Wasserfleck an der Decke


Haben vor ein paar Wochen im Obergeschoß unser Bad renovieren lassen.
Gestern haben wir im Erdgeschoß an der Decke einen Wasserfleck gesehen.
Dieser Fleck befindet sich direkt über dem Bad.
Wir können aber nicht mit absoluter Sicherheit sagen ob der Wasserfleck schon vor der Badrenovierung war.

Meine Frage: Wie können wir feststellen ob es sich um einen alten oder neuen Wasserfleck handelt?
Sollen wir die betroffene Tapetenstelle mit z.B Tipp-Ex überstreichen und dann schauen ob die Überstrichene Stelle wieder dunkel wird ?


0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Kein Tipp-ex. Fühl mal mit der Hand oder leg ein Stück saugfähiges Papier auf, dann merkst Du ob die Stelle feucht oder trocken ist.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Wasserfleck @ 07.09.2017 11:24:05)
Haben vor ein paar Wochen im Obergeschoß unser Bad renovieren lassen.

Wenn der Wasserschaden durch die (eventuell unsachgemäße) Reparatur der Fachfirma entstanden ist, kannst du dich wegen dieses Folgeschadens an die Firma wenden.
War diese Antwort hilfreich?

Danke für die Antworten.

Nur per Hand auflegen kann ich es nicht fühlen ob es sich nass anfühlt oder nicht.
Wie kann ich ein saugfähiges Papier an der Decke befestigen um zu sehen ob es sich mit der Zeit aufsaugt?
Der Fleck hat eine Größe von ca. 8x6 cm.

War diese Antwort hilfreich?

Also ich würde mich mit der Firma, die das Bad renoviert hat, in Verbindung setzen. Die sollen kommen und entscheiden was zu machen ist, denn da ist ja noch Gewähr drauf.. :pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?

Leiter raufkrabbeln, bspw. ein Stück von der Küchenrolle, Löschpapier oder anderes saugfähiges Papier, an den Seiten eventuell (!) ein Stückchen Tesafilm befestigen, an die Decke drücken, beobachten.

Oder du stellst eine Leiter auf, befestigst an der Leiter irgendwie einen Besen o.ä., auf dem ein Stück saugfähiges Material befestigt ist, das so Besenfläche und Papier an die Decke drückt. Vielleicht hast du auch irgendwo eine Teleskopstange, mit der du arbeiten und das Papier anbringen kannst. Dann entfällt das Leiter-Konstrukt.

Fiel mir gerade so ein; ich würde mir was bauen. B)

Falls das Papier nass wird, würde ich auf jeden Fall die Firma kontaktieren, die dein Bad renoviert hat. Man könnte davon ausgehen, dass evtl. was schief gegangen ist.

War diese Antwort hilfreich?

werde versuchen mit Tesa ein saugfähiges Papier an der Tapete zu befestigen

War diese Antwort hilfreich?

Na dann... Viel Erfolg und berichte mal bitte wie es weitergeht bzw. was dabei rausgekommen ist!

War diese Antwort hilfreich?

Wenn das Bad vom Fachmann renoviert wurde, diesen ansprechen.
Wenn die Renovierung Eigenarbeit war, dann mit Feuchtemessgerät messen. Kann man ggf. von einem Malerbetrieb mieten. Für Häuslebesitzer lohnt sich aber auch die Anschaffung solch eines Gerätes - gute gibt es schon unter 20 Euronen.
Aus eigener, leidvoller Erfahrung weiß ich, dass dieOberfläche des Mauerwerks schon trocken sein kann, während noch Feuchtigkeit im Mauerwerk sitzt. Da ist die Papiermethode wenig aussagekräftig.

War diese Antwort hilfreich?