Brotbackautomat: Ja oder Nein? Brot backen


 
  Brotbackautomat: Ja oder Nein?  
  mit Brotbackautomat [3] [25.00%]  
  ohne Brotbackautomat [9] [75.00%]  
  Stimmen Gesamt: 12  
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute 

Lohnt es sich einen Brotbackautomaten zu kaufen oder sollte man lieber sein Brot normal im Ofen backen? Ich bin am überlegen, ob ich mir einen kaufen soll, weil ich mein Brot gerne selber backen möchte. Hier findet man ein paar Modelle, die ich echt ansprechend finde...
*** Link wurde entfernt ***


Frisch gebackenes Brot -> :lecker:
Ich finde es schmeckt am besten, wenn es im Ofen zubereitet wird. Gibt mittlerweile auch viele tolle Rezepte im Netz.
Soll aber nicht heißen, dass ich gegen Brotbackautomaten wäre ^_^ Ich finde einfach es einfach schön, den Teig selbst zu bearbeiten und dann den Duft aus dem Ofen zu genießen!


Einer der großen Vorteile eines BBA: der Timer. :D
Ich habe es schon öfter beschrieben: Abends die Zutaten für ein Toastbrot einfüllen, den Timer so einstellen, dass das Brot etwa eine Stunde bevor ich frühstücken will fertig ist.
Wenn ich dann morgens aus dem Schlafzimmer komme, umweht mich dieser Duft... :sabber: :sabber:
Ein Nachteil bei den herkömmlichen BBAs ist der Schlitz der vom Quirl (oder wie dat Ding heißt) verursacht wird, ferner das Problem, dass man dieses Ding manchmal kaum aus dem Brot rausbekommt (Tipp: ganz langen Nagel nehmen und damit raushebeln).
Neuerdings gibt es welche, bei denen der Quirl nach dem letzten Kneten einen halben Dreh zurückgedreht wird - und sich dann flach legt.
Noch ein Nachteil: Es ist ein ziemlich dicker Tumm, der halt Platz braucht.

Man kann auch Teig sehr schön damit herstellen, ihn dann rausnehmen und weiterverwenden. Da meine Hände und Arme nicht mehr das sind, was sie vor so 20 Jahren mal waren -_- , bin ich auch über diese Funktion sehr froh.


Ich denke, dass es sich lohnt, einen Brotbackautomaten zu kaufen. Es ist besser frisches hausgemachtes Brot zu essen. Ich hab Severin BM 3990 zu Hause und bin sehr zufrieden. Das im Ofen gebackenes Brot schmekt nicht so lecker, als Brot aus den Brotbackautomaten, meiner Meinung nach. Das ist ein guter Brotbackautomat, der zu der Familie aus 3–5 Menschen passt. Er entchält 12 Programme: Basis, Weißbrot, Vollkornbrot, Gebäck, Hefekuchen, Kurz 700 g, Kurz 1000 g, Teig, Marmelade, Kuchen, Sandwich, Backen. Tastenverriegelung hilft die Möglichkeit zufälliges Druckes auf ihnen auszuschließen. Das ist nötig, wenn es in der Familie Kinder gibt. Sehr zu empfehlen.
*** Link wurde entfernt ***

Bearbeitet von Amanda95 am 04.12.2017 13:26:15


Amanda, bist Du das auf dem Bild oder hat Dir das die Firma Severi_ zur Verfügung gestellt? :lol:


Tessa, was hast du denn auf deinem neuen Profilfoto :o
machst aber keine Werbung für irgendwelche Plätzchen, gell :ach:

rofl


Hallo,
ich denke, das kann man nicht pauschal sagen.
Wer regelmässig vorhersehbare Mengen an Brot verbraucht und so auch rechtzeitig das Backen planen kann, für den ist so eine Automat sicher eine gute Sache. Macht auf jeden Fall weniger Arbeit als den Teig selbst zu kneten.

Bei uns wird eher unregelmässig Brot gegessen und daher friere ich es lieber geschnitten ein.
Wir haben auch so einen Automaten, steht aber schon seit ein paar Jahren im Keller. Anfangs haben wir darin viel gebacken, aber er war mir auch einfach zu groß in meiner kleinen Küche.

Wenn überhaupt, würde ich nur wieder einen mit einklappbaren Quirlen nehmen. Gibt schon teilweise sehr große Löcher im Brot.

Wenn du ohnehin regelmässig Brot backst und auch den Platz für so einen Automaten entbehren kannst, wirst du ihn sicher lieben.

LG Taita


:yes: :yes: :yes:
Hab seit Jahren einen BBA vom Discounter. Der erste hat mal 29 Euro gekostet. Leider ist der Hype auf die Dinger vorbei und die Preise nun höher. Das Gerät lief auch schon täglich, hat nach vielleicht 1000 Broten den Geist aufgegeben und musste ersetzt werden.
400 ml Flüssigkeit 600g Mehl und je 1 TL Zucker, Salz und Trockenhefe ist mein Grundrezept, bei dem man vor allem den Mehlteil vielfältig variieren kann. mit Anteilen von Roggen, Haferflocken, Nussmehl, Dinkel, Reis, Kartoffel ...Kerne und Körner oder geriebene Karotten oder Kräuter dazu. Meine Jungs finden es immer spannend, was aus dem Automaten kommt. Selbst bei teuren Zutaten ist das Brot noch billiger als das vom Bäcker und es schmeckt um Klassen besser. Duften tut es auch lecker und so ein BBA verbraucht weniger Strom als der große .


Hatte mal eine Brotbackmaschine. Lohnt aber nicht. Da verbrauche ich lieber etwas mehr Strom im Backofen als dass ich wieder ein Gerät mehr habe das kaputt geht...
Und im Backofen schmeckt es viel besser!


Hab so ein Teil mal geschenkt bekommen. Fand die Ergebnisse aber nicht berauschen und habe den Brotbacker weiterverschenkt.
Eigenes Brot backe ich lieber von Hand.


Zitat (idun @ 10.12.2017 12:37:40)
Hab so ein Teil mal geschenkt bekommen. Fand die Ergebnisse aber nicht berauschen und habe den Brotbacker weiterverschenkt.
Eigenes Brot backe ich lieber von Hand.

Das ist mir ganz genauso ergangen. Ich hatte mir den Backautomaten ausgeliehen, um erst mal zu probieren. Gut, dass ich mir keinen gekauft habe.

Zitat (idun @ 10.12.2017 12:37:40)
Hab so ein Teil mal geschenkt bekommen. Fand die Ergebnisse aber nicht berauschen und habe den Brotbacker weiterverschenkt.
Eigenes Brot backe ich lieber von Hand.

Meine arthritisch beeinträchtigten Hände freuen sich jedes Mal, wenn ich den (schon den zweiten..) BA die Arbeit erledigen lasse. :D
Denn auch längeres Halten eines Knetwerks geht ganz schön auf die Gelenke. Muss ja nicht sein.

Und man kann ja kombinieren; auch Sauerteigbrot dort kneten und gehen lassen, und dann evtl. in einer Brotform backen. :P

Bearbeitet von dahlie am 10.12.2017 13:49:35

Zitat (Terence01 @ 10.12.2017 12:27:47)
Und im Backofen schmeckt es viel besser!

Du isst dein Brot im Backofen? :o ;)
sorry, konnt´ nicht widerstehen...

Zitat (moirita @ 10.12.2017 14:14:57)
Du isst dein Brot im Backofen? :o ;)
sorry, konnt´ nicht widerstehen...

rofl

Ich habe meinen BBA verschenkt, weil er mir eigentlich nur im Weg stand.
Wenn ich das Problem wie @dahlie hätte, würde ich mir allerdings wieder einen zulegen und ihm dann irgendwo schon ein nettes Plätzchen suchen.