Kleine Wohnung in Rostock: für Studentin


Hallo ihr Lieben,

die Tochter einer sehr lieben Freundin hat die Zusage, im Oktober mit ihrem Studium an der Uni Rostock zu beginnen. Es ist ihre Wunsch-Uni, sie freut sich riesig. Das Problem wird die Unterkunft sein. Sämtliche Wohnheime in Rostock sind, lt. Uni, zu 100% ausgebucht.

Darum meine Frage, ob jemand von euch helfen kann. Kennt ihr andere Möglichkeiten, eine kleine Wohnung für die junge Dame zu bekommen? Habt ihr vielleicht selbst Möglichkeiten oder kennt jemanden, der vermietet? Ich würde mich für das wirklich sehr liebe Mädel sehr freuen. Nachricht auch gerne per PN :blumen:


Das wird schwer, direkt in Rostock, obwohl in den Plattenbauten dort Wohnungen in höheren Stockwerken preiswert noch vor kurzem zu haben waren. Einfach mal an die dortigen Wohnungsverwaltungen wenden zb in Rostock Groß Klein oder Evershagen. Ich weiss natürlich nicht, ob nach der Flüchtlingswelle diese Wohnungen alle belegt wurden.
Ich glaube die Wohnungsgenossenschaft in Groß Klein heißt
Neue Rostocker Wg und die in Lichtenhagen heißt Neptun.
Einfach mal googeln und anrufen. Weiter kann ich da auch nicht helfen.


In Rostock gibt es genügend freie Wohnungen. Wie schon gesagt: einfach mal googeln.
Ob die allerdings studentischen Ansprüchen genügen, ist fraglich.


Zitat (SieErPaar @ 01.08.2017 20:55:16)
In Rostock gibt es genügend freie Wohnungen. Wie schon gesagt: einfach mal googeln.
Ob die allerdings studentischen Ansprüchen genügen, ist fraglich.

Studentische Ansprüche sind nicht gerade hoch, zumindest in meiner Zeit haben wir uns Kühlschränke geteilt.
Ärger gab es immer aber sonst?

Was für studentische Ansprüche gibt es denn heutztage so 2017?

Bearbeitet von Patrikm am 01.08.2017 21:39:51

Den Kühlschrank teilt man sich immer noch. Aber man will im Szene-Viertel wohnen. Das wäre in Rostock die sogenannte KTV. Aber dort eine Wohnung zu bekommen .... 🤔


@Upsi, lieben Dank für die grundsätzlichen Informationen,

@all, bitte nicht böse sein. Dass es schwer werden wird, in Rostock eine kleine Wohnung zu bekommen, ist uns allen sehr bewusst. Aber Diskussionen über das für und wider, wenn und aber, bringen uns jetzt keinen Deut weiter.

Wie ich erfuhr, würden sich zwei Mädels (Freundinnen) die Wohnung gerne als WG teilen, muss aber nicht sein.



Edit: Es will niemand im Szene-Viertel wohnen. Es wird schlicht und ergreifend eine Wohnung für die Studienzeit eines ernsthaft orientierten Mädel gesucht.

Bearbeitet von Drachima am 01.08.2017 21:52:24


Drachima, Szeneviertel ist in Rostock die KTV, mit Kinos, Theatern, urigen Kneipen und Musiktempel, also nichts anrüchiges, ganz im Gegenteil. Dort sind auch mit die teuersten Wohnungen. Die Satelitenviertel mit den Plattenbauten stammen noch aus DDR Zeiten und dort wohnen viele Familien und auch Studenten und Rentner sowie sozial schwache Familien.
Meine Enkelin ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uni und ich will sie gern mal fragen ob sie einen Tipp hat.


E.bay Kleinanzeigen.
Da wurde gestern noch eine Wohnung im KTV eingestellt


Danke, wir schauen mal nach.


Zitat (Hutzibuh @ 02.08.2017 08:15:53)
E.bay Kleinanzeigen.
Da wurde gestern noch eine Wohnung im KTV eingestellt

ich hab auch gerade mal geschaut, es gibt mehrere kleine Wohnungen in Rostock, auch Nachmieter werden gesucht,
wieviel könnt ihr denn ausgeben?

Helfen kann ich leider nicht.
Ich drücke aber die Däumchen, dass ihr schnell eine passende Wohnung findet.


Zitat (SieErPaar @ 01.08.2017 20:55:16)
... Ob die allerdings studentischen Ansprüchen genügen, ist fraglich. ...

... der/die StudentIn ist in der Regel froh, überhaupt ein bezahlbares Dach über dem Kopf zu haben und bezüglich der Umstände durchaus äußerst flexibel. Ein Szeneviertel ist da genauso unwichtig. Das würde ohnehin nur ablenken. Und da die junge Frau ernsthaft am Studium interessiert ist, dürfte ihr das auch gar nicht wichtig sein.

In meiner Studienzeit war es mir eher wichtig, dass ich möglichst unkompliziert mit dem ÖPNV zur Uni komme. Ein eigenes Fahrzeug - mit Ausnahme eines Fahrrades - ist finanziell ohnehin nicht drin gewesen. Doch dafür gibt es ja das Semesterticket, das in der Regel in den Semesterbeiträgen includiert ist.

An meiner Uni gab es vor der Tür der Mensa ein Schwarzes Brett. Da fanden sich durchaus auch Nachmietergesuche für studentische Wohnungen. Habt Ihr da schon geguckt?

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria

Ich hab meine Enkeltochter gefragt und sie verweist auch auf das scharze Brett an der Uni. So hatte sie damals auch ihre WG gefunden.


Zitat (Egeria @ 03.08.2017 08:20:31)
In meiner Studienzeit war es mir eher wichtig, dass ich möglichst unkompliziert mit dem ÖPNV zur Uni komme.

ÖPNV und unkompliziert sind zwei Anforderungen, die sich widersprüchlich gegenüber stehen - zumindest in Rostock. Das ergibt sich schon aus der geografischen Lage auf beiden Seiten eines Flusses ohne (!) verbindende Brücke. Den mautpflichtigen Tunnel kann man vernachlässigen.

Ich habe noch einen Vorschlag: etwas außerhalb von Rostock mal auf Wohnungssuche gehen, denn 10-15 Km sind schnell mit den Bus zu bewältigen. Für den Anfang wenigstens eine Lösung und später ergibt sich bestimmt noch eine passende Bleibe. So hat es meine Tochter auch gemacht und ist sehr gut damit gefahren.


Einfach bei immobilienscout reinschauen und Wohnen auf Zeit anklicken.


Zitat (SieErPaar @ 03.08.2017 12:57:43)
ÖPNV und unkompliziert sind zwei Anforderungen, die sich widersprüchlich gegenüber stehen - zumindest in Rostock. Das ergibt sich schon aus der geografischen Lage auf beiden Seiten eines Flusses ohne (!) verbindende Brücke. Den mautpflichtigen Tunnel kann man vernachlässigen.

Kann ich nicht so bestätigen, denn in ganz Rostock und den Stadtteilen ist eine sehr gute Bus, S Bahn und Straßenbahnverbindung. Da ich jede Woche in Rostock bin, auch in verschiedenen Stadt und Ortsteilen, kann ich das ein wenig beurteilen, denn bis jetzt bin ich auch ohne Auto ohne Probleme überall pünktlich hingekommen.

Zitat (Upsi @ 03.08.2017 15:05:31)
... denn bis jetzt bin ich auch ohne Auto ohne Probleme überall pünktlich hingekommen.

Ich sprach ja auch nicht von unpünktlich, sondern von unkompliziert. Wenn du beispielsweise von Toitenwinkel nach Lütten Klein willst, ist da unter einer Stunde nicht viel zu machen - obwohl nur ca. 5 km Luftlinie dazwischen liegen.

Man könnte es auch auf die Spitze treiben: Fahre mal von Biestow nach Stuthof .... okay, ist nicht so die alltägliche Route, aber ich glaube, es ist Abend bevor du ankommst.

Danke für die verschiedensten Tipps. Am Samstag fahren das Mädchen und die Eltern nach Rostock, um sich 2 kleiner Wohnungen anzuschauen, die sie wohl über ebay kleinanzeigen gefunden haben. Den Tipp mit dem schwarzen Brett an der Mensa gebe ich gerne noch weiter.
Zum Preis: so ca. € 600,-- warm.


Liebe Drachima,

das Schwarze Brett funzt in zwei Richtungen: Da könnte die junge Frau genausogut auch selbst einen Aushang anbringen. In der Regel braucht sie nicht mal um Erlaubnis zu fragen.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria


Vielen Dank @Egeria. Auch das gebe ich direkt weiter.


Ich möchte euch gerne DANKE sagen, denn auch dank eurer Tipps wurde jetzt eine schöne Wohnung gefunden. Für beide Mädels ein Wohnzimmer, Küche, Bad, dazu für jede ein separates Zimmer a 11qm und 15qm. Sie liegt zentral und ist per Rad in 10 Min. zu erreichen. Die Eltern sind glücklich und ich freue mich mit.


na dann eine schöne, aufregende und lehrreiche Zeit in Rostock :daumenhoch: