defekte Couch - Umtausch oder Reparatur

Neues Thema Umfrage

Heute habe ich meine neue Ledercouch erhalten. Leider hat der Spediteur beim Auspacken einen Riss von ca. 1 cm verursacht. Das Möbelhaus bietet mir nun eine fachmännische Reparatur an. Ich möchte jedoch einen Umtausch. Muss ich mich mit der Reparatur zufrieden geben? Kann mir jemand einen Ratschlag geben? Vorab schon mal herzlichen Dank.

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Für Dein gutes Geld kannst Du auch einwandfreie Ware fordern.

War diese Antwort hilfreich?

Ich bin auch der Meinung, dass eine Reparatur eine Minderung ist.
Sollte der Riss an einer Stelle sein, die nicht sofort sichtbar ist und du dich auf eine Reparatur einlässt, solltest du zumindest eine Preisminderung raushandeln.

Bearbeitet von Kampfente am 16.01.2018 21:32:23

War diese Antwort hilfreich?

ich hätte sie gar nicht angenommen....

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Kampfente @ 16.01.2018 21:32:00)
Ich bin auch der Meinung, dass eine Reparatur eine Minderung ist.
Sollte der Riss an einer Stelle sein, die nicht sofort sichtbar ist und du dich auf eine Reparatur einlässt, solltest du zumindest eine Preisminderung raushandeln.

Stimme voll zu, eine reparierte ist keine neue Couch mehr.
War diese Antwort hilfreich?

Die Antwort findet sich im Gewährleistungsrecht. Der Händler hat das dreimalige Recht zur Nachbesserung. Erst dann hat der Käufer das Recht auf Wandlung (also Umtausch).
Wenn du also eine neue Couch haben möchtest, bist du auf die Kulanz des Händlers angewiesen.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (SieErPaar @ 17.01.2018 13:07:26)
Die Antwort findet sich im Gewährleistungsrecht. Der Händler hat das dreimalige Recht zur Nachbesserung. Erst dann hat der Käufer das Recht auf Wandlung (also Umtausch).
Wenn du also eine neue Couch haben möchtest, bist du auf die Kulanz des Händlers angewiesen.

Okay, wenn es ein Fehler des Händlers/Herstellers war. Aber bei einem Transportschaden?
War diese Antwort hilfreich?

Genau so ist es, Viertelvorsieben!

Wenn ein Transportschaden vorliegt, ist der Spediteur für Schäden verantwortlich. Er hat für solche Fälle, die ja immer mal wieder vorkommen können, eine Versicherung, der er den Schaden melden kann.
Da die Couch ja nagelneu war, wird der Käufer auch den Schaden komplett - das heißt neue Couch - ersetzt bekommen!

Da gibt es nichts nachzubessern, der Schaden ist auf dem Transport eingetreten und der Transporteur muß ohne Wenn und Aber hier haften!

War diese Antwort hilfreich?

Wenn du ein
Der Käufer hat ein Vertragsverhältnis mit dem Händler, nicht mit der Spedition. Das heißt, der Käufer muss seine Ansprüche gegenüber dem Händler durchsetzen und der hat eben das Recht auf Nachbesserung. Dabei ist es für den Gewährleistungsanspruch des Käufers völlig unerheblich, wann und von wem der Schaden verursacht wurde.

War diese Antwort hilfreich?

Also ganz ehrlich, wenn meine Couch schon kaputt ist, bevor sie überhaupt in meiner Wohnung ankommt, würde ich auch auf die Barrikaden gehen.
Kann man nicht Einen Widerruf machen?
Wenn das Auto auf dem Transport einen Schaden erleidet, ist es doch kein Neuwagen mehr, sondern ein Unfallauto.
Bisschen übertrieben gesagt.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Arjenjoris @ 17.01.2018 21:27:22)
Also ganz ehrlich, wenn meine Couch schon kaputt ist, bevor sie überhaupt in meiner Wohnung ankommt, würde ich auch auf die Barrikaden gehen.
Kann man nicht Einen Widerruf machen?
Wenn das Auto auf dem Transport einen Schaden erleidet, ist es doch kein Neuwagen mehr, sondern ein Unfallauto.
Bisschen übertrieben gesagt.

Ja, Du kannst einen Widerruf tätigen!

Das ist unabhängig davon, ob der der Verkäufer das Recht auf Nachbesserung hat. Der Verkäufer haftet dann, wenn er schuld ist, daß der Schaden überhaupt hat eintreten können, nämlich dann, wenn er z. B. die Ware mangelhaft verpackt hat!
Klar wird der Spediteur versuchen, die Schuld auf den Verkäufer abzuwenden, aber das ist nicht das Problem des Käufers. Dieser muß jedenfalls nicht der Nachbesserung zustimmen. Er hat bei Neuware die Wahlmöglichkeit zwischen Nachbesserung und Widerruf!

Der Verkäufer wird auch sicher nicht damit einverstanden sein, daß er einen Schaden an einem Neuteil nachbessern soll, den er möglicherweise gar nicht verursacht hat.
War diese Antwort hilfreich?

Natürlich wird die Versicherung der Spedition den Schaden ersetzen müssen. Das geschieht aber im Innenverhältnis zwischen Verkäufer und Spedition.
Nochmal: Der Käufer muss seine Ansprüche gegenüber dem Verkäufer geltend machen.

War diese Antwort hilfreich?

als meine couch damals geliefert wurde, stoff, sah ich die naht, der faden war nicht verwahrt und kurz abgeschnitten. mehrmals sitzen, und die naht wäre gleich aufgegangen, ich habs dem lieferanten gleich gesagt, er hat foto gemacht und ich habs reklamiert..
bekam ne neue couch, selber fehler, wieder reklamiert.. neue couch, dann wars ok.
also , reklamieren, foto schicken

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter