Hochflorige Teppiche reinigen


Wie kann ich Hochflorige Teppiche reinigen von Tierhaaren und sonstigem Schmutz? In die passen sie leider nicht.
Bin für jeden Tipp dankbar ☺️ Und freue mich auf Antworten. Vielen Dank.


Willkommen bei FM. :blumen:
Da du garantiert nicht die erste bist, die mit diesem Problem zu den "Muttis" kommt, habe ich für dich mal die Suchfunktion angeworfen:
https://www.frag-mutti.de/suche.php?cx=part...7258j2616066j29

Sollen insgesamt 26 Ergebnisse sein, da ist für dich sicher auch was dabei.


Nach der guten alten Methode, über eine Teppichstange hängen, mit einem Teppichklopfer gründlich ausklopfen, dann noch mit einer Teppichbürste ordentlich mehrmals abbürsten, letztlich mit einem mehrmals absaugen...

Das sollte reichen, und dein Nachmittag ist auch nicht langweilig. :pfeifen:

Viel Erfolg!

Micha


In den meisten Haushalten der heutigen modernen Zeit wird es wohl kaum noch einen Teppichklopfer geben, geschweige denn eine Teppichstange!

Ich kenne diese Utensilien zwar noch, aber frag mal die Hausfrauen im Alter von ab 25 bis vielleicht um die 40 Jahre, ob ihnen diese Dinge geläufig sind. Ich denke mal, da kommt allenfalls die Gegenfrage: "was'n das?" :keineahnung: :keineahnung: :keineahnung:

Bearbeitet von Brandy am 01.07.2017 13:55:02


Haha..., ich wußte, daß das kommt. :rolleyes:

An Teppichstange, Teppichklopfer, und Teppichbürste ist nix unmodern, sondern sehr praktisch, stromsparend, also umweltfreundlich.

"Teppichstangen" gibts auf jedem Kinderspielplatz, zur Not geht auch eine Kinderschaukel, oder mal die Nachbarn fragen. Den Klopfer einfach durch ne kleine Holzlatte ersetzen, und als Teppichbürste eignet sich auch eine saubere Schuhputzbürste.

Gruß

Micha

Bearbeitet von Fern am 01.07.2017 16:27:35


Ich habe von moderner Zeit geschrieben und nicht von "unmodernen" Gerätschaften zur Teppichreinigung. Aber davon mal abgesehen, die Nachbarn hier z. B. haben keine Kinder, welche noch eine Schaukel im Garten benötigen und selbst auf dem Spielplatz in unserer Wohnsiedlung befindet sich kein Gerät, welches man als Teppichstange nutzen könnte. Aber wenn es denn so wäre und es ginge jemand mit seinem Teppich dorthin, um ihn dann in Ermangelung eines Klopfers mit einer Holzlatte zu bearbeiten, käme vielleicht der eine oder andere Nachbar dazu und fragt, ob die Latte, mit der der Teppich da verdroschen wird, wohl genau die sprichwörtlich "fehlende Latte aus dem Zaun" ist.

Es gibt auch sicher noch andere effektive Möglichkeiten, einen Hochflorteppich zu reinigen, ohne daß man sich vor der versammelten Nachbarschaft zum Affen macht.


rofl rofl rofl


Ich würde bis zum Winter warten, den Tappich mit der Florseite in den Schnee (wenn denn welcher gefallen ist) legen und kräftig darauf rumtrampeln :pfeifen:

PS: Ansonsten: einen kräftigen Staubsauger kaufen und mit viel Ausdauer cm für cm saugen, saugen und nochmals saugen.

(Meine Tochter hat einen haarenden Hund und auch einen Langflorteppich. Mit dem richtigen Staubsauger klappt das gut)

Bearbeitet von Kampfente am 01.07.2017 20:08:46


Kampfente,

WAS, du suchst dir keine Teppichstange und eine Holzlatte rofl :grinsen:


Zitat (GEMINI-22 @ 01.07.2017 20:14:37)
Kampfente,

WAS, du suchst dir keine Teppichstange und eine Holzlatte rofl :grinsen:

Nö, der nächste Spielplatz ist zu weit weg :pfeifen:

Teppichstangen kenne ich auch nur aus der Kindheit. Aber vielleicht gibt es noch welche zwischen alten Häusern und in Hinterhöfen. Wir Kinder sagten zu dem Reck immer Turnstange. :D


Na das ist doch schon mal so einiges :applaus: :applaus: :applaus: vielen Dank euch allen, da findet sich sicher eine Methode. Das mit dem Schnee hab ich probiert, war nicht wirklich von Erfolg gekrönt 🙄

Liebe Grüsse
Bärbel

Bearbeitet von BaerbelUndAUndH am 02.07.2017 10:25:53