Kaiserschmarrn auf Induktionsherd


Hallo, mein altbewährtes Kaiserschmarrnrezept lieferte auf einem herkömmlichen Elektroherd mit schwarzen Platten, sowie auf dem Glaskeramikfeld des Herdes meiner Mutter immer fluffig-leckeren Schmarrn.
Seit etwa 1/2 Jahr habe ich nun Induktion, hochmodern und praktisch ... aber der Kaiserschmarrn fällt nach dem Wenden nun stets zusammen und teilt sich in eine Ober- und Unterschicht. Gleiches Rezept, gleiche , gleicher Koch, ... Liegt das nun an der Wirkungsweise der Induktionstechnik?


Hallo!

Induktion nutze ich seit Jahren, bisher sind noch nie Kaiserschmarrn, Eierpfannkuchen oder ähnliches zusammengefallen oder hat sich geteilt.

Lässt du den Teig vielleicht zu kurz garen bevor du ihn wendest?

:hmm:


Also wenn ich später wende, wäre der Schmarrn wohl schwarz.
Habe auch schon unterschiedliche Temperaturstufen probiert: auch nicht besser.
Wie gesagt auf anderen Herdarten bleibt alles fluffig. Seltsam. :blink:


Habe auch seit Jahren einen Induktionsherd ,bei mir klappts sehr gut, man darf die Temperatur nicht zu hoch stellen, u.wie schon gesagt wurde ,langsamer backen, dann wirds auch nicht dunkel.


Zitat (maxxam @ 19.01.2017 14:55:03)
Wie gesagt auf anderen Herdarten bleibt alles fluffig. Seltsam. :blink:

Sind die Eier vielleicht Bio und daher extrem eisenhaltig?
Da macht sich dann möglicherweise die Induktionsspannung negativ bemerkbar. rofl

Bearbeitet von Jeannie am 20.01.2017 00:40:11

Ideen hast du.....


Zitat (dahlie @ 20.01.2017 00:55:16)
Ideen hast du.....

Jau. :lol:
Wäre schlimm wenn nicht, dann hätte ich nämlich gar keine "UFOs" mehr.

Habe mal "Induktionsherd Kaiserschmarn" gegoogled.
Auf*** Link wurde entfernt *** erwähnt auch wer die Problematik Kaiserschmarrn auf Induktion - leider nich näher beleuchtet.

Nun zumindest ein weiterer Mitstreiter in der kaiserlich-induktiven Verschwörungsschmarrntheorie!!! :ph34r:


Guten Tag zusammen,

also, ich habe noch nie einen gemacht :rolleyes: Gegessen schon :) Aber, bei den Fernsehköchen habe ich gesehen, dass die den, wenn er unten eine leichte Kruste hat, ihn in den geben. Temperatur 200 Grad für ca. 15.min.


:D mal schauen ob das funktioniert
*** Link wurde entfernt ***


:heul: der link wurde bei mir auch entfernt. Ich habe gegoogelt, den link eingesetzt, und siehe da, er ist weg. :wallbash: