Welche Reibe oder Küchenmaschine am besten für Reibekuchen?


Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach der passenden Reibe, um Kartoffeln für Kartoffelpuffer zu reiben.
Mit dem feinsten Einsatz von Börner habe ich es probiert und mir trotz Restehalter blutige Finger geholt; außerdem ist das Ergebnis nicht wirklich zufriedenstellend.
Daher bitte ich euch um Tipps und bedanke mich schon einmal!


Hilfreichste Antwort

Zitat (Binefant @ 16.01.2017 14:34:33)
magst Du mir verraten, was das für eine war? Wenn ich mal größere Mengen machen möchte, suche ich noch eine Alternative zum Hobel  :P

Na klar! :)

Gooogle mal nach "Schulte Reibemaschine". Da scheinen auch gerade mal wieder welche verkauft zu werden (eebay Kleinanzeigen; da ist eine aus PLZ-Bereich 52; vielleicht gibt's die noch. Das Ding hat allerdings eine Schraubzwinge statt Saugfuß, wenn ich richtig gucke). Mach schnell! :D

Ansonsten habe ich noch eine Reibemaschine von Jupiter im Sinn (mit Edelstahltrommeln); die gefiel mir auch gut und wäre eine Alternative wesen.

Bearbeitet von Wecker am 16.01.2017 14:51:18

Also, ich benutze so eine Reibe für meine Puffer :pfeifen: natürlich gibt es auch Küchenmaschinen die sind aber um einiges teurer :pfeifen: alles nur Übung, so mein Senf dazu :ach:

Meine Finger sind alle noch dran, habe eben mal durchgezählt :hihi:


Ich habe auch den V 3-Hobel und der Reibekuchenteig gelingt immer. Auch mit Restehalter keine blutigen Finger. Wahrscheinlich hältst du den Restehalter verkehrt und probiere doch mal einen anderen Einsatz aus.


Hallo!

Dazu fällt mir glatt eine Geschichte ein :D

Vor einiger Zeit habe ich mit einer normalen Vierkantreibe die Kartoffeln gerieben. Nachdem die Reibe auf wundersame Weise vor nicht allzu langer Zeit verschwunden war - es war Sonntag! - wurden ich kurzerhand von einigen unserer Dorfbewohnerinnen mit Reiben bedacht (geliehen). Ich hatte drei Stück: Eine "Multireibe", die unten drunter einen Auffangbehälter hatte; teures Ding, aber voll daneben. Eine weitere, flache Multireibe, in der man die Einsätze wechseln kann - ebenfalls daneben.

Dann eine Reibemaschine, robuster Kunststoff, recht alt, aber sehr gut erhalten; mit Saugfuß, Trommeleinsätze (aus Edelstahl), Einfüllstutzen für die Kartoffel, Handkurbel. Ich war echt skeptisch, aber das Ding war der Hammer! Ratzfatz waren die Kartoffel gerieben, super Ergebnis. Da ich mir in den Kopf gesetzt hatte, genau dieselbe Reibe haben zu wollen, habe ich angefangen zu stöbern - und die Reibe tatsächlich für kleines Geld bei eebay gefunden. ^_^

Davon abgesehen: Ich würde jederzeit wieder eine Reibemaschine empfehlen. Ich hatte mehrere bei Amazonien gesehen, die durchaus einen guten Eindruck gemacht hatten und bei denen das Preis-/Leistungsverhältnis gestimmt hat. Auf Edelstahltrommeln würde ich achten und dass das Gehäuse stabil ist.

Für was auch immer du dich entscheidest - viel Erfolg!

Reibekuchen... die könnte ich ständig essen... :sabber:


Zitat (Danni1955 @ 16.01.2017 14:06:39)
Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach der passenden Reibe, um Kartoffeln für Kartoffelpuffer zu reiben.
Mit dem feinsten Einsatz von Börner habe ich es probiert und mir trotz Restehalter blutige Finger geholt; außerdem ist das Ergebnis nicht wirklich zufriedenstellend.
Daher bitte ich euch um Tipps und bedanke mich schon einmal!

?? Trotz Restehalter blutige Finger? Dann machst Du an der Handhabung was falsch :P ... ich hole mir nur blutige Finger, wenn ich @Geminis Hobel nutze, dazu bin ich zu schusslig :hihi: (deshalb steht DER auch nur noch als Notfallalternative im Schrank, ich nutze lieber den V-Hobel, der ist sicherer für mich)

Zitat ( @ 16.01.2017 14:30:10)
Dann eine Reibemaschine, robuster Kunststoff, recht alt, aber sehr gut erhalten; mit Saugfuß, Trommeleinsätze (aus Edelstahl), Einfüllstutzen für die Kartoffel, Handkurbel. Ich war echt skeptisch, aber das Ding war der Hammer! Ratzfatz waren die Kartoffel gerieben, super Ergebnis. Da ich mir in den Kopf gesetzt hatte, genau dieselbe Reibe haben zu wollen, habe ich angefangen zu stöbern - und die Reibe tatsächlich für kleines Geld bei eebay gefunden. ^_^

magst Du mir verraten, was das für eine war? Wenn ich mal größere Mengen machen möchte, suche ich noch eine Alternative zum Hobel :P

Ich habe eine manuell zu bedienende Moulinette Schnitzel-Mouli f. ROHKOST, damit geht das so einfach wie Kaffee mahlen :pfeifen:
So sieht das Ding aus


Zitat (Binefant @ 16.01.2017 14:34:33)
magst Du mir verraten, was das für eine war? Wenn ich mal größere Mengen machen möchte, suche ich noch eine Alternative zum Hobel  :P

Na klar! :)

Gooogle mal nach "Schulte Reibemaschine". Da scheinen auch gerade mal wieder welche verkauft zu werden (eebay Kleinanzeigen; da ist eine aus PLZ-Bereich 52; vielleicht gibt's die noch. Das Ding hat allerdings eine Schraubzwinge statt Saugfuß, wenn ich richtig gucke). Mach schnell! :D

Ansonsten habe ich noch eine Reibemaschine von Jupiter im Sinn (mit Edelstahltrommeln); die gefiel mir auch gut und wäre eine Alternative wesen.

Bearbeitet von Wecker am 16.01.2017 14:51:18

Danke für den Tipp- das werde ich mal probieren... ^_^


Ich jage die Kartoffeln durch meine Küchenmaschine, da habe ich ratzfatz selbst die größten Mengen Pufferteig.


Und welche benutzt du?? Oder darfst du das hier nicht sagen?? :huh:


Mein Modell ist schon älter, eine Bosch family mit verschiedenen Scheiben. Ich liebe sie :)


Zitat (Wecker @ 16.01.2017 14:47:33)
Na klar! :)

Gooogle mal nach "Schulte Reibemaschine". Da scheinen auch gerade mal wieder welche verkauft zu werden (eebay Kleinanzeigen; da ist eine aus PLZ-Bereich 52; vielleicht gibt's die noch. Das Ding hat allerdings eine Schraubzwinge statt Saugfuß, wenn ich richtig gucke). Mach schnell! :D

Ansonsten habe ich noch eine Reibemaschine von Jupiter im Sinn (mit Edelstahltrommeln); die gefiel mir auch gut und wäre eine Alternative wesen.

:blumenstrauss: ganz lieben Dank, das behalte ich mal im Auge. Aktuell sind keine großen Mengen geplant, so kann ich noch weiter suchen :)

Zitat (Drachima @ 16.01.2017 17:35:30)
Ich jage die Kartoffeln durch meine Küchenmaschine, da habe ich ratzfatz selbst die größten Mengen Pufferteig.

Genau. :D
Ich habe eine Braum K1, die uralte, mit durchgängigen Metallscheiben (die späteren Ausführungen haben eine Plastikscheibe für die Metalleinsätze). Erbstück von meiner Schweigermutter.
Ich benutze für "Kartoffelkreppel" die Scheibe mit den kleinen Löchern.


Leider war vor ein paar Jahren der Einfüllstutzenschieber - oder wie das heißt - (Funktion analog Restehalter..) hinüber; es gab nur ähnliche Ersatzteile, denn für diese uralte gibt es keine mehr. :(
Damit ich mein Blut bei mir behalte, habe ich eine genonmmen, die eigentlich ein paar mm zu lang war. Na ja, rundherum um den Einlass Streichhölzer geklebt - das reichte. :D

Zitat (Kampfente @ 16.01.2017 14:47:12)
Ich habe eine manuell zu bedienende Moulinette Schnitzel-Mouli f. ROHKOST, damit geht das so einfach wie Kaffee mahlen :pfeifen: So sieht das Ding aus

Genau diese habe ich auch im Schrank, seit mindestens 20 Jahren.
Habe ich damals angeschafft weil ich Sorge hatte, dass das Vorgängermodell* irgendwann schlapp machen könnte. Das ist aber bis jetzt nicht der Fall - die Scheiben sind nach wie vor messerscharf und laufen wie ein Windrädchen.

*Vollmetall, sonst genau wie oben, von Oma geerbt. Hergestellt vermutlich kurz nach dem Krieg. :)

Lustig, die ist mir beim stöbern auch untergekommen und in die 'muss ich mir merken'-Liste. Sieht so aus, als ob sie weniger Platz wegnimmt als so eine Stand-Saugfußreibe... und das orange ist so herrlich 70er/80er :P erinnert mich an meine Krupps Kaffeemühle


Ich finde es prima, das wir jetzt mal wissen, was bei den anderen Mutti's in den Tiefen des Küchenschrankes schlummert :grinsen: :daumenhoch:


Zitat (Binefant @ 16.01.2017 19:33:22)
Sieht so aus, als ob sie weniger Platz wegnimmt als so eine Stand-Saugfußreibe...

Genau. Das Drehdings (wie heißt das denn richtig?) nimmst du raus und die Füße klappst du unter das Gerät, dann kannst du es platzsparend verstauen. :)

wir Bonzen im RheinMainGebiet haben natürlich eine KitchenAid mit Rohkostaufsatz :ach:


Ich hab eine elektrische Moulinette, damit klappt es auch gut. :-))


Kartoffelpuffer mache ich gerne auch mal im . Da kommt die Kartoffel kleingeschnitten hinein, ein Ei, ein Löffel Mehl und Salz dazu. Das Ganze wird allerdings zu Brei gemixt, gibt aber prima Puffer oder Reiberdatschi wie man in Bayern sagt.


Zitat (Brandy @ 16.01.2017 20:45:39)
Ich hab eine elektrische Moulinette, damit klappt es auch gut. :-))

Habe ich auch, aber noch nie dafür ausprobiert. Danke für den Hinweis, Brandy.

Zitat (rossi @ 17.01.2017 18:26:21)
Kartoffelpuffer mache ich gerne auch mal im Mixer. Da kommt die Kartoffel kleingeschnitten hinein, ein Ei, ein Löffel Mehl und Salz dazu. Das Ganze wird allerdings zu Brei gemixt, gibt aber prima Puffer oder Reiberdatschi wie man in Bayern sagt.

Ich würde dafür nie den Mixer nehmen, denn der macht die Kartoffelstruktur kaputt. Es entsteht eine Art Kleister, von dir elegant "Brei" genannt. ;)

Bei Reibekuchen muss man -. so kenne ich es - diese dünnen Streifchen, entstanden durch die Reibe, noch erkennen können. Also: keine festen Scheiben mit glatter Oberfläche, sondern lockere und krosse mit hubbeliger Oberfläche. :sabber:

Für meine Rievkooche nehme ich eine einfache 4-Kant-Reibe und zwar die grobe Seite. Dann werden die Reibekuchen so richtig schön kross. Das sagte mir mal ein Reibekuchenbäcker auf dem Weihnachtsmarkt und meine Reibekuchen werden so gelobt, dass ich immer gefragt werde, mal wieder eine Rievkooche-Party zu geben. Da gibts dann verschiedene Beilagen, von Apfelkompott und Rübenkraut bis hin zur rheinischen Variante, auf Schwarzbrot..
Feiner wird mit Lachs und Meerettichsahne.