T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!

Karneval, Fasenacht usw. Machst du da mit?

Neues Thema Umfrage

Bei mir ist es schon eine ganze Weile her, dass ich bei einem Faschingsumzug war. Da war mein Sohn ca. 8 Jahre alt und es gab danach noch eine private Party bei einer Freundin. War echt schön zu der Zeit.
Mittlerweile hat sich mein Interesse im Hinblick auf saarländische "Fasenacht" erledigt.Ich habe 12 Jahre Karneval in Düsseldorf mit erlebt und denke ungern daran zurück.
Mein Sohn geht, wenn er möchte, auf verschiedene Veranstaltungen und amüsiert sich.
Bei mir hat sich Karneval oder wie immer diese Jahreszeit genannt wird, sehr negativ eingeprägt und ich bin immer froh, wenn die "5. Jahreszeit" wieder vorbei ist.
Ich wünsche trotzdem allen viel Spaß auf Umzügen, Kappensitzungen u. anderen Veranstaltungen.
Wie viele Saarländer sagen:Allez hopp!!!! :D

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Ich mache einen Riesenbogen um alles, was mit Karneval oder Fasching zu tun hat. Und am schlimmsten finde ich diese bekloppten Sendungen dazu im Fernsehen :ph34r: . Absolut nicht meine Welt.


Zitat (Isamama @ 07.02.2018 21:16:02)
Ich mache einen Riesenbogen um alles, was mit Karneval oder Fasching zu tun hat. Und am schlimmsten finde ich diese bekloppten Sendungen dazu im Fernsehen :ph34r: . Absolut nicht meine Welt.

Du schreibst mir aus der Seele.Gestern Abend auf vielen Programmen im Fernsehen diese Schunkelgemeinden!
Grusel, graus...... :(
Wer Spaß dran hat, soll es genießen, aber ich bin froh, wenn Aschermittwoch ist.

bin in ba-wü aufgewachsen, als kind fand ich das toll.

seit ich 12 bin, lebe ich in HH........... da gibts sowas nicht. bzw. wenn, so aufgesetzt...

von daher.. find ichs albern.

im tv schaue ich maaaal kurz rein, finds aber jedes jahr noch alberner...


Für mich ist das auch nichts. War einmal zum Faslamsumzug in Winsen/L, das reicht dann gleich für den Rest meines Lebens. Im Fernsehen schalte ich das auch nicht ein, wenn man mal durch Programm zappt, bleibe ich allerhöchstens mal einen Augenblick beim Kölner Karneval hängen. Am schlimmsten ist die Sendung aus Mainz, OmG :ph34r:

Bearbeitet von Kampfente am 08.02.2018 14:16:42


Habe den Fasching erst so richtig kennengelernt, als ich nach D gekommen bin. Bis zu einem Alter von ca. 35J fand ich das schon recht lustig und nett, aber im Vergleich zu dem, was da heute abgeht ... naja .... halte mich lieber zurück. Wie manche auch empfindet, es ist mir zu albern und oft sind die Leute gekünstelt fröhlich.
Manche Büttenredner sind/waren einfach köstlich, aber das Interesse daran schwindet von Jahr zu Jahr mehr.
Ich überlasse das gerne den Kindern und denjenigen, die meinen sich noch austoben zu müssen. :rolleyes:


Früher war ich oft und gerne dabei. Heute gucke ich nur noch im TV dieses oder jenes - was mir gefällt. Am liebsten ist mir der Kölner Karneval. Die Stunksitzung ist ein Muß. Vor ein paar Tagen habe ich aber auch mal bei den Hessen und Franken reingeschaut.

Allerdings sind die Sendungen aus Mainz ein NoGo. Da schließe ich mich Kampfente voll an.


heut abend werde ich mal in den wiener opernball reinschalten, ich mag die kleider so gerne sehen.........

Bearbeitet von laluna* am 08.02.2018 15:04:09


Zitat (viertelvorsieben @ 08.02.2018 15:00:39)
Früher war ich oft und gerne dabei. Heute gucke ich nur noch im TV dieses oder jenes - was mir gefällt. Am liebsten ist mir der Kölner Karneval. Die Stunksitzung ist ein Muß.

In jüngeren Jahren hätte ich nicht am PC gesessen, sondern hätte heute, an Weiberfastnacht, halb Kölle unsicher gemacht :P Im Laufe der Jahre hat sich das zunehmend verändert, schaue auch nur noch etwas im TV, wenn's mich interessiert. Und die Stunksitzung wird ja heute um 22.10 Uhr im WDR übertragen, darauf freue ich mich.

Als ich jünger war bin ich gerne zu Karneval-Tanzveranstaltung gegangen. Die waren im Prinzip wie sonst auch, nur dass man sich etwas verkleidet hat. Bei Umzügen war ich nie, wo ich lebte ging es nicht groß karnevalistisch zu.

Vor etlichen Jahren war ich auf Teneriffa zum Karneval, das war ganz toll, nicht mit dem Karneval in Deutschland zu vergleichen, die Umzüge eher wie in Rio.

Heute gehe ich hier zum Umzug, der ist wenn überall der Karneval vorbei ist und ist wirklich schön. Oder wenn die "Sardine" verbrannt wird, also wenn dann der Karneval zu Ende ist.

Die Prunksitzungen im Fernsehen mag ich nicht.


Ich bin, wenn auch am Rhein ansässig, überhaupt kein "Jeck".
Das Getümmel mag ich nicht, und Karnelval auf allen Sendern geht mir am Rücken vorbei.

Trotzdem, ein Karnevalstag hat mich direkt erwischt: Ich habe an Weiberfastnacht geheiratet.
Aber nur, weil wir bei der Terminvergabe nicht auf den Kalender geguckt hatten. :D

Zum Ausgleich erfolgte die Scheidung (nein, nicht im selben Jahr) am internationalen Frauentag! rofl


mein mann wollte am donnerstag spontan mit einigen freunden abends ausgehen, ein bier trinken und einfach nur etwas spaß mit ihnen haben.

nach kaum einer stunde war er wieder da. und meinte, es sei nicht möglich, in einer männerrunde ruhig etwas zu trinken. mein mann ist sehr attraktiv, auch seine freunde sind nicht zu verachten. und sie waren angewidert von vielen frauen, die meinten, nur weil altweiber war, sich alles erlauben zu können. das grenzte schon an sexuelle belästigung. eine voller als die andere, kaum einen faden am leib, aufdringlich und abstoßend seien sie gewesen.

karneval machen wir nur der kinder wegen mit, die sich gern verkleiden. es macht mir auch spaß, ihnen kostüme zu nähen, sie zu schminken und zurecht zu machen, aber ich selbst habe daran nur noch wenig freude.

meine große geht dieses jahr als merida, mein älterer sohn ist wieder ein highlander, der kleine wollte jack sparrow sein, und meine jüngere tochter trägt ein minni maus-kostüm ihrer älteren schwester auf. das war dieses jahr recht günstig zu bewerkstelligen. :hihi:


ich war gestern feiern, verkleidet als Bienchen :)

und heute Frühdienst :schlafen:



heute ist grosser Faschingsumzug bei uns in Hofheim genau zu der Zeit wenn ich von der Arbeit komme ... die gesamte Innenstadt ist abgesperrt und ich kann vermutlich ausserhalb parken und muss - bei dem Schnee - nach Hause laufen :wacko:


Zitat
nach kaum einer stunde war er wieder da. und meinte, es sei nicht möglich, in einer männerrunde ruhig etwas zu trinken.


Wenn Mann in einer Männerrunde ruhig etwas trinken will, sollte Mann sich auch nicht Karneval und ganz speziell Weiberfastnacht dazu aussuchen. :lol:

Anscheinend verändert sich diese spezielle Art der Feierlust im Alter B)
Bis letztes Jahr ging bei mir der Umzug direkt an der Firmentür vorbei. Ich habe mir das 30 Jahre lang gerne angesehen.
Dieses Jahr existiert die Firma nicht mehr, ich könnte zwar zu dem alten Platz fahren und mir das Spektakel anschauen, habe aber keine Lust.
Ich hatte, wenn ich die aufwändig geschmückten Wagen und die kleinen Vereine gesehen habe immer den Gedanken:
es ist gut, wenn überschüssige Energie von Kindern und Jugendlichen in solche Bahnen gelenkt werden. Die Vorbereitung/ Planung, das Üben fast das ganze Jahr über und die Aufregung kurz vor dem Umzug finde ich für die Teilnehmer toll. Besser auf jeden Fall, als pöbelnd durch die Stadt zu ziehen.
Im Fernsehen schau ich mir den K®ampf nicht an.

Wie gesagt:
als Jugendliche gerne, auch mit selbst gebastelter Verkleidung. Heute mit 40 +++X nicht mehr wirklich :blumen:
Wem es Spaß macht auch von mir ein saarländisches:
Allez Hopp!


Zitat (viertelvorsieben @ 11.02.2018 11:03:58)
Wenn Mann in einer Männerrunde ruhig etwas trinken will, sollte Mann sich auch nicht Karneval und ganz speziell Weiberfastnacht dazu aussuchen. :lol:

Das sehe ich genauso... :pfeifen: Der Karnevalsdonnerstag ist der Tag der Frauen
und nennt sich Weiberfastnacht... :sarkastisch: .

es ist interessant, das von frauen zu lesen. hieße es kerlefastnacht und betrunkene männer würden frauen in einer kneipe belästigen und begrapschen, würden die reaktionen hier gewiss ganz anders aussehen. oder wäre das dann auch in ordnung?

außerdem: ob mann oder frau, altweiber oder normaler alltag, jeder hat das recht, mit freunden auszugehen und von anderen in ruhe gelassen zu werden.


Zitat (seidenloeckchen @ 11.02.2018 21:12:21)
außerdem: ob mann oder frau, altweiber oder normaler alltag, jeder hat das recht, mit freunden auszugehen und von anderen in ruhe gelassen zu werden.

Das sehe ich genauso :daumenhoch:

Wenn ich, als Frau, mich Karneval unter das Volk mische, muß ich damit rechnen von fremden Leuten umarmt, geküßt und/oder zum Tanzen aufgefordert zu werden. Will ich das nicht, bleibe ich an diesen Tagen zu Hause. So einfach ist das... :rolleyes:


Zitat (viertelvorsieben @ 11.02.2018 21:33:13)
Wenn ich, als Frau, mich Karneval unter das Volk mische, muß ich damit rechnen von fremden Leuten umarmt, geküßt und/oder zum Tanzen aufgefordert zu werden. Will ich das nicht, bleibe ich an diesen Tagen zu Hause. So einfach ist das... :rolleyes:

meine meinug :blink:

Zitat (viertelvorsieben @ 11.02.2018 21:33:13)
Wenn ich, als Frau, mich Karneval unter das Volk mische, muß ich damit rechnen von fremden Leuten umarmt, geküßt und/oder zum Tanzen aufgefordert zu werden. Will ich das nicht, bleibe ich an diesen Tagen zu Hause. So einfach ist das... :rolleyes:

Da ist was dran. Ob man zustimmt oder nicht....!

Zitat (viertelvorsieben @ 11.02.2018 21:33:13)
Wenn ich, als Frau, mich Karneval unter das Volk mische, muß ich damit rechnen von fremden Leuten umarmt, geküßt und/oder zum Tanzen aufgefordert zu werden. Will ich das nicht, bleibe ich an diesen Tagen zu Hause. So einfach ist das...  :rolleyes:

das freut gewiss jeden mann, der karneval (oder das oktoberfest, silvester, den christopher street day und weitere großveranstaltungen) als anlass und freifahrtschein dafür sieht, seine finger nicht bei sich halten zu müssen. erst recht, wenn frauen dabei leicht bekleidet sind.

zur erinnerung: es geht nicht um aufforderungen zum tanzen. es geht um menschen, die der meinung sind, ein bestimmtes datum berechtige sie, andere personen belästigen und auf eine art anfassen zu dürfen, die zumindest die zustimmung des anderen voraussetzt, und die dabei den protest der so belästigten person ignorieren, dafür die handlungen mit sprüchen wie "hab dich nicht so" und "lass doch mal gucken, was du in der hose hast" kommentieren.

mir scheint, es ist für frauen in ordnung, so zu handeln, während die gleiche handlungsweise bei männern verurteilt und zumindest als belästigung angesehen wird. da bin ich nach wie vor ganz anderer meinung. die hier von frauen vertretene meinung dazu finde ich aufschlussreich und erschreckend gleichzeitig. da fehlt mir jede grundlage zu einer diskussion.

Bearbeitet von seidenloeckchen am 11.02.2018 22:00:50

Ich hatte auch nicht vor zu diskutierten. -_-


Zitat (seidenloeckchen @ 11.02.2018 21:12:21)
es ist interessant, das von frauen zu lesen. hieße es kerlefastnacht und betrunkene männer würden frauen in einer kneipe belästigen und begrapschen, würden die reaktionen hier gewiss ganz anders aussehen. oder wäre das dann auch in ordnung?

außerdem: ob mann oder frau, altweiber oder normaler alltag, jeder hat das recht, mit freunden auszugehen und von anderen in ruhe gelassen zu werden.

Ganz deiner Meinung :daumenhoch:

Zitat (viertelvorsieben @ 11.02.2018 21:33:13)
Wenn ich, als Frau, mich Karneval unter das Volk mische, muß ich damit rechnen von fremden Leuten umarmt, geküßt und/oder zum Tanzen aufgefordert zu werden. Will ich das nicht, bleibe ich an diesen Tagen zu Hause. So einfach ist das... :rolleyes:

Du sagst (schreibst ) es ... :daumenhoch:

Zum Tanz auffordern ist aber eine ganz andere Nummer als
sich von Fremden und Besoffenen küssen oder begrapschen zu lassen :pfeifen:

Wahrscheinlich gefällt es euch, solange die Übergriffe von gut aussehenden,
deutschen Männern ausgeht ..... B)


Zitat (lassie @ 12.02.2018 11:08:37)
Zum Tanz auffordern ist aber eine ganz andere Nummer als
sich von Fremden und Besoffenen küssen oder begrapschen zu lassen :pfeifen:

Wahrscheinlich gefällt es euch, solange die Übergriffe von gut aussehenden,
deutschen Männern ausgeht ..... B)

Mir gefallen solche Übergriffe von keinem, weder von Männern (egal welcher Herkunft) noch von Frauen (auch egal, wo sie herkommen). Und nein, auch im Karneval sollten sich alle soweit im Griff haben, dass ein Nein auch ein Nein ist und man spätestens dann in Ruhe gelassen wird.

Karneval ist kein Grund, sich daneben zu benehmen.

Mit Karneval habe ich nix am Hut. Bin froh, wenn die Tage vorbei sind und ich wieder normal (u.a. mit dem Zug) zur Arbeit fahren kann, das ist hier mittlerweile unmöglich geworden.
Einmal vor Jahren Karneval in Köln mitgemacht, direkt in einem Büro in der Kölner Innenstadt. Fazit: Muss ich mir nicht antun.
Seit drei Jahren nehme ich mir ab dem Weibertag frei, das letzte Mal an dem Tag, als ich gearbeitet hatte, hat mir gereicht. Am Nachmittag kaputtgeschlagene Trennfenster erst in der Straßenbahn, dann die äußeren Scheiben, Bahn fuhr dann natürlich nicht weiter. Im Zug eine Horde Frauen, die ihre "Bedürfnisse" auf, unter den Sitzen und in den Gängen verrichtet haben, zugestiegene Familien mit Kindern wurden extra zugequalmt, das fanden die Damen megalustig. Dazu spielte dann fröhlich eine Blaskapelle mitten im Zug. Bei jedem Paukenschlag einmal in den Gang pullern bitte, tätäräää... :wacko:
Ich (und mit der Meinung war ich nicht alleine) fand das - bitte entschuldigt - zum Kotzen!

Karneval ist schon lange nicht mehr das, was es eigentlich mal sein sollte. Falls es eine Steigerung für "voll daneben" gibt, dann trifft die auf jeden Fall zu. :D

Bearbeitet von Wecker am 12.02.2018 11:46:18


Ich bin ein ausgesprochener Karnevalsmuffel. Zum einen ist es hier oben bei uns nicht so üblich - und zum anderen: Ich muss mich nicht an die Strasse stellen und dicht saufen und mir den OO abfrieren!
Ausserdem finde ich Karneval mega - langweilig. :wub:
Mein Senf dazu.

Bearbeitet von Pompe am 12.02.2018 13:17:00



Ja, das ist wirklich oberekelig, da vergeht einem alles.

Vergessen zu erwähnen: In unserem kleinen Dorf findet immer ein Karnevalszug statt, der auch bei uns am Haus langgeht. Ok, mit Großstädten natürlich nicht zu vergleichen, auch hier gibt’s Betrunkene, die sich nix entgehen lassen, sich aber noch gesittet benehmen. Wir geben jedes Jahr einen kleinen Geldbetrag dazu, da die Jecken sammeln gehen. Dafür gibt’s auch nicht nur Bonbons, die geschmissen werden, sondern auch mal Plüschtiere für die Kinder. :)


hab echt bald das gefühl, als wenn viele menschen solche " feste " zum anlaß nehmen, komplett auszuticken.

ebenso an halloween oder silvester und auch vatertag.


Zitat (lassie @ 12.02.2018 11:08:37)
Wahrscheinlich gefällt es euch, solange die Übergriffe von gut aussehenden,
deutschen Männern ausgeht ..... B)

Quatsch. :(

Ich fand die Faschingsumzüge früher als Kind immer ganz toll. Ich konnte nie genug davon bekommen. Allein schon wegen den Kamellen (Bonbons u.s.w) war das früher ein Muss.Bis vor 2 Jahren bin ich äuch mit meinem Mann noch losgefahren. Verkleidet habe ich mich in den letzten Jahren aber nicht mehr. Die einzige Veranstaltung die bei uns im Dorf stattfindet ist das Altweiberfrühstück in einem Gasthaus. Dort gehe ich auch hin wenn es meine Zeit erlaubt.

Am Freitag habe ich mir im TV die Mainzer Karnevalssitzung angesehen, da sonst nichts gescheites dran war. Ob ich heute die Kölner Sitzung ansehe weiß ich noch nicht. Andere Sitzungen schaue ich mir nicht an.

Bearbeitet von Orgafrau am 12.02.2018 14:56:09


Das "Bescheidenste" am Karneval sind/ist die Mainzer Sitzung. Früher gab es noch zwei davon - Mainz bleibt Mainz, und Mainz wie es singt und lacht -. Aber auch der Zusammenschluß beider Karnevalssitzungen hat diese nicht besser gemacht. Der Mainzer Karneval könnte ohne Politik nicht überleben. Leider haben es die Mainzer nie hinbekommen, auch sich selbst mal öfter auf die Schippe zu nehmen. Da fehlt einfach der Spaß an der Freude! Ich bin selbst gebürtige Hessin und stamme aus dem Rheingau, aber mit der Määnzer Fasenacht konnte ich mich noch nie identifizieren.


Ich konnte nicht mehr editieren, aber bevor mich jemand auf meinen "Fehler" hinweist, mir ist selbstverständlich bekannt, daß Mainz nicht in Hessen, sondern in Rheinland-Pfalz liegt und sogar dessen Landeshauptstadt ist, aber das ändert keinesfalls was am Karnevalsverständnis der Mainzer.


Ich freu mich, das der ganze Quatsch Morgen vorbei ist und endlich diese doofen Sitzungen nicht mehr den Fernsehabend kaputtmachen.

Wenn ich schon beim Durchschalten höre: Duftata dufta wolle mer se reilasse?
Narhallamasch und dann sitzt da oben so ein dicker Präsident, dem die Augen rausquellen und der aus seinem Ornat schon vor Jahren rausgewachsen ist und reimt einen Sch....zusammen, der alle toten deutschen Dichter sich weiter in die Erde graben lässt, so nach dem Motto: Reim dich oder ich beiss dich. Und wenn dann noch das Margitsche kommt, immer noch angekündigt als das Meenzer Mädsche, dann wünsch ich mir den Dschungel zurück

Aber am Aschermittwoch ist alles vorbei, Helau

Bearbeitet von idun am 13.02.2018 22:45:10


kommt mir auch so vor, als wenns immer das selbe ist irgendwie, keine steigerung. muß doch mal dem rheinland langweilig werden ?

ja, der dschungel, den sollten sie mal öfters im jahr zeigen...


Zitat (idun @ 13.02.2018 22:44:11)
Ich freu mich, das der ganze Quatsch Morgen vorbei ist und endlich diese doofen Sitzungen nicht mehr den Fernsehabend kaputtmachen.

Was ist noch schlimmer als Karneval im TV? Karneval und Olympia gleichzeitig.
Wirklich heftig dieses Jahr. :heul:

Zitat (Jeannie @ 13.02.2018 22:53:30)
Was ist noch schlimmer als Karneval im TV? Karneval und Olympia gleichzeitig.
Wirklich heftig dieses Jahr. :heul:

Im Gegenteil. Das ist super! :wub:

Karneval- :-(
Olympia- :-)

Nur 4 Kinder kamen betteln. Naja, sind auch Ferien.


Zitat (Arjenjoris @ 14.02.2018 00:15:31)
Karneval- :-(
Olympia- :-)

Nur 4 Kinder kamen betteln. Naja, sind auch Ferien.

Wie das denn? Kommen Kinder jetzt auch schon an Karneval zum Betteln an die Haustüren?? Wo ist denn das üblich? :o :o

Zitat (Brandy @ 14.02.2018 08:47:46)
Wie das denn? Kommen Kinder jetzt auch schon an Karneval zum Betteln an die Haustüren?? Wo ist denn das üblich? :o :o

Ja sicher... :)

Aber hier bei uns nur am Rosenmontag... :D

Das kenne ich auch nicht, nur die Tür-zu-Tür-Gänge am Martinstag und zu Halloween.

Singen die? Tanzen die? Sagen die was? "Bonbons her"? o.ä.? :D


Zitat (Brandy @ 14.02.2018 08:47:46)
Wie das denn? Kommen Kinder jetzt auch schon an Karneval zum Betteln an die Haustüren?? Wo ist denn das üblich? :o :o

Bei uns kommen die Kinder nur an Halloween zum Betteln an die Haustür. Das wäre ja noch schöner wenn die auch an Karneval kommen würden.So Kinderlieb wie ich auch bin aber man kann es auch übertreiben.

Zitat (Wecker @ 14.02.2018 09:02:58)
Das kenne ich auch nicht, nur die Tür-zu-Tür-Gänge am Martinstag und zu Halloween.

Singen die? Tanzen die? Sagen die was? "Bonbons her"? o.ä.?  :D

Die Kinder sind verkleidet und sagen einen Spruch auf. Da gibt es so viele Verschiedene.

Bin ein kleiner König , gib mir nicht zu wenig.
Gib nur recht viel, sonst komm ich mit dem Besenstiel.

Oder.

Bin ein kleiner König , gebt mir nicht zu wenig,
Wünsche euch ein langes Leben , müsst mir nur was süßes geben
.

Das ist so süß wenn die Kindergartenkinder kommen und ihren Spruch aufsagen... :lol
Aber es gibt nur was wenn sie auch Kostümiert sind... :pfeifen:
So ein Beutel Bonbons oder eine Tafel Schokolade kostet doch nicht viel und die Kinder haben Spaß... :pfeifen: :wub:

Bearbeitet von Geli68 am 14.02.2018 09:44:50

Ich glaube, den verkleideten Knirpsen könnte ich auch nicht widerstehen :D Süßkram ist bei uns eh immer im Haus, stören würde es mich daher nicht.


Bei uns wird aus Rosenmontag gesungen und von Tür zu Tür gegangen ... war zumindest in meiner Kindheit noch so :yes:


Zitat (Wecker @ 14.02.2018 09:02:58)
Das kenne ich auch nicht, nur die Tür-zu-Tür-Gänge am Martinstag und zu Halloween.

Dto.

Bei uns in Sachsen wurde früher (als ich Kind war, bis vor paar Jahren), nur an Fasching von Haus zu Haus gegangen. Halloween gab es nicht.
Die Kinder verkleiden sich hübsch und sagen einen lustigen Spruch an.
Ist doch niedlich die kleinen Cowboys, Polizisten, Elfen und Marienkäfer.
Kommen sie eben 2x im Jahr. Na und? Sind doch keine Massen.


Neues Thema Umfrage