Habe Wein reduzieren wollen ca. 1 1/2 Liter eingekocht, 1 cm Rückstand

 

Habe Wein für Sauce reduzieren wollen, Edelstahl-Topf auf hoher Stufe vergessen und aus 1 1/2 l Spätlese war nur noch eine schwarze lockere Kruste von ca. 1 cm Höhe in Topfboden einge-brannt. Spülmaschinentabs und -Salz haben nicht wirklich geholfen.Boden ist immer noch nicht frei und schwarz.


Gib mal Wasser bis über die Kruste in den Topf, dazu 2 Pck. Backpulver.
Erwärme die Mischung und lass sie danach bis heute Abend einwirken, dann dürfte sich die Kruste gelöst haben.


...oder mit Waschsoda einweichen......


Zitronensäure rein, Wasser drauf und aufkochen hilft auch.

Aber bitte alle hier vorgeschlagenen Sachen niemals alle auf einmal ausprobieren - nur nacheinander :pfeifen:


[FONT=Optima][SIZE=7][SIZE=14][COLOR=blue]


Zitat (rolido @ 16.01.2017 10:01:33)
[FONT=Optima][SIZE=7][SIZE=14][COLOR=blue]

:hmm:

Vielen Dank, wird sofort als erstes versucht! :D


@ Jeannie, deinen Tipp wollte ich zuerst probieren, sorry, Antwort landete bei "Zitronensäure", hoffe ich bin gleich erfolgreich mit dem Backulver. Vielen Dank für alle Antworten!


Kleiner Tipp @rolido: Antworten landen immer ganz unten im Thread. Falls Du dich auf einen bestimmten Beitrag hier beziehen willst, einfach zitieren statt antworten, dann landet er als Zitat in deiner Antwort und jeder weiß, welchen Beitrag Du meinst :)


Entweder 1 bis 2 EL irgendeines Waschpulvers oder Geschirrmaschinenpulvers oder wie erwähnt Soda und ein paar cm Wasser und auf kleiner "Flamme" einige Stunden stehen lasssen. Dann ist alles weg.

Könnte sein, dass der Topfboden etwas dunkler bleibt, aber das ist dann auch nicht schlimm, nur etwas verfärbtes Stahl. Aber alles was angebrannt ist, löst sich ab. Viel Erfolg und angenehme Woche


Zitat (Binefant @ 16.01.2017 12:11:10)
Kleiner Tipp @rolido: Antworten landen immer ganz unten im Thread. Falls Du dich auf einen bestimmten Beitrag hier beziehen willst, einfach zitieren statt antworten, dann landet er als Zitat in deiner Antwort und jeder weiß, welchen Beitrag Du meinst :)

Danke für diesen Tipp, liebe Binefand, ich war schon ganz verzweifelt, weil die Antworten so blöde ankamen. Einen schönen Tag wünscht

rolido :blumengesicht:

Zitat (Jeannie @ 16.01.2017 09:41:53)
Gib mal Wasser bis über die Kruste in den Topf, dazu 2 Pck. Backpulver.
Erwärme die Mischung und lass sie danach bis heute Abend einwirken, dann dürfte sich die Kruste gelöst haben.

Liebe Jeannie,

Boden bleibt dunkel, habe schon ewig mnit Ako-Pads daran geschruppt. War einer meiner besten Töpfe, bin ganz traurig, aber vielen lieben Dank für deinen Tipp.
:traurig:

Zitat (ursula @ 16.01.2017 16:06:29)
Entweder 1 bis 2 EL irgendeines Waschpulvers oder Geschirrmaschinenpulvers oder wie erwähnt Soda und ein paar cm Wasser und auf kleiner "Flamme" einige Stunden stehen lasssen. Dann ist alles weg.

Könnte sein, dass der Topfboden etwas dunkler bleibt, aber das ist dann auch nicht schlimm, nur etwas verfärbtes Stahl. Aber alles was angebrannt ist, löst sich ab. Viel Erfolg und angenehme Woche

Hallo Ursula,

ist leider so wie du schreibst, dunkel geblieben und trotz schruppen
mit Ako-Pads kaum heller geworden. Vielen Dank für den Tipp und gute Tage.
:ichgebauf:

Zitat (rolido @ 18.01.2017 14:02:57)
Hallo Ursula,

ist leider so wie du schreibst, dunkel geblieben und trotz schruppen
mit Ako-Pads kaum heller geworden. Vielen Dank für den Tipp und gute Tage.
:ichgebauf:

Danke für deine Rückmeldung :blumen:

ich habe auch so einen "dunkleren Topf" der aber immer noch in Gebrauch ist :pfeifen:

So ein dunkel gewordener Boden eines Edelstahltopfes wird meist mit der Zeit wieder heller, wenn z. B. öfter Mal eine Tomatensoße oder -suppe aus frischen Tomaten oder - wenn die Zeit wieder kommt - frischer Rhabarber darin gekocht wird. Die in den Gemüsen enthaltene Oxalsäure läßt den Boden mit und mit wieder heller werden. Mußt halt ein wenig Geduld haben. :-))

Bearbeitet von Brandy am 18.01.2017 15:46:51


Wäre Sauerkraut auch eine Möglichkeit? - Frisches Sauerkraut natürlich, nicht solches in Dosen oder so.


Ja, Dahlie, frisches Sauerkraut geht auch. Allerdings sollten die jeweiligen Gemüse schon mehrmals in dem Topf gekocht werden.

Natürlich immer neue Zubereitung, nicht ein Gemüse immer wieder aufkochen. :-)))

Bearbeitet von Brandy am 18.01.2017 17:17:52


Zitat (dahlie @ 18.01.2017 17:04:44)
Wäre Sauerkraut auch eine Möglichkeit? - Frisches Sauerkraut natürlich, nicht solches in Dosen oder so.

Ich denke schon.
Sauerkraut und Rhabarber machen die Zähne stumpf und die Töpfe blank, habe ich mal gelesen. ;)

Genau so ist es, Jeannie :-)))


Schön! War nur so 'ne Idee...
Der Jahreszeit auch angemessen, und auf Rhabarber zu warten.... :P


Versuche es mal mit Backofenspray.


Backofenspray kann Verkrustungen am Topfboden lösen, entfernt aber nicht die Verfärbung des Edelstahl-Topfbodens.
Das geht tatsächlich am besten durch das Kochen der bereits benannten Lebensmittel.


Zitat (Brandy @ 18.01.2017 15:46:25)
So ein dunkel gewordener Boden eines Edelstahltopfes wird meist mit der Zeit wieder heller, wenn z. B. öfter Mal eine Tomatensoße oder -suppe aus frischen Tomaten oder - wenn die Zeit wieder kommt - frischer Rhabarber darin gekocht wird. Die in den Gemüsen enthaltene Oxalsäure läßt den Boden mit und mit wieder heller werden. Mußt halt ein wenig Geduld haben. :-))

[FONT=Optima][SIZE=7][COLOR=blue]

Zitat (rolido @ 27.01.2017 16:19:54)
[FONT=Optima][SIZE=7][COLOR=blue]

:keineahnung: :keineahnung: :keineahnung: