Fenster laufen an trotz niedrieger luftfeuchte


Hallo zusammen

Habe ein problem und zwar,
Bei mir ist überall eine luftfeuchtigkeit
Von UNTER 40% und trotzdem laufen die fenster am morgen innen unten an!!
Woran liegt es?
Temp 18 - 20 grad je nach zimmer

Meistens dann wenn draussen richtig kalt ist also alles ab 0 grad abwärts

Ich lüfte ,mache eigentlich alles ,was man so machen kann ,trotzdem laufen sie an

Ed nervt jeden morgen überall die fenster abzuwischen

Mfg


Willkommen hier! :blumen:
Leider ist meine Kristallkugel in der Reinigung, und daher kann ich nicht sehen, was für Fenster du hast. :(
Zu allem Überdruss ist der Hellseherkurs, für den ich mich anmelden wollte, wegen Überfülle geschlossen. :heul:
Es waren gaaanz bestimmt viele "Muttis" die sich angemeldet hatten. :wacko: :yes:


Zitat (boroD @ 28.02.2018 20:37:19)
Hallo zusammen

Habe ein problem und zwar,
Bei mir ist überall eine luftfeuchtigkeit
Von UNTER 40% und trotzdem laufen die fenster am morgen innen unten an!!
Woran liegt es?
Temp 18 - 20 grad je nach zimmer

Meistens dann wenn draussen richtig kalt ist also alles ab 0 grad abwärts

Ich lüfte ,mache eigentlich alles ,was man so machen kann ,trotzdem laufen sie an

Ed nervt jeden morgen überall die fenster abzuwischen

Mfg

Wenn Fenster anlaufen, ist immer zu viel Feuchtigkeit im Raum. Da hilft nur lüften. Leider sind Fenster heute so stark abgedichtet, daß keine Luft mehr entweichen kann.

Kommt aber auch drauf an, ob ein-, zwei- oder dreischichtig - und dazu sagt die TE überhaupt nichts.
Auch nicht, ob das neu ist und bisher keine Probleme da waren, Fenster erneuert wurden, oder sie jetzt den ersten Winter in einer neuen Wohmung erlebt, oder.... oder .. oder..... :ruege:


Vielleicht trocknet sie die Wäsche in der Wohnung oder hat ein großes Aquarium oder viele Grünpflanzen oder kocht für eine Hundertschaft oder ... es gibt noch viele mögliche Quellen für die Feuchtigkeit oder hat einfach schlecht dämmende Fenster.


:daumenhoch: :daumenhoch:


Doppelverglasung sind aber am abend immer sehr kalt


Zitat (dahlie @ 28.02.2018 21:06:45)
Willkommen hier! :blumen:
Leider ist meine Kristallkugel in der Reinigung, und daher kann ich nicht sehen, was für Fenster du hast. :(
Zu allem Überdruss ist der Hellseherkurs, für den ich mich anmelden wollte, wegen Überfülle geschlossen. :heul:
Es waren gaaanz bestimmt viele "Muttis" die sich angemeldet hatten. :wacko: :yes:

Doppelverglasung

Zitat (viertelvorsieben @ 28.02.2018 21:18:17)
Wenn Fenster anlaufen, ist immer zu viel Feuchtigkeit im Raum. Da hilft nur lüften. Leider sind Fenster heute so stark abgedichtet, daß keine Luft mehr entweichen kann.

Dss kann nicht sein da in jedem raum zwischen 30 und 38 % luftfeuchtigkeit herrscht

Zitat (dahlie @ 28.02.2018 22:29:37)
Kommt aber auch drauf an, ob ein-, zwei- oder dreischichtig - und dazu sagt die TE überhaupt nichts.
Auch nicht, ob das neu ist und bisher keine Probleme da waren, Fenster erneuert wurden, oder sie jetzt den ersten Winter in einer neuen Wohmung erlebt, oder.... oder .. oder..... :ruege:

Das ist der erste winter in dieser wohnung,bekomme auch tagsüber nicht mehr als 20 bis 21 grad

Zitat (SieErPaar @ 01.03.2018 06:39:26)
Vielleicht trocknet sie die Wäsche in der Wohnung oder hat ein großes Aquarium oder viele Grünpflanzen oder kocht für eine Hundertschaft oder ... es gibt noch viele mögliche Quellen für die Feuchtigkeit oder hat einfach schlecht dämmende Fenster.

Ne ,hab nichts derartiges vorhanden!
Wie jetzt,was ist denn nun richtig eigentlich ?
Einer schreibt die fenster sind zu dicht ,einer schreibt die fenster sind nicht dicht genug?!

Zitat (boroD @ 01.03.2018 13:58:29)
Dss kann nicht sein da in jedem raum zwischen 30 und 38 % luftfeuchtigkeit herrscht

Zeigt Dein Hygrometer richtig an? Dann lüftest Du nicht richtig oder die Wände sind feucht. Welche Räume sind denn überhaupt betroffen? Alle?

