T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!

Waschmittel-Dosierung

Neues Thema Umfrage

Hallo Mädels,

erst mal an euch Alle ein gesundes Neues Jahr.

es geht um die Waschmittel-Dosierung.
Meine freundin hat eine Neue Miele und kommt mit der Dosierung vom Waschmittel
nicht klar.

Es war ein Techniker da er sagte die Neuen Maschine arbeiten waschen und spülen mit sehr wenigWasser.
Und die Spülergebnisse sind sehr schlecht.

Die Dosieangaben auf der Verpackung sind zu hoch.

Und wenn wenig Schaum in der Maschine zu sehen ist am Gimmi od.Bullauge
hat man schon überdosiert.

Ich dacht immer ein wenig Schaum gehört dazu,das die Wäsche auch sauber
wird.
Sonst hat man doch unterdosiert?

Wie dosiert ihr?

Flecken, Reinigen, Putztipps, Rezepte:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Der Schaum hat nie etwas mit der Reinigungsleistung zu tun. Bei Shampoo, Duschgel und Co. verhält sich das genau so.
Der Schaum "beruhigt" viele nur. Wenns gut schäumt machts auch richtig sauber.

In meiner Maschine sehe ich nie Schaum, obwohl ich schon ziemlich hoch dosiere (das ist meine Art der "Beruhigung". Viel hilft viel... :pfeifen: ) Ich kippe allerdings auch immer ordentlich Wasser in die Maschine, da sie mit viel zu wenig Wasser wäscht.

War diese Antwort hilfreich?

Ich dosiere immer sehr wenig Waschpulver, meistens ein Viertel bis höchstens ein Drittel des Messbechers. Mehr Pulver nehme ich nur bei sehr stark verschmutzter Wäsche, die dann auch mit entsprechendem wasserreichem Programm gewaschen wird.
Da meine Maschine bei manchen Programmen auch recht wenig Wasser zieht und sich das Pulver dann sehr schlecht löst, fülle ich es dann in eine Waschmitteldosierkugel und löse es vorab in etwas heißem Wasser auf. Die Kugel kommt so mit in die Maschine und es gibt keine Schlieren mehr auf der Wäsche.Ist zwar etwas mehr Arbeit vorneweg, aber ich finde es nerviger, wenn nach der Wäsche hier und da helle Waschmittelrückstände zu sehen sind.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Anemonne @ 04.01.2018 14:44:00)
Wie dosiert ihr?

Ich nehme, wie kürzlich schon in einem anderen Thread geschrieben, 1 Eßlöffel Pulverwaschmittel. Wir haben allerdings auch weiches Wasser.
War diese Antwort hilfreich?

Ich nehme etwa eine halbe Kugel voll Flüssigwaschmittel direkt in die Wäsche. Wir haben hartes Wasser.

War diese Antwort hilfreich?

Hallo,
Schaum muss nicht zwingend etwas mit Unter- oder Überdosierung von Waschmittel zu tun haben. Es gibt ja Modelle die mit Schaumaktiv arbeiten. Meine z. B. und auch Siemens und Bosch bieten so etwas an.
Da wird das Waschmittel in einer Kammer vorab aufgeschäumt und erst dann zur nassen Wäsche gegeben.
Ich persönlich bevorzuge diese Waschprogramme, da sich Flecken sehr viel besser lösen.

Selbst wenn die Maschine über kein Schaum-Programm verfügt, kann sich welcher bilden. Das hängt z. B. auch vom Gewebe ab. Selbst bei niedrigster Dosierung bilden z. B. Stores Schaum in der
Ich dosiere nach meinem Empfinden je nach Art der Verschmutzung. Habe auch A+++ und noch nie Wasser dazu gegeben. Alternativ würde ich im Notfall einen zusätzlichen Spülgang dazu wählen.

Ich wasche ausschliesslich mit Flüssigwaschmittel, da es sich garantiert auflöst und nicht Krümel am Bullauge verbleiben können. Die Wäsche fühlt sich niemals seifig oder schlierig an.

LG Taita

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Isamama @ 04.01.2018 16:52:51)
Ich nehme etwa eine halbe Kugel voll Flüssigwaschmittel direkt in die Wäsche. Wir haben hartes Wasser.

Bei Flüssigwaschmittel mache ich das auch so und bei Pulver im Messbecher dafür ca.knapp unter 100, da das Wasser hier sehr weich ist und ich mit dem Ergebnis immer zufrieden bin. :)
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage