Griechischer Tomatenreis


Hallo!

Ich mag den griechischen Tomatenreis (Domatorizo) total gerne und habe dafür auch ein gutes Rezept.
Dafür nutzt man quasi die Quellmethode, nimmt die doppelte Menge Wasser wie Reis und zusätzlich noch eine Dose Tomaten bzw. die entsprechende Menge Passata.

Nur habe ich immer das Problem, dass der Reis schnell anbrennt, auch bei kleiner Flamme und häufigem Rühren. Das Wasser ist noch nicht aufgesogen, der Reis noch nicht gar, und die Tomaten hängen am Topfboden an, weil die "Flüssigkeit" durch die Tomaten natürlich nicht ganz flüssig ist.

Habt ihr da einen Trick, wie ich das vermeiden kann?

Viele Grüße
Schelmin

Bearbeitet von Schelmin am 03.07.2017 08:39:52


Moin Schelmin,

ich würde Reis und Sauce separat kochen. Wenn die Sauce lange genug geköchelt hat, den Reis unterheben, dann nochmal alles etwas gemeinsam ziehen lassen.


Reis kann man doch wunderbar im Ofen quellen lassen, mit Deckel drauf. Da brennt nichts an.


Im Ofen? Das ist wäre eine Idee. Wie machst du das?

Bei Milchreis mache ich es so, dass ich ihn aufkoche, zehn Minuten ohne Flamme stehen lasse, umrühre, wieder aufkoche, wieder stehen lasse etc. Mit Deckel drauf. Nach ca .45-40 Minuten ist er dann fertig. Allerdings habe ich das mit Basmati, Parboiled oder Vollkornreis noch nicht ausprobiert und mit den Tomaten auch nicht.


@Schelmin
Koch den Reis auf, dann die Tomaten dazu (auch Butter, evtl. Gewürz) und ab in den Ofen, bei ca. 150°C.
Das geht auch mit Milchreis.
Nur Mut....da kann nix passieren!


Bei meinem Rezept für griechischen Tomatenreis wird der Reis auch extra gekocht und einige Minuten vor Ende der Garzeit untergemischt, dann brennt auch nichts so leicht an.

Griechischer Tomatenreis

Zutaten:
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
2 gelbe Paprikas
250 g Reis
Salz
500 g Tomaten in Stücken
200 g Schafskäse
50 g gemischte TK-Kräuter
Pfeffer
1 Bund Schnittlauch
10 grüne, mit Paprika gefüllte Oliven

Zubereitung:
Den Reis in etwa 0,75 l Salzwasser gar kochen. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Paprika putzen, waschen und klein würfeln. Den Schafskäse in 1 cm große Würfel schneiden. Den Schnittlauch waschen und in kleine Röllchen schneiden. Die Oliven abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.
Etwas Olivenöl in einer erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten, dann die Paprika zugeben und bei mittlerer Hitze etwa 3 min anbraten. Die Tomaten zufügen und unter Rühren etwas anschwitzen lassen. Den Schafskäse mit den Kräutern in die Pfanne geben und unter das Gemüse ziehen, dann den Reis zugeben, alles vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Noch 3 min sanft garen lassen, dann mit Oliven und Schnittlauch bestreut servieren.


Aber wenn du dein Gericht einfach im Ofen fest zugedeckt garst, dürfte eigentlich auch nichts ansetzen. Meine SchwieMu hat auch oft größere Mengen Reis in einer im gegart.


Oh, das klingt lecker, fast eher wie eine ganze Mahlzeit, als nur Beilage. Bei meinem Rezept fehlen Schafskäse, Paprika und Oliven, sonst kommt es in etwa hin.

Das mit dem Ofen muss ich mal ausprobieren, klingt eigentlich einfach.
Danke für den Tipp!


Hallo Ihr Lieben,
Das Rezept finde ich Super und ich werde das bestimmt nachkochen
aber ich hab das Problem das ich es nicht speichern kann.
Ich finde keinen "Speichern" Button". :wallbash:
Das ist mir schon öfter passiert.
Habt Ihr eine Lösung dafür?

LG Gabriele von der Nordsee


Zitat (rennsemmel @ 03.07.2017 12:32:17)
Ich finde keinen "Speichern" Button". :wallbash:
Das ist mir schon öfter passiert.
Habt Ihr eine Lösung dafür?

Hier im Forum wirst du den Button vergeblich suchen - den gibt es wohl nur im Tippbereich.
Ich würde das Rezept in Word kopieren und auf dem eigenen Rechner speichern.

@Rennsemmel,
wenn ich etwas hier aus dem Forum "aufheben" will, markiere ich den betreffenden Text, mache "copy and paste" in Word. Da kann ich es dann speichern oder drucken.
Ist vielleicht nicht so elegant, aber es erfüllt den Zweck. :pfeifen:
P.S. Jeannie war schneller, hat auch diese Methode vorgeschlagen.

Bearbeitet von AMANTE am 03.07.2017 12:53:49


Zitat
Habt Ihr eine Lösung dafür?

Ich speichere auch immer in Word. Sobald das Rezept einmal getestet und für gut befunden wurde, wird es formattiert, laminiert und kommt die die Rezept-Kartei.

@Arabärin, danke für das Rezept. Ich habe es mir gespeichert und werde es auf jeden Fall ausprobieren, das hört sich so lecker an.


Hallo Jeannie, Amante und Schelmin
vielen Dank für Eure Tipps.
Ich dachte nur das ich irgendwas übersehe. ;)
LG Gabriele


Zitat (rennsemmel @ 03.07.2017 19:53:29)
Hallo Jeannie, Amante und Schelmin

Selber Hallo. :winkewinke:

Zitat
Ich dachte nur das ich irgendwas übersehe. ;)
LG Gabriele

Hast du nicht. Wo nix ist, ist auch nix zu übersehen. ;)

Zitat (AMANTE @ 03.07.2017 08:54:16)
Reis kann man doch wunderbar im Ofen quellen lassen, mit Deckel drauf.

wusste ich auch nicht, Danke für den Hinweis :blumen:

Wir haben die Backofen-Methode jetzt mal ausprobiert.
Klappt super!
Danke!


Wie schön!
Und danke, dass du die Rückmeldung gibst, denn auf die Idee war ich auch noch nicht gekommen. :blumen: