Multitabs für den Geschirrspüler


Hallo, mich würde einmal interessieren, ob man bei der Verwendung von Multitabs (Geschirrspüler)noch zusätzlich Salz und Klarspüler benötigt. Ich bin etwas verunsichert.


Ja, ich nehme immer Salz, statt Klarspüler nehme ich Essig. Trotz Tabs, in denen alles drin ist. Wenn ich etwas weglasse, wird das Geschirr nicht sauber. Wir haben sehr hartes Wasser und ich nehme die Tabs mit wasserlöslicher Folie von DM.


Ich benutze auch Klarspühler und Salz. Ansonsten habe ich überall Kalkflecken auf dem Geschirr.
Das ganze kostet ja nicht die Welt, und oft nachfüllen muss man auch nicht.


Zum Spülen nehme ich das Pulver von Feinkost Albrecht und es kommen noch Salz und Klarspüler ebenfalls der preiswertesten Sorte in die Spülfrau und alles ist paletti. :-)))


Der Spülmaschinen-Monteur hat mir seinerzeit gesagt, nehmen sie auch bei der jetzt neuen Maschine die drei Mittel, die sie früher verwendet haben, Frau Brandy! Damit machen sie nichts falsch und auch bei den so hochgelobten Mehrfach-Tabs sollte man weder auf Salz noch auf Klarspüler verzichten.

Bearbeitet von Brandy am 04.06.2017 15:40:31


Hallo,
also ich verwende ebenfalls Mutli-Tabs. Salz fülle ich auf, obwohl wir hier extrem weiches Wasser haben. Klarspüler habe ich schon lange nicht mehr drin, weil selbst bei der Einstellung auf minimale Zugabe die Gläser dann schlierig werden.
Aldi-Tabs hatte ich noch gar nicht. Lange Jahre von Netto, Penny und dm die Eigenmarken. Alle waren gut, nur die von Penny muss man schnell verbrauchen, weil sie sonst anfangen zu krümeln.

Sehr schlechte Erfahrungen habe inzwischen mit Gel-Tabs gemacht. Da große Teile im vorderen Bereich des Unterkorbes immer mal verhinderten, dass sich ein Tab komplett auflöste, wechselte ich zu den Gel-Tabs.
Anfangs alles super. Nach einigen Monaten bemerkte ich, dass sich Beläge von schwarzem Tee nicht mehr durch die Spülmaschine entfernen liessen. Nachdem dann auch noch plötzlich der ganze Innenraum der Maschine mit einem schwarzen, gelartigen Belag überzogen war und ich tagelang alle Einzelteile des Innenlebens mühselig davon befreien musste, bin ich wieder auf Tabs umgestiegen.

Bei meiner Recherche im Internet zu dem Ursprung dieses Belags, stiess ich auf einige Beiträge, die mich zum Umdenken bewogen. Laut einiger Testinstitute befiinden sich fast in jeder 2. deutschen Spülmaschine unsichtbare Pilze oder Schimmel. Enstehung wird durch Niedrigtemperatur-Programme begründet.
Als Gegenmassnahme wird mindestens 1x im Monat das 70°/75° C-Progamm empfohlen. Ausserdem sollte man Pulver/Tabs verwenden und keine flüssigen Reiniger für die Spülmaschine.
Inzwischen sind alle Probleme restlos beseitigt und um diese auch künftig zu vermeiden, benutze ich nun 1x im Monat dies neuen Maschinen-Reiniger, die man mit einem normalen Spülprogramm zusammen laufen lassen kann.

LG Taita


Zitat (Taita @ 04.06.2017 17:08:19)
Als Gegenmassnahme wird mindestens 1x im Monat das 70°/75° C-Progamm empfohlen.

meine Maschine (Privileg) spült nicht heisser als 65 Grad :unsure:


ich bin sehr zufrieden mit den MultiTabs vom l*dl, zusätzlich Salz weil wir auch sehr kalkhaltiges Wasser haben

Klarspüler brauche ich nicht, weil ich Gläser von Hand spüle

Auf der Packung von Multitabs müsste eigentlich draufstehen, ob noch je nach Wasserhärte zusätzliches Zeug nötig ist.
Ich nehme immer Pulver, Salz und Klarspüler und stelle die Maschine auf unserer Wasserhärtegrad ein. Von dem Pulver kann ich je nach Verschmutzung des Geschirrs 20 oder 30 ml einfüllen. (Die Einfüllkammer hat eine Skala für die Füllmenge). So bekomme ich optimale Spül-Ergebnisse zu recht günstigem Preis. Wenn Salz oder Klarspüler leer ist und ich nicht vergesse nachzufüllen, merke ich den Unterschied auch sofort.


Salz und Klarspüler kann ich nicht vergessen einzufüllen, weil die Spülmaschine "Bescheid sagt"- es leuchtet jeweils eine kleine Lampe auf -, wenn sie eines davon oder auch beide gleichzeitig nachgefüllt haben möchte. Mit dem Pulver von Albrecht komme ich blendend zurecht und ab und an laß ich auch mal ein Kurzprogramm mit höherer Temperatur durchlaufen, ebenso wie einen Maschinenreiniger.


Ich finde die Frage falsch gestellt: "Machen Multitabs einen Sinn".

Und ich behaupte erstmal: Nein - außer die Enthärtungseinheit (Ionenaustauscher) in der Spüli ist defekt.

Ich verwende schon seit jeher das billige Pulver vom Drogeristen. Hält ewig und kostet nichts.

Grund: Die Tabs sollen je nach Waschgang das richtige Zeugs freisetzen. Das kann nicht wirklich funktionieren, weil sie nicht wissen, welches Programm in der Spüli läuft.

=> rausgeschmissenes Geld!


:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:


Ich verwende neuerdings "Somat Perfect Gel", kein Salz oder Klarspüler.
Geschirr und Besteck tadellos!!!
Die Handhabung ist sehr angenehm, weil kein Auspulen der Tabs.

Da ich nicht jeden Tag wasche, hatte ich manchmal unangenehmen Geruch in der Maschine.
Nun wasche ich öfter, etwa 1mal die Woche, ganz heiß - 75°.
Seitdem ich das so mache, kein Geruch.

Ich brauche so auch nicht diesen Machinenreiniger.


Hi, mit Spülmaschinen kenne ich mich aus, weil ich ein wenig von der Chemie verstehe

In den Maschinen ist ein Ionentauscher, der das Wasser entkalkt. Um den zu regenerieren braucht es Salz. Absolut reines Kochsalz ohne Zusätze, daher ist Geschirrspülmaschinensalz immer reine NaCl, egal von welchem Hersteller.

Wenn Du Salz in der Maschine hast, enthält das Spülwasser keinen Kalk. Du brauchst also keine Mulittabs.

Im letzen Gang gibt die Maschine Klarspüler dazu Hier git wenige ist besser als mehr. Das Zeug kann einen Film hinterlassen. Wenn keine Tropfen auf dem Geschirr zu sehen sind, brauchst Du keinen Klarspüler.

Multitabs enthalten eine Chemikalie, die verhindert, dass sich Kalk ansetzt. Das ist ähnliches Zeug wie in Calgon für die Waschmaschine. Es belastet das Abwasser starl und sollte eigentlich nicht verwendet werden. Besonders schädlich ist, wenn die Chemikalie sich nicht mit Kalk verbindet, weil das Wasser sehr weich ist. Für die Umwelt ist es generell besser keine Tabs mit "Salzfunbktion" zu verwenden. Wenn Du sie unbedingt nehmen willst, verzichte auf das Salz, damit die Chemikalie in den Tabs sich mit dem Kalk verbindet.

Zusätzlich Klarspüler zu verwenden macht keinen Sinn bei Mulittabs.

Da die Tabs aber nicht wissen wie hart da sWasser ist, sind sie nicht sher zuverlässig. Bei von Haus aus weichem Wasser ist zu viel Kalklöser enthalten, bei sehr hartem Wasser zu wenig. Das Beste ist immer Salz und Spülmittel ohne Zusatzfunktion und Klarspüler nach Bedarf.


blöderweise haben diese MultiTabs die herkömmlichen Tabs ohne Zusatzfunktion bzw. das Pulver fast vom Markt verdrängt ... man muss schon suchen, um welches zu finden

aber ich werde versuchsweise umsteigen auf Pulver+Salz ... Danke euch sehr für die nützlichen Hinweise :blumen:


Ich habe die Erfahrung gemacht dass sich die Tabs des öfteren nicht richtig aufgelöst haben und somit das Geschirr auch nicht sauber wurde. Deshalb verwende ich nur noch das billigste Pulver von A..di. Ich habe sowohl bei den Tabs als auch beim Pulver immer wenn sich die Maschine mit dem Piepen und der Kontrollleuchte gemeldet hat Salz nachgefüllt. Klarspüler muss ich ganz selten nachfüllen.


Meine Maschine war ziemlich neu, trocknete aber nicht richtig. Ich rief den Hersteller an und schilderte das Problem. Man riet mir, keine Multitabs zu verwenden, sondern Pulver, Salz und Klarspüler separat. Seitdem habe ich keine Probleme mehr.


Ich glaube, das ist das erste Mal, dass wir uns ohne grössere Widerstände auf (m)eine Meinung einigen konnten.

zur Frage, wo man das "Einzelwaschmittel" in Pulverform herbekommt:

Also bei uns gibt es so eine Drogeriekette, die müsste man eigentlich umbenennen, da wir keine "DMark" mehr haben. Portionieren kann man das Zeugs prima mit einem Kaffeemesslöffel.


Zitat (zerobrain @ 05.06.2017 20:13:02)
Also bei uns gibt es so eine Drogeriekette, die müsste man eigentlich umbenennen, da wir keine "DMark" mehr haben.

Steht für "denk mit" :lol: