Kartoffelpresse läßt mich verzweifeln

Also, ich habe mir eine Kartoffelpresse mit drei Einlegscheiben zugelegt. Aus Metall, schöne lange Hebel. Soweit, sogut - leider gibt es beim Durchpressen den Efekt, dass die eingelegte untere Scheibe sich am Stempel festsaugt. Das ist natürlich eine ziemliche "Sauerei" die Scheibe jedesmal loszubekommen und erneut einzusetzen.

Kennt jemand einen Trick das zu verhindern? Oder bleibt mir nur die Tonne?
2 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Hilfreichste Antwort
Bei meiner Kartoffelpresse sind auch herausnehmare Pressscheiben mit verschieden großen Öffnungen dabei. Ich presse die gepellten Kartoffeln immer so heiß wie möglich, die Einlegescheibe kommt aber auch oft mit dem Stempel hoch. Dann knibbele ich die sobald ich rankommen kann mit dem Fingernagel oder einer Messerspitze ab, da reicht ja meist eine Ansatzstelle, um die Scheibe abnehmen zu können. Die Scheibe kommt zurück in die Presse, nächste Ladung Kartoffeln drauf und so weiter bis alle gepresst sind. Wenn man übrigens die Kartoffel nicht absolut komplett presst bevor die nächste Ladung reinkommt, (so ungefähr ein Millimeter Platz zwischen Stempel und Einlegescheibe) hat man oft das Glück, dass die Scheibe unten bleibt.
War diese Antwort hilfreich?

Hallo,

also ich habe so eine Presse wie auf dem 2. Bild ( sieht deine auch so aus?) das geht manchmal etwas schwer, aber wenn die Kartoffeln noch warm sind kann man es bewältigen, kleben tud da nix.

Früher hatte ich so eine wie auf Bild zwei.

War diese Antwort hilfreich?
Ich habe eine aus Plaste. Als erstes kommt unten die Metallscheibe rein und dann wird ein runder Einsatz eingeklickt. Der hält die Scheibe fest.
Da bleibt alles an seinem Platz.
War diese Antwort hilfreich?

Bei meiner Kartoffelpresse sind auch herausnehmare Pressscheiben mit verschieden großen Öffnungen dabei. Ich presse die gepellten Kartoffeln immer so heiß wie möglich, die Einlegescheibe kommt aber auch oft mit dem Stempel hoch. Dann knibbele ich die sobald ich rankommen kann mit dem Fingernagel oder einer Messerspitze ab, da reicht ja meist eine Ansatzstelle, um die Scheibe abnehmen zu können. Die Scheibe kommt zurück in die Presse, nächste Ladung Kartoffeln drauf und so weiter bis alle gepresst sind. Wenn man übrigens die Kartoffel nicht absolut komplett presst bevor die nächste Ladung reinkommt, (so ungefähr ein Millimeter Platz zwischen Stempel und Einlegescheibe) hat man oft das Glück, dass die Scheibe unten bleibt.

War diese Antwort hilfreich?

Das Festsaugen der Scheibe habe ich bei meiner Kartoffelpresse auch (hat auch drei austauschbare Scheiben). Das Ding ist deshalb in der Versenkung verschwunden, weil mich die Bastelei mit der Scheibe stört.

Vielleicht lege ich mir mal eine neue Presse zu (aus Villös Link würde mich die Art wie Bild 1 interessieren), andererseits vermisse ich die Presse nicht wirklich. :hmm:

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (
andererseits vermisse ich die Presse nicht wirklich. :hmm:

Ich habe mir mal eine Presse beim schwedischen Möbelriesen gekauft.
Allerdings noch nie verwendet und seit dem verstaubt das Teil im Keller. :pfeifen:

Bearbeitet von Sammy am 09.04.2018 13:13:34
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Sammy, 09.04.2018)
Ich habe mir mal eine Presse beim schwedischen Möbelriesen gekauft.
Allerdings noch nie verwendet und seit dem verstaubt das Teil im Keller. :pfeifen:

Meine ist von Tch*bo. :wacko: :D
War diese Antwort hilfreich?

Also meine Scheibe ist nicht locker, :lol: weil ich nur die eine habe und die kommt auch nicht raus...
Die Presse vom Bild 1 verrostete mir zu schnell :pfeifen:

Sammy, mit was machst du denn die Kartoffelknödel - Klöße :sabber:

Hast bestimmt so eine Küchenmaschine, gell :rolleyes:

War diese Antwort hilfreich?

Also meine ist definitv locker rofl

Wenn Nr. 1 zu schnell verrostet, dann will ich die nicht. :rolleyes:

War diese Antwort hilfreich?

Die Scheibe ist bei mir nicht locker, nur manchmal eine Schraube rofl rofl

Ja, dafür nehme ich elektrische Hilfsmittel.
Aber manchmal auch Fertigknödel aus dem Beutel bzw. aus dem Tiefkühler. :pfeifen: :pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?

Super - lockere Scheiben und Schrauben! :hihi:

Für die Herstellung von Kartoffelknödeln habe ich schon Kartoffeln teilweise gestampft und dazu geriebene Kartoffel gegeben. Hat mir ehrlich gesagt nix ausgemacht; die Menge war allerdings auch nicht für eine ganze Kompanie :lol:

War diese Antwort hilfreich?

Na dann ist ja alles in Butter :D und wir warten nur noch auf eine Antwort von Anita :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe so eine Presse wie auf dem ersten Foto schon seit ca. 30 Jahren, da ist aber nichts verrostet :blink:

War diese Antwort hilfreich?

Ich hab auch so eine Presse aus Kunststoff und da ich mit diesem Teil überhaupt nicht zufrieden bin, hab ich sie ganz hinten in den Schrank verbannt und demnächst wird sie den Weg allen Restmülls gehen :zumhaareraufen:

Ich werde mir wieder eine "Flotte Lotte"zulegen, die kann ich dann nicht nur zum Kartoffeln durchdrehen, sondern auch noch für viele andere Küchenarbeiten verwenden, für die z. B. ein

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe das Problem wenn ich Spaghetti für Spaghettikuchen mache (also Sahne und Zusatz), Kartoffeln habe ich noch nicht probiert. Hätte das wohl erwähnen sollen.

War diese Antwort hilfreich?

Finde es ja sehr tröstlich, dass nicht nur ich das Problem habe. Dachte schon ich bin technisch unbegabt. Danke jedenfalls für alle Kommentare. Werde wohl ein Teil mit festem Boden anschaffen. So oft brauche ich die Presse ja nicht.

Für Kartoffeln habe ich noch ein anderes Helferlein.
:winkewinke:

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Villö, 09.04.2018)
Hallo,

also ich habe so eine  Presse  wie auf dem 2. Bild ( sieht deine auch so aus?) das geht manchmal etwas schwer, aber wenn die Kartoffeln noch warm sind kann man es bewältigen, kleben tud da nix.

Früher hatte ich so eine wie auf Bild zwei.

meine ist das Bild 3
das ist die beste und man kann prima hintereinander alle Kartoffeln und auch weich gekochte Möhren durch jagen
somit hat man ein tolles Püree :P
War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage