im Leben kostet was, noch nicht mal der Tod ist kostenlos, er kostet das Leben.
Meine Oma pflegte zu sagen: Billig kaufen, bedeutet oft zweimal kaufen und zu bezahlen, dafür sind wir zu arm.
Willst Du was Ordentliches haben, musst Du dafür auch angemessen bezahlen.
Wenn Du Öl oder gar Motoröl auf die Fenster streichst, kann es passieren, dass die Dichtungen, mit denen die Scheiben in den Rahmen befestigt sind, dadurch zerstört werden. Oder der nächste feste Regenguss wäscht Dir das Öl (schwimmt auf Wasser!) von der Scheibe, gelangt in das Abwasser, was in manchen Kommunen verboten und strafbar ist.
Es gibt weiße Farbe, die man auf Fenster streichen kann, die sich auch bei Regen nicht ablöst. Die Fenster sind dann zwar lichtdurchlässig, aber von Innen auch nicht mehr transparent. Außerdem bedeuten sie eine Veränderung der Fassade, die u.U. vom Vermieter genehmigt werden muss.
Die preiswerteste Methode wird sein, anzubringen. Fenstergardinen plus Vitragenstangen, die man direkt am Fensterrahmen anbringt (ganz pfiffige kann man klemmen oder am oberen Fensterahmenrand einhängen) sind oft schon für 8 Euro pro Meter zu haben.

Bearbeitet von whirlwind am 19.01.2017 18:18:51


Zitat (Fuschler @ 10.01.2017 10:43:39)
Was ist dazu geeignet? Motoröl? Rapsöl?

Ähm ja!
Nichts von beiden.
Eine Plissee sieht immer recht schön aus. Der Nachteil, wenn du diese ganz hochziehst, kann niemand rein, du aber auch nicht raus -gucken.
Bleibt also nur eine Folie, wo du raus, aber niemand rein-gucken kann.

Ich würde so eine schöne Gardine nehmen, eine Bistrogardine.


Es gibt auch Milchglasfolie mit schönen Motiven