Bearbeitet von viertelvorsieben am 01.03.2018 14:16:25

30 % Luftfeuchtigkeit kann nicht stimmen. Das bekommst du unter normalen Umständen nicht hin.

Zu den Fenstern: Es kann sich nur Feuchtigkeit nieder schlagen, wenn KEIN oder zumindest sehr wenig Luftaustausch stattfindet - also wenn die Fenster wirklich dicht sind.

Für gewöhnlich stehen in der Fensterscheibe Angaben. Du musst mal sozusagen zwischen die Scheiben sehen, also der Rand der Scheibe von innen. Dort sollten Angaben zum Produktionsdatum und zum Wärmedurchgangswert stehen. Zum Beispiel: 04/92, also April 1992. Außerdem zum Beispiel 1,3 für den Wärmedurchgangswert.

Wenn dort nichts steht oder ein Datum aus den frühen 1990-er Jahren, hat das Fenster sehr wahrscheinlich eine sehr ungenügende Wärmedämmung. Das ist dann der Grund für die sich niederschlagende Feuchtigkeit.

Aber wie gesagt: mit 30 % Luftfeuchtigkeit passt das alles nicht. Der Wert kann einfach nicht stimmen.


Zitat (SieErPaar @ 01.03.2018 16:17:52)
30 % Luftfeuchtigkeit kann nicht stimmen. Das bekommst du unter normalen Umständen nicht hin...

... Aber wie gesagt: mit 30 % Luftfeuchtigkeit passt das alles nicht. Der Wert kann einfach nicht stimmen.

Das kann sehr wohl stimmen, auch wenn du es dir vielleicht nicht vorstellen kannst.

In meiner Wohnung liegt die Luftfeuchtigkeit seit Tagen um die 30% und weniger.
Aktuell sind es in einem Raum 26%, in einem anderen 28%. Zwei verschiedene Hygrometer.

Wenn ich die Fenster öffne, sinkt die Feuchtigheit noch weiter.
Ist wohl dem knochentrockenen Wetter der letzten Woche geschuldet.

Ich hatte vorhin im Schlafzimmer 70%, bei geöffnetem Fenster. In der Küche derzeit 45% und nirgendwo beschlagende Scheiben. Tja, so unterschiedlich kann das sein.


Dass die Scheiben beschlagen liegt einfach nur daran, dass sie kalt sind und kalt sind sie vermutlich deshalb, weil entweder das Fenster von hause aus schlechte Dämmwerte aufweist oder aber eine Beschädigung vorliegt, so dass die Luftdichtheit zwischen den Scheiben nicht mehr gegeben ist. Das wiederum wird aber eher nicht an allen Fenstern gleichzeitig auftreten. Bleibt eigentlich nur der schlechte Dämmwert.

Beschlagen eigentlich die Fenster in allen Räumen der Wohnung?

Bearbeitet von SieErPaar am 01.03.2018 16:43:04


Meine Fensterscheiben sind auch nicht beschlagen.


Mann, lass dir doch nicht alles aus der Nase ziehen! Sind einzelne Räume nicht betroffen? Oder ist in einem Raum das eine Fenster beschlagen und das andere nicht?


Zitat (SieErPaar @ 01.03.2018 16:44:20)
Mann, lass dir doch nicht alles aus der Nase ziehen! Sind einzelne Räume nicht betroffen? Oder ist in einem Raum das eine Fenster beschlagen und das andere nicht?

Eigentlich in allen räumen ,dss meiste aber im schlafzimmer,
Im wohnzimmer und kinderzimmer habe ich isolierfolie draufgetan und es beschlägt jetzt nicht mehr!
Im schlafzimmer möchte ich es nicht tun da dort sich eine ausenwand befindet und dann sie die kälteste stelle wird,also schimmelgefahr

Zitat (viertelvorsieben @ 01.03.2018 14:11:49)
Zeigt Dein Hygrometer richtig an? Dann lüftest Du nicht richtig oder die Wände sind feucht. Welche Räume sind denn überhaupt betroffen? Alle?

Eigentlich alle,ja die zeigen richtig an ,ich hab in jedem zimmer zwei verschiedene stehen (einer zeigt z.b 32 und der andere 34 an) ich lüfte jeden morgen stoss oder durchzug , auch mehrmals pro tag. es gibt keine feuchtigkeit in der wohnung sonst wäre schon längst schimmel da

Zitat (SieErPaar @ 01.03.2018 16:17:52)
30 % Luftfeuchtigkeit kann nicht stimmen. Das bekommst du unter normalen Umständen nicht hin.

Zu den Fenstern: Es kann sich nur Feuchtigkeit nieder schlagen, wenn KEIN oder zumindest sehr wenig Luftaustausch stattfindet - also wenn die Fenster wirklich dicht sind.

Für gewöhnlich stehen in der Fensterscheibe Angaben. Du musst mal sozusagen zwischen die Scheiben sehen, also der Rand der Scheibe von innen. Dort sollten Angaben zum Produktionsdatum und zum Wärmedurchgangswert stehen. Zum Beispiel: 04/92, also April 1992. Außerdem zum Beispiel 1,3 für den Wärmedurchgangswert.

Wenn dort nichts steht oder ein Datum aus den frühen 1990-er Jahren, hat das Fenster sehr wahrscheinlich eine sehr ungenügende Wärmedämmung. Das ist dann der Grund für die sich niederschlagende Feuchtigkeit.

Aber wie gesagt: mit 30 % Luftfeuchtigkeit passt das alles nicht. Der Wert kann einfach nicht stimmen.

Doch es ist so ,kinderzimmer 31% ,WZ 32 % schlafzimmer 39 % sogar im bad ist immer unter 40 (ausser ich dusche gerade)

Mit den daten am fenster muss ich mal nach gucken

Zitat (SieErPaar @ 01.03.2018 16:42:10)
Dass die Scheiben beschlagen liegt einfach nur daran, dass sie kalt sind und kalt sind sie vermutlich deshalb, weil entweder das Fenster von hause aus schlechte Dämmwerte aufweist oder aber eine Beschädigung vorliegt, so dass die Luftdichtheit zwischen den Scheiben nicht mehr gegeben ist. Das wiederum wird aber eher nicht an allen Fenstern gleichzeitig auftreten. Bleibt eigentlich nur der schlechte Dämmwert.

Beschlagen eigentlich die Fenster in allen Räumen der Wohnung?

Ja , bloss wz und kz nicht da dort eine isolierfolie hängt

Zitat (boroD @ 01.03.2018 18:16:27)
Eigentlich in allen räumen ,dss meiste aber im schlafzimmer,

Ist die Schlafzimmertür nachts geschlossen? Wenn ja, würde ich sie mal probeweise offen lassen und gucken ob sich etwas geändert hat.

Ich verstehe nicht, warum man bei einer Isolierverglasung noch zusätzlich eine Folie aufbringt? :blink:


Zitat (viertelvorsieben @ 01.03.2018 18:33:16)
Ist die Schlafzimmertür nachts geschlossen? Wenn ja, würde ich sie mal probeweise offen lassen und gucken ob sich etwas geändert hat.

Hab schon so oder so ausprobiert ,kein unterschied

Zitat (Kampfente @ 01.03.2018 18:46:07)
Ich verstehe nicht, warum man bei einer Isolierverglasung noch zusätzlich eine Folie aufbringt? :blink:

So sind die fenster nicht so kalt

Zitat (boroD @ 01.03.2018 18:23:27)
Doch es ist so ,kinderzimmer 31% ,WZ 32 % schlafzimmer 39 % sogar im bad ist immer unter 40 (ausser ich dusche gerade)

Mit den daten am fenster muss ich mal nach gucken

Da steht 94 dann der name der firma glaub ich und III

Tipp vom Fensterbauer,
beim lüften beachten!Wenn man das Fenster öffnet,nicht kippen,läuft die Scheibe an (gerade bei großen Temperaturunterschied drinnen-draußen .Der Raum ist " GELÜFTET " , wenn die Scheibe nicht mehr angelaufen ist.Dies sollte mehrfach täglich geschehen um auch Schimmelbildung zu vermeiden.
Die Fenster laufen an ,da zu viel Feuchtigkeit im Raum ist(Wäscheständer,große Anzahl von Grünpflanzen usw.),deshalb öfter RICHTIG lüften,auch im Winter!


Mit Stoßlüften mehrmals täglich und heizen bei älterer Doppelverglasung erreichen wir Werte von 50 - 60 % rel. Luftfeuchte. Mit einem elektrischen


Hallo,

ich muss dir leider auch sagen, dass es eindeutig am Lüften liegt ;)

Ich würd dir ja gerne nen Link dazu zukommen lassen, aber irgendwie zeigt es mir in der Vorschau immer an "*** Link wurde entfernt ***".

Kann mir jemand sagen, was ich da falsch mache?

Grüße

Kristian


Ja, du kannst als 'Neuling' hier noch keine Links setzen, erst ab einer gewissen Anzahl Beiträge sind Links erlaubt. Dies ist der Masse an "Newbies" geschuldet, die sich hier nur angemeldet haben, um Werbelinks zu posten, ist nichts persönliches.


... so siehts aus. :)

Einem Link zum "Lüften" bedarf es allerdings nicht. Wer wissen möchte, was ein Fenster ist und wie man damit umgeht, kann das gerne hier nachlesen. :grinsen:


Achso ok :D

Lüften ist sehr wichtig. Die Fenster was ich mir gekaut habe bei *** Link wurde entfernt *** *Werbung entfernt* (der Link was warscheinlich wieder gelöscht wird) haben eine integrierte Lüftung. Ich finde es total super muss ich sagen.

Bearbeitet von Wecker am 19.07.2018 11:28:21



Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!

Zum Feedback!