Erdbeermarmelade selbstgemacht


Hallo, habe versucht, Erdbeermarmelade selbszumachen im Monsieur cuisine plus mit den Zutaten:
2000g Erdbeeren
550g Gelierzucker 3-1
Saft von 1 Zitrone
14 min 100° stufe2 "kochen"
8 Sek stufe 8 pürieren
50g Petkin mit Zucker mischen und
vorsichtig in die Marmelade einrühren.
Marmelade ist gelungen,trotz wenig Zucker süß genug, allerdings hat sie einen "pfefferigen"Nachgeschmack,obwohl ich absolut keinen Pfeffer benutzt habe.
Nun meine Frage: Habt ihr eine Erklärung, was der Grund dafür sein kann?
Danke im Voraus und lieber Gruß vonne Gabi :wallbash:


Liebe Gabi, das habe ich beim Marmelade kochen noch nicht bemerkt.

Wie kommt es, dass Du um diese Jahreszeit Erdbeeren einkochst?


Hallo Gabi ich koche jedes Jahr ca 30 Gläser Erdbeermarmelade, und nehm Gelierzucker 2 zu 1 und lass nur paar Minuten kochen so wie es auf der Packung steht, Zitrone hab ich noch nie reingetan.


Vieelleicht liegt es am zu diesem Gerät gehörende Rezept? :unsure:
So habe ich nämlich noch nie Marmelade gekocht....
Zitat;
<< 14 min 100° stufe2 "kochen" >>
Bei der Kochdauer, auch noch auf 100°, geht doch sehr viel verloren.

Bearbeitet von dahlie am 26.04.2017 00:15:15


Wenn man Marmelade kocht, soll sie 4 Minuten sprudelnd kochen. -> http://www.diamant-zucker.de/produkt/diama...elierzucker-11/

Ich koche sie immer so.

Meine hat noch nie nach Pfeffer geschmeckt.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 26.04.2017 00:25:39


Zitat (sofie1945 @ 25.04.2017 22:51:14)
Hallo Gabi ich koche jedes Jahr ca 30 Gläser Erdbeermarmelade, und nehm Gelierzucker 2 zu 1 und lass nur paar Minuten kochen so wie es auf der Packung steht, Zitrone hab ich noch nie reingetan.

Genau so wie Sofie, koche ich jedes Jahr meine Erdbeermarmelade auch ein... :sabber:
noch nie hat die nach Pfeffer geschmeckt :sabber:

Hallo!

Hast du mit deiner Küchenmaschine irgend etwas anderes fabriziert, dass evtl. Pfeffer übrig geblieben sein könnte, den du nicht bemerkt hast?

Davon abgesehen würde ich meine Marmelade so nicht zubereiten. Das zusätzliche Pektin, Zucker und die Dauer der Zubereitung würde mich stören.


Danke habe mit dem Pfeffer selbst Mist gemacht. Mußte an dem Tag für 20 Leute kochen, da habe ich wohl was verwechselt-Der Pfeffer fehlte dann woanders.
Zitrone gehörte zu dem Rezept mit Pektin entweder zum haltbarmachen oder fürs bessere gelieren wegenDiabetes(ich nehme für gut 2kg Erdbeeren nur knapp 500g Gelierzucker3:1,. Auf alle Fälle wird sie besonders gut in dem Monsieur plus,weil darin alles gemacht wird:mazerieren+kochen und pürieren. ist ein Super Gerät. Wirhatten vorher den Thermomix-aber der Lärm bringt dich um. Der Monsieur gefällt mir besser und ist 1000 Euro billiger-meine Tochter hat sich übern Thermomix gefreut...bisbald mal :pfeifen:


Im Gelierzucker ist doch schon ein Geliermittel drin, weswegen dann noch eine Extraportion in Form von Pektin?
Zitronenzugabe ist erklärlich: Erdbeeren haben realtiv wenig Säure, die zum Gelieren benötigt wird, da hilft man mit Zitrone oder Zitronensäurepulver etwas nach. Außerdem sorgt Zitrone dafür, dass die Marmelade beim Lagern nicht bräunlich wird.

Dass die Erdbeermarmelade pfeffrig schmeckt, kann an den Früchten liegen. Manche werden so unreif geerntet, dass sie kaum Gelegenheit hatten, Aroma zu entwickeln, da kommt dann ein leicht bitter-pfeffriger Geschmack durch.

Dieser Kocher, den Du benutzt, scheint mir aber wenig effizient zu sein. Ich setze meine Erdbeeren geviertelt in einem an, verrühre sie mit dem Gelierzucker und dem Zitronensaft. So dürfen sie über Nacht Saft ziehen. Danach kommen sie auf den , pro zwei Kilo Erdbeeren gebe ich noch eine halbe Vanilleschote dazu. Sobald die Masse kocht, lasse ich sie unter Rühren 4 Minuten sprudelnd kochen, gehe einmal mit dem Zauberstab durch die Masse, dann werden sie abgefüllt, fertig!


Zitat (dahlie @ 26.04.2017 00:12:50)
Zitat;
<< 14 min 100° stufe2 "kochen" >>
Bei der Kochdauer, auch noch auf 100°, geht doch sehr viel verloren.

. unter 100°C kann man schlecht kochen........

Zitat (Gabi5554 @ 03.05.2017 19:11:46)
Danke habe mit dem Pfeffer selbst Mist gemacht. Mußte an dem Tag für 20 Leute kochen, da habe ich wohl was verwechselt-Der Pfeffer fehlte dann woanders.
Zitrone gehörte zu dem Rezept mit Pektin entweder zum haltbarmachen oder fürs bessere gelieren wegenDiabetes(ich nehme für gut 2kg Erdbeeren nur knapp 500g Gelierzucker3:1,. Auf alle Fälle wird sie besonders gut in dem Monsieur plus,weil darin alles gemacht wird:mazerieren+kochen und pürieren. ist ein Super Gerät. Wirhatten vorher den Thermomix-aber der Lärm bringt dich um. Der Monsieur gefällt mir besser und ist 1000 Euro billiger-meine Tochter hat sich übern Thermomix gefreut...bisbald mal :pfeifen:

Also selbst Mist gebaut :D Hauptsache, das Problem hat sich gelöst.

Davon abgesehen würde ich kein weiteres Pektin dazugeben, ein Spritzer Zitrone ist ok. Du könntest die Erdbeeren auch ohne Gelierzucker einkochen, dann sparst du dir das süße Gelumpe, wenn Diabetes mit im Spiel ist. Erdbeeren zerkleinern, ein wenig Wasser dazu, bisschen Zitrone, ca. 5 - 6 Minuten kochen lassen, dazu ein Stück geriebenen Apfel (der enthält Pektin und dickt an). Zum Süßen könntest du ein wenig Honig nehmen (oder Reissirup, Kokosblütenzucker oder Fruchtpaste). Dann hast du von der Konsistenz zwar nicht die klassische Marmelade, aber dafür ein super Fruchtmus.

:gestatten:

Naja, ob es dieses Jahr was wird mit Erdbeermarmelade einkochen...bei den Preisen :angry:

Aber der Tipp von ist gut :sabber:



Kostenloser Newsletter