LM Verpackungen: Wiederverwendung... ?


Gruß ins Forum,

bei den Verpackungen von Lebensmitteln achte ich teilweise darauf, ob ich die von mir ja mitbezahlten, und oft sehr hochwertigen Verpackungen irgendwie weiter gebrauchen und einsetzen kann...

Hier einmal nur zwei Beispiele:

Eis aus dem Lidl, Marke Gelatelli, 900ml, hochwertige ovale Klarsichtdose mit wiederverschließbarem Deckel.

Salate, zB aus dem Aldi, verpackt in ebenfalls hochwertige 1,1 Liter Eimerchen, ebenfalls wiederverschließbarer Deckel.

Diese Verpackungen sind beinahe unkaputtbar, sehr gut geeignet, um zB andere Lebensmittel schädlingssicher, fast luftdicht, geschmackssicher aufzubewahren...

Wenn man mal im Net sucht, wie teuer solche Verpackungen sind, in welcher Menge auch immer, dann wird einem klar, wieviel man da beim Kauf der Produkte mitbezahlt für die edle Verpackung.

Gedanken, Kritiken, Hinweise, bitte in dieses Thema, freue mich auf eure Antworten...

Gruß

Micha


Ich verwahr nicht mehr alles. Bei mir stapeln sich mittlerweile die Dosen + Döschen, Verpackungen aller Art, von denen ich glaube daß ich sie nochmals verwenden kann. Den einzigsten Karton, den ich im Moment verwende, ist ein Körbchen aus Pappe für Erdbeeren. Ich nehme das Ding also mit und lass' mir das Obst umfüllen. Die Plastikschale kann der Verkäufer dann behalten und selbst weiterverwenden.

Eis in Plastikdosen kaufe ich nicht mehr, seitdem ich weiß welche minderwertigen Zutaten die Firmen verwenden. Und für Salat brauche ich auch keine Umverpackung.


Meinen Umzug im letzten Jahr habe ich zum Anlass genommen, mein über 10 Jahre angewachsenes Sammelsurium einmal gründlich auszumisten.
Allein die Könnte-man-nochmal-brauchen-Plastikdosen füllten zwei gelbe Säcke... :pfeifen:


Ich hebe immer ein paar der durchsichtigen Obstschalen auf. Die kann man sehr gut im Gemüsefach als Einteilung benutzen, bzw um Obst und Gemüse, das beim Kauf oft dicht aufeinander liegt und zu matschen droht, auf mehrere Behälter zu verteilen.

Styroporuntersätze z.B. von Äpfeln oder Birnen hebe ich als Verpackungs/Füllmaterial auf. Das kann man in Paketen als Füller und Stoßdämpfer nehmen, wenn man z.B. selbstgemachte Marmeladen oder sonstige zerbrechliche Dinge verschickt.

Bearbeitet von Schelmin am 26.06.2017 19:23:27


Ich bewahre auch immer eine gewisse Menge der stabilen Kunststoffverpackungen mit Deckel auf. Was die Spülmaschine übersteht, ist zumindest ein guter Anwärter darauf...So habe ich frei Haus immer einige extra große Dosen, in denen ich nach Feiern auch mal Essensreste mitgeben kann, wo es egal ist, was derjenige hinterher mit der Dose macht. Kleinere Dosen, wie z. B. von Margarine sind ganz praktisch zum Ordnen von Kleinteilen in Schubladen (z. B. für Gummibänder, Verschlussclips und dergleichen) und Essensreste in Portionen einzufrieren.
Wenn der Junior mal zuhause am Auto rumschraubt, muss er nicht gleich meine teuer gekauften T*pp**-Dosen zum Unterstellen benutzen, sondern kann eine aufgehobene Dose nehmen und hinterher entsorgen.