Türe einhängen!


wie kann ich einfach meine Türen einhängen, habe immer das Problem das
ich oben und unten die beiden Türen angeln nicht gleichzeitig treffe und meine
Türe so schwer ist.
wer kennt einfaches Hilfs mittel dazu?


0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Eine zweite Person! Einer guckt unten, einer oben. :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

alte Hausschuhe anziehen, Tür kurz vor der richtigen Stelle abstellen. Tür (nicht zu schwungvoll) auf den Fuß stellen, vorne kurz hinter den Zehen. Langsam vor schlurfen, bis das untere Scharnier einigermaßen trifft. Mit den Händen Tür am oberen Scharnier ausrichten, Fuß langsam unter der Tür vorziehen und beide Scharniere dabei kontrollieren.
Mit etwas Übung klappts ohne Aua :D

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (chris35 @ 22.07.2018 14:33:11)
alte Hausschuhe anziehen, Tür kurz vor der richtigen Stelle abstellen. Tür (nicht zu schwungvoll) auf den Fuß stellen, vorne kurz hinter den Zehen. Langsam vor schlurfen, bis das untere Scharnier einigermaßen trifft. Mit den Händen Tür am oberen Scharnier ausrichten, Fuß langsam unter der Tür vorziehen und beide Scharniere dabei kontrollieren.
Mit etwas Übung klappts ohne Aua :D

nach nee, dafür würde ich meine Zehen nicht hinhalten :heul: lieber mal den Herrn Nachbar um Mithilfe bitten :lol:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (chris35 @ 22.07.2018 14:33:11)
alte Hausschuhe anziehen, Tür kurz vor der richtigen Stelle abstellen. Tür (nicht zu schwungvoll) auf den Fuß stellen, vorne kurz hinter den Zehen. Langsam vor schlurfen, bis das untere Scharnier einigermaßen trifft. Mit den Händen Tür am oberen Scharnier ausrichten, Fuß langsam unter der Tür vorziehen und beide Scharniere dabei kontrollieren.
Mit etwas Übung klappts ohne Aua :D

Danke @chris, ich habe das jetzt an zwei leichten Fliegengittertüren ausprobiert. Da finde ich es noch komplizierter, weil die drei Scharniere haben. Aber es klappte ganz gut. So werde ich mich auch an die Zimmertüren wagen, wenn ich im Herbst sämtliche Zargen streiche :)
War diese Antwort hilfreich?

Was wollen wir wetten, dass einer der nächsten Posts gaaaanz zufällig weiß, dass Produkt XYZ doch ganz ganz toll dafür geeignet wäre? Vielleicht das Ding aus „Höhle der Löwen“?

War diese Antwort hilfreich?

Fuss drunter kenne ich auch. Hat mein Vater immer so gemacht.
Mit Hilfe ist natürlich besser.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Arjenjoris @ 22.07.2018 19:40:33)
Mit Hilfe ist natürlich besser.

Kommt aber auch auf die/den jeweilige/n Helfer/in an. Ich hatte da schon so Situationen, da wäre dann doch der eigene Fuß die bessere Wahl gewesen :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?

ich nehm auch immer den Fuß zu Hilfe, zum halten und ausbalancieren - bisher ohne aua.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Schokoräubärin @ 23.07.2018 00:06:42)
Kommt aber auch auf die/den jeweilige/n Helfer/in an. Ich hatte da schon so Situationen, da wäre dann doch der eigene Fuß die bessere Wahl gewesen :pfeifen:

😂🙈
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (HörAufDeinHerz @ 22.07.2018 19:15:33)
Was wollen wir wetten, dass einer der nächsten Posts gaaaanz zufällig weiß, dass Produkt XYZ doch ganz ganz toll dafür geeignet wäre?

Ich nehme da zwar auch immer den Fuß zu Hilfe, aber es gibt tatsächlich Einfädelhilfen, evtl. zu kaufen oder jedenfalls zu basteln:

Ein Metall- oder Kunsttoffrohr, das der Länge nach aufgeschnitten ist, auf den Zapfen oben am Türrahmen aufsetzen und die Türe oben ins Rohr reinfädeln. Dann nur noch unten passend draufsetzen, oben kann es dabei nicht mehr groß daneben gehen. Das Rohr am Ende nach oben herausziehen. Das geht ja, weil es seitlich offen ist.

Sogar zum bequemen Halten der Türe habe ich mal eine tolle Erfindung gesehen. Das war eine Art Metallhaken mit einem Griff dran. Von oben gesehen etwa so:

-----
| <-Türkante hier mitsamt der ganzen Türe hier
-----
|
|
=========== Griff

Wenn man am Griff nach oben zieht, verkanten sich die kurzen Teile an Türe und man kann sie bequem halten. Diese kurzen Teile sollten am besten mit weichem Material ummantelt sein (Kunststoff oder Gummi), damit die Türe nicht beschädigt wird durch den Druck.
War diese Antwort hilfreich?

Ich war mal in meinem früheren Leben Schreiner(in) ^_^ (Claudia)
Also man nimmt einen Hammer legt ihn vor die Tür(breite) mit einem Abstand von ca 2 cm, nimmt ein Schraubendreher ,Spitze unter die Tür den Griff über den Hammer und man tritt auf den Schraubendreher Griff. Die Tür hebt sich nach oben und kann auf die Fitschen( Stifte) gesteckt werden.

War diese Antwort hilfreich?

Wenn der Schraubendreher das aushält, keine schlechte Idee. :D

War diese Antwort hilfreich?

Das mit dem Fuß ist eine gute Idee aber bei mir hat die Türe unten keinen Spalt und außerdem ist das Scharnier sehr klein. Schraubenzieher ist eine gute Idee, aber du mast denn Boden oder die Türe Kaput.

War diese Antwort hilfreich?

Nee. Macht man nichts kaputt. Es kann z.B ein Bierdeckel unter die Spitze des Schraubendrehers gelegt werden (Zeitung usw.) Der Schraubendreher sollte natürlich dick genug sein.

War diese Antwort hilfreich?

Mag sein das man nix Kaput macht, aber ich habe eine neu teuere Schwere Türe mit außen Kunststoff, der kleinst Kratzer würde man sehen.

War diese Antwort hilfreich?

Du musst die Tür erst links und rechts greifen, vorsichtig anheben und halten (auf die Finger achten .-) ), dann möglichst schnell den Fuß unterschieben. Tür ausbalancieren und Fuß langsam rausziehen, Tür runterrutschen lassen. Fertig

War diese Antwort hilfreich?

Ringelstrumpf auch so geht es. Ab und zu habe ich auch den Fuß genommen. Mein Vorteil aber war, das ich Schuhe mit Stahlkappen getragen habe.Die Tür rechts und links greifen ist natürlich wichtig. Bin ich von ausgegangen.

Winski Ich habe so viele Türen eingestzt auch schwere massive Türen ohne eine zu zerkratzen.

War diese Antwort hilfreich?

Du hast viele Türen eingesetzt und kennst jeden Trick das ist gut, nur bei mir geht es nicht mit dem Fuß weil die Türe fast am Boden ist die Scharnierl sehr kurz sind denn Schraubenzieher Trick keine ich auch aber meie Türen sind sehr empfindlich und mache es unten kaputt. Ich bin dafür kein Anfänger ich mache bei mir in der Wohnung einmal im Jahr die Türen raus und und mache die Schanierl sauber und fette sie dann ein. Aushängen geht sehr rasch, aber einhängen.........

War diese Antwort hilfreich?

Quellekataloge, die dicken aus Papier ............ Unter die Türe legen............
So lange probieren, bis es passt - Türe fast einhängen und die Kataloge mit dem Fuß rausschieben.
Wahlweise alte Bücher:-)

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (SissyJo @ 29.07.2018 23:37:05)
Quellekataloge, die dicken aus Papier ............

Sind die nicht für diesen Zweck zu schade? Vielleicht haben die Dinger ja heutzutage schon Sammlerwert? :hmm:
War diese Antwort hilfreich?

Hallo😁 Leute beim Türeinhängen einfach Tür anheben, die Tür an den Fuß lehnen, so das man das untere Band trift.
Danach kann man sich voll auf das obere Band konzentrieren.
Bei 3-Teiligen Bändern erst unten Tür auf Band setzen, danach Stift rein.
Beim oberen Band Stift ins Band der Tür. Türband leicht verdrehen, danach die Tür zum Band führen. Türband beim einhängen gerade drehen》Tür wird angehoben.
Das funktioniert gegal bei welchem Gewicht.
Gruß ihr Tischlermeister

War diese Antwort hilfreich?

einen Fuß unter die Tür halten und wenn du eine 2. person hast dich dirgieren lassen

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Tischler wir Diskutieren von einer Türe in Deutschland nicht im Ausland. Bei uns kann man kein Scharnier Drehen und erst unten dann ober einsetzten, die müssen alle gleich einsetzt werden. Auch mit dem Fuß ist zwar eine sehr gute Idee, aber wenn man nur einige Zentimeter unten hat geht es nicht mit dem Fuß. Mit einer alten Türe gibt es mit dem Fuß keine Probleme, aber wenn man eine neue hat, geht auch der dünste Fuß nicht. Einen Stift gibt es nur bei der Eingangstüre nicht die Türen in der Wohnung.

Bearbeitet von winski am 12.10.2018 15:17:27

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (winski @ 12.10.2018 15:15:32)
Hallo Tischler wir Diskutieren von einer Türe in Deutschland nicht im Ausland. Bei uns kann man kein Scharnier Drehen und erst unten dann ober einsetzten,


falsch, ich kann meine drehen ... bitte also nicht verallgemeinern ;-)

Bearbeitet von Binefant am 12.10.2018 16:01:09
War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!

Zum Feedback!