Warnung vor Dr├╝ckerkolonne

Neues Thema Umfrage

Danke für eure Beiträge, aber wieso ruft ihr nicht bei der Polizei an wenn bei euch jugendliche klingeln und euch was verkaufen möchten.

Leute die machen es nicht freiwillig und aussteigen kann von denen keiner mehr weil Ihnen ja der Ausweis abgenommen wird und arbeiten nur für essen und schlafen. Die werden doch am morgen irgendwo hingebracht und am abend abgeholt und wenn sie zuwenig Aufträge haben bekommen sie noch Schläge.

das ist meine Meinung

LG
elfi

Hallo Hanna,

kenne sowas nicht, daß man über das rote Kreuz jemand suchen lassen kann.

Wo können wir uns da melden? weisst du da was .

elfi

... und was soll das Rote Kreuz da machen? Das Rote Kreuz hat nach dem Krieg Familien wieder zusammengeführt, verlorengegangene Kinder wieder mit ihren Eltern zusammengebracht, Spätheimkehrern gesagt wo sie ihre Frauen und Kinder wiederfinden... aber das funktioniert nur wenn sowohl der Suchende als auch der Gesuchte irgendwo in der Kartei ist. Ich vermute mal ganz stark dass die "Drücker" keine Gelegenheit bekommen, sich irgendwo "katalogisieren" zu lassen.

Wenn die Drücker keinen Ausweis mehr haben und aus dieser "Kolonne" aussteigen möchten, hätten sie meiner Meinung nach durchaus eine Möglichkeit: sie klingeln doch den lieben langen Tag irgendwo, um Zeitungen zu verkaufen etc. Wenn sie das nicht mehr wollen: weiter klingeln und denjenigen, der aufmacht, bitten die Polizei zu rufen... (allerdings steht zu befürchten dass gleich um die Ecke irgendein Oberboss steht, der dem Abtrünnigen umgehend eins auf die Zwölf gibt, wenn er das mitkriegt)

Ich weiß nur das es noch vor der Wende so war .Ich habe meinen Ex Mann auch so suchen lassen wegen Unterhalt fürs Kind der hat sich auch nicht selbst gemeldet ,ich war im Osten deutsch Lands und er im Westen es hat lange gedauert aber die haben ihn gefunden und zur Zahlung gezwungen.
Das Rote Kreuz gibt es überall musst nur Fragen wo das bei euch ist .Das gibt es noch nicht nur für die Suche nach dem Krieg Du kannst aber auch bei der Polizei einen Suchantrag oder Vermisten Antrag stellen das müsste auch gehen.Sollte das auch nicht gehen bleibt nur noch die Botschaft deines Landes übrig.

Bearbeitet von HannaS am 20.02.2008 22:22:38

Ich finde es immer wieder erschreckend, das so viele junge Menschen auf so eine Abzocke reinfallen! Ich kann das nicht nachvollziehen! Sind denn wirklich so viele Leute so unaufgeklärt?Jeder normal denkende Mensch lässt sich doch auf so was nicht ein.
Und wie sie dann versuchen ihre Zeitungen an den Mann/Frau zu bringen ist oft an der Grenze der Höflichkeit! Aber dazu werden sie ja auch irgendwie *gezwungen*. Man sollte seine Kinder noch mehr aufklären!!
Ich finde es echt schlimm, wie hier mit Menschen umgegangen wird! :labern:

Bei mir hat's neulich auch geklingelt - und ich Nuss habs auch noch geglaubt - zumindest die erste 1/4 Stunde. Aber bis ich den Deppen los war, da half kein freundliches: Bitte gehen Sie jetzt, der wollte es deutlicher haben.
Aber die Polizei hab ich trotzdem informiert - die wissen sowas gerne.

Zitat (elfi29, 20.02.2008)
Leute die machen es nicht freiwillig und aussteigen kann von denen keiner mehr weil Ihnen ja der Ausweis abgenommen wird und arbeiten nur für essen und schlafen. Die werden doch am morgen irgendwo hingebracht und am abend abgeholt und wenn sie zuwenig Aufträge haben bekommen sie noch Schläge.

hallo elfi,
kann ich gut nachvollziehen- meinem freund ist das auch mal passiert- er war in nem jugendheim und von dort haben sie die jungs "weggelockt"....... war ein 3/4 jahr sozusagen "gefangen", bis er dann bei nacht u nebel abgehauen ist und zurückgetrampt ist. das die jungs geschlagen werden ist auch wahr, weil wenn sie ihr "pensum" nicht erreichen, gibt es dresche und nix zu essen :huh: :o :labern:
lg sirena
:blumen:

Ja billie, das sind tatsächlich Mafia-Methoden, die dort herrschen. Ist die Mafia in Deutschland erlaubt? Wer sitzt hinter solchen Machern? Wer schickt sie, um Leute zu manipulieren? Wenn das erforscht ist, müsste man sie dingfest machen. Denn das ist Freiheitsberaubung, was die mit ihren Vertretern anstellen. Dann lieber einen Augenblick keine Arbeit, als solche anzunehmen. Das sage ich auch.

ja und was machen wir mit diesen wissen?

wenn sie wieder kommen. reinlassen und die polizei anrufen? :pfeifen:

aber woher weiß ich ob sie da wegwollen?

Bearbeitet von gitti2810 am 22.02.2008 20:14:58

Zitat (helga122, 22.02.2008)
Ja billie, das sind tatsächlich Mafia-Methoden, die dort herrschen. Ist die Mafia in Deutschland erlaubt? Wer sitzt hinter solchen Machern? Wer schickt sie, um Leute zu manipulieren? Wenn das erforscht ist, müsste man sie dingfest machen. Denn das ist Freiheitsberaubung, was die mit ihren Vertretern anstellen. Dann lieber einen Augenblick keine Arbeit, als solche anzunehmen. Das sage ich auch.

Diese Kollonnen gibt es schon seit Jahrzehnten. Heute unterschiebt man dann Rentnern ohne PC DSL-Komplettpakete.
Zitat (sirena, 22.02.2008)
hallo elfi,
kann ich gut nachvollziehen- meinem freund ist das auch mal passiert- er war in nem jugendheim und von dort haben sie die jungs "weggelockt"....... war ein 3/4 jahr sozusagen "gefangen", bis er dann bei nacht u nebel abgehauen ist und zurückgetrampt ist. das die jungs geschlagen werden ist auch wahr, weil wenn sie ihr "pensum" nicht erreichen, gibt es dresche und nix zu essen  :huh:  :o  :labern:
lg sirena
:blumen:

Und genau das ist das, was mir so zu schaffen macht. Wenn ich mir vorstelle, das es meinem Sohn oder den Kindern meiner Freunde so ergeht....da bricht mir das Herz....
Boah nee :kotz: :kotz:
Was kann man dagegen tun??

