Pilze schneiden: sehr effizient ohne Messer


Hallo,
Pilze (vornehmlich Champignons) schneide ich einfach mit dem Eierschneider, so habe ich mit einem Griff gleichmäßige Scheibchen hergestellt.
Gruß
Trudel


Zitat (Trudel @ 31.03.2006 - 10:02:26)
Hallo,
Pilze (vornehmlich Champignons) schneide ich einfach mit dem Eierschneider, so habe ich mit einem Griff gleichmäßige Scheibchen hergestellt.
Gruß
Trudel

Tja, das kann klappen, muss aber nicht... Meine Tochter hat letztens meinen Eierschneider bei dem Versuch, Champignons zu schneiden, kaputtgekriegt. Jetzt werden die Pilze wieder mit dem Messer geschnitten.

Liebe Grüße von FMomma :winkewinke:

PS: Allerdings zum Pellkartoffeln schneiden (für Kartoffelsalat) und für Mozzarella sind Eierschneider sehr gut geeignet.

Siehste, FMomma, und ich hab mir den Eierschneider mit Kartoffeln ruiniert... :unsure: :heul:

LG,

Jana


Meiner ist sogar bei Eiern kaputt gegangen, die waren wohl zu hart gekocht rofl :mussweg:


rofl

Naja, allerdings gibt es auch Eierschneider und Eierschneider...Ich suche noch nach dem perfekten Modell. Mein jetziger ist für Mozzarella und Kartoffeln zu klein, so dass ich die Dinger schon vorher durchteilen muss...

Achso, noch ein Verwendungszweck: Als Kind hab ich mit dem Ding immer gerne Musik gemacht, so harfenmäßig pling plong :yes:

Liebe Grüße von FMomma :winkewinke:


Zitat (FreakMomma @ 01.04.2006 - 16:58:09)
rofl

Naja, allerdings gibt es auch Eierschneider und Eierschneider...Ich suche noch nach dem perfekten Modell.

So ein Gerät für Straußen-Eier vielleicht?

Zitat (FreakMomma @ 01.04.2006 - 16:58:09)
Achso, noch ein Verwendungszweck: Als Kind hab ich mit dem Ding immer gerne Musik gemacht, so harfenmäßig pling plong :yes:

Liebe Grüße von FMomma :winkewinke:

Ja das habe ich auch immer damit gemacht zum Leidwesen meiner Mutter.
Aber spaß gemacht hat es mir :P

Ich schneide meine Straußeneier mit der Brotschneidemaschine,geht sehr gut :D :D :D


Zitat (wurst @ 01.04.2006 - 17:18:59)
Ich schneide meine Straußeneier mit der Brotschneidemaschine,geht sehr gut :D :D :D

April April rofl :mussweg:

Zitat (Nyx @ 31.03.2006 - 18:29:25)
Meiner ist sogar bei Eiern kaputt gegangen, die waren wohl zu hart gekocht rofl  :mussweg:

Oder vergessen zu pellen vorher??? rofl rofl rofl

Och was fuer ein schoener Fred in der Osterzeit :D Ach, und mein Erschneider macht sogar verscheden dicke Scheiben. Da fehlen naemlich 2 Draehte :hihi:

Fledi :rolleyes:

Bearbeitet von fledermaus am 01.04.2006 17:24:14

Ich hab son richtig stabiles Ding aus Edelstahl, nicht aus Plastik, das verdank ich meinem Ex-Weibchen. Damit krieg ich Champignons, Kartoffeln, Eier, Erdbeeren, Mozzarella und sowas in schöne Scheiben. So ne Anschaffung lohnt.


Zitat (Rheingaunerin @ 01.04.2006 - 17:16:43)
Ja das habe ich auch immer damit gemacht zum Leidwesen meiner Mutter.
Aber spaß gemacht hat es mir :P

Oute mich auch zum Eierschneiderharfenspieler als Kind :yes: , hat mir regelmäßig Ärger eingebracht :( , egal :P , hat Spaß gemacht.

Mein Eierschneider ist glaubich aus Aluguss, voll stabil und alles, das nützt ja aber nix, wenn die Saiten (um mal bei der Musik zu bleiben) reißen oder aus ihrer Verankerung springen.


