Glastür Dusche >> untere Dichtung

Seit 3 Jahren habe ich eine Glastür an der Dusche. Wird von Anfang wirklich regelmäßig geputzt, das Glas ist blitzblank, kein Kalk, keine Flecken usw.

Allerdings macht mich die untere Dichtung wahnsinnig. Man kommt da sehr schlecht hin - am besten auf den Bauch legen zum Putzen - aber der hässliche braune Belag geht nicht weg. Die Dichtung ist über das untere Ende der Glastür gestülpt, wird natürlich naß, trocknet schlecht, dann bleibt dieser braune Belag.
Wer weiß Rat ??
3 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Da hänge ich mich mal an. Hab das Problem ähnlich: die "Gummilasche" an der Tür, unten auf dem Boden, geht immer nur schwer in eine Richtung. In die andere geht es etwas leichter. Und dann löst sie sich ab von dem über den unteren Glasrand gestülpten "Fassung". Ich habe diese Türen schon seit 12 Jahren und diese "Dichtung" wurde schon einmal ersetzt.Aber jetzt scheint es diese Art der Türen nicht mehr zu geben. (Die beidenTüren ließen sich in der Hälfte öffnen, so dass die Pflegende die Patientin duschen konnte, ohne selbst nass zu werden. )

Würde mich sehr interessieren, welche Möglichkeiten es noch gibt. Ich habe die Dichtung schon mal mit Vaseline oder Glyzerin eingerieben, aber das ist nicht einfach, wenn man nicht auf den Boden kommen/legen oder setzen kann.
Vielleicht hat jemand Erfahrung damit
War diese Antwort hilfreich?
Hallo,

selbstverständlich bin ich auch von dem Problem der gammeligen Duschdichtung betroffen. Ich habe es mir zur Angewohnheit gemacht, regelmäßig die Duschdichtung komplett abzuziehen, und dann mit agressiven Reinigern die Dichtung zu säubern. (Das die Glastür einschl. Dichtungen nach Benutzung kpl. getrocknet werden, ist für mich selbstverständlich.) Für die kleinen Rillen verwende ich eine Aquariumschlauchbürste.

Wenn das nach einigen Jahren nichts mehr bringt, und die Dichtung unansehnlich wird, bestelle ich mir im Internet Ersatz über Google mit dem Suchbegriff Duschkabine Dichtungen. Man sollte nicht vergessen, dass diese Dichtungen aus Kunststoff sind, der bekanntlich altert, und dadurch härter und auch poröser (schmutzanfälliger) wird.

Ein Neukauf der Dichtungen lohnt sich auf jeden Fall, und man muss auch nicht unbedingt Original kaufen, da diese Dichtungen Meterware sind.

Vielleicht hilft Euch mein Tip......

Ellen

:advent:
War diese Antwort hilfreich?
OK, hab mich bisher nicht getraut das Ding abzuziehen ..........
Ich sammle mal Mut, dann tu ich's :rolleyes:
War diese Antwort hilfreich?

Hallo Ellen,

vielen vielen Dank für deinen Tipp. Ich hab das selbe Problem wie moschiam und mich bisher auch nicht getraut das Ding abzuziehen, obwohl ich schon ziemlich oft kurz davor war. Werd ich beim nächsten Putz gleich mal machen und falls was kaputt geht werden einfach neue Dichtungen bestellt. Das wird mir hier langsam zu unhygienisch...

danke!

lg
sili

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter