Tupperware

Neues Thema Umfrage
Seiten: (4)Zurück2 / 4Weiter»|
Zitat (Alf, 24.04.2006)
Tupper, was steckt dahinter?


Gruß,
Alf :pfeifen:

roflroflroflroflroflroflroflroflroflrofl

Ich gestehe, ich habe auch so'n Tupper-Zeugs, aber mittlerweilr gibt rs wirklich bessere (und vor allem billigere) Produkte.

@alf

der link ist super.Ein gefundenes Fressen für meine Lebenshälfte rofl

:mellow: ^_^ :D :lol:
Obwohl auch bei mir einige Döschen im Schrank stehen :pfeifen: )

Mag auch mal meinen Senf abgeben:
Natürlich habe iauch ich diverse Tuppersachen im Schrank liegen, aber ich vermeide es so gut es eben geht, auf diese Partys zu gehen. Es kommt für mich immer darauf an, wer an dieser "Party" teilnimmt.
Sind es die braven Hausmütterchen, die an den Lippen der Beraterin hängen wie an einem Guru, fliehe ich im Vorfeld schon.
Allerdings kommt es sehr auf die Beraterin an.
Ich kenne eine, die sich für ihrem Tod garantiert schon eine Tupperschüssel bestellt hat, in der sie sich beerdigen lassen will.
Ich vermute schon lange, das sie auch in einem solchen Teil schläft...
WIDERLICH!
Auf die Nerven gehen mir auch die merkwürdigen Namen der Artikel, das ist alles derart zuckersüß, das mir übel wird.
Vom Preis mal ganz abgesehen.
Außerdem finde ich es auch recht merkwürdig, das die Beraterinnen sich alle paar Wochen treffen, ein Tupperlied und den dazu passenden Tuppertanz haben (weiß ich von einer Ehemaligen, der das dann doch zu peinlich war)
Das hört sich für mich doch schon sehr nach Gehirnwäsche an.

PS: Aber ich muss auch sagen, das es auch "normale" Beraterinnen gibt, die die Tupperwaren nicht als DEN Lebensinhalt sehen und dem durchaus auch kritisch gegenüber stehen.

Ich hab auch ein paar Schrankfächer voll mit Tupper. Ich habe aber immer die außergewöhnlichen Dinge gekauft. Tupper hat einige Sachen auf den Markt gebracht, die einfach genial sind. Einiges würde ich nie wieder hergeben.
Aber es kommt tatsächlich auf die Beraterin an. Wenn ich jemals an eine geraten wäre, die versucht hätte, die Leute zu bequatschen, wär das für mich erledigt gewesen. Wir hatten unterschiedliche, alle waren gut.
Unsere jetzige Beraterin ist ein Traum. Sie ist Türkin und bekocht die Truppe jedesmal. Schon dafür lohnt sich so ein Abend.
Sie ist auch in keinster Weise unkritisch. Sie sagt durchaus, "davon lasst die Finger, das taugt nichts".
Und ihr kommt es auch nicht auf den Umsatz an, wenn jemand nichts kauft, dann ist das völlig in Ordnung.
Wir machen es inzwischen nur noch selten, denn irgendwann hat man alles, was man braucht.
Aber ich kann nicht sagen, dass ich jemals unzufrieden war.

Hallo,

ich möchte auch mal was sagen. Ich habe eine total nette Beraterin, sie will natürlich verkaufen, aber wenn jemand nur schauen kommt oder was kaputtes mitbringt, oder auch Fragen hat, sie nimmt sich immer viel Zeit. Das finde ich ehrlich gesagt super.
Zwischenzeitlich sind wir schon per Du.

Ich habe irgendwie meine ganze Küche voll mit
Den Preis persönlich finde ich nicht so schlimm, ich habe immer das Gefühl ich kaufe was, wovon ich lange zeit etwas habe, bis jetzt ist es auch so.

Klar sind einige Teile dabei die teuer sind, so was kann man sich ja dann schenken lassen oder warten bis sie mal ins Angebot kommen.

Aber da ich nun fast alles habe ;) wird bei mir auch erst mal nicht mehr getuppert :P

Gruss
Katzenmama

Zitat (Katzenmama, 28.04.2006)
Hall

Ok, es gibt auch dinge die ich nicht so oft benutze, aber die meisten Teile benutze ich oft.
Den Preis persönlich finde ich nicht so schlimm, ich habe immer das Gefühl ich kaufe was, wovon ich lange zeit etwas habe, bis jetzt ist es auch so.

Klar sind einige Teile dabei die teuer sind, so was kann man sich ja dann schenken lassen oder warten bis sie mal ins Angebot kommen.

Aber da ich nun fast alles habe ;) wird bei mir auch erst mal nicht mehr getuppert :P

Gruss
Katzenmama

rofl rofl rofl rofl rofl rofl
Les mal durch,was Du geschrieben hast! Dinge, die ich selten benutze, kaufe ich nicht!
Klar sind einige Teile teuer, sowas kann man sich ja schenken lassen!!!!
Wach auf!!!!!!!!!Kein Mensch wird Dir Tupperware schenken!!!!!!!!! In unserem Einkaufszentrum versuchen sie jetzt ihre Ware anzubieten, aber keiner will sie haben!!!!! :D :D :D :D

Hi,

wieso? Jeder hat doch schon mal etwas gekauft und es dann nicht benutzt bzw. bei Kleidung angezogen oder?

Ich denke davon kann sich keiner freisprechen.

Jede selbst muss ja für sich wissen ob es nun Tupperware braucht oder nicht.

Zitat (Katzenmama, 29.04.2006)
Hi,

wieso? Jeder hat doch schon mal etwas gekauft und es dann nicht benutzt bzw. bei Kleidung angezogen oder?

Ich denke davon kann sich keiner freisprechen.

Jede selbst muss ja für sich wissen ob es nun Tupperware braucht oder nicht.

Da geb ich Dir vollkommen Recht!!

Aber ich habe daraus gelernt, und überlege mir 3x ob ich es brauche oder nicht!
Zitat (Tamora, 25.04.2006)
Mag auch mal meinen Senf abgeben:
Natürlich habe iauch ich diverse Tuppersachen im Schrank liegen, aber ich vermeide es so gut es eben geht, auf diese Partys zu gehen. Es kommt für mich immer darauf an, wer an dieser "Party" teilnimmt.
Sind es die braven Hausmütterchen, die an den Lippen der Beraterin hängen wie an einem Guru, fliehe ich im Vorfeld schon.
Allerdings kommt es sehr auf die Beraterin an.
Ich kenne eine, die sich für ihrem Tod garantiert schon eine Tupperschüssel bestellt hat, in der sie sich beerdigen lassen will.
Ich vermute schon lange, das sie auch in einem solchen Teil schläft...
WIDERLICH!
Auf die Nerven gehen mir auch die merkwürdigen Namen der Artikel, das ist alles derart zuckersüß, das mir übel wird.
Vom Preis mal ganz abgesehen.
merkwürdig, das die Beraterinnen sich alle paar Wochen treffen, ein Tupperlied und den dazu passenden Tuppertanz haben (weiß ich von eAußerdem finde ich es auch recht iner Ehemaligen, der das dann doch zu peinlich war)
Das hört sich für mich doch schon sehr nach Gehirnwäsche an.

PS: Aber ich muss auch sagen, das es auch "normale" Beraterinnen gibt, die die Tupperwaren nicht als DEN Lebensinhalt sehen und dem durchaus auch kritisch gegenüber stehen.

.......das die Beraterinnen sich alle paar Wochen treffen, ein Tupperlied und den dazu passenden Tuppertanz haben (weiß ich von eAußerdem finde ich es auch recht iner Ehemaligen, der das dann doch zu peinlich war)
Das hört sich für mich doch schon sehr nach Gehirnwäsche an.








Ich sag nur AMWAY. Gleiches Prinzip. Eben sektenähnliche Strukturen.

Ich habe eine Schale mit zu wenig Wasser in der MW erhitzt.
Da hat sich am Boden ein brauner Belag gebildet
zum Wegwerfen!

Ja, das Zeugs ist qualitativ wirklich gut. Ja, und es hält auch wirklich länger als vergleichbares Zeugs. Meine beste Ehefrau von allen ist süchtig danach. Aber generell auf Plastikdosen. Beste Taktik: Ich such immer, wo's gute Plastikdosen gibt, nur um schneller als die nächste Tuppertante zu sein. Aldi hat im Moment wirklich gute, :D ! Aber es macht immer wieder Spass, die Verkäufer mit einer Kosten-Nutzen-Lebensdauer-Rechnung auszuhebeln B) ! Wir waren mal auf so 'ner Party für Töpfe, was weiss ich was für 'ne Firma, is ja soo egaal. Ich hab gefragt, wie lange die Garantie andauert. Boah, 20 Jahre. Seit wir diese Party hatten sind 12 Jahre vergangen, und wir sind 5 mal umgezogen, wir haben aus dieser Zeit praktisch nichts mehr, was weiss ich, wo ich nach solchen Zeiträumen bin! Aber ich frag ihn, wie lange eine ganz normale

Ach ja, Tupper? Hauptproblem bei Tupper ist nicht, dass das Zeugs kaputt geht. Irgendjemand, nur nicht die Hausherrin, verliert den Deckel! Und dann bekommt man ihn nicht ersetzt. Wir haben einen Hängeküchenschrank voller Deckel und Dosen, und nichts, wirklich nichts, passt. Und wir schmeissen auch nichts davon weg. Oft genug haben wir die Dosen ohne Deckel mit Hühnchensalatresten gefüllt verschenkt, und beim nächsten Umzug den Deckel in der Sofaritze gefunden. Und der passt natürlich zu keiner anderen Dose mehr.

Übrigens gibts auch Dessou-Parties. Ich möcht mir zwar wirklich nicht vorstellen, wie die Freundinnen meiner schärfsten Ehefrau von allen in bordeauxroten Spitzenstrapsen aussehen, aber hat jemand von euch schon einmal so etwas mitgemacht?

Zitat
Übrigens gibts auch Dessou-Parties. Ich möcht mir zwar wirklich nicht vorstellen, wie die Freundinnen meiner schärfsten Ehefrau von allen in bordeauxroten Spitzenstrapsen aussehen, aber hat jemand von euch schon einmal so etwas mitgemacht?


Nein, ich mag keine " Hühnertreffen" oder Verkaufsveranstaltungen egal was da verhökert wird, ob Tupper,Schmuck, U-Wäsche oder sonst was, würde niemals meine Zeit dafür opfern.
Zitat (Nyx, 29.04.2006)
Zitat
Übrigens gibts auch Dessou-Parties. Ich möcht mir zwar wirklich nicht vorstellen, wie die Freundinnen meiner schärfsten Ehefrau von allen in bordeauxroten Spitzenstrapsen aussehen, aber hat jemand von euch schon einmal so etwas mitgemacht?


Nein, ich mag keine " Hühnertreffen" oder Verkaufsveranstaltungen egal was da verhökert wird, ob Tupper,Schmuck, U-Wäsche oder sonst was, würde niemals meine Zeit dafür opfern.

:applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus:
Zitat (Lirio, 29.04.2006)
Übrigens gibts auch Dessou-Parties. Ich möcht mir zwar wirklich nicht vorstellen, wie die Freundinnen meiner schärfsten Ehefrau von allen in bordeauxroten Spitzenstrapsen aussehen, aber hat jemand von euch schon einmal so etwas mitgemacht?

Hat ne Ex mal bei uns veranstaltet. Ich durfte nicht zugucken, obwohl ich versprochen hab, dass ich ganz still in der Ecke sitz und mein Sabbern im Zaum halte. <_< <_< <_< rofl rofl rofl rofl rofl

Damit kann ich noch leben, hab ich ja auch was von gehabt, aber bei ner Dildo-Party hätte ich mir Gedanken gemacht. :lol:

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 29.04.2006 21:32:39
Zitat (Nyx, 29.04.2006)
Zitat
Übrigens gibts auch Dessou-Parties. Ich möcht mir zwar wirklich nicht vorstellen, wie die Freundinnen meiner schärfsten Ehefrau von allen in bordeauxroten Spitzenstrapsen aussehen, aber hat jemand von euch schon einmal so etwas mitgemacht?


Nein, ich mag keine " Hühnertreffen" oder Verkaufsveranstaltungen egal was da verhökert wird, ob Tupper,Schmuck, U-Wäsche oder sonst was, würde niemals meine Zeit dafür opfern.

Ja, :applaus: :applaus: ganz meine Meinung :yes:
Ich hab eine Tupperparty einmal mitgemacht, ich konnte die Einladung aus familiären Gründen schlecht absagen. Aber die Aufforderung der Tuppertante, beim nächsten Mal bei mir aufzulaufen, hab ich dann mit Händen und Füßen abgewehrt.
Ich bekomm Tupperware schon mal zum Geburtstag geschenkt, (naja, bei meiner Schwiema lass ich das durchgehen) , die Produkte sind auch gut, aber ich kauf sie nicht selbst.

Ich war vor ein paar Jahren mal auf einer Ann Summers Party. Da ich mir darunter nicht viel vorstellen konnte, bin ich hingegangen.

Die Unterwaesche war ja noch ganz nett. Bei den "Spielzeugen" habe ich mich nur noch mit der Mutter meiner Freundin schlappgelacht. Als dann Erfahrungsaustausch bzgl. gewisser stimulierender Cremes stattfand, bin ich gegangen.

Nur zur Info - ich habe nichts bestellt. Ich bin nicht pruede, aber irgendwie fand ich das ganze total daneben. (IMG:https://www.cosgan.de/images/smilie/frech/s022.gif)

Dann lieber Tupper!!

So ich setz jetzt mal einen drauf!
Was haltet ihr von Tupperpartys für MÄNNER?`
Ich hab ne Einladung bekommen, für Ende Mai!
Wir wollen erst zu 6(Männer) was kochen :unsure:

Zitat (Gummibaer, 01.05.2006)
So ich setz jetzt mal einen drauf!
Was haltet ihr von Tupperpartys für MÄNNER?`
Ich hab ne Einladung bekommen, für Ende Mai!
Wir wollen erst zu 6(Männer) was kochen :unsure:

:lol:

Viel Spaß! - Da möcht ich doch glatt Mäuschen sein... :D
Zitat (Mikro, 30.04.2006)
Bei den "Spielzeugen" habe ich mich nur noch mit der Mutter meiner Freundin schlappgelacht. Als dann Erfahrungsaustausch bzgl. gewisser stimulierender Cremes stattfand, bin ich gegangen.



Tja, dabei kannst die lustig einsetzen. 1 Kondom mit Zahnpasta waschen, dann was von der Creme rein, dem GG angepasst - kombiniert mit Flötenspiel - hat was. rofl

Probiers mal, bevor du nächstes mal urteilst. :P

...schon ganz rot werd.... rofl

Zitat (Gummibaer, 01.05.2006)
Was haltet ihr von Tupperpartys für MÄNNER?`
Ich hab ne Einladung bekommen, für Ende Mai!
Wir wollen erst zu 6(Männer) was kochen :unsure:

ich kenn einen mann, der das mal gemacht hat (ich mein jetzt "tuppertante spielen"- und seine umsätze waren super :lol:

geh doch hin und schau es dir an - koch was vorher und lass es dir schmecken - und dann lass dich "in die welt der kunststoff-dosen" einführen ;) entweder kannst du mit klugen kommentaren über die günstigere sachen im discounter glänzen oder der rausch erfasst dich - willkommen im club! :P
Zitat (Ingeborg, 01.05.2006)
Zitat (Mikro, 30.04.2006)
Bei den "Spielzeugen" habe ich mich nur noch mit der Mutter meiner Freundin schlappgelacht. Als dann Erfahrungsaustausch bzgl. gewisser stimulierender Cremes stattfand, bin ich gegangen.



Tja, dabei kannst die lustig einsetzen. 1 Kondom mit Zahnpasta waschen, dann was von der Creme rein, dem GG angepasst - kombiniert mit Flötenspiel - hat was. rofl

Probiers mal, bevor du nächstes mal urteilst. :P

Tja, nun ist's zu spaet. :heul:

-_- Sie schließt besser als normale Plastikboxen. Wenn man z.B. Kanufahren geht, kann man seinen Fotoapparat in Tupperbox reintun, denn die hält fest zusammen (andere Plastikboxen schließen nicht so dicht ab).

Ja die Frau von einem Mann ist die Beraterin!
Aber die Küche gehört uns alleine..........lach
Was ist denn empfehlenswert an Tupperware?

Zitat (Dick, 01.05.2006)
-_- Sie schließt besser als normale Plastikboxen. Wenn man z.B. Kanufahren geht, kann man seinen Fotoapparat in Tupperbox reintun, denn die hält fest zusammen (andere Plastikboxen schließen nicht so dicht ab).

oh nöö Du; da gibt's noch gaaaaanz andere Superdosen zum günstigeren Preis; glaub mir (bin aus der Haushaltwaren-Branche/Großhandel).
Zitat
Tja, dabei kannst die lustig einsetzen. 1 Kondom mit Zahnpasta waschen, dann was von der Creme rein, dem GG angepasst - kombiniert mit Flötenspiel - hat was. 

Probiers mal, bevor du nächstes mal urteilst. 


Warum soll man das Kondom denn vorher mit Zahnpasta waschen? Wegen dem Geschmack oder wegen der Creme? :blink:

Lock & Lock ist auch wasserdicht.

Zitat (Mikro, 01.05.2006)
Lock & Lock ist auch wasserdicht.

:daumenhoch: 100 %ig!! :daumenhoch:
Zitat (Alf, 01.05.2006)
Zitat
Tja, dabei kannst die lustig einsetzen. 1 Kondom mit Zahnpasta waschen, dann was von der Creme rein, dem GG angepasst - kombiniert mit Flötenspiel - hat was. 

Probiers mal, bevor du nächstes mal urteilst. 


Warum soll man das Kondom denn vorher mit Zahnpasta waschen? Wegen dem Geschmack oder wegen der Creme? :blink:


Die schmecken sonst gräßlich. Und gesund ist das sicher auch nicht.

Weleda - Solepaste kann ich empfehlen. Zum Waschen.

Durex Gel zum reintun.

http://cgi.ebay.de/Durex-Play-Tingle-Gleit...1QQcmdZViewItem

Testen! :rolleyes:

Bearbeitet von Ingeborg am 01.05.2006 22:54:20

Kennt ihr das Buch "Verrückt in Alabama"? Da bringt eine Frau ihren Mann um, schneidet ihm den Kopf an und lagert den in einer Tupperschüssel, die sie dann auf ihrer Flucht mitnimmt. Und siehe da: egal, wie lange sie unterwegs ist, der Kopf sieht immer noch richtig gut aus, weil die Schüssel luftdicht verschlossen ist.
Hat Lock & Lock Schüsseln, die so groß sind?

rofl rofl rofl

ulrike, was hast du vor??? :blink: :blink: :blink:

;)

Zitat (ulrike, 07.05.2006)
Da bringt eine Frau ihren Mann um, schneidet ihm den Kopf an und lagert den in einer Tupperschüssel, die sie dann auf ihrer Flucht mitnimmt. Und siehe da: egal, wie lange sie unterwegs ist, der Kopf sieht immer noch richtig gut aus, weil die Schüssel luftdicht verschlossen ist.

Ich kann dieses Tupperzeug ja nicht ausstehen,
aber dafür ist es OK,

denn,
auch wenn der Deckel luftdicht schließt, durchdringt der Leichengeruch die PE-Wandung, so daß darin deponierte Leichenteile von Leichenspürhunden gefunden werden können.
Zitat (Ebenholz, 07.05.2006)
auch wenn der Deckel luftdicht schließt, durchdringt der Leichengeruch die PE-Wandung, so daß darin deponierte Leichenteile von Leichenspürhunden gefunden werden können.

:ph34r:

Ebenholz???? äh...*renn* :mussweg:

:pfeifen:
Zitat (ulrike, 07.05.2006)
Kennt ihr das Buch "Verrückt in Alabama"? Da bringt eine Frau ihren Mann um, schneidet ihm den Kopf an und lagert den in einer Tupperschüssel, die sie dann auf ihrer Flucht mitnimmt. Und siehe da: egal, wie lange sie unterwegs ist, der Kopf sieht immer noch richtig gut aus, weil die Schüssel luftdicht verschlossen ist.
Hat Lock & Lock Schüsseln, die so groß sind?

Kommt drauf an, wie gross der Kopf ist wuerde ich mal sagen. :o

:blumen:
Sie kennen die Pest??
Tupper ist das moderne Gegenstück dazu.
Die Vermehrungsrate eines gesunden Katzenpaares liegt bei 80.000.000 Nachkommen in 10 Jahren. Die von Tuppertanten ist mindestens ebenso hoch. Der Rohölverbrauch eines gesamten Landes ist mittlerweile für die Produktion von Plastikschüsseln drauf gegangen. Sie wollen wissen wo das ganze Zeug geblieben ist? Bei uns natürlich. Im Abstellraum findet sich so ziemlich alles, was Tupper zu bieten hat.
Ich öffne irgendeine beliebige Unterschranktür in unserer Küche: es kommt mir Tupper entgegen. Denn ordentlich stapeln lassen sich die Dinger ja nicht. Die eine Kollektion ist rund, die andere eckig. Und natürlich kommen die Dinger immer in der Reihenfolge aus der Spülmaschine, die es einem bestimmt nicht erlaubt, sie richtig zu sortieren, geschweige denn zu stapeln. Also habe ich für dieses Problem ein ganz einfaches System entwickelt: ich öffne beim Unterschrank die Tür ganz weit, stelle den Stapel aus runden und eckigen Dosen und Schüsseln mit den dazugehörigen runden und eckigen Deckeln davor. Dann nehme ich Anlauf und trete alles in den Schrank. Bevor nun die ersten Teile wieder herausfallen, knalle ich die Tür zu. Etwas später dann der Schrei meiner Frau aus der Küche: "Aaaarrgh!! Nicht schon wieder." Flötsäuselzwitschern aus dem Wohnzimmer: "Was ist denn Schatzi??" Seufzen aus der Küche: "Die ganzen Schüsseln sind wieder im Schrank umgefallen." Lügen aus dem Wohnzimmer: "Das tut mir aber leid..." :pfeifen:
Ich öffne die Hängeschränke: Tupper Trinkbecher für unser Kind. Tupper Trinkbecher für die Freunde unseres Kindes. Natürlich haben wir auch Tupper Trinkbecher für die Freunde der Freunde des Kindes. Man kann ja nie wissen. Tupper Trinkbecher für uns - wenn wir mal zum Picknick gehen sollten. Wir Picknicken aber nicht. Und wenn, dann nehme ich Pappteller und Pappbecher mit. Ich sehe gar nicht ein, das ganze Geschirr mit zu schleppen, es dann wieder nach Hause zu schleppen und dann auch noch groß abzuspülen. Und mit Plastikgeschirr mache ich so was schon erst Recht nicht. Also brauchen wir eigentlich kein Tupper. Trotzdem wird bei uns fast alles in Tupperbehältern gelagert. Die schönen Reiskartons aus dem Supermarkt - viereckig, prima zu stapeln - wurden durch runde Tupperschüsseln ersetzt: nie die richtige Größe, kleine Stellfläche, nach oben ausladend und beschissen zu stapeln. Aber es passt eben farblich so gut zusammen. Haben Sie schon mal Puderzucker aus der praktischen "Süße Müllerin" - Streumühle auf ihren Kuchen gestreut? Also ich nicht. Wir haben dazu eine Blechdose mit Sieb obendrauf (natürlich von IKEA - woher denn sonst) und brauchen dieses Puderzuckerstreuding "Süße Müllerin" überhaupt nicht. Wir haben es in blau und grün. Sicherheitshalber. Wenn das Blaue gerade mal gespült wird und wir schnell einen Kuchen für Freunde backen müssen, die uns besuchen kommen.
Was ich besonders hasse ist die ewige Sucherei nach dem passenden Deckel. Die Schüsseln differieren im Durchmesser teilweise nur um ein paar Millimeter. Ein Vorfall aus meiner Frühzeit im Umgang mit Tupper macht mir heute noch zu schaffen: Nach zehn Minuten vergeblichen Drückens war es mir immer noch nicht gelungen den blöden Deckel auf die Schüssel mit dem Sauerkraut zu pressen. Bei meiner Frau klappte so was eigentlich immer reibungslos. Ich zog und zerrte und schwitze und fluchte. Aber das Drecksding sprang immer an der gegenüber liegenden Seite wieder auf. Mindestens 20 mal. Mann war ich sauer. Ich war ja felsenfest davon überzeugt es liege nur an meiner Dummheit oder Ungeschicklichkeit. Da es sich nur um höchstens zwei, drei lausige Millimeter handelte, musste es doch zu schaffen sein!!! Mein Gedanke war nun, das heiße Sauerkraut hätte die Schüssel etwas gedehnt - Wärme dehnt ja bekanntlich aus - und der kalte Deckel würde deshalb nicht passen. Jedenfalls habe ich den Deckel gekocht, in die

Gut, ich hätte vielleicht nicht so laut Scheiße brüllen sollen, aber was soll's. Wir
haben tolerante Nachbarn und der nächste Regen hat das Zeug dann ja auch wieder aus dem Baum gespült. Danach hat sich mein Verhältnis zu Tupper wieder etwas entspannt. Na ja. Jedenfalls war es so, bis sich meine Frau zu dieser Tupperparty überreden ließ. "Was?? NIE. NIEMALS. Nicht hier." :wacko:
Irgendwie habe ich mich dann im Datum geirrt und zufällig für diesen Abend keinen Termin vereinbart. Jedenfalls saß ich absolut ahnungslos und für sie unpassend im Wohnzimmer. Die Nervosität meiner Frau führte ich auf das prämenstruale Syndrom zurück. Vielleicht war es auch das postmenstruale? Wer weiß schon so genau warum sich Frauen komisch benehmen. Aber in Wirklichkeit war es wegen mir. Weil ich ausgerechnet heute Abend zu Hause war. Es klingelte und ich war vor ihr am Hörer der Sprechanlage. "Ja guten Abend. Ich komme von Tupper und heute..." "Wir kaufen nichts." Klack. Damit war mein Vorrat an Freundlichkeit erschöpft. "Lass die Frau doch rein. Heute ist doch mein Tupperabend." "DEIN WAAAS?? " "Ich kauf ja auch nichts. Ich bin ja nur die Gastgeberin. Nun sei doch still. Sie hört dich sonst." Sie drückte auf den Öffner. Von solchen Veranstaltungen hatte ich ja schon gehört; aber dass meine Frau mir so was antun würde hätte ich nie gedacht. Aber wir hatten wirklich schon alles von Tupper. Also eigentlich kein Anlass zur Sorge, dass sie noch mehr Blödsinn bestellen würde.
Die Tuppertante kam bereits etwas früher, weil sie ja noch die ganzen Sachen die Treppe herauf schleppen musste. Ob ich denn so freundlich sein könnte mit anzufassen, weil der Karton doch wirklich schwer wäre. "Nöö." Sie sehen ich blieb höflich. Zu zweit haben sie dann die Kiste hochgewuchtet. Immer so drei Stufen, dann wieder Pause. Nach fünf Minuten hatten sie es geschafft. "Na also, geht doch!" munterte ich die beiden dann an der letzten Stufe auf. Ich helfe doch gern.
Dann wurden die Plastikteile auf dem Esszimmertisch und einem mitgebrachten Beistelltisch aufgebahrt wie religiöse Kultgegenstände. Hinzu kamen Getränke und was zu knabbern. Kurz darauf trafen dann auch die "Gäste" ein: allesamt die Freundinnen meiner Frau die ich am wenigsten ausstehen konnte.
Die Lautstärke im Esszimmer schwoll dermaßen an, dass ich von den Nachrichten bei mir im Wohnzimmer nicht mehr viel verstand. Plötzlich: Ruhe. Dann erhob sich nur noch eine Stimme. Durch die geschlossene Tür hindurch lauschte ich ein wenig. Interessant... ich lauschte etwas länger. Hmm, sehr interessant. Was ist bitte ein "Schlumpf" ?? Kleine blaue Männchen mit weißen Mützchen?? Also schlich ich mich endlich in den dunklen Flur, vom dem aus man - ohne selbst gesehen zu werden - das Esszimmer überblicken konnte. Junge, Junge. Was es nicht alles gab: 9 Weiber und meine Frau (ja, ich habe es geändert, Schatzi) saßen wie die Kaninchen vor der Schlange. Egal was für einen Stuss die Tuppertussi redete: es war alles toll. "Und hier haben wir die Eidgenossen: Gaaanz hervorragend geeignet für Gemüse und zur Aufbewahrung von Linsen oder Bohnen oder..." - Kunstpause- "...Reis. In einer wunderschönen weißen Farbe mit blauen oder roten Deckeln." Zustimmendes Gemurmel. Eidgenossen hielt ich bisher immer für die Schweizer Ureinwohnerschaft. Tupper machte daraus eine Plastikschüssel mit Schüttvorrichtung. "Und diese tollen Trinkbecher lassen sich" -Kunstpause- "ineinander! STAPELN. Ist dass nicht praktisch?" Zustimmendes Gemurmel.
Was für ein Scheiß. Unsere Plastikbecher vom ALDI ließen sich auch stapeln. Trotzdem machte sich meine Frau Notizen. "Hier, meine Damen, haben wir ein gaaaanz praktisches Salatsieb. Wir nannten es "SALADIN". Witzig, nicht wahr? Passend dazu die Schüssel in gleicher Farbe mit" -Kunstpause- "Deckel. Ist dass nicht wunderbar. Und soooo praktisch. Und hier ist sogar ein Feld eingearbeitet um einen Aufkleber zur Beschriftung anzubringen." Zustimmendes Gemurmel mit einem kleinen Seufzer des Entzückens von einer der Damen. Als ob WIR keine Schüsseln mit Deckel hätten. Natürlich hatten wir Schüsseln mit Deckeln. Wir brauchen keine Schüsseln mit Deckeln. Zumindest nicht von Tupper. Meine Frau notierte sich schon wieder was. "Und das muss ich Ihnen noch zeigen:
Wir haben es "die kleine Schweizerin" genannt: Ein Tortenheber mit Schneidkante an der Seite. Damit können Sie die Torte schneiden und heben. Erst schneiden, dann heben und" -Kunstpause- "servieren." Zustimmendes Gemurmel. Kleine Lautäußerungen des Entzückens. Alle stießen mit Sekt an.

Gott. Die erklärt das ja als hätte sie lauter Idioten vor sich, dachte ich mir noch. Jede Torte kann man mit dem Tortenheber durchdrücken. So ein Blödsinn. Meine Frau schrieb schon wieder was auf. Ich wurde misstrauisch. Faszinierend waren die ganzen Bezeichnungen für das Plastikzeugs ja schon. Ich fragte mich wer sich den ganzen Tag lang die Namen ausdenkt. Oder haben die eine eigene Abteilung mit lauter Gestörten dafür? "Der "kleine Schlumpf" ist ja gaaanz entzückend um dem Kind Getränke mit in den Kindergarten geben zu können." Zustimmendes Gemurmel. Mehrere kleine Lautäußerungen des Entzückens. Der kleine Schlumpf bezeichnet einen 0,33 Ltr. Becher mit Drehverschluss. Und der 0,5 Ltr. Becher heißt... na, kommen Sie drauf? Richtig: "Der große Schlumpf". Eine schier unglaubliche schöpferische Leistung.

Und bekommt derjenige, welcher den dümmsten Namen gefunden hat dann Abends eine Tafel Schokolade zur Belohnung? Meine philosophischen Überlegungen endeten mit den kleinen spitzen Schreien der Entzückung die eine der Damen ausstieß. Du liebe Zeit. Sie wird doch keinen multiplen Orgasmus wegen der Gurkenaufbewahrungsdose bekommen haben? Ein Albtraum: kleine feuchte Stellen auf meinen sündhaft teuren Esszimmerstühlen. Und wieso notierte sich meine Frau schon wieder was? Nach einer Stunde hatten wir folgende Artikel durch:

- "Wiener Walzer": eine Tortenplatte. - "Laibwächter": als Brotbox. - "Pfiffikus": als Tortengitter. - "Rumpelstilzchen": zwei kleine Becher.

Faszinierend waren auch die durchdachten Zwischenfragen der Damen (ja Schatzi - ich habe "blöde Kühe" wieder gelöscht). "Kann man denn in der Dose auch belegte Brote aufbewahren oder ist sie mehr nur so für die Wurst gedacht?" Noch während ich nach dem tieferen Sinn der Frage forschte - es kann doch nicht ernsthaft eine erwachsene Frau eine andere fragen ob sie in einer Plastikdose statt Wurst auch Brote oder Käse aufbewahren kann, - kam auch schon die Antwort der Tuppertante : "Sie könnten sogar" -Kunstpause- "belegte Brote darin aufbewahren. Stellen sie sich nur mal vor, meine Damen: MEIN Mann öffnet seinen Aktenkoffer und findet darin" -Kunstpause- "diese formschöne und farblich passende, graue Tupperdose "großer Buchhalter". Was denken sie was ihm da durch den Kopf geht?" Fragende Gesichter.

Ich kann's dir sagen, dachte ich mir: entweder ne 7,65 mm Pistolenkugel weil er es nicht mehr aushalten kann mit dir, oder: "Wenn ich meine Frau, nachdem ich sie mit dem bleigefüllten "Großen Schlumpf" erschlagen habe, zerstückle, könnte ich den Kopf in die Salatschüssel SALADIN packen und den Rest auf unsere ca. 283
verschiedenen Tupperschüsseln verteilen. Und dann staple ich alles ordentlich beschriftet im Müllcontainer."

Die Tuppertante erklärte es - völlig abweichend von der Realität - so: "Hai. Meine Frau hat an mich gedacht. Die Gute."

Zustimmendes Gemurmel. Leises, befriedigtes Stöhnen einer Dame. So ging es noch eine Stunde weiter. Faszinierend. Am Schluss gab es so eine Art Gruppenhöhepunkt: die Bestellungen wurden abgegeben. Den hochroten Gesichtern nach hatten die Damen sich hier so richtig ausgetobt. Sie hatten sogar die unverkäuflichen Musterstücke unter sich aufgeteilt. Wenn die Tuppertante bereit war sogar diese zu verkaufen, musste die Bestellung exorbitant ausgefallen sein: im Klartext: einige Männer würden schwer Überstunden schieben müssen (ich auch) um das Loch in der Kasse wieder aufzufüllen. Vor meinem geistigen Auge tauchte mein Jahresurlaub in Form von Tupperschüsseln auf. Die Tuppertante packte ihre restlichen Sachen zusammen in den großen Karton und begann sich zu verabschieden. Taktischer Fehler: sie würde den Karton vor sich am Bauch hertragen müssen und hatte dadurch ein eingeschränktes Blickfeld. :unsure:

Jetzt wurde es Zeit für die Rache des kleinen Mannes: Ich schlich in den Hausgang und fand was ich suchte: das Skateboard unseres Sohnes! Es lag schon gefährlich nahe an der Treppe herum (im Geiste sah ich noch mal den Kontoauszug auf dem die private Haftpflichtversicherung abgebucht war). :vertrag: ups, jetzt ist doch die Katze dagegen gestoßen und hat die Position etwas verändert. Den polternden Geräuschen in unserem Hausgang nach zu urteilen hat die Tuppertante es dann auch bemerkt :ph34r:

rofl rofl rofl rofl

rofl rofl rofl rofl rofl rofl :pfeifen:

Also dafür das du Tupper so haßt, hast du dir die Bezeichungen erstaunlich gut gemerkt rofl

Genial geschrieben, mir kommen die Tränen vor lachen. So isses aber wirklich, ich find das auch immer ziemlich blöd so ne Party.
rofl rofl rofl rofl rofl rofl

:lol: :lol: :lol: :lol:
rofl rofl rofl rofl
:heul:
:pfeifen:

:blumen: :blumen: :blumen:

rofl rofl rofl

Ich lach mich gerade kringelig!!

rofl rofl rofl

InJa, klasse story :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

ich hab mein letztes schnäppchen bei ebay gemacht (6 eidgenossen inkl. versand für 30 euro), so bald wird mich keine tuppertante zu sehen bekommen :)

also mir hat tupperware 100 teile ganz umsonst geliefert...für das kochbuch! jippi! ;)

Liebe Inja,
ich staune, daß Du Dir das alles so gemerkt hast.
Ich habe auch schon an mehreren Tupperrunden teilgenommen, aber die Namen der Gegenstände habe ich trotzdem nicht indus.
Dafür, daß Du Tupper so haßt, scheinst Du Dich trotzdem intensiv damit zu beschäftigen!
rofl rofl rofl

Zitat (josef39oha, 11.05.2006)
also mir hat tupperware 100 teile ganz umsonst geliefert...für das kochbuch! jippi! ;)

Na ja, wenns zusammenpaßt!
Ich würde den Tupperschrott nicht geschenkt nehmen.

das alles hab ich mir nicht gemerkt, meine lieben,
man hat es mir zugeschickt.
ich habe mit tupper nix am hütchen :blumen:

Bearbeitet von InJa am 12.05.2006 15:41:39

Obwohl ich ein Tupper - Fan bin, wunderbar,
mir kamen vor lachen die Tränen!!!
rofl

Tupperware - Garantie 30 Jahre. Mutti hat noch Sachen aus '75, diese "Ureidgenossen"?. Kann man dem alten Plastik trauen? Noch problematischer finde ich die Rührschüsseln. Da ist bei den Dingern aus Mitte der 80er 20 Jahre Schneebesenbearbeitung für Salatsoße oder so drübergegangen, eine andere ist auch Baujahr '75 oder '76. Ist der Plastikabrieb, das Aufrauhen des Plastiks, unproblematisch?
Dann gab es Anfang der 80er diese satten Farben, cadmiumgelb, orange, rot, braun - z.B. bei den kleinen Dosen mit dem Sonnendeckel. Das cadmiumgelbe Stück kann man ja nicht für Lebensmittel verwenden. Wie sieht es bei den anderen Farben aus? Wie mit der bordeauxfarbenen großen eckigen Schüssel, die, meiner Erinnerung nach auch als Joghurtbereiter beworben wurde. Sie hat auch einen Siebeinsatz - zum Nachgaren für Nudeln und beigen Deckel. Habt ihr so viel Vertrauen in das alte Plastik oder war es damals gar mehr Qualität als heute?

Mit Tupperware kannst du auch Gentechfreies Popcorn poppen lassen in deiner Mikrowelle! :headbang:
:daumenhoch:

Bearbeitet von Apsyrtides am 23.08.2006 12:25:35

Ich habe auch einige Sachen von Tupperware. Allerdings habe ich sie über ebay ersteigert. Da waren sie um einiges billiger. Um die Preise zu vergleichen einfach auf die Seite www.tupperware.de gehen.

Ich bin ganz zufrieden mit Tupperware. Bin ein Fan von bunten Sachen :D

Lieben Gruß

babymond

Seiten: (4)Zurück2 / 4Weiter»|
Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Selbstgemachter Baileys

34 18
Verfärbte oder verformte Tupperware

Verfärbte oder verformte Tupperware

8 7
Beschriftung auf Tupperware

Beschriftung auf Tupperware

16 8
Nudeln kochen im Siebservierer

Nudeln kochen im Siebservierer

24 26

Schüttelkuchen mit Kaffee

12 10
Verfärbungen bei Kunststoffbehältern mit Öl entfernen

Verfärbungen bei Kunststoffbehältern mit Öl entfernen

6 7
Allzweckwerkzeug für die Küche: Der Gerfrierbeutel

Allzweckwerkzeug für die Küche: Der Gerfrierbeutel

21 34
Selbstgemachte Würzmischung für Tomate/Mozzarella

Selbstgemachte Würzmischung für Tomate/Mozzarella

6 12

Kostenloser Newsletter