Türlüftungsgitter (Badezimmertür) reinigen

Hallo allerseits,

ich bin vor ein paar Wochen umgezogen. Die alte Frau, die die Wohnung vor mir bewohnte, könnte oder wollte wohl nicht mehr so richtig putzen, jedenfalls entdecke ich überall noch richtig verdreckte Ecken.
Auf eine muss ich ständig schauen: Das Türlüftungsgitter unten in der Badezimmertür war von innen komplett schwarz zugesetzt, primär mit Staub. Konnte in ewiger Fleißarbeit mit Qtips einiges an Dreck rausholen, aber noch lange nicht alles. Mit der Methode geht es aber nicht weiter. Würde es gerne einfach ausbauen, untere fließendem Wasser reinigen, abtrocknen und wieder einbauen... aber das geht nicht, da die Tür nach dem Einbau des Gitters überstrichen wurde. D.h. es würde (Lack-?)Farbe absplittern haben, ich müsste das Gitter zuvor auch noch mit Messern freischneiden.... keine Option.

Mit was habt ihr solche Gitter sauber bekommen? Für Zahnbürste oder Lappen reinschieben ist es leider zu tief.

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Moin,
vielleicht mit einem Pinsel mit langen Borsten?

War diese Antwort hilfreich?

Um es richtig in der Tiefe sauber zu bekommen, hilft eigentlich nur ausbauen, alles andere ist nur optische Reinheit.

War diese Antwort hilfreich?

Das Ding würde ich auch ausbauen. Es würde bestimmt noch Schmutz drin bleiben, auch wenn man dem Teil mit Bürste, Pinsel, Flaschenbürste o.ä. zu Leibe rückt.

Falls Farbe beim Ausbauen abplatzt, kann man eventuell eine Umrandung aus Kunststoff oder Metall drumherum setzen, sodass das Abgeplatzte darunter liegt? :hmm: Ist nur eine Idee. Weiß nicht, ob das umsetzbar wäre.

War diese Antwort hilfreich?

Ich wäre auch für ausbauen. Kannst vorher mit einem - wirklich scharfen! - Cuttermesser die Farbe einschneiden, dann sollte da auch nichts abplatzen beim abschrauben des Gitters. Wenn du hier sorgfältig arbeitest, sieht es hinterher auch wieder gut aus (und dauert nicht länger, als in mühevoller Kleinarbeit mit Q-Tip den Dreck rauszupulen).

War diese Antwort hilfreich?

Ich würde es mal mit so einer Bürste probieren.

"Heizungsbürste"

und die notfalls in einen Wassereimer mit ein bisschen Allzweckreiniger tauchen.

^_^

Bearbeitet von Bommelchen am 13.04.2018 21:43:19

War diese Antwort hilfreich?

Es gibt da mehrere Möglichkeiten.
Erstens: Du hängst die Tür aus und bockst sie so über der Badewanne/Dusche auf, dass die Lüftungsgitter über der Wanne abtropfen können. Dann nimmst Du den Hochdruckreiniger und pustest den Dreck von oben in die Wanne. Danach lässt Du die Gitter abtropfen und trocknest mit dem Fön gut nach, da bei dieser Prozedur auch etwas Wasser in die offenen Schnittkanten der Tür gelangen kann. Das gute Trocknen ist der wichtigste Teil, denn sonst bekommst Du u.U. Schimmel.

Zweitens: Du machst ein Foto von den Lüftungsgittern und misst sie sehr genau aus. Damit gehst Du zu einem Baumarkt, Schreiner o.ä. und suchst Dir mit deren Hilfe neue Lüftungsgitter und baust sie ein. Kannst auch im Internet welche finden. Wenn die exakte Größe nicht aufzutreiben ist, nimm geschraubte Lüftungsgitter, die etwas größer sind und vergrößere u.U. den Schacht etwas. Wenn Du vor dem Ausbau der alten Lüftungsgitter an den Kanten mit dem Skalpell oder Cuttermesser sauber den Lack durchtrennst, wird das schon gehen. Im Notfall etwas bei-lackieren. Auch das Lackieren des ganzen Türblatts ist keine Hexerei.

Drittens: Du lässt Dir schlicht ein neues Türblatt anfertigen und tauschst es gegen das alte aus. Das ist billiger als Du denkst und eine echte Alternative. Denk daran, Dir dabei geschraubte Lüftungsgitter zu besorgen, das ist für die zukünftige Reinigung ideal.

War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage