Gastherme Wasser nachfüllen (Schwarze Abdeckung?)


Moin moin,

bei uns in der Mietwohnung steht der Wasserdruck der Gastherme bei ca. 0,8-0,9 bar.
Jetzt wollte ich Wasser nachfüllen und habe an der Heizung in der Küche einen
geeigneten Anschluss gefunden.
Wenn ich jedoch von dem Anschluss die Messingkappe abdrehen, dann ist eine schwarze Gummiabdeckung
zu sehen (siehe Link).

www.fotos-hochladen.net/uploads/heizungsanschludrng7w3m1l.jpg

Hat jemand soetwas schon mal gesehen? Kann ich diese einfach abziehen?
Ich habe gerade etwas Schiss, da ich mir nicht sicher bin, ob es sich dabei vielleicht um eine Abdichtung/Versiegelung handelt. Eventuell ist das nicht der richtige Anschluss!?

Zudem hätte ich noch eine Frage zum Nachfüllen und zwar müssen während des Nachfüllens alle Heizkörper aufgedreht sein oder ist das egal?

Vielen lieben Dank und habt bitte etwas Nachsicht. Es ist mein erstes Mal :)

Einen schönen Tag noch!

Grüße

Bearbeitet von jazzman am 21.05.2017 18:07:19


Hallo!

Die Kappe hat nur eine Abdichtende Version und sollte eigentlich in der Messingkappe sein.Man kann sie also entfernen und wieder in die Kappe reinlegen. Wichtig ist, der schwarze Hebel dahinter ist ein Hahn. Zeigt er nach unten, ist er zu. Dort kann man nun den Schlauch anschließen. Kleiner Tipp: Schlauch anschließen aber nicht ganz festdrehen, vorsichtig den Wasserhahn öffnen und erst mal die Luft aus dem Schlauch lassen. Dann den Schlauch festschrauben, den Hahn am Heizkörper auf wagerecht drehen und mit dem Wasserhahn dann vorsichtig Wasser auffüllen. Die Menge ist nicht groß, kommt auf die Größe der Heizung an. Wichtig: Jemand muss den Druckmesser im Auge behalten, mehr als 1,8 bar sollten nicht rein. Die Heizung sollte kalt sein und alle Heizkörper aufgedreht. Eventuell muss man den höchsten Heizkörper entlüften.

Fertig mit dem Auffüllen: Erst den Hahn am Heizkörper wieder schließen, so dass er nach unten oder besser gesagt quer zum Rohr zeigt. Lappen unterlegen oder Eimer bereithalten für das Restwasser vom Schlauch. Schlauch abschrauben und die Messingkappe wieder aufschrauben.

Gruß
Lotte


Lottchen,

vielen lieben Dank für die ausführliche und hilfreiche Antwort!! :)

Einen schönen Tag noch.

Schöne Grüße



Kostenloser Newsletter