Kann ich den Sitz eines Keidungsstückes ohne Nähen ändern?


Hallo,
ich habe ein Trägerkleid aus feinem Cordstoff, welches hinten am oberen Ende (im Nackenbereich) etwas vom Körper absteht. Sicher könnte ich das mit Abnähern ändern, lieber wäre mir es durch Bügeln zu ändern. Ist das möglich? Oder gibt es andere Tipps?
Danke dafür!


Meiner Meinung nach das kann man nur durch abnähen ändern, wie soll das denn mit bügeln gehen ? da bekommst du doch eine Falte in den Stoff :pfeifen:

Aber gehe doch mal zu einer Änderungsschneiderin, die kann dir genaueres sagen. So ohne das Kleid zu sehen, wird es schwer eine gute Lösung zu finden.


Außer nähen fällt mir nur noch tackern ein :sarkastisch:


Irgendwie einen Klettstreifen innen anbringen?


Zitat (Kampfente @ 03.08.2017 14:26:03)
Außer nähen fällt mir nur noch tackern ein :sarkastisch:

das ist dann die Hartcore Metode.. :sarkastisch:

Ein Kettstreifen trägt auf, ich würde das Kleid so nicht anziehen :pfeifen:

Wenn es einen Abschluss hat, wo man einen dünnen Gummi einziehen könnte, wäre das ein Versuch wert.
Es ist aber zu befürchten, dass du dann einen "Buckel" hättest. (Das wäre bei Abnähern wohl auch so, denn das Zuviel ist ja nicht nur direkt am Nacken.)
Denn auch wenn der Cordstoff noich so fein ist, er ist trotzden irgendwie steif.

Es ist einfach zuviel Stoff da, und wenn dir was daran liegt - und du es finanziell verkraften kannst - würde ich - wie schon empfohlen wurde- mich in einer Änderumgsschneiderei beraten lassen und gegebenenfalls das Zuviel an Stoff elegant beseitigen lassen.

Edit:
Mir fällt noch ein: In einer Schneiderei könnte man dir das doch mal in der hinteren Mitte als Abnäher abstecken, so weit nach unten als Mittelnaht, bis das Zuviel eingefangen wurde.

Bearbeitet von dahlie am 03.08.2017 19:29:53


Das mit dem Gummi wollte ich auch gerade vorgeschlagen. Man könnte zumindest mal versuchen, wie es aussieht, es kommt halt darauf an, wie viel Stoff du "loswerden", bzw in dem Fall raffen willst. Zur Not kann man es wieder rausmachen.
Allerdings wirst du auch den Gummi irgendwie einnähen müssen. Ich dachte dabei an so einen elastischen Faden in passender Farbe, den ich mit einer Nadel ganz nah am Rand durch den Beleg oder innen in den Saum ziehen würde. Das mache ich manchmal, wenn etwas minimal nicht gut passt, damit kann man den Stoff anlegen, behält aber die Weite bei. Das geht auch mit Cord oder Jeans, gerade bei dickeren, steiferen Stoffen steht beim Bewegen schon mal was ab, das eigentlich passt.
Viel darf allerdings nicht abstehen, je mehr Stoff man so zusammenrafft, desto unsauberer und geknuddelter sieht es aus.

Bügeln, was meinst du damit? Quasi mit Bügelvlies "tapen"? Könnte man versuchen, aber ich will nicht wissen, wie das hinterher aussieht. Wahrscheinlich eher gemurkst.

Bearbeitet von Schelmin am 10.08.2017 20:39:49