Was tun gegen Buckelfliegenplage?


Hallo,

ich habe einen starken Fliegen-Befall (ca. 80 pro Tag) in meiner Wohnung (in einem Forum wurde mir anhand einiger Bilder die ich gemacht habe gesagt, dass es sich um Buckelfliegen handeln könnte). Sie sind sehr aufdringlich und lästig. Sie gehen an mein Essen, an die Getränke, an meinen Körper und kriechen auf meinen Möbeln rum. Kurz gesagt sie sind einfach überall. Vor meiner Wohnung befindet sich weder ein bepflanzter Garten noch befinden sich dort freie Wassertonnen.

Ich habe schon einiges versucht um sie loszuwerden. Die "normalen" Hausfrauen-Tipps funktionieren nur bedingt. Ich schaffe es zwar viele in Cola, Essig, spezielle Gemische und der gleichen zu ertränken, aber der Befall scheint wohl stetig zu wachsen.

In meiner Wohnung befindet sich außerdem kein Abfall oder frei zugängliche Lebensmittel. Alles wird von mir sorgfältig abgedeckt. Pflanzen habe ich auch keine in der Wohnung.

Ich habe ebenfalls Insektenspray verwendet, welches die Viecher zwar durcheinander bringt (sie fangen an sich komisch zu bewegen und kriechen auf dem Boden rum), aber führt zu keinem massenhaften Sterben. Ich muss sie einige Sekunden direkt ansprühen um sie zu töten.

Ich bin verzweifelt und hoffe auf einige gute Tipps.

Vielen Dank und viele Grüße


Hallo und willkommen bei FM :blumen:

ich wohne zwar auf dem Lande, aber Fliegen habe ich maximal 5 Stück im Jahr in der Wohnung. Ich habe vor sämtlichen Fenstern Fliegengitter angebracht. Wie sieht es da bei dir aus?
Wenn es tatsächlich Buckelfliegen sind, ist es auch gesundheitlich bedenklich, wie man im Net lesen kann.
Hast du schon mal den Artikel des Instituts für Schädlingsbekämpfung gelesen?

Ich wünsche dir jedenfalls, dass du das Problem in den Griff bekommst :daumenhoch:


Vielen Dank für die Antwort :)

Ich montiere morgen an allen Fenstern meiner Wohnung Fliegengitter. Da ich schon einen Befall habe wird mir das erstmal aber nicht so viel bringen. Ich habe natürlich im Internet recherchiert und finde es erschreckend was dort über Buckelfliegen gesagt wird. Ich hoffe, dass mir jemand gute Tipps geben kann.

Muss ich eigentlich zu einem Arzt gehen? Wie bereits erwähnt kriechen die Viecher auch auf meinem Essen rum und es kann gut sein, dass ich versehentlich eines davon gegessen habe.

Vielleicht aber sind es keine Buckelfliegen?
Verhaltensweise:
Sie sind sehr aufdringlich und lästig. Sie gehen an mein Essen (habe keine Sekunde meine Ruhe), an die Getränke, an meinen Körper, in die Toilettenschüssel und kriechen auf meinen Möbeln und auf dem Boden rum. Die Bewegungen (beispielsweise auf dem Monitor) sehen "hektisch" und verwirrt aus. Kurz gesagt sie sind einfach überall und wirklich aufdringlich, sodass ich die nicht mal "wegpusten" und verscheuchen kann.

*** Link wurde entfernt ***

Viele Grüße


Ich glaube, dass ich meine Wohnung "ausräuchern" würde um sicher zu gehen, dass die, die schon eingezogen sind, auch alle erwischt werden.
Dann machen die Fliegengitter nämlich erst einen Sinn, damit du die Neuzugänge ausschließen kannst.

Früher hat meine Mutter bei einer (Stuben-) Fliegenplage auch mit einem Mittel die Stube ausgeräuchert. Ich weiß heute nicht mehr, wie das Zeug hieß. Ich meine, dass das kleine Kegel waren, die auf einen Teller gestellt wurden und dann angezündet wurden. Türen und Fenster für eine Std. geschlossen halten, danach kräftig lüften. Klar - das ist wohl reine Chemie gewesen, aber wir haben es alle überlebt.

Ob du zu einem Arzt gehen sollst? Wenn du dich danach besser fühlst, gehe hin und schildere ihm dein Problem, vielleicht kennt er sich mit den Dingern ja aus. Ich würde evtl. sogar ein paar Leichen von den Mitbewohnern mitnehmen, damit er sieht, um welche Viecher es sich handelt.

Ich drücke dir die Daumen, dass du bald wieder alleine wohnst :)


Ich denke, dass da nur eine ordentliche "Chemie-Bombe" hilft, um die Fliegen loszuwerden. Schau mal bitte hier - Lexikon der Schädlinge -, ob es sich tatsächlich um Buckelfliegen handelt. Auf der Seite gibts auch einige Tipps zu diversen Mitteln.

Ansonsten würde ich, wie schon erwähnt, einige Fliegenleichen nehmen und die Art bestimmen lassen, wenn du im Netz nicht wirklich fündig wirst. Ein Schädlingsbekämpfer kann dir bestimmt auch weiterhelfen.

Viel Erfolg!


Hallo,

ich habe heute in allen Räumen folgendes Produkt verwendet "Raid Paral Insektenspray". Einige fliegen hier noch rum. Soll ich nun für die die nicht gestorben sind einen Becher mit Cola (darauf fahren die Fiecher ab) aufstellen oder würde dies unnötig weitere Fliegen von draußen anziehen.
Ich werde mir das Lexikon später genauer ansehen. Vielen Danke für deine Hilfe Wecker!

Vielen Dank


Bitte, gern geschehen!

Ich würde keine "Hausmittelchen" aufstellen bzw. anwenden. Es kann durchaus sein, dass du andere Insekten damit anlockst.

Würde auf jeden Fall weiterhin das Spray nehmen und zwar so lange, bis die Fliegen weg sind. Und alle Ecken, Schränke, Mülleimer, Fußleisten, kleine Ritzen im Boden/Fenster/Fenster- und Türrahmen/Badezimmer, Teppiche, Kissen, Decken, Vorratsbehälter und was es sonst noch alles gibt, das als Versteck für die Fliegen dienen könnte, genau inspizieren, säubern und besprühen. Das nimmt Zeit in Anspruch, aber das würde ich in Kauf nehmen, sodass die Fliegen letztendlich komplett verschwinden.

Berichte uns bitte über den Fortgang, das könnte vielleicht auch anderen helfen.

Weiterhin viel Erfolg! :)


Zitat (Wecker @ 26.07.2017 08:53:22)
Würde auf jeden Fall weiterhin das Spray nehmen und zwar so lange, bis die Fliegen weg sind.

Ganz wichtig: Vor dem Sprayen bitte alle Lebensmittel wegräumen.
Die sollten damit besser nicht in Kontakt kommen.

Hallo,

vielen Dank für alle Antworten bis jetzt und ein kurzes Update:

Raid Paral hat nicht wirklich viel gebracht. Ich habe seitdem (25.07) knapp 60 mit der Fliegenklatsche gejagt und mindestens genauso viele in Fallen gelockt. Habe dabei etwas cooles entdeckt. Ich habe Köderstreifen in die Nähe des Nachtlichts geklebt und die sind darauf reingefallen.

Bin aber immer noch am verzweifeln. Die sind so aufdringlich, dass ich keine Ruhe vor denen habe. Die versuchen in meine Nase und meine Ohren zu gelangen und in meinem Essen sind die auch jedes mal. Sogar wenn ich dusche, kommen die an meinen Körper und teilweise wecken die mich weil die an meinem Ohr so laut sind.

Hilfeeee ich weiß nicht mehr weiter....

