Ungeziefer im Haus: bitte um Hilfe


Hallo Ihr Lieben!
ich habe mal eine Frage, wie man am besten Flöhe loswird.
Und zwar sind wir kurz davor in unser neues Heim zu ziehen.
Das Problem ist, unser kompletten Haushalt haben wir in die Umzugskartons gepackt und für etwa einen Jahr in einem Haus von Bekannten untergestellt, wo keiner derzeit wohnt. Auch Möbeln, Sesseln, Kühlschrank, Waschmaschine etc. sind dort. Wie es ausschaut sind aber Flöhe in dem Haus, nicht viele aber wir haben welche gefangen.
Nun meine Frage, wie ziehen wir alles am besten um, um nicht die Plage ins neue Haus zu bringen? Kann ich davon ausgehen, die viecher sind in den Kartons auch? Ich kann unmöglich 70 kartons auswaschen und umpacken, grad mit Kind und Vollzeitjob. Unser toller (und teurer) 3x4 Meter Teppich ist leider auch dort und unser Ikea sofa (das würde ich notfalls wegschmeißen, wenn anders nicht geht.)
Schädlingsfirma sagt kann man nix machen, weil alles eingepackt ist. Auf großen Chemie Einsatzt will ich aber ehe nur dann zurückgreifen, wenn es gar nicht anders geht. Wir haben ein 3jähriges Kind.

Wäre für Eure Hilfe sehr sehr dankbar, ich bin am verzweifeln.

(Bitte keine 'das ist ekelhaft' Kommis, mir is selber schlecht ;) danke Euch)


Hilfreichste Antwort

Zitat (jennidiezweite @ 02.06.2017 23:56:22)
Ja bitte, zumindest denke ich würde ich die Sachen, die nicht sofort ins Haus kommen, sondern erst in die Garage damit behandeln.

Danke für Deine Hilfe :)

Darf man hier das Mittel so konkret benennen? Wäre ja Werbung. Na mal sehen, was passiert.
Besorge dir das Mittel "Masta Kill". Bekommst du im "großen südamerikanischen Fluß". Das füllst du in eine Pump-Spray-Flasche zum Versprühen.
Dieses Mittel ist wirklich äußerst sparsam anwendbar. Du musst nicht jeden einzelnen Gegenstand damit volljauchen. Es genügt oben darüber einen feinen Nebel zu erzeugen. Wichtig ist, in Bodennähe Verstecke zu erreichen. Dort legen die Biester ihre Eier ab. Also die Unterseite der Möbel und die Raumecken, in denen sich der Staub ablagert, dort einen Schuss hinein. Aber wenig! Nur einmal mit der Sprayflasche. Es ist ein Kontaktgift. Du musst also nichts durchfeuchten.
Natürlich das Ganze nur mit Brille und Atrmschutz. Es ist und bleibt ein Gift.

Ich gehe mal davon aus, dass du vor dem Einzug sowieso alles putzt. Die Holzmöbel feucht reinigen. Die Polstermöbel mit so einem Feuchtsauger - und dann ist auch gut.

Viel Spaß!

Das Einzige was mir da einfällt - aber vermutlich völlig unpraktikabel ist: Im Winter bei strengem Frost (ca. - 20 Grad) für mindestens 24 Stunden ins Freie stellen, natürlich ausgepackt.


Hi und vielen Dank!
leider geht das nicht, wir müssen bis September umziehen, ich werde daher nur die Textilien in der Truhe einfrieren können.
Ich habe an einen Dampfreiniger gedacht, habe aber schon öfters gelesen, dass der nicht effizient sein soll, da wohl flohpuppen überleben. K.A. ob das stimmt, daher hier die Frage.

Vielleicht weiß noch wer, ob die Insektizide was bringen, ich kenn mich da überhaupt nicht aus, da wir nie ein Haustier hatten.

Ach und noch was, vielleicht weiß wer womit ich Möbeln abwaschen kann? Also Regale, Schubladen, Tische etc. Sind da auch eier drauf? Oder muss ich nur textilen Sachen saubermachen?
Und was ist mit Elektrogeräten?

Danke nochmals :)

Bearbeitet von jennidiezweite am 01.06.2017 17:24:38


Natürlich bringen Insektizide Erfolg. Aber du wolltest ja keine Chemie.
Wenn du so etwas nimmst, spare dir Geld und Mühe und versuche es gar nicht erst mit Mitteln aus der Drogerie oder so. Das taugt alles nichts. Du musst zur richtigen Keule greifen. Das sind dann Kontakrgifte mit SOFORTIGER Wirkung. Aber! ... eben Gift.

Wenn du willst, suche ich dir ein Mittel heraus.


Ich hätte echt Angst, mir das Viehzeug in die neue Wohnung zu schleppen und würde lieber den Fachmann fragen. Ich denke, dass auch Möbel, Kartons etc. ein Problem sein können, ggf. kleinste Ritzen, an die man gar nicht denkt.
Deswegen würde ich kein Risiko eingehen.

Mit Flöhen kenne ich mich nicht aus, aber es ist immer verschieden, was solche Viecher und Schädlinge aushalten können. Bei manchen reicht eine 60°C Wäsche oder Bügeln, bei anderen hilft die Tiefkühltruhe oder Vakuum im Plastiksack. Zecken z.B. werden nur im Wäschetrockner zuverlässig getötet, weil sie alles andere überleben können.

Ich denke mal, zuverlässig hilft nur Chemie, aber wenn du einen Profi an der Hand hast, kann der zumindest die nötige Dosis gut einschätzen. Selbst benutzt man sonst ggf zu viel, um auf Nummer sicher zu gehen, oder zu wenig, aus Vorsicht, und hat hinterher doch den Salat.
Für die restlichen Einrichtungssgegenstände bekommst du da sicher auch hilfreiche Tipps.

Bearbeitet von Schelmin am 02.06.2017 08:55:24


Auf jeden Fall einen Profi da ran lassen. Flöhe sind wirklich nichts schönes...
Aber ohne Chemiekeule wirst du da wohl nicht weit kommen.


Katzenflöhe haben wir damals mal mit Paralspray wegbekommen. Alles - wirklich ALLES - mit Paral eingesprüht (wir haben knapp 4 Flaschen verbraucht) und direkt 2 Wochen in den Urlaub gefahren. danach waren die Flöhe ex...


Zitat (SieErPaar @ 02.06.2017 06:19:17)
Natürlich bringen Insektizide Erfolg. Aber du wolltest ja keine Chemie.
Wenn du so etwas nimmst, spare dir Geld und Mühe und versuche es gar nicht erst mit Mitteln aus der Drogerie oder so. Das taugt alles nichts. Du musst zur richtigen Keule greifen. Das sind dann Kontakrgifte mit SOFORTIGER Wirkung. Aber! ... eben Gift.

Wenn du willst, suche ich dir ein Mittel heraus.

Ja bitte, zumindest denke ich würde ich die Sachen, die nicht sofort ins Haus kommen, sondern erst in die Garage damit behandeln.

Danke für Deine Hilfe :)

Zitat (Binefant @ 02.06.2017 09:46:18)
Katzenflöhe haben wir damals mal mit Paralspray wegbekommen. Alles - wirklich ALLES - mit Paral eingesprüht (wir haben knapp 4 Flaschen verbraucht) und direkt 2 Wochen in den Urlaub gefahren. danach waren die Flöhe ex...

Danke sehr für den Tipp.
Die Option mit Urlaub habe ich leider nicht :(

Bearbeitet von jennidiezweite am 03.06.2017 00:01:00

Zitat (jennidiezweite @ 02.06.2017 23:56:22)
Ja bitte, zumindest denke ich würde ich die Sachen, die nicht sofort ins Haus kommen, sondern erst in die Garage damit behandeln.

Danke für Deine Hilfe :)

Darf man hier das Mittel so konkret benennen? Wäre ja Werbung. Na mal sehen, was passiert.
Besorge dir das Mittel "Masta Kill". Bekommst du im "großen südamerikanischen Fluß". Das füllst du in eine Pump-Spray-Flasche zum Versprühen.
Dieses Mittel ist wirklich äußerst sparsam anwendbar. Du musst nicht jeden einzelnen Gegenstand damit volljauchen. Es genügt oben darüber einen feinen Nebel zu erzeugen. Wichtig ist, in Bodennähe Verstecke zu erreichen. Dort legen die Biester ihre Eier ab. Also die Unterseite der Möbel und die Raumecken, in denen sich der Staub ablagert, dort einen Schuss hinein. Aber wenig! Nur einmal mit der Sprayflasche. Es ist ein Kontaktgift. Du musst also nichts durchfeuchten.
Natürlich das Ganze nur mit Brille und Atrmschutz. Es ist und bleibt ein Gift.

Ich gehe mal davon aus, dass du vor dem Einzug sowieso alles putzt. Die Holzmöbel feucht reinigen. Die Polstermöbel mit so einem Feuchtsauger - und dann ist auch gut.

Viel Spaß!

Vielen Dank, werde mich mal ran machen, bzw. bin schon fleißig dabei.

Danke auch allen anderen für die genommene Zeit und die Antworten :)


Zitat (jennidiezweite @ 01.06.2017 17:19:01)
Vielleicht weiß noch wer, ob die Insektizide was bringen, ich kenn mich da überhaupt nicht aus, da wir nie ein Haustier hatten
Ich würde mich bei einem Kammerjäger informieren jennidiezweite, der müsste Bescheid wissen, wie damit umzugehen ist.

Ich würde an deiner Stelle auch lieber einen Kammerjäger fragen.
Wir hatten selbst mal ein Problem mit Ungeziefer und haben uns ein Insektizid besorgt.
Nur leider ist unsere Katze damit in Berührung gekommen und wir mussten mit ihr zum Tierarzt, deswegen würde ich da immer etwas vorsichtiger sein.


Zitat (janina84 @ 09.06.2017 08:57:35)
Ich würde an deiner Stelle auch lieber einen Kammerjäger fragen.
Wir hatten selbst mal ein Problem mit Ungeziefer und haben uns ein Insektizid besorgt.
Nur leider ist unsere Katze damit in Berührung gekommen und wir mussten mit ihr zum Tierarzt, deswegen würde ich da immer etwas vorsichtiger sein.

Der Kammerjäger wird sicherlich auch nicht auf deine Katze aufpassen. Das muss man schon selber machen.

Wo ist der Unterschied, ob dir der Kammerjäger sagt oder ob du auf der Verpackung liest: Tiere fernhalten?

Die Sorge dafür, trägst du alleine.

ich hatte ja schon geschrieben, dass der Kammerjäger nix machen kann, er hat den Boden jetzt eingesprüht sagt aber bringt eh wenig, da alle Sachen eingepackt.
Nun habe ich 2 Wochen nach seinem Rumsprühen auf einer unserer Taschen Cocons gefunden, da kamen die Viecher raus. Mann! Ich bin mittlerweile für Chemie, da wir noch ne Weile haben bis zum Umzug und das Haus leer ist und wir da nur ab und zu reingehen.
Haustiere haben wir nicht, also weniger n Problem für uns.


Zitat (jennidiezweite @ 31.05.2017 09:21:22)
Das Problem ist, unser kompletten Haushalt haben wir in die Umzugskartons gepackt und für etwa einen Jahr in einem Haus von Bekannten untergestellt, wo keiner derzeit wohnt.

Ich habe mal Onkel Goooogle bemüht und der spuckte mir was von "Eier max. ein halbes Jahr" und "Weibchen müssen Blutsaugen, erst dann legen sie Eier" aus.

Ich frage mich, woher bekommen die Flöhe ihre Nahrung? Mäuse? Andere Tiere, die irgendwie in dem Haus rumrennen?
Bevor Du diese wandernden Nahrungsquellen nicht abgestellt bekommst, wirst Du wohl nicht Herr der Lage werden.