Also, mit diesen Zeitungswerbern hatte ich noch keinen Kontakt, aber im letzten Jahr ist mir folgendes passiert: Am Telefon meldete sich ein Mann mit ausländischem Akzent. Er teilte mir mit, daß die Teppichabteilung des Möbelhauses, bei dem wir Kunden sind, aufgelöst und nach Zürich verlegt werde. Die noch im Möbelhaus vorhandenen Teppiche werden nun den Stammkunden zu ganz erheblich reduzierten Preisen angeboten. Je weniger Teppiche aus Deutschland in die Schweiz eingeführt werden, um so weniger Zoll muß bezahlt werden. Das könne ich doch sicher nachvollziehen, sagte er mir und er bat mich, mal vorbeikommen zu dürfen, damit er mir eine Auswahl zeigen könne. Ich hab ihm daraufhin gesagt, daß ich jetzt aus dem Haus müsse und er sich in einer Stunde nochmal melden solle. Gesagt - getan, ich hab sodann bei dem Möbelhaus angerufen und nachgefragt, was das ganze auf sich hat. Der angebliche Verkäufer war natürlich dort nicht bekannt und die Teppichabteilung würde selbstverständlich nicht aufgelöst. Man empfahl mir, die Polizei zu informieren und mich nach dem weiteren Ablauf der Angelegenheit nochmals im Möbelhaus zu melden. Ich hab dann bei der Polizei angerufen und wir haben sodann vereinbart, daß ich den vermeintlichen Teppichverkäufer zu mir nach Hause bestellen soll. Zwei Beamtinnen kamen vorher zu mir und versteckten sich im Wohnzimmer, während ich mir die Teppiche zeigen ließ. Das Angebot der zwei "Händler" lautete dann wie folgt: Wenn Sie zwei der Teppiche (Größe ca. 100 x 150) kaufen, erhalten Sie den dritten geschenkt dazu. Der Preis belaufe sich auf insgesamt 4.000,--€ !!! (Die Teppiche hatten einen tatsächlichen Wert von ca. 50,-- €). Nachdem ich diese Preisangabe den "Verkäufern" entlockt hatte, kamen die Beamtinnen aus dem Wohnzimmer und nahmen die beiden Knaben fest. Es wurde ein weiterer Streifenwagen bestellt und die beiden wurden getrennt auf die Wache gebracht und erhielten eine Anzeige wegen versuchten Betruges. Gegen Abend kamen die beiden Polizistinnen nochmals vorbei und teilten mir mit, daß es sich bei den feinen Herren um Mitglieder einer Roma-Familie handele, die in unserer Gegend schon seit langem ihr Unwesen treibe. Auch in dem Möbelhaus ist diese Roma-Familie seit langem bekannt und ein ehemaliger Mitabeiter des Hauses hat diese Leute mit den Namen der Kunden versorgt.
Die Polizei mußte die Burschen jedoch wieder laufen lassen, weil ja ein fester Wohnsitz vorhanden ist und wohl keine Fluchtgefahr besteht.
Nach Vollzugsmeldung durch mich an das Möbelhaus bekam ich von dort einen Einkaufsgutschein als Dankeschön für mein Verhalten überreicht. Hab mich echt darüber gefreut.

Murmeltier

super sache! und schön das es auch für dich was gebracht hatt.

Zitat (Murmeltier, 23.02.2008)
Die Polizei mußte die Burschen jedoch wieder laufen lassen, weil ja ein fester Wohnsitz vorhanden ist und wohl keine Fluchtgefahr besteht.
Nach Vollzugsmeldung durch mich an das Möbelhaus bekam ich von dort einen Einkaufsgutschein als Dankeschön für mein Verhalten überreicht. Hab mich echt darüber gefreut.

Murmeltier

Naa so lange die dir danach nicht nochmal nen Besuch abgestattet haben...also diese Teppich-Typen.... :unsure: Da hätte ich irgendwie Angst vor... :unsure:
Zitat (Aha, 23.02.2008)
Naa so lange die dir danach nicht nochmal nen Besuch abgestattet haben...also diese Teppich-Typen.... :unsure: Da hätte ich irgendwie Angst vor... :unsure:

Ja, da hast Du Recht. Auch mein Mann hegte den Verdacht, daß das passieren könnte, aber das ist zum Glück ausgeblieben. Diese Typen werden ihren Aktionsradius jetzt wohl woandershin verlegt haben. Das ist wohl so deren "Arbeitsweise", wie uns auch die Polizei mitteilte. Desweiteren wohnt in unserer Reihenhaussiedlung der Chef der Hundeführerstaffel der Polizei. Der kommt seit dem Vorfall immer mit dem Streifenwagen vom Dienst nach Hause. Das permanent vorhandene Polizeifahrzeug hat möglicherweise auch eine abschreckende Wirkung.

Murmeltier

In Sachsen rennen schon wieder welche rum mit Zeitungsverkäufen .Die haben gestern wieder hier im Haus die alten Leutchen beschei. wollen. :ph34r: :ph34r:

Der arme kleine Ex-Knasti muss aber ganz schön fleissig sein... sein Aktionsradius hat sich auch auf Hamburg ausgeweitet :hmm:
Ich hab ihm tatsächlich auch mitleidig ne halbe Stunde zugehört..bis ich dann spitzkriegte, was er eigentlich wollte *grummel*


Toller Trick bei telefonischen Abo-Diensten: Stottern, ganz verlegen tun, und dann "ich.. äähh.. kann nicht lesen..."
Die legen sofort auf rofl

Bearbeitet von Insidias am 03.03.2008 15:08:08

Sie haben Gewonnen und Sie sind von uns aus gelost worden und so weiter .. da kann mann nur den Höre auflegen und das 2-3x am Tag zum ko.... :kotz: wo haben die die Nummer her ?

Hallo Hanna,
in welcher Stadt bist du zuhause wo die alten Leutchen belästigt werden?
suchen doch von einer Freundin den Sohn der seit Oktober verschwunden ist.

Bitteeeeee umAntwort.

Danke

Elfi

Hallo Elfi, ich nehm dir ja nur ungern deine Illusion, dass du den Sohn deiner Freundin findest, aber leider gibt es in Deutschland sicher mehr als nur eine Drückerkolonne. Hier in und um München sind auch immer wieder welche unterwegs um Zeitungen etc. zu verkaufen... ich bin jedes mal wenn die läuten wieder froh, dass wir eine Gegensprechanlage haben, sodass ich die Tür nicht öffnen muss wenn ich allein daheim bin.

Ich fürchte, ohne Vermisstenanzeige, Polizei etc. habt ihr allein wenig Chancen, denn ihr könnt nicht überall sein...

Zitat (HannaS, 10.03.2008)
Sie haben Gewonnen und Sie sind von uns aus gelost worden  und so weiter .. da kann mann nur den Höre auflegen und das 2-3x am Tag zum ko.... :kotz: wo haben die die Nummer her ?

Hi,

ich hab letzte Woche auch so einen Anruf bekommen. Die Computerstimme verriet mir, ich solle nicht auflegen, ich hätte auf jeden Fall bis zu 3.000 Euro gewonnen. Ich solle eine 0900er Nummer anrufen, koste nur 1,99 € je Minute.

hier

habe ich die gewünschte Rückrufnummer gefunden. Ein bulgarische Firma hat die Telefonnummer zugeteilt bekommen. Auf der Webseite habe ich dann 2 Formulare herunter geladen. Alles ausgefüllt (Datum, Uhrzeit und Rufnummer der unbek. Firma), und an die Bundesnetzagentur geschickt. 1 Woche später kam Bestätitung, dass die jetzt ermitteln.

Folgendes passiert. die 0900 Konzession wird entzogen. Das ergaunerte Geld wird eingezogen und bekommen eine saftige Strafe.

Das sollte jeder machen. Dann ist endlich Ruhe.

Dafür bekomme ich gerade jede Woche Briefe von der Nigeria-Connection.

Die erste E-Mail kam aus Südafrika. Da wollte eine Bankmitarbeiterin mir 16 Millionen Dollar anbieten. Letzte Woche war es einer aus dem Sudan, der nach Spanien geflüchtet ist, und als armer Student mit seiner Freundin 15 Millionen Dollar auf der Flucht im Sudan auf einem Konto stehen lassen musste. Mein Anteil daran sei 25 Prozent. Hab mal mit falscher E-Mail Adresse Interesse bekundet. Da ich jederzeit Zugriff zu diesen gefakten E-Mail Accounts habe, bin ich mal auf die Antworten gespannt.

hier was zum Schmunzeln

Da befassen sie schon seit Jahren eine Gruppe und beschäftigen diese Nigeria Connection. Die Betrüger werden aus Deutschland in ihren Aktivitäten regelrecht beschäftigt und verarscht. :D

Geht mal auf der Seite weiter unten auf die Mitte. Dort stellt sie der deutsche Geschäftspartner mit Bild vor. Ein deutscher TV Moderator daneben M. Hunziker... alles gefakt. In Wirklichkeit sind die Deutschen auch keine Hotelbesitzer. Sinn und Zweck ist nur die Betrüger nach Deutschland zu locken. Einige kamen schon, und sie wurden prompt von der Kripo wg. Betrug verhaftet. rofl

Labens
siehe auch hier

Bearbeitet von labens am 13.03.2008 11:49:29

Mein Mann hatte sone Mail bekommen. Da gings aber über 80 Mill. Dollar und er sollte 40 % davon bekommen. War wohl von einem, der am 12. Sept. in New York umgekommen ist und mein Mann sollte sich da als Nachkomme bzw. Erbe melden. Sie hätten ihn ermittelt, da unser Fam.name selten wäre und in etwa an den des Verstorbenen rankommt. Er sollte sich nur melden, alles andere würde veranlasst werden und er muss nur nach New York kommen um seinen Anteil abzuholen.

Da wir bisher nie sowas bekommen haben, hat mein Mann dann bei der Polizei angerufen. Die sind sogar gekommen und haben sich den Mailausdruck abgeholt.

Du fragst, wo die Telefonnummer herhaben? Das frage ich mich auch immer, aber das hat mir auch noch keiner verraten. Der Adressenhandel blüht ja auch sehr gut. Was ich nach unserem Umzug für Müll per Post bekommen habe - Wahnsinn. Und alles schon an die neue Anschrift. Wir haben bisher auf die neue Adresse weder im Versandhandel noch irgendwo eingekauft.

Wenn die Drückerkolonnen bei uns klingeln bin ich auch froh, dass keiner zur Haustür reinkann.

Hallo Renate,

das mit der Telefonnummer ist sehr einfach. In unserem Ort beginnen die neuen Telefonnummern alle mit 9, die älteren Nummern mit 1 oder 6. Da sich eine Computerstimme meldet, kannst davon ausgehen, dass mit einem Zufallsgenerator gearbeitet wird, oder auch systematisch alle Nummern ausgewählt werden und nach und nach angerufen werden. Das heisst, sobald Du auflegst, wählt der Computer
von denen die nächste Zahl/Nummer. Wenn die Firma eine Flatrate hat, kostet es die nur ne Monatsgebühr. Deshalb machen die auch ein gutes Geschäft.
Der einzelne Anruf von denen kostet sie ja nichts.....

Labens

Die Mail bekam ich übrigens auch, bin ich mit jemand verwandt, der damals verschieden ist. Wer weiss, sind wir jetzt miteinander verwandt? rofl rofl

Edit: In einem Fall war es so dass in einer E-Mail mir versprochen wurde Geld einzusammeln und nach Russland zu schicken....(Geldwäsche), Für die Bearbeitung versprach man mir 20 %.

Bearbeitet von labens am 13.03.2008 13:13:21

Zitat (labens, 13.03.2008)


Die Mail bekam ich übrigens auch, bin ich mit jemand verwandt, der damals verschieden ist. Wer weiss, sind wir jetzt miteinander verwandt? rofl rofl


Wir könnten eigentlich schon in der Südsee sein und es uns gutgehen lassen. :pfeifen:

Warum wollen wir einfach denen ihr Geld nicht haben? rofl

Du weisst ja, dass ich der glückliche Gewinner eines Audi und mehrer BMW bin.

Planet 49 hat mir viele Autos versprochen. Die stehen hier alle vor dem Haus und ich muss aufpassen, dass die nicht geklaut werden. So kann ich leider nicht mit in die Südsee. Und wo um alles in der Welt soll ich 15 Millionen Dollar lagern. Meine 4 Zimmer-Wohnung ist zu klein. :pfeifen: rofl

Labens

Ach ja, hab heute Antwort wg. meinen 15 Millionen Dollars von den Studenten bekommen:

Zitat:
Guten morgen
Wir hatten nicht die Gelegenheit unsere Post bis jetzt
heute zu überprüfen. Sie haben ein feier hier in
Spanien und der ist warum die ciber Kaffee hier nicht
früher geöffnetes frühes.
Wir empfingen gerade ihre Antwort und wir danken ihnen
für ihre bereitwilligkeit uns zu unterstützen.
Es ist nicht so schwierig uns zu unterstützen. Was Sie
jetzt tun müssen ist, daß Sie mit der bank hier in
Spanien in Verbindung treten und ihnen erklären, daß
Sie sind unser Wächter. Lassen Sie sie einfach wissen
daß Sie unser Vaterfreund und Geschäft patner sind und
weil unsere Eltern nicht mehr sind sie jetzt unser
wächter.Sie sollten das Geld auf Sie bringen damit Sie
es für uns investieren während wir unsere Studien in
ihrem Land fortsetzen. Es ist so nett wenn Sie uns am
telefon immer anrufen können und auch wenn Sie
herkommen können uns zu besuchen.
Rufen Sie uns bitte mit unserer Telefonnummer immer an
0034664104704. Bitte auch erklären Sie uns in ihrer
folgenden antwort zu uns ob sie verheiratet ist order
nicht, ob sie kinder haben oder nicht, welche art der
Arbeit Sie jetzt tun und wie alt sind sie. bank hier
im Valencia.Der bank sprechen nur englisch und
spanische Sprache.

VIGAR TRUST (ES)
GRUPPO LA CAIXA BANK
Telephone:0034617078157
Fax:003491817370
Email: haullagevigatrust@inbox.com
Name des Direktors ist: Dr Pablo fernandez

Wir warten Sie Antwort.
Danke viemals
Mit freundlichem grussen
Felix und Susan Manibu

Seh grad, der Südafrikaner hat sich auch gemeldet....

Zitat:
Vielen dank fur Ihre E-mail. Ich mochte diese Angelegenheit nutzen, Ihnen mehr uber diese Transaktion zu berichten.

Ich bin Herr Martins Dito, wie ich schon gesagt habe, arbeite ich als Provinzielle Direktor bei der Standard Bank hier in Johannesburg Süd Afrika.

Langer Zeit liegt das Geld von Herr Manfred Becker in eine konto bei diese Bank, wo ich arbeite.

Er starb bei einem Automobile Unfall. Es ist lange her und es gibt keine Verwandten von Herr Manfred Becker der zu uns gekommen sind seit wir raus gefunden habe das Herr Becker gestorben ist, um sein geld von der Bank abzuholen.

Und da das Konto von Herr Becker unter meiner kontrolle steht, haben meine kollegen und ich entschieden,das wir jemand in Ausland aussuchen, der wir als Verwandter von Herr Becker presentieren um dieses Fonds zu erlösen.

Meine kollegen und ich haben alle notwendigen Vereinbarungen wegen der Uberweisung des geldes gemacht. Ich hatte gerne von Ihnen beistand, dass das Geld auf ihr Konto uberwiesen wird, wenn ist moglich ist.

Ich verspreche Ihnen das diese Transaktion 100% Risiko frei ist.

Ich hatte gerne von Ihnen,

1. Ihren voll Namen und Adresse.

2. kontonummer und bankanschrift wo das Geld uberwiesen werden soll.

3. Beruf und Alter.

4. Ihre Private Telefon und Fax nummer.

5. Eine Scan kopie Ihres personalausweis.

Sobald ich diese nachricht von Ihnen erhalten habe , mache ich alle Urkunden auf dem Namen das sie der Verwandte von Herr. Manfred Becker sind. Mit diesem Dokument sind Sie als einziger Erbe von diesen fonds.

Sie bekommen kopie alle Dokumente, die Sterbeurkunde Herr Becker, eine Eidestäätlich Erklärung von Gericht das Sie eine Verwandten Herr Becker sind und die Freigabe Zertifikat von der Bank.

Wir schicken die original Dokument zur unserer Filiale in Holland.

Diese Filiale ist zustandig fur alle unserer europaischen/ Ausland kunden..

Danach mussen Sie mit einer Kopie von diesem Dokument und deine guiltige personal Ausweis zu unsere Filiale im Holland gehen zum unterschreiben und fur den erlos der Fonds.

Im Holland mussen Sie eine Bearbeitungsgebuhr bezahlen.

Bitte fragen Sie mich, wenn sie etwas nicht richtig verstanden haben.

Ich warte auf eine eilige nachricht.

Mit freundlichen Grussen

Martins Dito.

Zitat Ende

.................................................................

Ich werde dem Herrn natürlich alles gefakt zuschicken.

hier lasse ich meinen Personalausweis drucken

rofl:pfeifen:

Labens
Millionär... zukünftiger

Zitat (labens, 13.03.2008)
Du weisst ja, dass ich der glückliche Gewinner eines Audi und mehrer BMW bin.


Das kann aber nicht sein. Der 999.999 Besucher einer bestimmten Seite bin immer ich! rofl rofl rofl Ich weiß schon nicht mehr, welche Straße ich noch zuparken soll.

Naja, wenn Du dann Deine Millionen hast, dann kannste Dir auch ne größere Wohnung leisten. Und dann gibts ein Muttitreffen vom feinsten - obwohl, Schwaben sagt man ja nach sie seien geizig. Ich kenne aber zum Glück wenige, die so sind.

Ich hoffe, Du hast Dir einen Faxbericht gemacht, damit die dann nicht sagen können, Du hast Dich nicht gemeldet! :pfeifen:

labens ich glaube das war schon vor einigen jahren mal da.
du solltest zur polizei gehen.
das war eine sehr schlimme sache dahmals.
ich würde denen nur was schicken wenn die grünen es wollen.
nicht einmal als fakts.

In letzter Zeit klingelt bei mir öfter das Telefon mit einer Computerstimme, ich wär in deren Warteschleife gekommen (wie das denn? :blink: ) und hätte einen 1000EUR Tankgutschein gewonnen.... weiter hab ich bisher noch nicht gehört...



Und Autos hab ich auch schon jede Menge gewonnen! :lol: Nicht nur weil ich überall der 999.999 Besucher bin. Ich könnte noch viel mehr Autos haben! Bei uns in Ffm am Hauptbahnhof stehen alle paar Wochen irgendwelche Luxuskarren und man brauch nur das Kärtchen ausfüllen.....

Da stehen zu jeder Uhrzeit Leute und füllen die Karten aus.... und woher haben die dann wohl die Daten.....????

Zitat (gitti2810, 13.03.2008)

ich würde denen nur was schicken wenn die grünen es wollen.
nicht einmal als fakts.

Gitti, labens hat das sehr ironisch gemeint. :pfeifen:

Ansonsten würde er wahrscheinlich nicht in aller Öffentlichkeit darüber berichten.
Zitat (Renate54, 13.03.2008)
Gitti, labens hat das sehr ironisch gemeint. :pfeifen:

Ansonsten würde er wahrscheinlich nicht in aller Öffentlichkeit darüber berichten.

richtig...

so gut wie kein Posting von mir ist Ernst gemeint. Spass ist das halbe Leben.

Ich habe ein schönes Gartenhaus. Jedes Jahr wird da eingebrochen. Das sind fast immer Russen.....

Natürlich hab ich die erwischt. Die arme Polizei. Ich hab sie zu meinem im Wald liegenden Gartenhaus gelotst (übers Handy). Dann mussten die fetten Polizisten auch noch den Berg hoch laufen. Da sie natürlich, bedingt durch die fette Körpermasse zu langsam waren, sind die Einbrecher abgehauen. Mit dem Handy hab ich sie dann durch den Wald gejagt. Nach 30 Minuten habe ich den Grünen gezeigt, wo sich die Russen versteckt haben.

Soviel zu dem Thema, mach mal ne Anzeige. Bei meiner ersten Strafanzeige habe ich auf der Wache den Grünen gezeigt, wie ein Computer und Word funktioniert.

Das sind einfach arme Schweine, die uns bewachen müssen.

Apropos Schweine: Mein Garten nahe dem Wald ist Landschaftsschutzgebiet. Täglich wird der ganze Garten von Wildschweinen umgepflügt. ....

Da mir der Flurschaden niemand ersetzt, sinne ich auf Rache. Hoffe auf Hilfe.....
Ist wohl aber hier im falschen Thread um Hilfe zu bekommen.

Labens :blumen:
Zitat (labens, 13.03.2008)
Ist wohl aber hier im falschen Thread um Hilfe zu bekommen.


Wir gründen eine Wildschweinkolonne. Denen zeigen wir es. Und dann gibts Wildschwein am Spieß! :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Ich mache mal Schluss mit Threadverhunzen!

Heute hatte ich wieder 2 Anrufe und wurde freundlich zu einer Veranstaltung eingeladen ich hätte da etwas gewonnen und sollte mir das in einem mir unbekannten Hotel den Gewinn abholen .Er lies nicht locker bis ich gesagt habe das ich die Polizei mitbringe da war Ruhe .Was geht da wider los so ne Alten Verarschung :wacko: :angry: :pfeifen: :ph34r:

Bearbeitet von HannaS am 27.03.2008 16:36:27

Warum legst Du nicht einfach wieder auf? Ich höre mir das keine 20 Sekunden an. Nein und Danke und dann ist Schluss. Bin ja schließlich auch noch höflich.

Drücker war bei mir zum letzten Mal vor 1 1/2 Jahren. Früher haben die hier gern geklingelt, weil meine Oma sich immer beschwafeln ließ :wallbash: - wurde eine herbe Umstellung, als dann plötzlich ich in dem Haus gewohnt hab. :D

Endgültig losgeworden bin ich die Leute übrigens damit, dass ich - nachdem ich mal wieder 10 Minuten eine herzzerreißende Geschichte angehört hatte - meinte, ich muss kurz rein gehen, ich weiß meine Kontonummer nicht; und dann mit meinem Schwert wieder rauskam. :teufel:
Ja, hallo, ist der schnell abgehauen! Und seitdem kam auch nie wieder einmer. :lol:

ich habe folgendes email erhalten:
Guten Tag zu ihnen
Bitte verstehen Sie,daß ich deutsche Sprache für vier Jahre erlernte, während ich in der hoch schule war, aber ich nicht ihm Brunnen schreiben kann, wie Sie sehen können. Wenn Sie mich anrufen, kann ich in der Lagesein ihn mit Ihnen zu sprechen.
Ich hoffe daß Sie mein deutsches Schreiben lesen können.
Ich bitte Sie freundlich, nicht mit mir umgekippt zu werden, wenn Sie diesen meinen Brief zu Ihnen lesen und wenn Sie es nicht mögen.
Ich bin in der Notwendigkeit und ich wünsche Sie mich unterstützen. Mein Name ist Felix Manibu und ich bin von der darfur Region in Sudan. Ich habe meine beide Eltern im Konflikt verloren. Ich bin hier jetzt mit meiner älteren Schwester Susan.Mein Vater und meine Mutter wurden von den janja Unkrautaufrührern seit dem zwei Monaten ermordet. Sie waren Hinterhaltet Hinterhalt und getötet, als sie von der UNHCR Sitzung zurückommen. Vor ihrem Tod war mein Vater, war er der Offizier verantwortlich für das Verteilen der humanitären Entlastungen zu unseren sudanischen Christen und zu Moslems Bruders und Schwestern.
Mein Vater war ein reicher Mann, der in
Plastikproduktion war und er war auch in
Ölerforschung- und -diamantverkäufe nach BELGIEN und New York. Er gab oben sein ganzes Geschäft, um zu sein, in helfender Menschlichkeit zu unterstützen. Er ist Hinterhaltet mehrmals und entging immer gewesen, aber dieses letzte, war er nicht mehr zu entgehen. Als er anfing, Todesdrohungen zu empfangen, rief er mich ein Tag an und erklärte mir daß er die Summe von $16.400.000 dollars(SECHZEHN MILLION VIERHUNDERT TAUSEND AMERIKANISCHE DOLLAR in einer Hauptbank in Spanien niedergelegt hatte. Er erklärte mir, daß daß alles einhüllen Sie geschieht ihm, sollte ich mit die Bank versuchen und in Verbindung treten um das Geld zu haben, er hat mich das folgende von den Stämmen alles einhüllen Sie alles geschehen ihm ein. Ich habe bereits mit der Bank in Verbindung getreten. Sie erklärten mir daß gerade mein Vater einen Vertrag mit ihnen schloß, daß ich das Alter von erreichen muß 25 Jahre bevor ich Zugang zur Ablagerung haben kann, aber daß ich auch das Recht habe, einen Wächter meiner Wahl der Bank darzustellen die Zugang zur Ablagerung haben kann und sie für mich handhaben bis ich 25 Jahre alt bin, diese ist der Grund warum ich Ihre Hilfe sofort benötige weil ich gerade 18 Jahre alt bin und meine ältere Schwester SUSAN gerade 20 Jahre alt ist.Wenn Sie mit mir in Verbindung treten, dann gebe ich Ihnen den Kontakt der Bank damit Sie mit ihnen als mein gewählter Wächter in Verbindung treten und sie bitten können das Geld auf Sie zu bringen. Die Bank hat mir erklärte , daß bereits sie in der Lagesein können, das Geld überweisen an meinem gewählten Wächter an gerade fünf Arbeitstagen und in irgendwelche Land in der Welt. Ich habe alle Dokumente mit mir hier. Wir sind momentan hier in Spanien weil wir hier durch die Hilfe einiger regierung Beamter evakuiert wurden. Wir ich und meine schwester bereit ist Ihnen 20% der Gesamtsumme als Ausgleich für Ihren Eingang zu geben.
Reagieren Sie bitte auf mich schnell. Bitte wissen Sie auch daß wenn das Geld auf Sie gebracht wird, Sie dann uns zu Ihrem Land nehmen und uns helfen das Geld zu investieren, während wir unsere Studien fortsetzen.
Antworten Sie bitte auf mich mit meinem privaten email
address: felixmanibu2008@myway.com
Sie können uns mit dieser Nummer 0034664104704 auch anrufen. Ich warte Ihre schnelle Antwort.

Gott segnen Sie.
Mit freundlichen Grüßen
Felix und Susan Manibu

Mann,das ist heftig!
Muß man also auch bei den emails mit sowas rechnen? :unsure:

Ich per Mail kommt auch alles möglich rein.


Ich arbeite im Accounting. Heute hab ich eine seltsame Mail bekommen.


E..KA bräuchte noch unsere Bankdaten. Im Anhang finde ich eine Liste, mit den Betrieben, deren Bankdetails noch alle fehlen. Es waren sämtliche Betriebe unserer Kette, die auch alle im erweiterten Header standen. Da stand noch irgendwas mit korrekter Rechnungsstellung und so weiter...
Ich soll binnen zwei Tagen die Bankverbindung mailen. :huh:

Ich war längere Zeit nicht da und bin dann zum Chef damit, denn der Discounter, der gerade gross in den Medien ist, hat auch Kontingente bei uns. Warum nicht auch E..KA....

Aber der meinte, wir haben da nix bestellt und auch anderweitig nix mit denen - keine Bankdetails.

Ich hab jetzt per Mail freundlich nachgefragt, wofür denn die Bankdetails gebraucht werden... Was die uns denn überweisen wollen... wir haben gar keine offene Rechnungen... :keineahnung:


Mal sehen, ob da ne Antwort kommt



Theoretisch können die einfach was abbuchen, wenn die unsere Detail haben, oder?

Bei uns war schon ewig keiner mehr von dieser Sorte anner Haustür, und am
Telefon sag ich ich immer ganz schnell "Danke, keine Interesse" und lege einfach auf, seitdem ich das so mache, ist es auch echt weniger geworden.

Aaber, meine Erfahrungen hab ich auch gemacht: vor vielen Jahren schellte es
kurz vor Mittag an der Haustür, freundlcih wie ich bin mach ich auf, eine arme
nette junge Studentin war da, sie bekommt ein Stipendium, wenn sie es schafft, soundsoviele Zeitungen zu verkaufen....ich wollte sowieso damals die Hör.. bestellen, hatte ich mir vorher schon mal vorgenommen...gesagt,getan, und es war kurz vor Mittag und ich hatte unsere 1jährige Tochter aufm Arm und wollte sie gerade füttern und war noch beim Kochen...und da hatte das nette junge
Mädchen doch das Kohlepapier nicht dazwischengelegt und keine Durchschrift gemacht.....ob sie denn jetzt Alles nochmal schreiben sollte? ob ich denn soviel Zeit noch hätte? Ne, natürlich nich.....
daß ich die Bestellung gar nicht widerrufen konnte, weil ich keine Adresse hatte,
fiel mir dann erst ein, als es zu spät war.....naja, hab wenigstens was gelernt.

So, und jetzt noch zu dem armen Afrikaner, der das viele Geld irgendwo festliegen hat.....so Einen gabs vor einigen Jahren hier in der Nähe, er bekam Sozialhilfe und hat die Beamten davon überzeugt, daß er weißnichtmehrwohin reisen müßte, um an sein festliegendes Geld zu kommen. Er bekam ichglaub über Dreihunderttausend Mark, stand alles in der Zeitung, und irgendwann ging irgendwem ein Licht auf, und zwei Beamte verloren ihren Arbeitsplatz.

Zitat (Ostseeperle, 28.03.2008)

Theoretisch können die einfach was abbuchen, wenn die unsere Detail haben, oder?

Die können Euch die Konten erstmal leerräumen.
Allerdings kann man solche Einzüge bis 6 Wochen nach der Abbuchung rückgängig machen bei der Bank.
Zitat (hanni66, 28.03.2008)
ich habe folgendes email erhalten:
Guten Tag zu ihnen
[...]
Gott segnen Sie.
Mit freundlichen Grüßen
Felix und Susan Manibu

Die gute alte "Nigeria-Connection".
Emails mit dieser Art Inhalt gibts schon seit über 10 Jahren immer wieder. Eines der ältesten Spam-Phänomene, zuerst noch per Fax seit Anfang der 90er
Diesmal halt aus dem Sudan. Anfangs kamen die Absender immer vermeintlich aus Nigeria, daher der Name.

Googelt mal nach "Nigeria Connection", da findet ihr haufenweise amüsantes Material, und auch Versuche von Empfängern dieser Mails, die Absender zu verarschen "Treffen wir uns am vierten des Monats am Flughafen Brunei usw... ", "Ich brauche ein Foto von Ihnen, auf dem Sie mit einem Ei auf dem Kopf, nackt auf einem Bein stehend zu sehen sind" :D

Habe hier schon eine Tiefgarage auseheben lassen, weil ich nicht mehr weiß, wohin mit den ganzen Autos! rofl

Zitat (Bierle, 29.03.2008)
Die gute alte "Nigeria-Connection".
Emails mit dieser Art Inhalt gibts schon seit über 10 Jahren immer wieder. Eines der ältesten Spam-Phänomene, zuerst noch per Fax seit Anfang der 90er
Diesmal halt aus dem Sudan. Anfangs kamen die Absender immer vermeintlich aus Nigeria, daher der Name.

Googelt mal nach "Nigeria Connection", da findet ihr haufenweise amüsantes Material, und auch Versuche von Empfängern dieser Mails, die Absender zu verarschen "Treffen wir uns am vierten des Monats am Flughafen Brunei usw... ", "Ich brauche ein Foto von Ihnen, auf dem Sie mit einem Ei auf dem Kopf, nackt auf einem Bein stehend zu sehen sind" :D

Darüber hinaus sind diese Mails nicht nur Spam, sie sind auch noch hochgradig illegal, da über diese Art "Geschäfte" Geld (aus Drogen und ähnlichen illegalen Machenschaften) gewaschen werden soll.
Also FINGER WEG! :ph34r:

Hi,
ich steh ja noch immer mit meinen Millionären aus Spanien in E-Mail-Kontakt.

Zwischenzeitlich sind sie auch hier aufgetaucht

hier die Antwort-Mail:

Guten morgen
Wir hatten nicht die Gelegenheit unsere Post bis jetzt
heute zu überprüfen. Sie haben ein feier hier in
Spanien und der ist warum die ciber Kaffee hier nicht
früher geöffnetes frühes.
Wir empfingen gerade ihre Antwort und wir danken ihnen
für ihre bereitwilligkeit uns zu unterstützen.
Es ist nicht so schwierig uns zu unterstützen. Was Sie
jetzt tun müssen ist, daß Sie mit der bank hier in
Spanien in Verbindung treten und ihnen erklären, daß
Sie sind unser Wächter. Lassen Sie sie einfach wissen
daß Sie unser Vaterfreund und Geschäft patner sind und
weil unsere Eltern nicht mehr sind sie jetzt unser
wächter.Sie sollten das Geld auf Sie bringen damit Sie
es für uns investieren während wir unsere Studien in
ihrem Land fortsetzen. Es ist so nett wenn Sie uns am
telefon immer anrufen können und auch wenn Sie
herkommen können uns zu besuchen.
Rufen Sie uns bitte mit unserer Telefonnummer immer an
0034664104704. Bitte auch erklären Sie uns in ihrer
folgenden antwort zu uns ob sie verheiratet ist order
nicht, ob sie kinder haben oder nicht, welche art der
Arbeit Sie jetzt tun und wie alt sind sie. bank hier
im Valencia.Der bank sprechen nur englisch und
spanische Sprache.

VIGAR TRUST (ES)
GRUPPO LA CAIXA BANK
Telephone:0034617078157
Fax:003491817370
Email: haullagevigatrust@inbox.com
Name des Direktors ist: Dr Pablo fernandez

Wir warten Sie Antwort.
Danke viemals
Mit freundlichem grussen
Felix und Susan Manibu

Meine Antwort:
Ich habe einen sehr guten Freund in Valencia. Bitte lassen Sie mir Ihre Adresse in Valencia zukommen, ich will unbedingt helfen.

Irgendwie muss es doch möglich sein, dem armen Studenten seine 16 Millionen Dollar zukommen zu lassen.
Na ja, auf jeden Fall ist er jetzt wieder ein wenig beschäftigt, und kann seine Betrügereien nicht an anderen Personen auslassen..... rofl

Labens :P

PS: Nächstens versuche ich ein Treffen in Barcelona zu arrangieren. Allerdings brauche ich vorher eine Kopie seines Ausweises... :D

Edit:
Die Nigeria Connection hab ich bereits 1968 kennen gelernt. Damals erhielten wir in der Firma handgeschriebene Briefe aus Nigeria. Mit der Bitte in Kontakt zu treten um ein Erbe anzutreten.

Bearbeitet von labens am 02.04.2008 20:25:30

Hier bei uns in der Gegend kommt kaum jemand an die Tuer und wenn doch schau ich zum Wohnzimmerfenster raus genau auf unsere Tuer und seh wer da klingelt und mach halt nicht auf. Ausserdem koennen es meine Hunde nicht leiden, wenn jemand klingelt oder klopft, da bellen die wie verrueckt und das hilft schon die Zocker abzuweisen.

Aber zu den Zeitschriften, hier kommen alle moeglichen Nachbarkinder mit ihren Schulkatalogen voller Zeitungen, Geschenkpapier, Blumen (die nie bluehen), Kochloeffel fuer 20 Dollar und allen moeglichen total superteuren Kramsch und wenn sie genug verkaufen, kriegen sie irgendeine Belohnung (meistens Billigkram) und die Schulen bekommen auch ein paar Prozente ab vom Verkauf. Das ist fuer mich auch 'ne Art von Drueckerkolonne, nur halt nicht so aggressiv.

Und die Nigeria emails oder Briefe kenn ich schon seit 20 jahren. Ich arbeite in der einer Firma die elektronisch Geld vermittelt. Wir haben damit genug zu tun. Senden sie uns Geld via XYZ und sie bekommen ihren Anteil.

Total populaer ist auch die "Kanadische Lotterie". Herzlichen Glueckwunsch. Sie haben die Kanadische Lotterie gewonnen, 4 Millionen Dollar. Nun muessen sie uns nur noch 500 Dollar fuer Verwaltungsgebuehren senden um an den Gewinn zu kommen.

Bei mir auf der Arbeit ist mal wieder so ne typische Mail eingetrudelt


Sehr Geehrter,

Auch wenn dieser Brief Sie sicherlich überraschen wird, nehmen Sie sich bitte einen Moment Zeit um ihn zu lesen. Es ist sehr wichtig. Ich bin Hugo Bayer und ich arbeite bei einer Finanzhaus.
Ich habe Ihre Adresse durch den International Web Directory Online gefunden. Während unseres letzten Treffens und Überprüfung der Bankkontos hat meine Abteilung ein untätiges Konto mit einer riesigen Geldsumme, US$ 8,500,000.00(Acht Million fünfhundert tausend US Dollar) gefunden, das einem unseren gestorbenen Kunden gehört: Herr Williams aus England. Er ist gestorben und hat keine Begünstigten hinterlassen.
So dass die Fonds auf seinem Konto untätig geblieben sind, ohne jeden Anspruch oder Aktivität für einige Zeit schon.
Wegen unseren Finanzhaus vorschriften kann nur ein Ausländer als nächster Verwandten stehen und deshalb habe ich mich entschlossen Sie zu kontaktieren, um mit Ihnen zusammen zu arbeiten um diese untätigen Fonds zu reaktivieren.
Und so jede negative Entwicklung oder sogar den endgültigen Verlust der Fonds abzuwenden.
In Namen meiner Kollegen suchen ich Ihre Erlaubnis als nächster Verwandte unseres verstorbenen Kunden zu stehen, so dass die Fonds freigestellt und auf ihr Konto überwiesen werden können.
Sie würden zum nächsten Verwandten des Begünstigten werden und die Fonds werden in Ihre Verantwortung freigestellt werden.
Wir dürfen mit ausländischen Kontos nicht arbeiten, das könnte in der Zeit der Überweisung auffallen. Ich arbeite noch bei dieser Finanzhaus, das ist der eigentliche Grund, dass ich eine zweite Partei oder Person benötige, um mit mir zu arbeiten und Anforderungen als nächster Verwandte zu schicken und auch um ein Bankkonto bereit zu stellen, oder eines bei einer neuen Bank zu eröffnen, um die untätige Fonds zu erhalten.
Am Ende der Transaktion werden Ihnen 40% Prozent zustehen, zur Seite gelegt und 60% werden für meine Kollegen und mich sein.
Was ich von Ihnen verlange ist als nächster Verwandte des Verstorbenen zu stehen. Ich besitze alle notwendigen Dokumente um die Transaktion erfolgreich zu verwirklichen.
Weitere Informationen werden Sie so bald ich Ihre positive Antwort bekomme erhalten. Ich schlage Ihnen vor so bald wie möglich mir zu antworten.
Wir haben nicht viel Zeit diese unglückliche Situation zu ändern und ich befürchte, dass ohne Ihre Hilfe alles verloren gehen wird.
Wegen der Vertraulichkeit bitte ich Sie mir auf meine privaten Email Adresse mit folgenden Angaben zu antworten: Vollständiger Name, Adresse,
Telefon- und Faxnummer.
In Erwartung Ihrer Antwort, verbleibe ich,

mit freundlichen Gruessen,

Hugo Bayer.
hugobayer@lycos.com



Ich würd ja gern antworten, nur aus Neugierde was passiert :rolleyes:

Mit mir meint man es auch sehr gut!
Wär doch was, oder? Chefin, denn mal Tschüß! :pfeifen:

Lieber Freund

Ich vermute das diese E-Mail eine Überraschung für Sie sein wird, aber es ist wahr.Ich bin bei einer routinen Überprüfung in meiner Bank (Standard Bank von Süd Afrika) wo ich arbeite, auf einem Konto gestoßen, was nicht in anspruch genommen worden ist, wo derzeit $12,500,000 (zwölfmillionenfünfhundert US Dollar) gutgeschrieben sind.

Dieses Konto gehörte Herrn Manfred Becker, der ein Kunde in unsere Bank war, der leider verstorben ist. Herr Becker war ein gebürtiger Deutscher.Damit es mir möglich ist dieses Geld $12,500,000 inanspruch zunehmen, benötige ich die zusammenarbeit eines Ausländischen Partners wie Sie,den ich als Verwandter und Erbe des verstorbenen Herrn Becker vorstellen kann,damit wir das Geld inanspruch nehmen können.

Für diese Unterstützung erhalten Sie 30% der Erbschaftsumme und die restlichen 70% teile ich mir mit meinen zwei Arbeitskollegen, die mich bei dieser Transaktion ebenfalls unterstützen.Wenn Sie interessiert sind, können Sie mir bitte eine E-Mail schicken, damit ich Ihnen mehr Details zukommen lassen kann.

Schicken Sie bitte Ihre Antwort auf diese E-Mail Adresse: ( ditoweber@aim.com )

Mit freundlichen Grüßen

MARTINS WEBER DITO
_____________________________________________________________________

Bearbeitet von Renate54 am 13.04.2008 11:30:09

Ich frag mich, was passiert wenn wirklich mal einer drauf eingeht und dann auf die Auszahlung dieser immerhin 3,4 Mio. bzw. 3,75 Mio. Dollar (das sind immerhin 2,15 Mio. bzw. 2,37 Mio. Euro!!) besteht.

Ewig schade, dass mein Spamfilter sowas gar nicht mehr durchlässt, ich könnte inzwischen Multimillionärin sein!

Da er es sowieso nie einklagen könnte wird derjenige wohl in die Röhre schaun. Aber ich denke, da gibts einige, die darauf reinfallen.

Ich weiß nicht, warum die Mail angekommen ist, normalerweise gehen die auch in den Spam. War nicht mal als evt. Spam gekennzeichnet. Aber das habe ich jetzt erledigt.

Zitat (Renate54, 13.04.2008)
Mit mir meint man es auch sehr gut!
Wär doch was, oder? Chefin, denn mal Tschüß! :pfeifen:

Lieber Freund

Ich vermute das diese E-Mail eine Überraschung für Sie sein wird, aber es ist wahr.Ich bin bei einer routinen Überprüfung in meiner Bank (Standard Bank von Süd Afrika) wo ich arbeite, auf einem Konto gestoßen, was nicht in anspruch genommen worden ist, wo derzeit $12,500,000 (zwölfmillionenfünfhundert US Dollar) gutgeschrieben sind.

Dieses Konto gehörte Herrn Manfred Becker, der ein Kunde in unsere Bank war, der leider verstorben ist. Herr Becker war ein gebürtiger Deutscher.Damit es mir möglich ist dieses Geld $12,500,000 inanspruch zunehmen, benötige ich die zusammenarbeit eines Ausländischen Partners wie Sie,den ich als Verwandter und Erbe des verstorbenen Herrn Becker vorstellen kann,damit wir das Geld inanspruch nehmen können.

Für diese Unterstützung erhalten Sie 30% der Erbschaftsumme und die restlichen 70% teile ich mir mit meinen zwei Arbeitskollegen, die mich bei dieser Transaktion ebenfalls unterstützen.Wenn Sie interessiert sind, können Sie mir bitte eine E-Mail schicken, damit ich Ihnen mehr Details zukommen lassen kann.

Schicken Sie bitte Ihre Antwort auf diese E-Mail Adresse: ( ditoweber@aim.com )

Mit freundlichen Grüßen

MARTINS WEBER DITO
_____________________________________________________________________

Hallo Renate,

Du bist ganz bestimmt nicht auserwählt. Ich bin der wirkliche Erbe der Millionen. Ich habe die gleiche E-Mail schon 2 mal bekommen. Leider weiss ich nicht, was mein Verwandter Herr Becker am 11.9. im World Trade Center getrieben hat.
Wie das weiter geht?
Ganz einfach, ich teile natürlich meine Bankverbindung mit, und eine Kopie meiner Ausweise. Dann treffen wir uns entweder in London oder Zürich. Dann zahle ich natürlich die Reisespesen. Darauf hin zeigt er mir einen Koffer mit den Millionen. Nach einem kleinen Missgeschick bekomme ich jedoch einen schöneren Koffer. Darin sind dann die Geldbündel. Jeweils oben und unten ist dann ein kopierter Geldschein. Dazwischen zurecht geschnittenes Papier. Die Afrikaner sind ja bekannt, dass sie sehr sparsam sind, eben wie die Schotten und Schwaben.
Wenn ich dann zu Hause bin, kann ich mich sehr glücklich schätzen, weil ich dann alles lebend überstanden habe. Ausserdem habe ich ja noch den Koffer als Pfand.
Was die mit meiner Bankverbindung und meinen Ausweiskopien machen?

Das erzähle ich das nächste Mal.

Man muss verstehen, dass die Afrikaner sehr misstrauisch sind. Wurde da doch tatsächlich einer seiner Stammesgenossen von der deutschen Kripo in Holland verhaftet.

Labens
Heute ist nicht aller Tage, die Briefe kommen wieder, keine Frage.... rofl
Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Filzhülle für Fotoalbum herstellen

Filzhülle für Fotoalbum herstellen

2 1
Drucker: Druckqualität verbessern

Drucker: Druckqualität verbessern

8 22
Homeschooling: 6 Tipps fürs Lernen zu Hause

Homeschooling: 6 Tipps fürs Lernen zu Hause

11 6
Rücksicht gegenüber Nachbarn: Sauberläufer im Treppenhaus

Rücksicht gegenüber Nachbarn: Sauberläufer im Treppenhaus

9 10

Platz schaffen und Gutes tun

10 13
Make-up-Pinsel zum Staubwischen auf Büchern

Make-up-Pinsel zum Staubwischen auf Büchern

19 16
Radio über Telefon hören (normale Festnetznummern)

Radio über Telefon hören (normale Festnetznummern)

7 3
Im Netz der Vernetzung – Gedanken zur Telekom-Störung

Im Netz der Vernetzung – Gedanken zur Telekom-Störung

31 18

Kostenloser Newsletter