Backhilfe


Da ich Küchentechnisch nicht allzu versiert bin habe ich mir einen Kuchenbäcker zugelegt. Mein Gedanke war - fertige Kuchenmischung mit etwas Flüssigkeit vermischen, ab in den Kuchenbäcker und dann auf den Teller - leider erfordern alle Fertigmischungen noch Butter, Ei und dgl. anderes. Gibt es eine Fertigmischung die nur mit etwas Flüssigkeit angerührt werden muss und ohne weiteren Aufwand verarbeitet werden kann?

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Meinst Du dieses Ding? http://mobile.unold.de/#/category/41/product/48325

Das zufügen von butter und Eiern ist doch kein Kunststück. Wenn du Milch beischütten kannst, kriegst du das auch hin.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat
Gibt es eine Fertigmischung die nur mit etwas Flüssigkeit angerührt werden muss und ohne weiteren Aufwand verarbeitet werden kann?

Möchte nicht wissen, wie das dann schmeckt, vermutlich fährst du mit dem fertigen, abgepackten Kuchen vom Discounter besser.

Mir fallen dazu nur nur diese Tassenkuchen ein, die werden tatsächlich nur mit Wasser o.ä. angerührt und kommen dann in der Tasse in die Micro. Hab ich aus Neugier mal ausprobiert, aber das Ergebnis war so, dass ich mir lieber ein Yes-Tortie kaufen würde.

Ich würde alle zusätzlichen Zutaten einzeln bereitstellen, d.h. Butter auf einem Teller abwiegen, Eier in eine Tasse oder ein Glas schlagen (dann kann man ggf. noch Schalenreste rausfischen, wenn das Aufschlagen misslingt), Flüssigkeit abmessen. Dann kannst du beim Rühren ganz bequem danach greifen und nach Anleitung der Fertigmischung zufügen. Eigentlich kann da nix schiefgehen, zumindest nicht mehr, als wenn alle Zutaten schon drin wären.
War diese Antwort hilfreich?

Meine Oma hat immer gesagt: "Was Du nicht kannst, kannst Du lernen!"
Ich sage: "Versuch macht kluch!"
Das gilt auch fürs Backen!
Es macht doch ungemein zufriedener, wenn etwas, das man sich selbst nicht zugetraut hat, dennoch gelungen ist und -wie im Fall des selbstgebackenen Kuchens- auch noch besser schmeckt, als all das Fertig- und Halbfertigzeug.

Es gibt Anfänger- Koch-und Backbücher, in denen jeder Schritt genau beschrieben ist, sogar für Kinder, die die Maße noch nicht kennen (Tassen-Koch- und Backbuch). Wenn Fünfjährigen damit ein leckerer Kuchen gelingt, dann ist doch ein Erwachsener damit nicht überfordert ?

War diese Antwort hilfreich?

Sorry, ich glaub, ich bin im falschen Film.
Butter und Ei, evtl. Öl, zufügen soll ein Problem sein?
Wie machst du ein Spiegelei oder schmierst Brot?
Wenn dir das schon zuviel ist, dann Kauf dir besser, wie Victoria schon schrieb, für 1,80€ einen fertigen Rührkuchen.
-kopfschüttel-

War diese Antwort hilfreich?

Du machst es dir doch schon so einfach wie es nur geht, was willst du mehr :D
Ich kenne auch nur diese Mischungen wo man noch Ei usw dazu geben muss. Aber vielleicht kannst du dich das nächste Mal im Supermarkt einfach etwas besser umschauen.

In meinem Fall war es so, dass ich mir auch unterschiedliche Informationen gesucht habe wie ich mir das backen einfacher gestalten kann.
Habe bei*** Link wurde entfernt *** einen Hörnchenautomaten gefunden, das Teil ist einfach der Hammer und super leicht auch zu bedienen.

Man kann sich aber auch genauso online umgucken..also viel Erfolg :D

War diese Antwort hilfreich?

@ Petyr: Mit den Backautomaten bzw. Hörnchenautomaten ist aber noch kein Teig angerührt! Ich entnehme der Anfrage, dass dies das "Problem" des TE ist. Wer sich noch nicht mal zutraut, unter eine Fertigbackmischung ein Ei bzw. Milch oder Fett zu rühren, dem wird auch mit noch so feinen Backautomaten nicht zu helfen sein, die -der Name sagt es schon- sind ausschließlich fürs Backen da, nicht fürs Teiganrühren!

Es gibt in den Kühlregalen von Supermärkten Fertigteige, die braucht man gar nicht mehr anzurühren, die sind sogar auf Backpapier schon ausgerollt.
Nimmt man einen Hefeteig, legt ihn auf ein Backblech oder in eine Springform, streut Butterflöckchen drauf und Zucker, eventuell noch ein paar Mandelblättchen, hat man den besten Butterkuchen. Den Aufwand, die Butter in Flöckchen zu zerteilen, wirst Du wohl schaffen, Zucker ist in der Regel streufähig und blättrig geschnittene Mandeln gibt es fertig zu kaufen.
Einen Mürbeteig kann man mit Obst (Äpfel, Zwetschgen) belegen, etwas Zucker drüber, backen.

Oder Du kaufst einen Fertigboden (Gebäckabteilung von Supermärkten) verteilst Schlagsahne darauf, belegst es mit Obst - fertig. Da brauchst Du noch nicht mal zu backen!

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Cambria @ 22.07.2018 10:08:56)

Das Teil hat bestimmt ein Mann erfunden :D Unfassbar, was es so alles zu kaufen gibt :wacko:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (whirlwind @ 25.07.2018 12:22:04)
Nimmt man einen Hefeteig, legt ihn auf ein Backblech oder in eine Springform, streut Butterflöckchen drauf und Zucker, eventuell noch ein paar Mandelblättchen, hat man den besten Butterkuchen. Den Aufwand, die Butter in Flöckchen zu zerteilen, wirst Du wohl schaffen, Zucker ist in der Regel streufähig und blättrig geschnittene Mandeln gibt es fertig zu kaufen.
Einen Mürbeteig kann man mit Obst (Äpfel, Zwetschgen) belegen, etwas Zucker drüber, backen.

Coole Ideen :daumenhoch:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Sammy @ 26.07.2018 08:43:53)
Coole Ideen :daumenhoch:

Über das "Rezept" für den einfachen Butterkuchen hab ich auch gestaunt. Hab es gleich meinem Mann
vorgelesen.
Werde ich mal ausprobieren. Und wenns nicht klappt, war der Verlust nicht so groß.
War diese Antwort hilfreich?

Das Teil gab es für 19 EURO als Sonderangebot im Internet. Gesehen - nicht groß überlegt ;) - gekauft. Habe jetzt ein nettes Geschenk :)

War diese Antwort hilfreich?

Mal schauen, ob sich der Beschenkte freut. :pfeifen:

Und wie backst du nun deinen Kuchen?

War diese Antwort hilfreich?

das muss ich meinem Chef zeigen ... Konditormeister in der dritten Generation ... der haut mich :P


ich bin total fasziniert von dem Gerät :smoke:

War diese Antwort hilfreich?

Mir gefällt das Teil auch. Wenn jemand keinen Backenofen hat, ist es doch ideal. :)

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (viertelvorsieben @ 26.07.2018 21:12:26)
Mir gefällt das Teil auch. Wenn jemand keinen Backenofen hat, ist es doch ideal. :)

Ich kenne nur eine Familie die keinen
War diese Antwort hilfreich?

Gerade bei jungen Leuten kommt es schon vor, dass sie noch nicht so gut ausgestattet sind, in der ersten Wohnung/im Studentenwohnheim etc. Allerdings weiß ich nicht, ob dort dann Platz für so einen Schnickschnack ist.

Insgesamt finde ich sowas nicht wirklich optimal. Ich kenne dieses Teil nicht, aber diese Muffin-Maker für Cake Pops. Das ist in etwa das gleiche Prinzip, nur für eine andere Form.
Funktioniert schon, aber wenn man die Teigmenge nicht gut einschätzt, wird das Ergebnis auch nicht gut. Im Backofen können die Muffins bzw. der Kuchen aufgehen, so viel sie wollen. Wenn man mal einen Tick Teig zu viel reingetan hat, wird der Kuchen eben höher. In eine Form gepresst ist irgendwann Schluss, dann bekommt man ggf. kompakte kleine Kugeln anstelle von lockerem Kuchen, wenn es zu viel Teig war, oder es läuft aus etc. Außerdem ist es schwierig einzuschätzen, wann der Kuchen fertig ist. Öffnet man zu früh, macht man ihn ggf. kaputt, öffnet man zu spät, ist er ggf. trocken bis dunkel.

Kann man alles einschätzen lernen, ausprobieren und austüfteln, und dann funktioniert das wahrscheinlich auch. Aber anders ist es mir persönlich schon lieber und ich denke, dass auch für Anfänger, die sich vor simplen Zutaten scheuen, die traditionelle Art einfacher ist.

Die etwas zu dunkle Oberseite ist sogar auf dem Werbebild zu sehen, obwohl man sich da bestimmt viel Mühe gegeben hat, es hübsch in Szene zu setzen.

War diese Antwort hilfreich?

Guten Morgen
Ich glaube, dem Postersteller geht es nicht unbedingt um die technischen Ausführungen des Butter und Eizufügens, ich denke, es geht eher um die Vorräte....als Junggeselle hat Mann zwar Lust auf Kuchen, aber kaum Eier und Butter Zuhause...
Das ist meine Auslegung des Postes
Elke

War diese Antwort hilfreich?

ein Mann, der nichtmal Eier und Butter zuhause hat wird auch noch eine ganze Weile Junggeselle bleiben ... :ph34r:

War diese Antwort hilfreich?

Ich glaube eher, dass Frederic das Problem hat, dass er kein Rührgerät hat. Ein Pulver mit Wasser mischen geht notfalls noch mit einem Löffel, aber für einen Teig braucht man mindestens ein einfaches Rührgerät. So ein Handrührgerät gibt es aber schon für wenig Geld. Es braucht auch nicht viel Platz da die Rührbesen zum Rausmachen sind (also auch in einer Miniküche möglich).
Für absolute Rührkuchenfans ist das Teil das ich nicht kannte vielleicht gar nicht schlecht - ich denke es braucht weniger Energie als ein großer Ofen. Und wenn man sonst alles auf dem
Ich kannte das Teil übrigens auch nicht und werde es mir sicher auch nicht zulegen.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Lesemuffele @ 30.07.2018 14:30:15)
Ich glaube eher, dass Frederic das Problem hat, dass er kein Rührgerät hat. ...

Frederic schrieb, dass er küchentechnisch nicht versiert ist. Er scheut sich Butter, Eier usw. zusammenzurühren und sucht deshalb die ominöse Fertigbackmischung für seinen noch ominöseren Kuchenbäcker. ;)

Eigene Meinung: man braucht weder eine Fertigmischung noch das Ding zum Kuchenbacken. Es sei denn, es ist kein Backofen vorhanden, dann hätte ich noch ein wenig Verständnis für das Teil.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (
...Es sei denn, es ist kein Backofen vorhanden, dann hätte ich noch ein wenig Verständnis für das Teil.

und selbst dann würde ich mir eher einen Minibackofen zulegen als so ein unpraktisches Teil, was nur eins kann ...
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Binefant @ 30.07.2018 15:18:28)
und selbst dann würde ich mir eher einen Minibackofen zulegen als so ein unpraktisches Teil, was nur eins kann ...

Ja, deshalb ein wenig Verständnis. :D Der Rest des Verständnisses ist dann bei Alternativen gelagert. Bei einem Minibackofen zum Beispiel. :)

Stelle mir gerade vor, ich müsste immer in diesem Ding einen Kuchen backen. Entweder würde er mir irgendwann aus den Ohren rauskommen oder ich würde Halluzinationen bekommen, wenn ich das Ding und/oder den Kuchen von Weitem sehe... :D

Bin mal gespannt, ob sich der TE nochmal meldet. Vielleicht packt ihn ja doch noch das Interesse am "Richtigbacken".
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Wecker @ 30.07.2018 15:30:44)
Ja, deshalb ein wenig Verständnis. :D Der Rest des Verständnisses ist dann bei Alternativen gelagert. Bei einem Minibackofen zum Beispiel. :)

Stelle mir gerade vor, ich müsste immer in diesem Ding einen Kuchen backen. Entweder würde er mir irgendwann aus den Ohren rauskommen oder ich würde Halluzinationen bekommen, wenn ich das Ding und/oder den Kuchen von Weitem sehe... :D

Bin mal gespannt, ob sich der TE nochmal meldet. Vielleicht packt ihn ja doch noch das Interesse am "Richtigbacken".

vielleicht ist ja der Herrmann, Siegfried oder Robert dafür geeignet :pfeifen: :mussweg:
War diese Antwort hilfreich?

Die Drei... :wacko: Die verfolgen einen auch hin und wieder... rofl

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Binefant @ 30.07.2018 15:32:05)
vielleicht ist ja der Herrmann, Siegfried oder Robert dafür geeignet

:ichversteckmich:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Binefant @ 30.07.2018 15:18:28)
... als so ein unpraktisches Teil, was nur eins kann ...

so einen hatte ich auch mal daheim :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Binefant @ 30.07.2018 15:32:05)
vielleicht ist ja der Herrmann, Siegfried oder Robert dafür geeignet  :pfeifen:  :mussweg:

das sind doch der Agnetha ihre Lieblinge rofl :hihi: ( aber danach kommt gleich ihr Hasi) :wub: :hihi:

und schon isse da :sarkastisch:

Bearbeitet von Villö am 30.07.2018 15:45:37
War diese Antwort hilfreich?

:hihi:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Agnetha @ 30.07.2018 15:43:37)
so einen hatte ich auch mal daheim :pfeifen:

rofl rofl rofl
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Agnetha @ 30.07.2018 15:42:55)
:ichversteckmich:

:trösten: tschullijung ..... *schäm*
War diese Antwort hilfreich?

Meine große Schwester hatte früher auch so ein Teil
Habe mich oft daran verbrannt, weil es natürlich sehr heiß wurde. :(
War diese Antwort hilfreich?

Es scheint mir nicht ganz untypisch für einen Mann zu sein, dass er das Problem mit technischem Equipment (zur Not auch völlig überdimensioniertem) anzugehen versucht.
Es geht aber durchaus ohne, man muss nur bereit sein, Hirn und Hände einzusetzen!

War diese Antwort hilfreich?