satellitenbasiertes Internet

Neues Thema

Ich habe keine Lust mehr, auf das Versprechen von Frau Merkel zu warten. Ich möchte auch zu Hause Internet haben.

Die einzige Möglichkeit scheint über Satellit zu laufen. Hat da jemand Erfahrungen?


Wie jetzt.... Kein Anbieter kann dir Internet verkaufen?
Dass nicht überall highspeed Glasfaser verfügbar ist, hat man ja nun mittlerweile leider 1000x gehört, aber dass so gar nix verfügbar ist, find ich ungewöhnlich.


Dann sieht dir mal den Versorgungsatlas von Deutschland an. Es gibt gewaltige Lücken.


Na, in Gegenden mit 70 Einwohnern pro qkm beispielsweise ist das wohl kein Wunder, dass die Hersteller sich nicht darum reißen, ihre Netze auszubauen. Da müssten sie viel Geld investieren und es ist absehbar, dass sie die Kosten nie reinbekommen. Ich würde mal mit der Gemeinde sprechen, vielleicht wissen die, was am besten geht. Hier ist der Ausbau auch regional recht unterschiedlich, die Gemeinde kann sagen, was wo geht.


Ich bin die Gemeinde, na ja ... nicht ganz. Aber immerhin 1. Stellv. Bürgermeister.

Es gibt kein Internet in der Gemeinde.


Wende dich an die Stadt deiner Gemeinde. Dort wird man dir Auskunft geben können, ob Gelder vorhanden sind oder Etats geplant sind, um einen Internet-Ausbau zu beantragen.

Falls du eine Satellitenschüssel hast, könntest du über Astra oder Eutelsat (glaube ich zumindest) Internet empfangen. Denke, dass du dich darüber im Netz schlau machen kannst, auch im Hinblick auf die Kosten.


Ich brauche niemanden zu fragen, ob Gelder vorhanden sind. Ich bin selbst an der Planung des Haushaltes unmittelbar beteiligt. Es ist kein Geld vorhanden, es ist auch keins geplant und es wird sich auch in mittelfristiger Zukunft nichts ändern.

Ja, man kann tatsächlich über eine Satellitenschüssel Internet empfangen. Weil ich mich ja im Netz schlau machen möchte, frage ich ja nach Erfahrungen.


Internet über das Stromnetz geht doch auch oder bin ich da jetzt auf nem falschen Dampfer unterwegs? Wäre zumindest auch eine Idee.


Zitat (Dorie @ 06.03.2018 17:44:59)
Internet über das Stromnetz geht doch auch oder bin ich da jetzt auf nem falschen Dampfer unterwegs?

Wenn du einen Router hast, der eine Internetverbindung findet, kannst du von diesem aus übers Stromnetz an das Endgerät gehen.
Da aber im beschriebenen Fall kein Internetzugang vorhanden ist... :pfeifen:

Bearbeitet von Jeannie am 06.03.2018 17:54:00

Zitat (SieErPaar @ 06.03.2018 11:05:56)
Ja, man kann tatsächlich über eine Satellitenschüssel Internet empfangen. Weil ich mich ja im Netz schlau machen möchte, frage ich ja nach Erfahrungen.

Ich weiß, daß eine Bekannte mal so eine Internetverbindung hatte, weil sie auf einem Campingplatz wohnt. Sie war aber öfter genervt, weil die Verbindung nicht stabil war. Es gab wohl ziemlich viele Ausfälle.

Hi,

also du kannst dir Internet über eine Satellitenschüssel oder eine LTE Anlage holen.
Ersteres ist preisintensiver, dafür aber stabiler. Die LTE Anlage ist leichter für den Auf- und Abbau.
Beides brauch eine freie Ausrichtung Richtung Südost, um Empfang zu bekommen.


VG


Zitat (SusGot @ 14.04.2018 19:39:11)
Hi,

also du kannst dir Internet über eine Satellitenschüssel oder eine LTE Anlage holen.
Ersteres ist preisintensiver, dafür aber stabiler. Die LTE Anlage ist leichter für den Auf- und Abbau.
Beides brauch eine freie Ausrichtung Richtung Südost, um Empfang zu bekommen.


VG

LTE ist an Mobilfunk gebunden und gibt es nur in großen Städten.

Hast du denn inzwischen eine Methode gefunden?


Zitat (SusGot @ 16.04.2018 14:20:38)
Hast du denn inzwischen eine Methode gefunden?

Leider nicht.

Wo genau liegt das Problem?
Also LTE ist ja ausgeschlossen. Bleibt noch eine Satelliten Anlage.
Ist es für den privaten Gebrauch oder für die Gemeinde? Welche Fragen konntest
du dir bisher noch nicht beantworten?


Zitat (SusGot @ 16.04.2018 19:22:53)
Wo genau liegt das Problem?
Also LTE ist ja ausgeschlossen. Bleibt noch eine Satelliten Anlage.
Ist es für den privaten Gebrauch oder für die Gemeinde? Welche Fragen konntest
du dir bisher noch nicht beantworten?

Es wäre für den privaten Bedarf.

Ich fragte ja nach Erfahrungen:

- verschiedene Anbieter
- welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein
- Kosten
- Versorgungssicherheit

etc.

Ich stelle mir den Aufwand relativ hoch vor, da ich ja vermutlich ein Kabel diagonal durch das Haus ziehen muss. Wenn dieses Kabel genau so dick ist, wie das für den Fernseher, kann man es ja auch nicht einfach mal so unauffällig verschwinden lassen. Daher würde ich schon gerne ein paar Insidertipps haben wollen.

Bearbeitet von SieErPaar am 17.04.2018 08:36:49

Neues Thema