kirschmarmelade


ich habe nach rezept die kirschen vorbereitet. mit gelierzucker 2:1 , aufgekocht nach rezept und dabei scheinbar einen fehler gemacht, denn heute, nach 3 wochen, ist die masse immer noch nicht fest. wie kann ich retten ? mit maizena mischen und nochmals aufkochen ? zucker möcht ich nicht nochmal nehmen, die masse ist ziemlich süss. kann mir jemand helfen ? danke, leute, im voraus.

Bearbeitet von haddl123 am 06.07.2018 22:09:44

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Hallo haddl 123, ich würde die Marmelade mit
Unbedingt die Gelierprobe machen.

War diese Antwort hilfreich?

hallo, P.L., danke für den vorschlag. zitronensäure krieg ich vermutlich in der drogerie, oder ? und die anwendung vermutlich auf dem etikett erklärt. :wallbash: was ist unter gelierprobe zu verstehen ?

Bearbeitet von haddl123 am 06.07.2018 22:13:23

War diese Antwort hilfreich?

Ich würde eher Apfel-Pektin hinzufügen und nochmals aufkochen.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (haddl123 @ 06.07.2018 22:12:36)
was ist unter gelierprobe zu verstehen ?

Du nimmst ein wenig von der Marmelade auf einen Teller, also 1 Teelöffel etwa, wenn das abgekühlt ist siehst du ob die Marmelade schon fest genug ist.
Damit das abkühlen schneller geht stelle ich den Teller in den

Bearbeitet von JUKA am 06.07.2018 22:25:28
War diese Antwort hilfreich?

Wenn Zitronensäure kleine Beutel ,Größe wie Backpulver und auch dort im Regal zu finden
Wegen der Gelierprobe schau mal im Internet z.B. Chefkoch nach.

War diese Antwort hilfreich?

Die Gelierprobe natürlich vor dem Befüllen der Gläser machen.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (viertelvorsieben @ 06.07.2018 22:21:17)
Ich würde eher Apfel-Pektin hinzufügen und nochmals aufkochen.

Ich schließe mich an.
War diese Antwort hilfreich?

an alle antworterinnen:
DANKE !!! MORGEN KAUFE ICH SOFORT DIE ZUTATEN UND DANN MACH ICH AUCH NOCH;VOR DEM BEFÜLLEN DER GLÄSER,DIE GELIERPROBE: WENN ALLES KLAPPT; MACH ICH DAS IM NÄCHSTEN JAHR NOCHMALS :pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?

Falls du an unreife Äpfel kommen kannst dann nimm diese. Da ist viel Pektin drin.

War diese Antwort hilfreich?

Oder einfach Gelatine.

War diese Antwort hilfreich?

an gelatine hab ich auch schon gedacht, aber ich weiss nicht, wie das angewendet wird.
lg gemi

War diese Antwort hilfreich?

hay, ich war heuit in drei LM geschäften, =was issn des ?eine drogerie: wird sehr selten verlangt, hawe ma nit mehr...

War diese Antwort hilfreich?

Ich würde mich an Apfel-Pektin halten, schau mal ob du das bekommst

Apfelpektin

War diese Antwort hilfreich?

"Einmachhilfe" von DrOetker ... gibt es in jedem Supermarkt ... das nehme ich immer :)

War diese Antwort hilfreich?

"Gelierfix" / "Optipekt" von Dr. Oetker mit ein bisschen Zucker gut vermischen, in etwas Wasser oder Obstsaft anrühren, dann gut in die erwärmte Kirschmarmelade rühren. Zitronensäure (gibt´s in kleinen Tütchen als Pulver, man kann aber auch die flüssige in den gelben Plastikzitronen nehmen) nicht vergessen! Nach Vorschrift der Gelierhilfe kochen.
Kirschen - vor allem Süßkirschen - haben oft nicht genügend Eigensäure, damit das Gelieren gelingt, da muss man mit Zitronensäure nachhelfen. Gutes Gelieren klappt nur mit einem ausgewogenen Verhältnis zwischen gelierendem Stoff (meist Pektin), Zucker und Säure.

Gelatine würde ich nicht nehmen, das Ergebnis ist nicht sehr lange haltbar!
Außerdem: wer will schon Wackelpudding auf dem Frühstücksbrötchen haben?

Bearbeitet von whirlwind am 07.07.2018 20:17:49

War diese Antwort hilfreich?

Mir ist es mit meiner Kirschmarmelade ebenso ergangen. Als die Gelierprobe nicht fest wurde ,da habe ich 3Beutel mit Zitronensäure genommen und alles noch einmal aufgekocht und es hat gut geklappt.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (bienerli @ 08.07.2018 12:23:17)
Mir ist es mit meiner Kirschmarmelade ebenso ergangen. Als die Gelierprobe nicht fest wurde ,da habe ich 3Beutel mit Zitronensäure genommen und alles noch einmal aufgekocht und es hat gut geklappt.

:daumenhoch: :daumenhoch:
War diese Antwort hilfreich?

hay bienerlie, 3 beutel, bei welcher marmeladenmenge ? oder steht die mischung auf den beuteln ?
vorab danke :applaus:

War diese Antwort hilfreich?

Ich mache meine Marmelade mit Süßstoff, da ich Diabetes habe, und Gelfix 3 :1 von Dr. Oetker oder von Ruf 3 :1 Unser Gelierfix wenn ich es bekomme.
Ich füge bei jeweils 1 Kilo Obst oder 1l Fruchtsaft bei Gelee 1 Beutel Dr. Oetker Zitronensäure hinzu und lasse das aufkochen.
Lt. Beschreibung entsprechen die in einem Beutel enthaltenen 5g Zitronensäure110ml (etwa 9 Esslöffel) frischem Zitronensaft.
Das funktioniert seit Jahren immer.

Tipp zur Gelierprobe so stehts bei Ruf auf dem Päckchen: Für eine Gelierprobe 1-2 Teelöffel vom heißen Kochgut auf einen Teller geben. Sollte die Gelierprobe nicht fest werden, etwas Zitronensaft oder -säure hinzufügen und erneut aufkochen.
Ich kühle meinen Teller auch immer vorher im Eisfach oder Kühlschrank dann sieht man schneller ob es fest wird.

Wie in einem anderen Kommentar schon erwähnt ist die Zitronensäure in kleinen Tütchen verpackt wie Vanillinzucker oder Backpulver. Kannst ja mal bei Google schauen unter Dr. Oetker Zitronensäure.
Das ist keine Werbung von mir nur eben ein Erfahrungswert.

Viel Erfolg :sabber:

War diese Antwort hilfreich?

Dieses Jahr sind bei uns die Früchte durch die große Trockenheit saurer als sonst. Deshalb habe ich Sauerkirschmarmelade aus 800 g pürierten Sauerkirschen und ungefähr 120 g zerdrückter Banane sowie Gelierzucker gekocht. Ich habe schon vor Jahren festgestellt, je saftiger die Früchte sind, lieber weniger Früchte als angegeben nehmen. Der Grund: wenn man nur Saft nimmt, soll man nur einen 3/4 Liter nehmen ( für Gelee), bei ganzen Früchten 1 kg (oder 1000 ml). Auch ich musste schon die Erfahrung machen, das die Marmelade nicht fest wurde. Um sicher zu gehen, immer Gelierprobe (für Anfänger: Untertasse in den Kühlschrank, heraus nehmen, etwas heisse 1/2 TL Marmelade darauf - geliert dadurch am schnellsten) und man sieht das Ergebnis.
Vielleicht hilft dieser Tipp. Gutes Gelingen, weiterhin!

War diese Antwort hilfreich?

röschen, ich probiers nochmal.
vg
gemi

Bearbeitet von haddl123 am 08.07.2018 22:08:13

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Agnetha @ 07.07.2018 18:21:38)
"Einmachhilfe" von DrOetker ... gibt es in jedem Supermarkt ... das nehme ich immer :)

Ich glaube, Dir ist ein Fehler unterlaufen: "Einmachhilfe" dient beim Einkochen dem besseren Haltbarmachen von Obst und Gemüse, es hilft nicht beim Gelieren.
Für Marmeladen, Konfitüren und Gelees nimmt man Gelierhilfen wie Optipekt (von Dr. Oetker) oder vergleichbare Pülverchen (z.b. von "Ruf").
War diese Antwort hilfreich?

Wenns Zitronensäure sein soll - ich hab sie aus der Apotheke.

War diese Antwort hilfreich?

hay, müllerin, danke für die info. ich habs schon in diversen märkten ohne erfolg versucht.
lg
gemi

Bearbeitet von haddl123 am 11.07.2018 19:08:58

War diese Antwort hilfreich?

Bei uns gibt es Zitronensäure bei Kaufland, Netto, Edeka, Rewe, zeitweise auch bei lidl, norma und aldi.
Gib " Dr. Oetker Zitronensäure (25 g) - 4000521701215 " mal in Deiner Suchleiste ein, dann siehst Du die Päckchen wie sie aussehen und Du findest sie evtl. leichter.

War diese Antwort hilfreich?

Die kleinen gelben Plastikzitronen gibt´s in jedem Supermarkt, sie enthalten Zitronensäure in Wasser gelöst.

War diese Antwort hilfreich?

ich denke mal , ich bin zu spät ?
Gelierprobe einfach machen : ein Glas mit kaltem Wasser . Da hinein ein paar Tropfen der heißen Marmelade/Gelee geben . Sinkt sie im Tropfen nach unten , ist sie fest genug . Fließt sie auseinander , noch zu dünn .
Wünsche trotzdem gutes Gelingen weiterhin .

War diese Antwort hilfreich?

hay, schnuff ♥,
für gute ratschläge und zum denken ist es nie zu spät.
ich habe mittlerweile zweimal aufgekocht, ohne erfolg, die masse ist immer noch flüssig. ich hab daraus gelernt, man kann nicht alles. die masse werde ich vermutlich als fruchtzusatz mit sprudel geniessen und die marmelade neu kaufen.

ALLEN,DIE MICH BERATET HABEN,
DANKE ICH VON GANZEM HERZEN


:ichgebauf: :winkewinke:

Bearbeitet von haddl123 am 13.07.2018 14:34:43

War diese Antwort hilfreich?

Vielleicht das nächste mal die Kirschmarmelade 1:1 kochen ? 1kg Frucht und 1kg Gelierzucker ? Bei dieser Mischung ist mir bis jetzt jede Marmelade außer letztens Traubengelee fest geworden . Falls zu süß , einfach dünn aufs Brot oder Brötchen oder mit Quark drunter probieren . Es gibt aber auch von z.B. Nord oder Südzucker gute und interessante Ratgeber fürs einkochen und Marmelade kochen . Darin ist der gesammte Ablauf beschrieben und spannende Infos über Obst und Obstgemüse (z.B. Rhabarber).

Jetzt bei den Kirschen sind die Äpfel noch nicht richtig reif . Einige waschen , entkernen , mit Schale ! klein schneiden und mitkochen . Je unreifer , des so besser . Du schmeckst hinterher die Äpfel nicht raus . Trotzdem weiter gutes Gelingen und nicht zu sehr ärgern .

War diese Antwort hilfreich?

SCHNUFF: *schäm* :augenzwinkern: :bigboss: und dafür schick ich dir :blumenstrauss: bis zum nächsten mal :jupi: :schmatzer:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Schnuff @ 13.07.2018 02:53:28)
ich denke mal , ich bin zu spät ?
Gelierprobe einfach machen : ein Glas mit kaltem Wasser . Da hinein ein paar Tropfen der heißen Marmelade/Gelee geben . Sinkt sie im Tropfen nach unten , ist sie fest genug . Fließt sie auseinander , noch zu dünn .
Wünsche trotzdem gutes Gelingen weiterhin .

Zu spät, nein nicht für mich. Das kannte ich noch nicht und wird demnächst so gemacht.
I
War diese Antwort hilfreich?

JUKA , Hadd1123 : Danke Euch beiden für die positive Rückmeldung . Freue mich dass ich helfen konnte .
LG

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (JUKA @ 13.07.2018 18:00:12)
Zu spät, nein nicht für mich. Das kannte ich noch nicht und wird demnächst so gemacht.
I

ich auch ... Danke für diesen nützlichen Zusatztip :blumen:
War diese Antwort hilfreich?