Viele Grüße


Ich würde einen Schädlingsbekämpfer zu Hilfe rufen. Wer sich in meine Nase oder Ohren einnisten will, hat keine Gnade verdient. Ich kriege schon Anfälle und Schüttelfrost, wenn ich das hier nur lese. Im Ernst, hol dir professionelle Hilfe, die Experten kennen sich mit so etwas aus. Keine Stunde länger könnte ich in der Wohnung bleiben, sorry.


Da kann ich @Drachima nur beiflichten, wie lange "lebst" du nun schon mit diesen Ungeziefer und bekommst sie nicht aus deiner Butze raus :ph34r:

Das schreit ja nach professioneller Hilfe.


Hallo nochmal,

ich habe mich informiert und einen Schädlingsbekämpfer kann ich mir nicht leisten. Ich drehe durch :heul:
Ich lebe seit 4 Jahren in meiner Wohnung und habe diese Probleme seit ca. 2 bis 3 Monaten.

Viele Grüße


Wenn der Befall tatsächlich so hoch ist, bist du verpflichtet den Vermieter zu informieren.
Vielleicht fällt dem ja dann was dazu ein.

Bearbeitet von Jeannie am 29.07.2017 13:33:55


Hallo,
Auch auf die Gefahr hin das mich jetzt wahrscheinlich einige steinigen werden...
Ja, auch ich denke hier hilft nur die Chemiekeule. Und ein Schädlingsbekämpfer macht auch nix anderes 😉.
Alos hier ist mein Tipp: Quiko Ardap Fogger Ungeziefer Vernebler. Funktioniert wie folgt: Dose im Raum auf Zeitungspapier stellen und Knopf runter drücken bis er einrastet. Dann Raum verlassen und für 2 Stunden geschlossen halten. Eine Dose reicht für ca. 30 qm. Ich würde aber an Deiner Stelle in jeden Raum eine Dose stellen, auch in den Flur .Kosten? 8 Dosen bei Amazon ca. 32€.
Ist für alle Fliegenarten, Flöhe, Milben etc. Wird auch in Tierställen verwendet.
Da das Zeug auch die Eier bekämpft denke ich das danach Ruhe ist. Während der Begasung gehst halt ins Kino oder so😉
Viel Erfolg
Sacklzement


also ich besitze eine GROSSE Mückenlampe mit UV Licht, hatte kurzzeitig ein Problem mit Gärfliegen u.ä.

1 Nacht in der Küche die Lampe an, absolutes Ergebnis!!! B) und das alles ohne Giftstoffe !!!!!!!!! :peace:

Bearbeitet von ostseefrank am 30.07.2017 16:28:09


Ich bezweifele, dass es mit der puren Bekämpfung der momentan fliegenden Exemplare getan ist. Irgendwoher müssen die Biester ja kommen und das ist bei derart extremem Befall idR ein Ort innerhalb der Wohnung. Da kommen einige Stellen infrage, die du bisher sicher noch nicht untersucht hast: Siphons sämtlicher Waschbecken, hinter den Leisten der Küchenunterschränke, hinter den Sockelleisten des Wand-/Bodenanschluss bzw. auch der Küchenarbeitsplatte etc., etc.
Eine Freundin hatte einmal ein solches Erlebnis mit so größeren grünmetallischen Fliegen. Sie kam von der Arbeit und die ganze Küche war ein einziges Fliegenmeer. Sie hat alles abgesucht - auch hinter den Küchenschränken. Sie kamen bei ihr unter einem Sockel aus einem Fugen-Löchlein. Es ist ein älteres Haus und womöglich war da irgendein Mäuschen mal verstorben, was die Fliegen als Brutstätte auserkoren hatten. Bei so winzigen Fliegen wie Buckel- oder Fruchtfliegen reicht die allerkleinste Ritze, wo irgendetwas verwertbares drin steckt - und das kann auch z. B. eine Art Pilz sein.
Also ich würde auch den Vermieter informieren und mit ihm beratschlagen, was zu tun ist. Wenn es aus der Bausubstanz kommt (kann ja auch am Fensteranschluss sein z. B.) dann wird er auch den Kammerjäger finanzieren müssen. Wenn du die Quelle nicht beseitigst und die mehrfach geschützt liegt, dann kannst du dich dran halten mit Ausräucherung und du musst hinterher ziemlich sicher jedesmal alle Möbel und Schränke auswaschen, weil das Räucherzeug ja auch den Weg da hinein findet - außer in den Kühlschrank.
Den ersten Schritt solltest du alleine tun und ein Vieh tot sprühen und dann genau mit der Lupe betrachten und mit Bildern im net vergleichen auf einer Schädlingsseite. Dann weißt du zumindest schon einmal, was dich da quält. Diese Buckelfliegen scheinen ja echt nicht ohne zu sein und wenn die es sind, dann besteht zumindest die Gefahr, dass dich so Vieh innerlich schädigt, wenn es den Weg nachts durch deine Nase schafft oder du eines aus Versehen verschluckst. Die scheinen ja echt robust zu sein, was das angeht :aengstlich:
Und vll. gelingt dir ja auch, herauszufinden aus welcher Ecke sie geballt hervorkrabbeln. Zumindest der Raum wäre ja schon mal von Vorteil. Ansonsten ist nicht verkehrt ein Pyrethrum-Spray zu verwenden, und zwar möglichst abends, weil es sich bei Licht zersetzt. Dann hast du vll. zumindest morgens mal weniger. <_<


Ich würde auch mit dem Vermieter sprechen bezüglich einem Kammerjäger.
Meine Mutter hatte auch einen Fliegenbefall (allerdings nur Stubenfliegen) auf dem Speicher. Sie hat dort jahrelang mit allem möglichen herumexperimentiert, dann einen Kammerjäger gerufen, der dann ganz klar gesagt hat dass jede kleinste Ritze durch die die Viecher reinkommen können verschlossen werden müssen.

Bei Fliegen ist das wohl so, dass sie immer wieder zu ihrer Geburtstätte zurückkehren. Da ist bei denen wohl irgendwie im "Gedächtnis" verankert. Daher kann man so viel spritzen wie man will, die Kinder kommen anschließend wieder (so hats der Kammerjäger erklärt. Ich weiß natürlich nicht ob das auf alle Fliegenarten zutrifft).


Wow, vielen vielen Dank für eure Unterstützung. Am 29.7 habe ich mit folgenden Insektensprays versucht gegen die Fliegen anzukämpfen "Bayer Garten Spezial Spray" und "Quiko Ardap Ungezieferspray". Seit dem sind es deutlich weniger geworden. Seit ein paar Tagen kommen wieder die ersten Fliegen zum Vorschein. Heute versprühe ich wieder alle Fugen und Ecken an die man erst gar nicht denken würde und warte ab.

@MarionK23456 Das klingt sehr interessant, ich werde es mal ausprobieren. Ich berichte in den nächsten Tagen falls etwas neues gibt.


Hallo,
Das Quiko Ardap benutzte ich auch für unsere Tierställe und gegen Blattläuse. Nachteil ist aber hier das man damit nie alles erreicht und dann wahnsinnig viel braucht. Deswegen denke ich das das andere hier besser ist weil es in jede Ritze kommt. Ich glaub wirklich wichtig bei dir ist das Du jeden Raum behandelst da du ja die Brutstelle nicht kennst. Auch einen evtl. scheinbar separaten Kellerraum würde ich behandeln. Und auf alle Fälle Fliegengitter an die Fenster. Vor der Behandlung....
Solltest Du eine Mansarde Wohnung haben würde ich auch evtl. Vorhandene Trempel behandeln sofern sie irgendwie zugänglich sind. Ich drück dir Daumen das es hilft.
Vg
Marion


@ ShutterIsland,

hast du überhaupt deinen Vermieter kontaktiert ?

Das wurde dir ja oben schon geraten und sollte in deinem Fall unbedingt erfolgen :pfeifen: