Toffies/Karamell: Was ist falsch gelaufen?


Hallo!

Hat jemand von euch schon mal Toffies selbst gemacht?
Was habe ich denn falsch gemacht, wenn sie bröselig sind?

Habe folgendes Rezept genommen: 30 g Butter, 125 g Zucker, 125 ml Sahne, Vanille, 25 Minuten unter Rühren auf schwacher bis mittlerer Hitze kochen (Ich habe auf 22 Minuten reduziert, weil es dann schon sehr zähflüssig, bräunlich und gut aussah)

Nachdem ich das Feuer ausgedreht hatte, ging die Masse ganz plötzlich auf und warf Blasen, etwa wie Hefeteig. Sie ließ sich dann nicht mehr gut in die Form gießen. Beim Anschneiden bröselt es nun, die Masse hält und fühlt sich auf der Zunge an, wie Streusel. Geschmacklich aber super, nicht angebrannt oder so. Topf war auch nicht angebrannt.

Kann ich das noch retten? Ansonsten käme mir die Idee, die Brösel einfach in einen Kuchen zu backen.

Viele Grüße
Schelmin


Hallo Schelmin,

leider habe ich so was noch nicht gemacht, aber hier habe ich eine Anleitung dazu gefunden..hoffentlich konnte ich dir helfen.

Viel Spaß und gutes Gelingen :sabber:


Danke, der Tipp auf der Seite mit dem Wasser ist sicher gut, den werde ich mal ausprobieren.
Ich könnte mir vorstellen, dass es einfach einen Tick zu lange war, noch vor dem Anbrennen, aber schon nach dem optimalen Zeitpunkt.
Es ist halt schwer einzuschätzen, wie die Konsistenz mal sein wird, wenn das Zeug erkaltet ist. Ich hatte einige Rezepte und die Kommentare dazu durchgelesen, da waren ganz viele, die das Problem hatten, dass die Masse hinterher nicht fest wurde. Deswegen habe ich extra lange gewartet, es war dann im Topf schon sehr cremig.
Beim Ausgießen schien es aber dann so, als wäre es bereits in der Luft fest geworden. Beim Auskratzen des Topfes konnte ich nichts mehr auf die Schicht geben, das blieb schon als Extraschicht obendrauf.


Das lese ich ja jetzt erst... :sabber:

Hi Schelmin :)

Dass die selbstgemachten Karamellbonbons bröseln habe ich auch schon hinter mir; ist aber schon eine längere Zeit her. Bin dann auf eine Art "Fudge" umgestiegen und die Dinger haben fantastisch geschmeckt und waren von der Konsistenz klasse. Da du ja viel ausprobierst, hier das Rezept:

130 g Butter
1 Dose Milchmädchen (gezuckerte Kondensmilch)
2 Esslöffel Rohrzuckersirup (sowas wie Barsirup; Glukosesirup geht auch)
250 g brauner Zucker
185 g weiße Schokolade
Mark von 1 Vanilleschote (oder Vanillepaste)

Schokolade klein hacken. Alles, bis auf die Schokolade, in einen Topf geben, aufkochen lassen, bei mittlerer Hitze ungefähr 10 Minuten sanft köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen, die Schoko unterrühren, bis die Masse homogen ist. Auf ein Blech o.ä. streichen und mehrere Stunden kühl stellen.

Vielleicht ist das was für dich als Alternative. :)


Danke für das Rezept! Lecker klingt das auf jeden Fall!

Mein ursprünglicher Plan war allerdings, solche Muh Muh-Bonbons selbst zu machen. Da bin ich bei der Suche auf das Rezept gestoßen. Ich glaube, geschmacklich war das bei mir auch nahe dran, aber nicht von der Konsistenz her.


Zitat (Schelmin @ 24.04.2017 12:21:56)
Danke für das Rezept! Lecker klingt das auf jeden Fall!

Mein ursprünglicher Plan war allerdings, solche Muh Muh-Bonbons selbst zu machen. Da bin ich bei der Suche auf das Rezept gestoßen. Ich glaube, geschmacklich war das bei mir auch nahe dran, aber nicht von der Konsistenz her.

Liebe Schelmin,

einfach die Augen zumachen und geniesen :hihi:

echt jetzt, was du dir für Arbeit gemacht hast :daumenhoch:


Kostenloser Newsletter