Karneval, Fasenacht usw. Machst du da mit?


Zitat (Arjenjoris @ 14.02.2018 10:43:09)
Bei uns in Sachsen wurde früher (als ich Kind war, bis vor paar Jahren), nur an Fasching von Haus zu Haus gegangen. Halloween gab es nicht.
Die Kinder verkleiden sich hübsch und sagen einen lustigen Spruch an.
Ist doch niedlich die kleinen Cowboys, Polizisten, Elfen und Marienkäfer.
Kommen sie eben 2x im Jahr. Na und? Sind doch keine Massen.

Das habe ich auch schon von meiner Tante gehört , aber das ist heute nicht mehr üblich...

Zitat (Binefant @ 12.02.2018 11:14:51)
Mir gefallen solche Übergriffe von keinem, weder von Männern (egal welcher Herkunft) noch von Frauen (auch egal, wo sie herkommen). Und nein, auch im Karneval sollten sich alle soweit im Griff haben, dass ein Nein auch ein Nein ist und man spätestens dann in Ruhe gelassen wird.

Karneval ist kein Grund, sich daneben zu benehmen.

:daumenhoch:

Genau so sehe ich das auch.

Zitat (Tibbi @ 14.02.2018 11:12:26)
Das habe ich auch schon von meiner Tante gehört , aber das ist heute nicht mehr üblich...

Na doch, eigentlich schon.
Ich denke eher, das die Eltern keine Lust haben, mit ihren KitaKindern nachmittags von Haus zu Haus zu laufen.
Die größeren gehen ja alleine.
Ausserdem sind die Halloweengruselkostüme wahrscheinlich spannender als die Prinzessin und Indianer. ;-)
Und dann kommt noch dazu, das immer weniger Leute die Tür aufmachen, oder den Kindern vor der Nase wieder zuschlagen.
:-(

Zitat (
Ich glaube, den verkleideten Knirpsen könnte ich auch nicht widerstehen :D Süßkram ist bei uns eh immer im Haus, stören würde es mich daher nicht.

Verkleidete Knirpse haben hier immer open door. Obwohl, die Nachbarskinder kommen auch unverkleidet ab und an mal vorbei, daher ist hier auch immer Lecker im Haus

Mir ist es absolut unbekannt, wo es denn diesen Brauch gibt, daß Kinder an Karneval klingeln und irgendwelche Sprüche aufsagen, um Süßigkeiten zu erhalten?? Hier im Rheinland ist mir sowas jedenfalls noch nicht untergekommen und auch in meiner Heimat Hessen gab es diesen "Brauch" nicht.

Mir persönlich reicht es vollkommen aus, wenn die Kinder an St. Martin singen kommen, da gibt es auch was Süßes und an weiteren "Festtagen" gibt es nichts.


Ich glaube, heutzutage wird zu Fasching nicht mehr oft "gebettelt". Man weiß ja nie, wer die Tür aufmacht.

Früher hatten wir als Kinder einige Sprüche auf Lager. Je lustiger der Spruch, um so mehr gab es.

Ich bin der kleine Kaiser,
zum Singen bin ich zu heiser,
lass mich nicht zu lange stehen,
ich muss noch ein Haus weitergehen!

Den hier finde ich ganz süß:

Eine milde Gabe für mich und meine Frau,
99 Kinder und einen Holzwauwau.


Sorry, aber diesem seltsamen "Brauch" kann ich absolut nichts abgewinnen.

Wo ist denn sowas überhaupt üblich bzw. wo kommt diese Angewohnheit her?


Zitat (Brandy @ 14.02.2018 17:08:22)
Sorry, aber diesem seltsamen "Brauch" kann ich absolut nichts abgewinnen.

Wo ist denn sowas überhaupt üblich bzw. wo kommt diese Angewohnheit her?

Warum ist das seltsam? Wie kann man den nur so einseitig sehen.
Jede Gegend hat eben ihren Brauch. Und Faschingsbetteln gibt es vielleicht nicht in sehr vielen Gebieten, aber in einigen.
Googel doch mal, dann wirst du es lesen.
Ich sag doch auch nicht, das St. Martin seltsam ist, nur weil es hier bei uns nicht stattfindet. Ich weiß, daß es das gibt, hat aber für uns, als Atheisten, keine Bedeutung.

Bearbeitet von Arjenjoris am 14.02.2018 18:36:15

bei uns versperren verkleidete Kinder die Strasse und kassieren "Faschingszoll" ... aber sehr weit verbreitet ist dieser Brauch nicht :)


Zitat (Agnetha @ 14.02.2018 18:31:45)
bei uns versperren verkleidete Kinder die Strasse und kassieren "Faschingszoll" ... aber sehr weit verbreitet ist dieser Brauch nicht :)

es gibt viele "Bettelbräuche" und das ist nun mal Tradition.

Ich bin mal mit dem
Das nennt sich da Abzocken und wird immer gemacht wenn eingerückt werden muss. Von dem Geld machen die sich dann einen feucht fröhlichen Abend und taumeln am nächsten Tag zur Meldestelle Ich habe mir den Brauch genau erklären lassen, meinen Obolus da gelassen und wir sind fröhlich auseinander gegangen bzw gefahren

Ich sag mir immer, jeden Jecken seinen Vogel :D

Zitat (idun @ 14.02.2018 18:59:08)
es gibt viele "Bettelbräuche" und das ist nun mal Tradition.

Ich bin mal mit dem Auto durch die Schweiz gefahren , da hatten junge Männer, die den nächsten Tag zum Militärdienst einrücken mussten, Posten aufgestellt und eine Schnur über die Strasse gespannt.
Das nennt sich da Abzocken und wird immer gemacht wenn eingerückt werden muss. Von dem Geld machen die sich dann einen feucht fröhlichen Abend

Das klingt auch lustig. Da muss man einfach was geben und einen schönen Abend wünschen.

Zitat (Arjenjoris @ 14.02.2018 18:26:48)
Warum ist das seltsam?  Wie kann man den nur so einseitig sehen.
Jede Gegend hat eben ihren Brauch. Und Faschingsbetteln gibt es vielleicht nicht in sehr vielen Gebieten, aber in einigen.
Googel doch mal, dann wirst du es lesen.
Ich sag doch auch nicht, das St. Martin seltsam ist, nur weil es hier bei uns nicht stattfindet. Ich weiß, daß es das gibt, hat aber für uns, als Atheisten, keine Bedeutung.

Nun fühl Dich doch nicht gleich auf den Schlips getreten! Ich hab lediglich zweimal um Auskunft gebeten, wo es diesen für mich und meine Wohngegend eben unbekannten und von daher seltsamen Brauch gibt bzw. wo er praktiziert wird!

Das hat ja wohl rein gar nichts mit einem einseitigen Blickwinkel zu tun. Und wenn hier plötzlich verkleidete Kinder an der Tür klingeln und per Gedicht nach Süßigkeiten verlangen, würde ich vermutlich ziemlich ratlos aus der Wäsche gucken und die lieben Kleinen mal fragen, ob sie evtl. den Karneval mit St. Martin verwechselt haben. Damit wäre der Fall für mich erledigt.
Und wenn Du weißt, daß es St. Martin gibt und Du aber dafür nichts übrig hast, ist das absolut okay, aber ich wußte noch nicht mal, daß es dieses Fastnachtsbetteln irgendwo überhaupt gibt. Das ist ja dann wohl ein kleiner Unterschied!

Bearbeitet von Brandy am 14.02.2018 20:56:28

Zitat (Brandy @ 14.02.2018 20:48:42)
Und wenn hier plötzlich verkleidete Kinder an der Tür klingeln und per Gedicht nach Süßigkeiten verlangen, würde ich vermutlich ziemlich ratlos aus der Wäsche gucken und die lieben Kleinen mal fragen, ob sie evtl. den Karneval mit St. Martin verwechselt haben. Damit wäre der Fall für mich erledigt.

Dann würden die Kinder vermutlich genauso ratlos aus der Wäsche gucken.

Das "seltsam" klang für mich, als würdest du den Brauch für totalen Quatsch halten.

Wo war das nochmal mit den süßigkeiten ?

hab ich noch nie gehört und ich kenne leute im süden , westen und osten deutschlands. im norden bin ich.

kenne das an halloween.
oder an silvester. das ist dann rummelpottlaufen.

lg


Zitat (Arjenjoris @ 14.02.2018 21:58:25)
.........

Das "seltsam" klang für mich, als würdest du den Brauch für totalen Quatsch halten.

Wenn ich das für "totalen Quatsch" halten würde, hätte ich es auch genau so gesagt!


@laluna* An Silvester gibt es das wohl auch nur im Norden, hier ist das, genau so wie das Karnevalsbetteln, ebenfalls unbekannt. Bin übrigens im Rheinland wohnhaft.

Bearbeitet von Brandy am 14.02.2018 22:20:17

Bei uns in Südbaden sind am "Schmuzige Dunschig" (Fasnachtsdonnerstag) oder auch am Samstag in manchen Städten sogenannte Gizigumzüge der Kinder, die kostümiert vor die Geschäft gehen und gizig (von Geiz) rufen. Das wird dann mit Süßigkeiten belohnt. Diese werden am Nachmittag bei der Kinderfasnet in der geschmückten Halle an alle Kinder verteilt. Begleitet werden sie von erwachsenen Narren und dem Musikverein sowie zahlreichen Zuschauern.


Na ja, dann antworte ich mal... :)
Diesen Brauch, dass Kinder kostümiert am Rosenmontag von Tür zu Tür gehen, gibt es schon immer hier
im schönen Ruhrgebiet. Ich kenne das schon seit meiner Kindheit und mein Sohn ist vor 35 Jahren auch mit seiner Kindergartengruppe von Haus zu Haus gegangen... :daumenhoch: Das mit der Strassensperre machen hier die etwas größeren Kinder ( Schulkinder ) und für 10 Cent wird man durchgelassen.. :pfeifen: Das passiert aber nur in den kleinen Anliegerstraßen, wo jeder jeden kennt... :rolleyes:


Ich kenne das nur an Halloween und habe das auch nur einma erlebt.


Zitat (idun @ 14.02.2018 18:59:08)
es gibt viele "Bettelbräuche" und das ist nun mal Tradition.

Ich bin mal mit dem Auto durch die Schweiz gefahren , da hatten junge Männer, die den nächsten Tag zum Militärdienst einrücken mussten, Posten aufgestellt und eine Schnur über die Strasse gespannt.

Das haben wir vor -zig Jahren in der Pfalz kennengelernt: Zum 1. Mai.
Ich weiß aber nicht mal mehr genau, wo die "Burschen" standen. Hatte aber nicht mit Einrücken zu tun,

Dankeschön, Geli68!

Da kannste mal sehen,wie unterschiedlich das ist mit den Bräuchen. So sehr weit ist das Ruhrgebiet ja nicht weg von mir, aber trotzdem kennt diesen Brauch hier kein Mensch.


Zitat (Brandy @ 14.02.2018 22:54:15)
Dankeschön, Geli68!

Gerne :D

Manchmal machen wir erwachsenen uns auch einen Spaß draus, ziehe n uns eine rote Pappnase an, schellen
bei den Nachbarn und singen die Kinderreime... rofl Das gibt immer ein großes Gelächter und eine Runde Schnaps... :sarkastisch:

Ich kenne auch nur Rummelpottlaufen an Silvester von früher aus Hamburg. Meine Tochter ist Jahrgang 1975, da gab es das allerdings schon nicht mehr. Das hat sich inzwischen scheinbar auf Halloween verlagert.


Für einige ist das ja eine riesen Gaudi. B) Für mich eben nicht.. Jedem das seine denke ich mir immer. Dafür fahr ich auf andere Dinge ab :D


Ich kenne es (auch im Ruhrpott) auch nur zu Rosenmontag, bei uns wurde früher weder an St Martin, noch an Halloween von Tür zu Tür gegangen. Das mit den Straßensperren kenne ich gar nicht.


Zitat (Kampfente @ 14.02.2018 23:04:03)
Ich kenne auch nur Rummelpottlaufen an Silvester von früher aus Hamburg. Meine Tochter ist Jahrgang 1975, da gab es das allerdings schon nicht mehr. Das hat sich inzwischen scheinbar auf Halloween verlagert.

Rummelpotten - das ist doch mit einer Schweinsblase irgendwo drüber gespannt, wo dann ein Stab hoch und runtergedrückt wird?

Das kenne ich aus dem Dorf in NL wo ich aufgewachsen bin. Die Bauernjungs gingen damit rum und sangen irgendwas Monotones mit "Rummelpotterei..." - In der Tat, an Silvester.
Ich weiß natürlich nicht, ob es das heute noch gibt.

Ich gehe am Samstag zum Karnevalsumzug in der Hauptstadt. Das ist immer sehr schön und lustig und man sieht vor allen Dingen keine Betrunkenen rumfallen.


Zitat (JUKA @ 15.02.2018 14:23:55)
Ich gehe am Samstag zum Karnevalsumzug in der Hauptstadt. Das ist immer sehr schön und lustig und man sieht vor allen Dingen keine Betrunkenen rumfallen.

Kommendes WE noch zum Karneval? Karneval ist vorbei. Gestern ist bereits Aschermittwoch gewesen.
Oder wo lebst du?

Zitat (Orgafrau @ 15.02.2018 14:31:30)
Kommendes WE noch zum Karneval? Karneval ist vorbei. Gestern ist bereits Aschermittwoch gewesen.
Oder wo lebst du?

Steht im Profil von Juka. ;)

Zitat (Orgafrau @ 15.02.2018 14:31:30)
Kommendes WE noch zum Karneval? Karneval ist vorbei. Gestern ist bereits Aschermittwoch gewesen.
Oder wo lebst du?

ein Klick auf den Usernamen und schwupps... man bekommt so manche Info :pfeifen:

Zitat (Orgafrau @ 15.02.2018 14:31:30)
Kommendes WE noch zum Karneval? Karneval ist vorbei. Gestern ist bereits Aschermittwoch gewesen.
Oder wo lebst du?

Meine Güte, schau doch auf das Profil von @JUKA, dann musst du nicht erst so einen d... Post absetzen :ruege:

Oh, @Wecker und @Binefant waren schneller :sarkastisch:

Bearbeitet von Kampfente am 15.02.2018 14:43:48

Zitat (Orgafrau @ 15.02.2018 14:31:30)
Kommendes WE noch zum Karneval? Karneval ist vorbei. Gestern ist bereits Aschermittwoch gewesen.
Oder wo lebst du?

Es gibt keine dummen Antworten.... :pfeifen:

Es gibt nur dumme Fragen... :wacko:

Zitat (Geli68 @ 15.02.2018 14:52:18)
Es gibt keine dummen Antworten.... :pfeifen:

Es gibt nur dumme Fragen... :wacko:

...und natürlich auch dumme Bemerkungen, gell rofl

Zitat (Binefant @ 15.02.2018 14:42:34)
ein Klick auf den Usernamen und schwupps... man bekommt so manche Info  :pfeifen:

Genau, das funktioniert bei mir auch. Und dann weiß man, wo die Kinder am Faschingsdienstag betteln gehen.

@Orgafrau, das ist ganz schön frech von dir.
Lass doch @Juka zum Karnevalsumzug gehen. Ist eben überall etwas anders.

Bearbeitet von Arjenjoris am 15.02.2018 15:18:36

Zitat (Tibbi @ 15.02.2018 14:56:29)
...und natürlich auch dumme Bemerkungen, gell rofl

:dftt: :aengstlich:

Zitat (Kampfente @ 15.02.2018 14:42:48)
Meine Güte, schau doch auf das Profil von @JUKA, dann musst du nicht erst so einen d... Post absetzen :ruege:

Oh, @Wecker und @Binefant waren schneller :sarkastisch:

Du streubst ja richtig das Gefieder :lol:

Bearbeitet von idun am 15.02.2018 16:05:56

Zitat (Geli68 @ 15.02.2018 15:31:22)
:dftt: :aengstlich:

:toktok: sag mal wie dumm bist du eigentlich rofl

Ich klick auch nicht jedes Profil an :mellow: Bestimmt habe ich deshalb auch schon
dumme Fragen gestellt :(

Zuviel Sesamstraße geschaut :pfeifen:


Hoppla, ich wollte doch nichts böses.

Auf El Hierro ist es eben so, dass die Hauptzeit des Karnevals eine Woche später ist. Ansonsten ist die Karnevalszeit wie in Deutschland. Da sind aber fast alle in Tenerife, dort soll der zweitgrößte Karneval sein, nach Rio de Janairo.
Also wird hier alles verschoben.
Andere Länder, andere Sitten eben.

Es gibt aber auch die Möglichkeit mal freundlich nachzufragen wenn etwas unklar ist.

Möchte mich noch bei bestimmten Muttis bedanken. :blumen:

Bearbeitet von JUKA am 15.02.2018 16:14:07


Zitat (Tibbi @ 15.02.2018 16:05:47)
:toktok: sag mal wie dumm bist du eigentlich rofl

:deppenalarm: :dftt: :sarkastisch:

Zitat (Tibbi @ 15.02.2018 16:05:47)
:toktok: sag mal wie dumm bist du eigentlich rofl

Tja, dumm, dümmer, Tibbi! :-))))

Zitat (Tibbi @ 15.02.2018 16:05:47)
:toktok: sag mal wie dumm bist du eigentlich rofl

Du bist ganz schön pampig :ruege: :stuhlklopfen:

Zitat (Kampfente @ 15.02.2018 16:30:52)
Du bist ganz schön pampig :ruege:  :stuhlklopfen:

ja, was würdest du denn schreiben, wenn ich dich als Troll bezeichnen würde :pfeifen: so wie es die Geli gemacht hat.. du denkst wohl ich lasse mir alles gefallen, also mal schön den Ball flach halten :pfeifen:

Zitat (Tibbi @ 15.02.2018 17:15:48)
ja, was würdest du denn schreiben, wenn ich dich als Troll bezeichnen würde :pfeifen: so wie es die Geli gemacht hat.. du denkst wohl ich lasse mir alles gefallen, also mal schön den Ball flach halten :pfeifen:

Wer hat denn Wecker und Dahlie im Wetter- Thread beschimpft ??????? :angry:

Lass deinen Müll wo anders ab... :punktpunktpunkt: :toktok: :nene:

Halte du mal schön den Ball flach... :labern:

Bearbeitet von Geli68 am 15.02.2018 17:38:48

Jetzt musste ich erstmal schauen, wie es möglich ist, ausgerechnet im Wetterthread zu schimpfen.
Es ging also um die Stadt.

@Tippi, du sollst doch nicht Straße und Telefonnummer reinschreiben, aber vielleicht wenigstens die Gegend.
Bundesland oder Umkreis.


Zitat (Kampfente @ 15.02.2018 14:42:48)
Meine Güte, schau doch auf das Profil von @JUKA, dann musst du nicht erst so einen d... Post absetzen :ruege:

Oh, @Wecker und @Binefant waren schneller :sarkastisch:

Sorry dass ich gefragt habe. Ich schaue nun mal nicht in jedes Profil, da es mich nicht großartig interessiert. Soviel dazu.
Ich wusste auch nicht dass die Karnevalszeit auf den Canarischen Inseln länger dauert da ich dort noch nie gewesen bin und ich auch sonst keine Infos darüber habe.

Warum macht ihr aus dieser Frage so eine große Welle? Meine Güte!! Man wird doch wohl mal fragen dürfen, was ist denn schon dabei.

Bearbeitet von Orgafrau am 15.02.2018 17:54:34

Du hättest mit Sicherheit eine freundliche Antwort bekommen, wenn Du ebenso freundlich gefragt hättest, warum Yuka jetzt noch zum Karneval geht. Dann hättest Du Dir auch nicht die schrecklich große Mühe machen müssen, ins Profil von Yuka zu schauen!

Es ist doch ganz einfach, der Ton macht die Musik und schon funktioniert auch die Kommunikation.


Warum???

"Kommendes WE noch zum Karneval? Karneval ist vorbei. Gestern ist bereits Aschermittwoch gewesen.
Oder wo lebst du? "

D U R C H D I E A R T W I E S I E G E S T E L L T W U R D E...

Das kam sehr abfällig rüber. Die Frage "Oder wo lebst du?" hättest du ja selbst beantworten können...
Na ja, Will dir mal zugute halten, dass es freundlich-interessiert gemeint war...


Zitat (Orgafrau @ 15.02.2018 14:31:30)
Kommendes WE noch zum Karneval? Karneval ist vorbei. Gestern ist bereits Aschermittwoch gewesen.

Ich gebe auch noch meinen Senf dazu.

Im Dreiländereck (Deutschland-Frankreich-Schweiz) ist am Wochenende nach Aschermittwoch "Burefasnet" (Bauernfasnacht) mit Umzügen und Narrentreffen.
Am Montag nach Aschermittwoch ist in Basel (Schweiz) der "Morgenstraich", wohin Zuschauer aus der ganzen Welt kommen. Fängt morgens um 4 Uhr an, wobei sämtliche Lichtquellen ausgelöscht werden. Die Cliquen (nach einem bestimmten Motto Maskierte) ziehen mit Laternen und ohrenbetäubendem Getrommel durch die Stadt.

Danke, Löwin!
Wieder was gelernt. :blumen:


Meine Güte, warum das ständige Mobben und Bashen :angry:
Gab mal eine Zeit, da war die Rudel- und Cliquenbildung sowie Insiderwissen bei FM schwer verpönt.