Weißes Kunstfaser-Hemd nach erstem Waschen grau: Weißes Standardtanz-Hemd mit Grauschleie


Hallo zusammen,

ich bin Turniertänzer in den Standardtänzen und habe jetzt ein Problem mit meinem weißen Turnierhemd.

Es gibt spezielle Hemden für diesen Sport, da normale Anzughemden die Tanzhaltung nicht mitmachen. Diese Hemden sind dann, weil es ja Sportbekleidung ist, natürlich auch nicht aus Baumwolle sondern aus funktionalen Matieralien zum Feuchtigkeitsabtransport und was auch immer so heute damit bezweckt wird, kurz gesagt irgendwelche Kunstfasern.

In ihrem Eifer hat meine liebe Mutter (ja, ich wohne noch zuhause) jetzt alle Sportsachen gewaschen, und dabei mein neues weißes Turnierhemd auch mitgewaschen. Bei 40 °C mit diversen anderen Synthetikklamotten in diversen Farben, leider keine Ahnung welches Waschmittel oder sonstige Waschprogrammeinstellungen.

Jetzt ist das Hemd leider nicht mehr weiß, sondern eher grau. Kragen und Manschetten strahlen aber noch in weiß. Das sieht leider ziemlich beknackt aus und ist für Turniere so erstmal nicht mehr zu gebrauchen.

In dem Hemd ist leider kein Schildchen mit Waschhinweisen eingenäht, ich kenne also das exakte Material nicht. Ich vermute aber es würde ähnliche Hinweise enthalten wie das Schildchen meiner zugehörigen Hose, auch wenn die Hose schwarz und aus etwas anderem Stoff ist: Schonwaschgang bis 30 °C, nicht heiß bügeln, nicht chloren.

Jetzt ist erstmal meine Frage, wieso das überhaupt passiert ist. Auch um das zukünftig zu vermeiden. Meine Mutter besteht immer darauf, dass alles was bei 30 °C waschbar ist auch 40 °C ab kann. Das sei ihre Hausfrauenerfahrung. Bei 30 °C würde es ja sowieso nicht sauber. Es sei frech von mir mit Erfahrungsberichten aus dem Internet gegen ihre Hausfrauenerfahrung argumentieren zu wollen. Dabei habe ich schon gelesen, dass eben diese 10 °C bei manchen Stoffen anscheinend den Unterschied zwischen weiß und grau ausmachen können. Und jetzt wo's passiert ist argumentiert sie, das sei ja so oder so grau geworden, das hätte man gar nicht verhindern können. Auch bei 30 °C und Handwäsche wird Kunstfaser, so sagt sie, erfahrungsgemäß immer grau...

Kann das an der etwas zu hohen Temparatur gelegen oder zumindest dadurch begünstigt worden sein? War es blöd die andren farbigen (und schwarzen) Sportsachen mit dem weißen Hemd zu waschen? Was ist an ihrer Behauptung dran, dass Kunstfaser generell schnell grau wird?

Und dann natürlich noch die wichtigere Frage: Kann ich das irgendwie wieder beheben? Ich habe schon dieses Thema *** Link wurde entfernt *** angeguckt, da scheinen aber auch Chemiebomben bei zu sein, die das Hemd u. U. nicht verträgt, oder?

Bearbeitet von Subsurf am 08.03.2017 17:18:16


Hallo,

generell sollte man weiße Wäsche, ( Oberhemden ) nicht mit schwarzen Sachen zusammen waschen..auch das ist meine Erfahrung, das Kunstfaser schneller ergraut, wie zum Beispiel Baumwolle, die kann man ja auch bleichen..

Vielleicht versuchst du es mal mit Entfärber aus dem Drogeriemarkt.

Schade um dein Hemd :trösten:

Es werden bestimmt noch Vorschläge von anderen Muttis kommen :ach:


Ich würde, ebenso wie Gemini, auch ein Spezialmittel aus dem Drogeriemarkt empfehlen, und zwar am besten "Heitmann Dessous-Weiß".
Dieses Mittel ist speziell für Kunstfasern geeignet, welche ja zu hauf gerade in den feinen Geweben der Dessous verarbeitet sind.

Besorge Dir das Mittel und bitte Deine Mutter, es nach der aufgedruckten Gebrauchsanweisung für das Hemd anzuwenden.

Ich drücke die Daumen, daß es klappt und das,Hemd wieder weiß wird!


Tja, ob das Hemd noch zu retten ist - keine Ahnung. Versuche es mal mit Entfärber, wie Gemini vorgeschlagen hat. Synthetik wird mit der Zeit grau, aber nicht schon beim ersten Mal.

Als erfahrene Hausfrau sollte man wissen, daß man weiße und bunte Sachen immer getrennt wäscht.


Danke für eure Hinweise. Ich werde das Mittel aus der Drogerie mal ausprobieren!


Gern geschehen. :-))

Über ein Feedback würde​n wir uns freuen.


Zitat (Brandy @ 08.03.2017 17:34:10)
Besorge Dir das Mittel und bitte Deine Mutter, es nach der aufgedruckten Gebrauchsanweisung für das Hemd anzuwenden.

Ich denke, ein erwachsener Mann kann das auch selber.


Bei einer solchen besserwissenden Mutter wäre es sowieso klüger, mal selbst die Waschmaschinenanleitung zu lesen und die eigene Wäsche selbst zu waschen.
Und - wie schon gesagt - bloß nicht weißes synthetisches Zeug mit anderen, farbigen Sachen zusammen.

Wenn weißes Synthetik gelblich wird (oder grau) hilft schon mal Gardinenweiß.
Aber lass dich in der Drogerie deines Vertrauens beraten; nimm das betreffende Teil dabei mit.
Viel Erfolg!

Hallo,
Weisses sollte nur mit Weiß oder sehr hellen, nicht färbenden Wäschestücken gewaschen werden!
Da nicht alles nur weiß, sondern auch oft mal etwas bedruckt oder andersfarbig abgesetzt ist, kommt generell ein Farb- und Schmutzfangtuch mit in die Wäsche. Bleibt es weiss, taugt es noch gut für die nächste Buntwäsche.
Bei deinem Hemd scheinen es verschiedene Materialien zu sein. Ist mir früher auch schon aufgefallen,wenn ich mal etwas verfärbt hatte. Da war dann das Teil selbst noch in der ursprünglichen Farbe, aber alle Nähte hatten eine andere Farbe angenommen. Je nach Baumwollanteil nehmen Fasern mehr oder weniger Farbe an.
Im Moment ist wohl die beste Methode es zu entfärben (Tipps dazu gab es ja schon). Künftig Weißes von anderen Farben streng getrennt waschen. Bisher habe ich alle Arten von Flecken auch bei 40°C herausbekommen, teilweise die Flecken vorbehandelt.
Was die Temperaturen angeht: also ich wasche auch alles was 30°C soll auf 40°C. Das ist sind nur 4°C mehr als Körpertemperatur. Ausnahmen gibts da nur bei Wolle oder Wollmischgeweben. Da bin ich vorsichtig und nehme auch eine entsprechendes Waschmittel sowie Waschprogramm.
Ich stecke auch alles in den Trockner - von Seide bis Baumwolle. Allerdings trockne ich alles generell nur mit halber Hitze und auch nur ca. 30 Min. Das reicht um die Wäsche weich, glatt und fusselfrei zu bekommen. Anschliessend umgehend glatt aufhängen.
Wer sich nicht auskennt, sollte sich an die Waschanleitungen halten. Nach über 40 Jahren selber waschen, schneide ich alle Waschanleitungen sofort aus der Kleidung und wasche nach Gefühl. ;)

LG Taita


Alle an den TE gerichteten Ratschläge werden nichts bringen, solange er seine (besserwissende) Mutter seine Sachen waschen lässt. :sarkastisch:

Bearbeitet von dahlie am 10.03.2017 10:04:35


Ich habe das MIttel von Heitmann gekauft und werde demnächst das auf der Packung beschriebene Intensivprogramm mit dem Hemd durchziehen (3 Tage in der Lösung).

Zitat
Alle an den TE gerichteten Ratschläge werden nichts bringen, solange er seine (besserwissende) Mutter seine Sachen waschen lässt. :sarkastisch:

Eigentlich wasche ich solche Sachen auch selber, anstatt sie in unsere Wäschetonne zu tun. Aber sie hat es gut gemeint und sich die Sachen dieses mal selber aus der Sporttasche geholt... vermutlich wird sie das nach diesem Vorfall zukünftig sein lassen :lol:

Dann hoffe ich, dass du das Mitzel besorgt hast, das Brandy dir empfohlen hat: Dessous Weiß. Damit kriegst du es wieder hin. Entfärber nützt ziemlich sicher nichts.