Warum werden die Pfirsiche nicht weich?


Hallo!

Die Früchte an unserem Pfirsichbaum bleiben immer hart.

In den letzten Sommern dachte ich, dass ich die Pflanze (im sehr großen Kübel) zu wenig gegossen habe, aber diesen Sommer habe ich darauf geachtet, bzw. hat das Wetter schon dafür gesorgt, dass nichts austrocknen konnte.
Die Pfirsiche sehen absolut prachtvoll und reif aus, wie auch letztes Jahr, da habe ich sie geerntet, als sie erstens so aussahen und zweitens die Wespen anfingen, sie anzufressen. Sie waren sehr aromatisch, aber eben steinhart.

Auch beim Liegen sind sie nicht weicher geworden. Das hatte ich manchmal auch schon bei Pfirsichen aus dem Supermarkt. Die wurden nicht weich, nur schrumpelig.

Woran kann das liegen? Ist das sortenabhängig? Muss man doch noch geduldiger sein und sie länger dranlassen?

Viele Grüße
Schelmin


Daß die Pfirsiche so knochenhart sind, liegt einzig daran, daß sie hier in unserer "gemäßigten" Zone einfach nicht genug Sonne bekommen. Auch die Pfirsiche im Supermarkt haben davon zu wenig abbekommen, sie kommen zwar aus den sonnenverwöhnteren Ländern, werden aber unreif geerntet, weil sie im vollreifen Zustand den Transport zu den Abnehmern und Verbrauchern nicht überleben würden. Die Pfirsiche von Deinem Baum solltest Du einwecken und bei Bedarf einen leckeren Kuchen daraus zubereiten. Zum "einfach so essen" sind sie nicht geeignet.


Doch, essen kann man sie schon, sie sind halt nur sehr knackig, wie Möhren.
Wenig Sonne könnte in diesem Sommer durchaus das Problem gewesen sein.

Ich kenne das auch von Physalis und bestimmten Chilisorten, die wurden immer nur in besonders warmen und langen Sommern was. Ansonsten waren sie allerdings dann wirklich unreif und blieben grün.
Die Pfirsiche schmecken ja, man muss sie nur gut kauen. :(


Ich habe gelesen, dass man sie ein paar Tage in Plastiktüten stecken soll, dadurch würden sie nachreifen und weich. Ob das stimmt, kann ich aber nicht beurteilen.


Den Tipp mit der Plastiktüte find ich sehr gut, ich würde da noch einen Apfel mit hinein stecken. Denn Äpfel (und andere Obstarten) senden ein bestimmtes Gas aus - Name ist mir entfallen - und dieses läßt "Nachbarobst" schneller reifen. Deshalb sollte man Äpfel nie mit anderem Obst, welches schon reif ist, zusammen legen. Weil das andere dann zu schnell überreif und faul wird.
Es wird aber bei noch nicht so reifen Pfirsichen bestimmt etwas Positives sein.


Ich hatte bei Aldjé vorgestern welche gekauft, wie üblich ziemlich hart. Aber gestern wurden sie weich, und ich muss mich beeilen sie zu essen, denn die Zeitspanne bis "faulwerden" ist nur sehr kurz, wie ich feststellen musste.
Verwunderlich, fand ich,grad nachdem ich die Diskussion hier gelesen hatte.

Edit: Für mich ist - wie bei den Weinbergpfirsichen - das ohne Weiteres abziehen können der Schale, also nicht schälen müssen, das Indiz, dass sie reif sind.War vorgestern noch nicht so, aber gestern dann doch.

Bearbeitet von dahlie am 03.08.2017 09:55:55


Ja, bei gekauften Pfirsichen geht das schnell. Oft sind sie beim Kauf steinhart, liegen sie aber einen Tag bei Zimmertemperatur herum, sind sie schon weich und müssen sofort in den .
Ganz selten kommt es aber auch mal vor, dass sie nicht weich werden, sondern schrumpeln, im Kern aber fest bleiben. Deswegen dachte ich, dass es ggf noch an etwas anderem liegen kann.

Meine werden eben gar nicht weich, obwohl sie am Baum rotbackig und schön aussehen, wie aus dem Bilderbuch. Innen sind sie tieforange, schmecken auch wie reif, aber sie sind hart wie Möhren.
Es sind übrigens Tellerpfirsiche.

Im Frühjahr hat der Baum immer die Kräuselkrankheit, ich entferne dann immer die ersten schrumpeligen Blätter. Die Blätter, die dann nachkommen, sind gesund. Könnte es etwas damit zutun haben? Die Blüte ist halt leider kurz bevor die schrumpeligen Blätter kommen. Aber die Früchte sehen völlig normal aus.

Gestern habe ich einen heruntergefallenen Pfirsich aufgeklaubt, der war weich, aber schon mit der Tendenz zu faul, weil er länger unbemerkt auf dem Boden lag.

Ich würde sie auch noch länger am Baum lassen, aber man sieht gerade schon wieder die ersten Fraßspuren von Wespen. Und wie gesagt, sehen sie super aus, von der Optik her würde ich dagen: Sofort ernten.

Ich muss wohl mal den Trick mit der Plastiktüte ausprobieren, Danke dafür!


Es ist, wie ich es befürchtet habe: Der Pfirsich wird an der äußeren Schicht weich, innen bleibt er sehr fest.