Älteren Wohnwagen aufpeppen

Neues Thema Umfrage

Ich suche nach brauchbaren Ratschlägen, wie man einen älteren und etwas unmodernen Wohnwagen umstylen kann! Wie man z. B. die Schränke bzw. Türen richtig lackiert, oder wie man die Polster selbst neu beziehen kann. Aber auch, ob man einen Wohnwagen auch von außen neu anmalen kann und wie am besten!

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Hilfreichste Antwort

Um lose Polster neu zu beziehen, kann man die alten Bezüge vorsichtig an den Nähten auftrennen, diese Stoffstücke als Schnittmuster auf einem neuen Stoff benutzen - großzügige Nahtzugabe nicht vergessen! - und den neuen Stoff als Bezug zusammennähen. Alten Polsterinhalt durch eine noch offene Naht einfüllen, dann diese mit der Hand zunähen. Feste Polster überdeckt man mit dem neuen Stoff und tackert ihn auf dem Untergrund fest. Die hässlichen Tackernadeln kann man mit einer Borte überkleben.
Es lohnt sich die Mehr-Ausgabe für einen Stoff mit Elastananteil, so reißt nichts aus, falls man doch etwas knapp gemessen bzw. genäht hat.

Die Schrankfronten kann man neu lackieren, zuvor leicht mit feinem Schleifpapier anrauhen, dann den Schleifstaub gut abwischen und überlackieren. Möglichst lösungsmittelfreie Farben nehmen (auf Wasserbasis), damit nicht noch jahrelang ein Lösungsmittel ausdunstet.
Neue

Aus eigener Erfahrung noch ein Tipp: die Stauräume neigen, je älter der Wohnwagen wird, um so mehr zum Muffeln und damit auch das, was man darin unterbringt. Um den Wohnwagen tagsüber aufgeräumt zu haben, wird dann gerne das Bettzeug in dem Stauraum unter den Sitzbänken verstaut. Entweder man stellt in jeden noch so kleinen Stauraum einen Luftentfeuchter, den man auch regelmäßig wartet, oder man bringt das Bettzeug bzw. Textilien nicht in diesen Stauräumen unter. Sofern man einen Wohnwagen nicht dauerhaft nutzt, beheizt oder wenigstens lüftet (wer macht das schon?), sollte man während der Abwesenheit das Bettzeug nicht im Wohnwagen belassen, sonst schläft man beim nächsten Mal in feinstem Muff- und Modergeruch. Alternative wäre noch, die Textilien in Vakuumbeutel zu verpacken und zu lagern.


Was für ein Wohnwagen ist das denn? Und wie sieht er denn aus? ;) Glaube nicht, dass dir jemand da allgemeine Tipps geben kann, höchstens anhand eines praktischen Beispiels vielleicht samt Bildern ein paar Stylingempfehlungen.

Und was modern und cool ist, hängt ja doch ganz stark von deinem eigenen Geschmack ab.


Also um Tipps zu geben, muss man eigentlich nicht wissen, um was für einen Wohnwagen es sich handelt, allgemeine Tipps kann man auch so geben.


- Schränke etc kannst Du eventuell mit DC-Fix-Folie bekleben, Schrankklappen so weit als möglich ausbauen und die Fronten mit der Folie bekleben. Ausgebaut ist es einfacher, notfalls geht es aber aus im noch eingebauten Zustand.

- Polster kannst du möglicherweise neu beziehen mit einem neuen Stoff / neuen Muster etc, dazu muss man aber nähen können ;-), ich denke, hier wirst du bestimmt im Netz fündig, wenn Du nach Videoanleitungen guckst.

- Gardinen dann passend zum Polsterstoff nähen

- Bodenbelag müsste austauschbar sein, falls es ein PVC-Boden ist, kannst du ggfs auch einfach einen neuen Boden drüberlegen, denke ich

- von außen lackieren wird eher nicht gehen, denn die meisten Wagen sind beschichtet und das bekommt man nur schlecht haltbar lackiert. Da hilft wohl nur gut schrubben :-) ... okay, ich korrigiere mich, lackieren geht schon, guck mal hier ... wird aber wohl eine heiden Arbeit mit allem auseinanderbauen und so...

Viel Spaß beim aufhübschen :blumen:


Hallo Binefant, vielen Dank für Deine Bemühungen! Leider kann ich die Türen im Wohnwagen nicht bekleben, da sie keine ebene Fläche haben! Hätte ich vielleicht gleich sagen sollen .....Eigentlich suchte sich auch eine Art Anleitung, wie man vorgehen soll, wenn man seine Polster selbst beziehen will. Sorry, habe mich nicht deutlich ausgedrückt, meine Schuld! Auch die Außenhaut ist nicht eben, wollte den Wohnwagen von Außen auch nur teilweise farblich etwas umgestalten, nicht alles anmalen! Das mit der Außenhaut werde ich mir auf jeden Fall verkneifen, vielleicht ein schönes Motiv aufkleben oder so...Vorhänge nähen schaffe ich selbst, Gardinen kann man auch fertig kaufen, ich werde mir Gedanken machen...

LG von der Opernfreundin


Schau dich mal bei YouTube um. Da gibt es doch Anleitungen für so gut wie jedes Thema.


Zitat (Opernfreundin @ 25.07.2018 20:48:11)
Eigentlich suchte sich auch eine Art Anleitung, wie man vorgehen soll, wenn man seine Polster selbst beziehen will.

Hallo!
Was hast du denn für Polster? Ich habe die Sofas auf unserem Segelboot selbst bezogen. Es waren dunkelblaue, gut erhaltene Bezüge, mit
Ich wollte aber helle Bezüge, habe mir dann einen robusten hellen Stoff gekauft und den auf den anderen Stoff draufgenäht, um die gleichen Reißverschlüsse zu nutzen 😀 ich hatte keine Lust alles neu zu machen.

Da die Polster eine sehr eigene Form haben (sind halt der Schiffsform angepasst) wäre das auch nicht einfach gewesen.

My Webpage

Hier kannst du ein Foto sehen.

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 25.07.2018 22:44:09

Um lose Polster neu zu beziehen, kann man die alten Bezüge vorsichtig an den Nähten auftrennen, diese Stoffstücke als Schnittmuster auf einem neuen Stoff benutzen - großzügige Nahtzugabe nicht vergessen! - und den neuen Stoff als Bezug zusammennähen. Alten Polsterinhalt durch eine noch offene Naht einfüllen, dann diese mit der Hand zunähen. Feste Polster überdeckt man mit dem neuen Stoff und tackert ihn auf dem Untergrund fest. Die hässlichen Tackernadeln kann man mit einer Borte überkleben.
Es lohnt sich die Mehr-Ausgabe für einen Stoff mit Elastananteil, so reißt nichts aus, falls man doch etwas knapp gemessen bzw. genäht hat.

Die Schrankfronten kann man neu lackieren, zuvor leicht mit feinem Schleifpapier anrauhen, dann den Schleifstaub gut abwischen und überlackieren. Möglichst lösungsmittelfreie Farben nehmen (auf Wasserbasis), damit nicht noch jahrelang ein Lösungsmittel ausdunstet.
Neue Gardinen und Vorhänge, eventuell auch eine neue Lampe (kann man selbstmachen), schöne Textilien wie z.B. Tischsets, Küchenhandtücher, aber auch Decken und

Aus eigener Erfahrung noch ein Tipp: die Stauräume neigen, je älter der Wohnwagen wird, um so mehr zum Muffeln und damit auch das, was man darin unterbringt. Um den Wohnwagen tagsüber aufgeräumt zu haben, wird dann gerne das Bettzeug in dem Stauraum unter den Sitzbänken verstaut. Entweder man stellt in jeden noch so kleinen Stauraum einen Luftentfeuchter, den man auch regelmäßig wartet, oder man bringt das Bettzeug bzw. Textilien nicht in diesen Stauräumen unter. Sofern man einen Wohnwagen nicht dauerhaft nutzt, beheizt oder wenigstens lüftet (wer macht das schon?), sollte man während der Abwesenheit das Bettzeug nicht im Wohnwagen belassen, sonst schläft man beim nächsten Mal in feinstem Muff- und Modergeruch. Alternative wäre noch, die Textilien in Vakuumbeutel zu verpacken und zu lagern.


Hallo whirlwind,
vielen Dank für die wirklich hilfreichen Anregungen, damit kann man was anfangen. Am wichtigsten sind mir die Vorschläge, wie man am besten die Polster selbst beziehen kann. Die sind in meinem Wohnwagen sehr altmodisch und ich denke, wenn man die austauscht, sieht der Wohnwagen schon um Klassen besser aus! Werde mit evtl. nach dieser Campingsaison bereits an die Arbeit machen. Da ich ein Hobby " Landhaus" besitze, habe ich sehr viele Polster, leider auch zwei gebogene Eckelemente. Das könnte besonders schwierig werden. Mal sehen, wie ich klarkomme......
Liebe Grüße von der Opernfreundin


Neues Thema Umfrage


Ähnliche Themen

10 Antworten Mäuse im Wohnwagen 98 Antworten Camping ( Wohnwagen )! Wer campt von euch ??!! 6 Antworten muffiger geruch aus nassem Teppich im Wohnwagen 6 Antworten Kleiderbügel im Wohnwagen: Kleiderbügel befestigen 13 Antworten Wohnwagen contra Wohnmobil 4 Antworten wohnwagenfenster verschönern. 3 Antworten Wohnwagen riecht 1 Antwort Wohnwagen Bordbatterie Ladestandanzeige

Passende Tipps

Gegen Marder: Menschliche Haare unterm Auto

Gegen Marder: Menschliche Haare unterm Auto

8 11

Ammoniak gegen Stockflecken entfernen

1 1
Keine vereisten Scheiben mehr im Auto

Keine vereisten Scheiben mehr im Auto

5 8

Fixgewürze selbstgemacht

10 7
Souvlaki-Spieße

Souvlaki-Spieße

54 56

Zerkratztes Plexiglas, CDs, Wohnwagen- & Wohnmobil-Scheiben

15 8
Grafitti am Autoanhänger

Grafitti am Autoanhänger

0 5
Genialer Spülmittelspender

Genialer Spülmittelspender

12 15

Kostenloser Newsletter