Also, ich nehm für solche Schneidearbeiten immer eine Gitarre.
Eier, Kartoffeln, Pilze oder was auch immer über dem Schall-Loch durch die Saiten schneidend in den Korpus drücken. Wenn die Gitarre voll ist, kipp ich das Geschnippelte in eine Schüssel. Reißt eine Saite, ist das nicht weiter schlimm. Einfach eine neue aufziehen. Die saubersten Schnitte erzielt man, wenn man 6 E-Saiten aufzieht.


so vielleicht :

Bearbeitet von Nyx am 01.04.2006 18:04:03


rofl rofl rofl rofl rofl


rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl
:pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


@ an Trudel : Du gibst uns einen nützlichen :pfeifen: Tipp und ich mache nur meine Witze darüber. Sorry, Trudel sei nicht böse darüber. Es gibt Tage da habe ich einen Clown gefrühstückt und in letzter Zeit häufen sich diese Tage glücklicher Weise.
Ich hoffe du hast Verständnis :blumen:
Magst garnichts mehr dazu sagen ?

Bearbeitet von Nyx am 01.04.2006 19:28:44


Zitat (Nyx @ 01.04.2006 - 19:28:26)
@ an Trudel : Du gibst uns einen nützlichen :pfeifen: Tipp und ich mache nur meine Witze darüber. Sorry, Trudel sei nicht böse darüber. Es gibt Tage da habe ich einen Clown gefrühstückt und in letzter Zeit häufen sich diese Tage glücklicher Weise.
Ich hoffe du hast Verständnis :blumen:
Magst garnichts mehr dazu sagen ?

Dem kann ich mich nur anschließen!


Natürlich ist das ein Super-Tip, hab das auch jahrelang gemacht, nach meiner musikalischen Phase, und alles, was stupide Arbeiten verkürzt oder erleichtert, ist voll geil!

Liebe Trudel, nich böse sein! :wub:

Ganz liebe Grüße von FMomma :winkewinke:

@Ebenholz,
sei mir bitte nicht böse ;) aber das mit der Gitarre hört sich an wie ein Aprilscherz
:mussweg:

machst du das wirklich? :hmm:


Nach all den geposteten Erfahrungen werde ich wohl in dem Zustand eines Eierschneiderlosen verbleiben :D und weiterhin alles mit Messern schneiden. Vielleicht könnte Kalle ja mal sagen, was für ein Modell er hat, denn das würde mich schon interessieren. Ich schaff mir dann das gleiche (oder heisst es dasselbe?) an.

Nix für ungut :)


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 26.11.2007 14:41:58


Es gibt einen Kartoffelschneider!

In Haushaltswarengeschäften zu finden. Das Ding ist viereckig und mit Drahtsaiten bespannt. Man drückt dann die gekochten Kartoffeln mit leichtem Druck durch.
So hat man ratzfatz Scheiben für Salat oder Bratkartoffeln.

LG

Bearbeitet von sophie-charlotte am 02.04.2006 11:55:51


Zitat (MEike @ 02.04.2006 - 11:24:55)
Gibt es keinen Kartoffelschneider? (Wir lieben Kartoffelsalat, und ich pelle und schneide immer 1 Stunde, wenn ich meine zwei großen Schüsseln zubereite.)

Gruß,
MEike

:D Es gibt auch ein Teil wo mann/frau Pilze, eier kartoffeln u.s.w... mit Schneiden kann :D
Wenn ich donnerstag wieder zuhause bin stell ich mal ein foto hier rein ;)

Mfg Francis :ph34r:

Ich hab das mit dem Eierschneider für die Champignons auch mal probiert, als ich noch Mitinhaber eines Pizza-Services war. Bin aber recht schnell wieder zum Messer übergegangen. Als Pizzabelag waren die erzeugten Scheiben einfach viel zu dick (haben dann zuviel Wasser auf einem Fleck gelassen) - außerdem war ich nach der intensiven Übung mit dem Messer eigentlich genauso schnell fertig (scharfes Messer mit glatter Klinge, einen ersten Anschnitt vom Pilz entfernen und dann den Pilz auf die Schnittfläche legen und weiterschneiden, dann ist er einfacher zu halten)


Ich nehm immer die geschnittenen Champignons aus dem Glas :pfeifen:

Wenns mal frische sind, dann schneid ich die auch mit normalem Messer, geht eigentlich auch recht fix.



Kostenloser Newsletter