UV-Insektenvernichter gegen Lebensmittelmotten?


Hallo zusammen,

ich habe seit Ende 2013 ein Problem mit Lebensmittelmotten. Ursprünglich ist es dadurch entstanden, dass mein Mitbewohner (mittlerweile ausgezogen, wohne allein) immer bei eingeschaltetem Licht nachts gelüftet hat.

Ich habe schon vieles versucht, um die Motten los zu werden, aber es tauchen immer welche auf (obwohl ich nur tagsüber lüfte und die meisten Lebensmittel mottensicher verpackt sind, bei allen geht das aber nicht).

Was ich schon versucht habe:

* alle in Frage kommenden Lebensmittel entsorgt (mehrfach)
* sehr gründlich geputzt und Ritze abgefönt, auch in Regalen, Bohrlöcher usw.
* Pheromonfallen.
* (Schlupfwespen sind mir zu teuer, auch ist nicht klar wo genau die Motten derzeit nisten)

Jetzt habe ich mal einen Insektenvernichter mit UV-Lampe aufgestellt. Schon seit einigen Tagen nun, er ist ber nur bei Dunkelheit eingeschaltet. Bisher ist noch keine einzige Motte vernichtet worden (nur eine Fruchtfliege bisher). Allerdings hat es am Anfang auch eine ganze Weile gedauert, bis Sie an die Pheromonfallen gegangen sind, und die Pheromonfallen von Müller mögen Sie lieber als die von DM.

Ich bin mir nicht sicher, ob die Lebensmittelmotten an so ein Ding (Insektenvernichter ) überhaupt dran gehen. Immerhin sind es Insekten, aber laut Google bin ich anscheinend der einzige der mit dem Insektenversichter Lebensmittelmotten bekämpfen will?

Wsa meint Ihr, kann der Insektenvernichter was gegen Lebensmittelmotten ausrichten? Ansonsten gebe ich ihn vielleicht zurück (habe in die Tage bei LIDL gekauft, ist nur so ein kleiner:
*** Link wurde entfernt ***

Besten Dank und Grüße
FSpH

Bearbeitet von FSpH am 11.07.2017 14:59:28


Moin FSpH,

erstmal willkommen bei den Muttis.

Wie Du siehst, siehst Du nix. Also keine Leichenberge vor dem UV-Insektenvernichter. Also würde ich dieses Gerät wieder in den Laden zurücktragen.

Das Problem mit den Motten wurde hier schon in unzähligen Threads behandelt. Versuchs doch einfach mal über die Suchfunktion. Sicherlich wirst Du da fündig werden.

Aber immerhin hast Du schon zwei Punkte vom Programm abgearbeitet: Alles gründlich geputzt und fast alle gefährdeten Lebensmittel mottensicher verpackt.

Du wirst nicht drumherum kommen, weiterhin gründlich zu putzen und ALLE möglichen Angriffsziele für die Motten unzugänglich einzupacken.

Meine Kleidermottenplage wurde ich dadurch los, dass ich die befallenen Schurwoll-Teppiche über den Sperrmüll entsorgte. Soifz. Seitdem liegen bei mir nur noch synthetische Teppiche. Die sind auch weitaus preisgünstiger gewesen.

Meine Lebensmittelmottenplage wurde ich dadurch los, dass ich zum Einen etliche Tage und Wochen lang u.a. mit Essig geputzt habe und zum Anderen alles, wirklich alles Essbare in Schraubdeckelgläser umgepackt habe. Oft bekommt man die Motten nämlich als kostenlose Dreingabe beim Kauf von Mehl, Haferflocken oder Nudeln mit dazu. Das hat also nichts mit Unsauberkeit oder schlampiger Haushaltsführung zu tun. Das kann Jedem passieren. Sollte ich also in irgendeinem Glas ein Mottengespinst feststellen, dann wird gleich das ganze Glas entsorgt, da die Motten darin gefangen sind.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria

Bearbeitet von Egeria am 11.07.2017 16:24:37


Hallo,
Lebensmittelmotten reagieren nicht auf Licht. Von daher ist der Einsatz von UV Licht sinnlos.
Von daher sind sie auch garantiert nicht nachts bei Licht reingekommen, sondern höchstwahrscheinlich als kostenlose Dreingabe mal im Einkauf gewesen. Mögliche Kandidaten:
Sonnenblumenkerne, Trockenfrüchte, Nüsse aller Art, Vollkornmehle, Getreide überhaupt, auch gerne in Bio, Vogelfutter...

Insofern kommen die auch immer wieder, wenn du solche Lebensmittel einkaufst.

Der Kampf hört also niemals auf :trösten:


Hi!

Also solange du nicht das Nest findest, wirst du es schwer haben, die Motten dauerhaft loszuwerden. Das ist zumindest meine Erfahrung, ich habe nämlich das Thema auch schon mehrfach durch. Hast du wirklich alle denkbaren Schlupflöcher schon kontrolliert, auch die unwahrscheinlichen? Wir hatten nämlich mal ein Mottennest in der Wanduhr! Sobald du das Nest gefunden hast, musst du es zerstören. Wenn das Nest absolut nicht auffindbar ist und du das Problem (verständlicherweise) nicht länger hinnehmen kannst und willst, kann ich dir nur raten, ein Schädlingsbekämpfungsunternehmen zu engagieren. Die werden dir sicher helfen können.

Viel Erfolg!