Garten: Mondkalender


 
  Was haltet ihr davon  
  Was haltet ihr davon [4] [36.36%]  
  Ist es noch glaubwürdig [7] [63.64%]  
  Stimmen Gesamt: 11  
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute 

Hallo ihr Lieben!!!!

Ich arbeite noch viel mit dem Mondkalender.Wäre sehr neugierig,was ihr so davon haltet!! :blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss:

Ich hoffe ich bin hier richtig

blumenelfe


Da ist schon was dran mein Opa hat Holz nur nach dem Mond gefällt!!! :D :D :D


äh ich weiß jetzt nicht so ganz wo ich hinklicken soll. Aber ich scheib mal einfach. Ich halte nichts davon!!!


Ich verstehe die beiden Fragen nicht ganz.

*sozusagengarnicht*


Ich hab mich in meiner Lehrzeit vor meinem Meister darüber einmal lustig gemacht, um mich bei ihm einzuschleimen, wusste ich doch, dass er ein sehr pragmatischer Mensch war. Er hat mich dann sehr intensiv angesehen und mir erklärt, dass jede Pflanze eine eigene Art hat, einen Charakter, um nicht zu sagen eine Seele, und erst, wenn ich anfange, darauf einzugehen, könne ich ein guter Gärtner werden. Viele Gärtner im Erwerbsgartenbau säen nach dem Mond aus, oder pikieren, oder düngen nach dem Kalender, und es hilft. Bei vielen Gärtnern würde das den Betriebsblauf stören, also tun sie's nicht, und haben auch Erfolg, vielleicht auf einer anderen Basis.
Das gesunde Gärtnergefühl, "Geh auf die Bedürfnisse der Pflanze ein!", ist wichtiger als ein Kalender oder ein Dogma. Irgendwann spürst Du den richtigen Moment, und Deine Saat wird toll. Wenn es Dir besser geht bei der Arbeit merken die Pflanzen das, und wenn's Dir bei Vollmond besser geht, merken die's auch. Viele Gärtner lassen Musik im Gewächshaus laufen, dauernd. Und die Pflanzen wachsen besser. Und bei Mozart besser als bei Hardrock. Vielleicht weil die Pflanzen Mozart lieber mögen, vielleicht weil die meisten Gärtner bei Hardrock aggressiver arbeiten, ich weiss nicht.
Wenn Du die Zeit dazu hast und Dich besser fühlst, arbeite nach dem Mondkalender! Oder spiel ihnen Debussy vor! Ich habe einmal sechzehn große Eiben gepflanzt, jede über tausend Euro groß, Prestigeobjekt mit großem Karrierekillerpotential. Drei davon fingen sofort an zu vertrockenen, und bei stärkerem giessen wären alle verfault. Also habe ich meine Hände auf jede gelegt und für sie gebetet: "Großer und mächtiger Gott, beschütze diese drei Pflanzen und lasse sie nicht sterben, bitte." Jetzt habe ich eine Anlage mit sechzehn großen Eiben, und drei davon sind besonders groß...


Hallo Lirio

Bin auch deiner Meihnung,das man sich in die Pflanze hineinfühlt und so zusagen nach dem Bauchgefühl arbeitet.Finde übrigens gut mit dem Gebet,den ich meine,jede Pflanze hat auch eine Seele wie wir Menschen!Man soll mit guten Gedanken an die Planzen herantreten,es funktioniert tatsächlich.Ich rede mit jeder Pflanze und habe bis jetzt gute Erfolge damit erzielt.Ich denke mir,du hast deine Berufung gefunden! Viel Spass noch in deinen Beruf

Liebe Grüsse
blumenelfe :blumen:


Also ich habe das Buch " Vom richtigen Zeitpunkt" seit 1990 und richte mich in vielen Dingen danach , aber eben aus nun 16 jähriger Erfahrung weis ich ,dass es schon eine Bewandnis hat und ich schaue immer nach was wir gerade für einen Tag haben wenn es um ernstere Sachen geht ---die Anwendung ist ja weitreichend

Ich bin überzeugte "Mondlerin "

:wub:

Grüssle Soly

Tante Edit meint . Lirio hat ja auch recht ,denn wenn ich mich mit den Pflanzen liebevoll beschäftige gehe ich ja auch auf sie ein
das tue ich auch --aaaber würde ich niemals bei Vollmond Hecken schneiden oder einen Baum zurückschneiden , das mach ich im letzten Drittel des abnehmenden Mondes oder an Neumond und hier in Spanien im Februar

Bearbeitet von solylevante am 03.04.2006 17:57:30


Ich bin für "was haltet ihr davon?". :pfeifen:


Zitat (chilli-lilli @ 03.04.2006 - 18:05:01)
Ich bin für "was haltet ihr davon?". :pfeifen:

und ich für ---halte dagegen rofl

Was Lirio da schreibt, klingt ja fast wie ein Märchen.

Ich habe allerdings ähnliches auch erlebt.
Seitdem spreche ich mit "meinen" Pflanzen u nd, so wie die meisten bei uns aussehen, scheinen sie mich zu verstehen.

Ob für solche Erlebnisse allerdings das Arbeiten nach dem Mondkalender nötig
ist, kann ich nicht sagen.

Vielleicht ist ja ebenso wichtig, im Einklang mit der Natur zu handeln ... .


Was Lirio da schreibt, ist gar nicht so weit hergeholt, sondern uralte Gärtnerweisheiten.
Es ist schon was dran, und hat viel mit "Natur-Einklang" zu tun, ganz recht! :blumen:

Manche Leute haben ihr ganzes Alltagsleben auf den Mondkalender eingestellt, in der Regionalzeitung meiner alten Heimat erscheint täglich die Rubrik "Mondklender" mit Hinweisen, ob man an diesem Tag Haare waschen, Pflanzen düngen oder Fußbäder machen soll, oder doch besser Salat pikiert, gegen Schädlinge spritzt oder zum Frisör sollte.

Das finde ich, ganz ehrlich gesagt, doch bissel übertrieben, aber gie Grundsätzlichkeiten im Garten- zB. bei zunehmendem Mond pflanzen, düngen, Stecklinge schneiden (Vermehrung) und bei abnehmendem Mond Unkraut ziehen, gegen Schädlinge behandeln und sowas, die versuche ich schon einzuhalten, weil da echt was dran ist.
:blumen:


Ich find's interessant, hab aber einfach nicht die Disziplin und auch die Zeit, mich an den Mondkalender zu halten beim gärtnern. Meistens gärtnere ich sowieso eher viel zu wenig, den Hauptteil im Garten macht mein armes Schwesterchen. Aber ich spreche mit meinen Rosen. Hat sich irgendwie so eingebürgert, keine Ahnung warum ich das tue, ich spreche auch mit Kuchenteig oder PC oder oder Nägeln, die nicht in die Wand wollen, eigentlich mit allem und jedem... -_- Jajaja, ich weiss, bin etwas :wacko: , aber was soll's, schaden tut's nichts. GöGa, Schwesterlein und Chef sind meine Murmeleien mittlerweile gewöhnt.

Schnegge

P. S. Werde mir heute mal meine Antike 89 vornehmen. Was soll das, in den letzten Jahren wollte sie einfach nicht wachsen. Seit ich das allumwuchernde Geissblatt über ihr entfernt habe, wächst sie wie irre, aber blühen mag sie dieses Jahr anscheinend nicht. Ihre Schwestern nebenan blühen sich gerade halb tot. Vielleicht mag sie etwas Rosendünger? Muss sie mal fragen was sie vor hat..... :unsure:


Mondkalender, seine Wirkung und Extras für 2006 ( für Haare, aber die wachsen ja auch :wub: )
http://www.c-rieger.at/mondkalender.htm

Bearbeitet von Chilly am 19.06.2006 13:58:33


Da die früher nicht so doof waren, und ihr Geld der chem. Industrie schenken wollten, haben sieh halt MIT DER NATUR gearbeitet.

Natürlich funktioniert es.

Einfach mal testen.


der Link ist besser GÄRTNERN nach dem Mondkalender
http://www.wdr.de/tv/q21/539.0.phtml


Zitat (Ingeborg @ 19.06.2006 - 14:03:22)
Da die früher nicht so doof waren, und ihr Geld der chem. Industrie schenken wollten, haben sieh halt MIT DER NATUR gearbeitet.

Natürlich funktioniert es.

Einfach mal testen.

Das müssen dann wirklich viele getan haben, sonst wäre die chemische Industrie nicht so reich geworden... :P


Kostenloser Newsletter