Fliegen rund ums Haus: Warum kommen die Fliegen ans Haus

Neues Thema Umfrage

Hallo, wer hat hier einen Rat?

Ich möchte gerne mal wissen, warum die Fliegen ans Haus kommen und nicht bei unserem Nachbarn am Misthaufen?
Warum wollen die immer ins Haus und bleiben nicht außerhalb?
Warum sitzen sie an den Wänden?

Da es sich hier nicht um ein paar Fliegen handel sonder um extrem viele, wäre ich dankbar, wenn jemand eine Lösung für dieses Problem wüsste. Wir sind schon so weit, dass wir an den Verkauf unseres Hauses denken da diese Plage so extrem Nervt.

Gruß aus OBB

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Wenn man auf dem Land lebt und Nachbars Misthaufen ist gleich nebenan, muß man eben mit den Fliegen leben. Es helfen hervorragend Fliegengitter bzw. -Netze an allen!! Fenstern einschließlich einer Fliegentür an allen Hauseingängen einschließlich Tür zum Keller.


Zitat (JosefB2 @ 30.05.2018 08:46:21)
Hallo, wer hat hier einen Rat?

Ich möchte gerne mal wissen, warum die Fliegen ans Haus kommen und nicht bei unserem Nachbarn am Misthaufen?
Warum wollen die immer ins Haus und bleiben nicht außerhalb?
Warum sitzen sie an den Wänden?

Da es sich hier nicht um ein paar Fliegen handel sonder um extrem viele, wäre ich dankbar, wenn jemand eine Lösung für dieses Problem wüsste. Wir sind schon so weit, dass wir an den Verkauf unseres Hauses denken da diese Plage so extrem Nervt.

Gruß aus OBB

Ist eben so.
Wird man nicht viel ändern können, oder du muss dir ein anderes Domizil suchen.

Zitat (JosefB2 @ 30.05.2018 08:46:21)
Hallo, wer hat hier einen Rat?

Ich möchte gerne mal wissen, warum die Fliegen ans Haus kommen und nicht bei unserem Nachbarn am Misthaufen?
Warum wollen die immer ins Haus und bleiben nicht außerhalb?
Warum sitzen sie an den Wänden?

Da es sich hier nicht um ein paar Fliegen handel sonder um extrem viele, wäre ich dankbar, wenn jemand eine Lösung für dieses Problem wüsste. Wir sind schon so weit, dass wir an den Verkauf unseres Hauses denken da diese Plage so extrem Nervt.

Gruß aus OBB

Wie lange wohnst du denn schon in deinem Haus? War es immer so oder ist es erst seit Neuestem?

Na, ob das eine Eintagsfliege war!?! :D


Hast du es denn schon mit Essig probiert, um die Fliegen zu fangen? Oder andere Frage: würde denn bei diesem Problem Essig helfen oder würde das bei der Größe und der Menge Fehl am Platz?

Ansonsten würde ich auch meinen: Fliegengitter! Ich denke, was anderes wird dir da nicht übrig bleiben. Und ich glaube auch sehr stark, dass dein Nachbar mit dem Misthaufen auch viele Fliegen hat und sie nicht nur ausschließlich bei dir hocken. Das kann ich mir nicht vorstellen.

Es sei denn natürlich, die Fliegen haben sich gegen dich verschworen ;)


Ich hatte heute fast 2 Stunden eine Stubenfliege auf der Leuchtschrift meiner Kasse sitzen. Dort war es leicht warm, fand sie wohl angenehm (heiß war's draußen - so ganz verstand ich die Fliege nicht!).
Auch werden Insekten von hellen Farben angelockt. Vielleicht die Wand begrünen........ Okay, dann haste aber da wieder Viecher drinne. Auch keine Lösung.
Dunkel streichen würde ich sagen - 'ne Garantie übernehme ich aber nicht, dass die Fliegen dann Deine Wand in Ruhe lassen. Vielleicht mögen sie gerade diese Farbe oder die gespeicherte Wärme.
Wand rot streichen?!?!? Vorsicht, Gefahr! Ob's hilft und ob's die Fliegen verstehe glaub ich auch weniger.


.......wir sind jetzt seit 5 Jahren da, es war auch schon viel schlimmer als der Bauer noch Tiere hatte.
Wir haben auch schon alles versucht......die Frage ist, warum und aus welchem Grund, Fliegen nicht am Misthaufen bleiben sondern zum Nachbarn ans Haus bzw. an alles andere gehen?


Bitte nur ernst gemeinte Antworten schreiben. Danke


Ernst gemeint!


Da Fliegen ihre Eier versteckt ablegen, denke ich, ist es sehr schwierig ohne professionelle Hilfe (Kammerjäger fragen) dem beizukommen.

Und falls ihr Tiere habt, wo Tierfutter herumsteht, zieht dieses die lästigen Fliegen an, genau wie ein Komposthaufen, oder Essensreste auf dem Teller/

Vielleicht kann ein Kammerjäger da Tipps geben.


Falls die Wand zur Sonnenseite ist , wo Du den ganzen Tag die Sonne hast , liegt es daran , dass sie sehr gerne in der Wärme sind . Aber ärgere Dich nicht , verwende Fliegengitter und eben eine Fliegentpr wie hier schon geschrieben . Anderseits freu Dich über diese eigentlichen harmlosen Plag


Oh Mist , falsche Taste erwischt...sorry . Also was ich schreiben wollte , ärgere Dich nicht zu sehr , es gibt immer weniger Insekten . Die Vögel brauchen auch Nahrung .


Meine Tante schwörte auf Pflanzen - ich meine mich zu erinnern, dass sie sie Weihrauch nannte, silberfarbene Blätter - fragt mal Gärtner, die sollten das wissen. Von denen pflanzte sie einige in die Balkonkästen bzw. ums Haus rum.
Bauern streichen ihre Kuhställe innen blau (mittelblau), das soll Fliegen abhalten.


Die meisten Fliegenarten (bis auf die Fleischfliege) ernähren sich von Pflanzenteilen, so zum Beispiel auch vom Misthaufen deines Nachbarn.
Ihre Larven sind allerdings oft Fleischfresser und natürlich versuchen diese Fliegen ihre Eier in einer Umgebung abzulegen, in der ihr Überlebenden garantiert ist und da kommt dann euer Haus ins Spiel, denn auf dem Misthaufen ist das nicht der Fall.
Ich weiß ja nicht, ob ihr Haustiere habt, aber offen stehendes Hundefutter u.ä. zieht die Biester magisch an.
Ebenso Abfalleimer mit Essensresten, oder einfach offen da stehende Lebensmittel.
Da hilft nur möglichst nichts stehen zu lassen. Hunde oder Katzengeschirr gleich spülen ( nur Trockenfutter kann man stehen lassen, das ist nicht interessant), alle Lebensmittelreste fest verschlossen in Tüten in den Müll und nix rum stehen lassen.
Das wird nicht alles verhindern, aber die Zahl doch verringern. Ein Übriges tun dann Fliegengitter und Fliegenfänger, auch wenn die nicht sehr appetitlich sind.
Wir hatten früher als ich noch Farbratten hatte ein ähnliches Problem. Trotz best möglicher Sauberkeit und täglicher Käfigreinigung haben sich die Biester in die Wohnung gezogen.
Und den Rest den Rest kennst du aus eigener Erfahrung.
Es ist nervend und eklig, ständig zwischen Heerscharen Fliegen zu leben, aber mit etwas Mühe könnt ihr sie vielleicht zumindest auf ein erträgliches Maß reduzieren.
Viel Glück dabei.


Zitat (JosefB2 @ 01.06.2018 09:41:32)
.......wir sind jetzt seit 5 Jahren da, es war auch schon viel schlimmer als der Bauer noch Tiere hatte.
Wir haben auch schon alles versucht......die Frage ist, warum und aus welchem Grund, Fliegen nicht am Misthaufen bleiben sondern zum Nachbarn ans Haus bzw. an alles andere gehen?

Ich frage mich gerade, warum der Bauer einen Misthaufen hat, wenn er doch keine Tiere mehr hat?

Elisabeth Jenders : es ist Weihrauch . Gut gehen auch Tomatenpflanzen .
Du hast geschrieben dass die Bauern die Ställe blau streichen würden , was ich so nicht glauben kann . Undere Ställe wurden immer mit Löschkalk geweisst .


Ehrlich gesagt, ich habe auch noch nie blau angestrichene Kuhställe gesehen :lol:


Zitat (JosefB2 @ 01.06.2018 09:42:44)
Bitte nur ernst gemeinte Antworten schreiben. Danke

Du wirst es ganz sicher nicht schaffen, daß die Fliegen nicht mehr an und in Deinem Haus sein werden. Sie lassen sich mit keinerlei Mitteln davon abhalten, sich dorthin zu setzen, wo sie es wollen. Auf dem Misthaufen werden immer noch genug Fliegen sein, die immer und immer wieder an und in Dein Haus kommen!
Ich hatte es oben schon einmal empfohlen, besorge Dir für jedes Fenster, jede Tür die passenden Fliegengitter, denn so kommen die Fliegen zumindest nicht ins Haus hinein!

Das ist ein wirklich ernst gemeinter Rat!

Daß die Fliegen draußen sind, damit wirst Du Dich wohl abfinden müssen.
Wenn Du das nicht willst, mußt Du Dein Haus verkaufen und woanders hinziehen.
Aber ich kann Dir eines versichern, auch in der Stadt und am Stadtrand gibt es Fliegen, die genau immer da sind, wo wir alle sie einfach nicht haben wollen.
So ist es nun mal im Leben, nicht alles paßt unseren verwöhnten Augen und Nasen!

Neues Thema Umfrage